Stärkere Batterie

Diskutiere Stärkere Batterie im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hi, ich möchte mir ne stärkere Batterie einbauen, damit ich meine Standheizung nutzen kann, mit der jetztigen Batterie habe ich nur Probleme....

  1. yearx

    yearx Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    erst Mazda3 1.6 BK jetzt Mazda3 2.2 BL 185 PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Corsa 1.2 Bj. 1994
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hi,

    ich möchte mir ne stärkere Batterie einbauen, damit ich meine Standheizung nutzen kann, mit der jetztigen Batterie habe ich nur Probleme. Nun meine Frage:

    Welche max. stärke kann ich ein bauen?
    und wie groß, also von den maßen kann sie max. sein?

    Ich habe einen 1,6 Benziner

    Ich bedanke mich bereits im Vorfeld für eure Hilfe.
     
  2. #2 real_Base, 22.12.2009
    real_Base

    real_Base Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    1
    Wie äußern sich die Probleme mit der Heizung? Batterie immer leer? Hier könntest du eine mit mehr Kapazität einbauen (mehr Ah). Es ist eigentlich egal, wie viel Ah auf der Batterie steht. Es dauert nur eben länger bis sie voll wird. Allerdings wirst du dann wieder irgendwann auf das gleiche Problem kommen, dass auch die Neue Batterie leer gehen wird, wenn sie durch die Heizung leer gesaugt wird (vor allem bei viel Kurzstrecke). Es dauert nur eben ein bisschen länger.
    Kann ja auch sein, dass deine jetzige Batterie an sich schon fertig ist. Dann würde ein Austausch schon was zeigen.
     
  3. #3 yggdrasill, 22.12.2009
    yggdrasill

    yggdrasill Stammgast

    Dabei seit:
    07.02.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BL) 2.2 MZR-CD 136KW / Bj:2009
    Zweitwagen:
    Mazda 3 (BK) Sport 2.0 110KW / Bj:2004
    Musst mal den Kasten genau ausmessen.
    Bei mir hat eine 72Ah Batterie von Varta grad so reingepasst.
    Mit etwas quetschen... :D

    Musst nur sehen das die originale höher baut als eine Standardbatterie.
    Ist wegen der Befestigung, entweder nimmst du auch wieder eine so hohe oder baust dir einen anderen Halter für die Batterie.
     
  4. #4 Freibeuter, 22.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2009
    Freibeuter

    Freibeuter Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo yearx

    Ich habe ebenfalls den 1.6 und eine verbaute Webasto Standheizung.
    Mir ist vor kurzem auch meine Batterie kaputt gegangen. (nach 3 Jahren)
    Bei mir war eine 50 Ah Mazda-Serienbatterie verbaut und das war auch das Problem.

    Diese muss zwangsläufig irgendwann kaputt gehen, da die Batterie bei extremer Kälte durch längere Laufzeiten der Standheizung (20-30 min) zu oft tief entladen wird. Dazu kommt das die Fahrzeit dann nicht lange genung war und bzw. oder zu viele Verbraucher zugeschaltet waren.

    Ein gute bekannte Bosch-Werkstatt rat mir zu einer 70Ah Batterie diese sei nicht zu groß und biete genug reserven.

    Ich habe zur Zeit eine "Varta Blue Dynamic 70 Ah Polanordnung 0" verbaut, diese passt gerade so rein.
    Kommt natürlich darauf an ob man elekt. Teile der Standheizung, wie bei mir im Batteriekasten verbaut hat. ( dann ist es schon ziemlich eng)

    Länge: 261 mm
    Breite: 175 mm
    Höhe: 175 mm

    Dies sind eigentlich Standartmaße für 70Ah Batterie bei "Bosch, Varta u.a.",
    das Problem ist nur das die alte Batterie in der Höhe bei ca 200mm liegt und die Batteriehalteklemme unterfüttert werden muss.

    Welchen Batteriehersteller du wählst ist in meinen Augen sowieso Glaubenssache.
     
  5. #5 Ray Ray, 23.12.2009
    Ray Ray

    Ray Ray Stammgast

    Dabei seit:
    22.02.2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Active 1,6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki Z1000
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ohne bisher i-welche Probleme gehabt zu haben,auch mit Standheizung und original Batterie,würde ich einfach mal so behaupten,das die originalbatterie nich viel taugt.
    Is ja nich mal ne wartungsfreie.
    Is vlt auch das Problem bei euch gewesen,vergessen nachm Füllstand zu schauen.
    Find sowas eh ein Unding,in nem neuen Auto sowas reinzuschrauben.
    Ich fahre nach benutzen der STandheizung meist so 15 min Autobahn nach Hause,also echt keine Probs.
    wer natürlich nur ein paar Minuten durch die Stadt düdelt,da kanns schon kritisch werden.

    Ansonsten wie die anderen schon sagten,ausmessen und gucken was reingeht,was falsch machen kann man da nich wirklich.
     
  6. yearx

    yearx Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    erst Mazda3 1.6 BK jetzt Mazda3 2.2 BL 185 PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Corsa 1.2 Bj. 1994
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Also fahrzeiten technisch dürfte es nicht das problem sein da ich etwa 25 - 30 Minuten bis zur Arbeit fahre und das zu 95% Landstraße. Dann werde ich mal schauen was möglich ist.
    Die Batterie ist dann immer leer, auch wenn das Auto mal länger steht, wg. Urlaub z.B. auch wieder leer. War mittlerweile bei zwei Händelern die meinten die sei in ordnung.

    Wobei ich mir jetzt überlegt habe eine stärkere Batterie zu kaufen und dann so einlade system anzuschließen, damit man es abundzu einfach aufladen kann, was haltet ihr von dieser idee?
     
  7. Ringo

    Ringo Stammgast

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323S 1,5 BJ98 (7118 208)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    History: Colt C50///Lancer CA0///Carisma DA1
    Batterien sind nicht innerhalb kürzester Zeit leer. Wurde schon mal der Rugestrom gemessen? Evtl. sind da irgendwelche Verbraucher auch ohne Zündung eingeschalten.
     
  8. #8 Scorpio990, 23.12.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.12.2009
    Scorpio990

    Scorpio990 Guest

    Das Problem bei den Bleiakkus liegt ja darin das wenn sie einmal Tiefenenladen sind Schaden nehmen.
    Dieser Schaden ist irreperabel.
    Die Auswirungen sind dann wie in deinem fall, die Batterie/Akku verliert an Leistung.
    Und wenn das dann sogar öfters passiert ist die Batterie/Akku irgendwann völlig im Eimer und nichts geht mehr.

    Ich würde mir ganz einfach eine neue gute Batterie kaufen und wenn ich weis ich bin jetzt über längere zeit weg z.b urlaub oder was weis der Geier) hängst du die verbaute Batterie an ein Ladegerät. Da gibt es ja zig modelle die man sogar fest ins Auto einbauen kann wo dann nur der Stecker in die Steckdose muss.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Starterbatterie#Standschaden_und_Tiefentladung
     
  9. #9 yearx, 23.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.2009
    yearx

    yearx Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    erst Mazda3 1.6 BK jetzt Mazda3 2.2 BL 185 PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Corsa 1.2 Bj. 1994
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Der Händler meinte da hängt zuviel dran. wobei ich eigentlich nur eine Standheizung und eine Freisprecheinrichtugn nachrüsten lassen habe.
     
  10. #10 Scorpio990, 23.12.2009
    Scorpio990

    Scorpio990 Guest

    Das ist eigentlich unwarscheinlich das zu viel dran hängt.

    Die Batterie entläd sich ja bei dir wenn der Wagen steht.

    Und du sagtest ja wenn er länger steht zum beispiel im Urlaub.

    Es kann natürlich auch sein das in deinem Wagen etwas nicht abgeschaltet wird was im normalfall mit der Zündung ausgehen sollte.

    Das kannst du Messen indem du den Ruhestrom misst.

    Also ein Strommessgerät ausleihen oder beschaffen wie auch immer und die Amperestärke bei ausgeschaltetem Motor messen.

    Wenn du dich damit nicht auskennst dann lass es von jemand kundigen ausführen.
     
  11. yearx

    yearx Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    erst Mazda3 1.6 BK jetzt Mazda3 2.2 BL 185 PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Corsa 1.2 Bj. 1994
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @ Scorpi

    Zu diesen Ladengeräten: Ich überlege mir gerade eins von CTEK einzubauen. Meinst du so etwas?

    Die im Autohaus haben was gemessen und meinten irgendwas mit 15 hängt dran und 10 darf es max. sein. Was die damit meinten weiß ich nicht, denn ich habe das Fahrzeug nicht übernommen und auch keinen Kontakt mit denen gehabt. Da ich Örtlich zudem Zeitpunkt nicht da war. Die das Auto übernommen haben meinten sie wissen es auch nicht. Mein eigentlicher Händler aus Berlin, (bin der Zeit beruflich in BW) meinte totaler schwachsinn. Das ist alles okay.
     
  12. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.110
    Zustimmungen:
    47
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black

    lieber schau ich einmal im Jahr nach dem Säurestand und korrigiere den gegebenen falls, als mir ne "Wartungsfreie" einzubauen.
    Die verlieren auch Flüssigkeit aber ich bekomme keine wieder rein und hau sie weg.
     
  13. Ringo

    Ringo Stammgast

    Dabei seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323S 1,5 BJ98 (7118 208)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    History: Colt C50///Lancer CA0///Carisma DA1
    Und auch mal mit einem Säureheber die Säuredichte messen. Da kann man schön sehen, ob die einzelnen Zellen in Ordnung sind.
     
  14. #14 RaiKeY_M3, 24.12.2009
    RaiKeY_M3

    RaiKeY_M3 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.11.2008
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Ford Mondeo 2.2 TDCi Black Magic [ab. 27.12.]
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    14.11.2008 - 27.12.2010 Mazda 3 2.0 [Active Plus]
    ...hatte vor dem M3, immer die wartungsfreien Bosch Silver³ (heißen jetzt anders, aber auch schon mit Kontrollanzeige) im Auto...nie Probleme (Kontrollanzeige immer auf grün) und ich würde meine linke Hand für ins Feuer halten..das die jetztig verbaute Batterie schneller ihren Dienst einstellt als eine von Bosch... ;)
     
  15. #15 Freibeuter, 24.12.2009
    Freibeuter

    Freibeuter Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    @ yearx

    Das deine Batterie sich im Urlaub entladen hat wundert mich überhaupt nicht.
    Wie schon beschrieben ist das Problem das sie wahrscheinlich durch das zu ofte Tiefentladen kaputt gegangen ist.

    Bei mir konnte ich genau das selbe beobachten, Batterie an eine gutes Ladegerät angeklemmt, bis 100 % aufgeladen, eingebaut und ab zum Händler, dieser dann mit seinem Messgerät ran und siehe da nur 70 % obwohl ich direkt hingefahren bin! (ohne Verbraucher)
    (Batterie war einfach kaputt und hätte bei mir auch keine lange Standzeit überstanden)

    Habe ich dann das Fahrzeug ein Wochenende stehen gelassen und nur 15 min die Heizung angehabt sprang das Auto gerade so an, wobei sich das ganze System resetet hatte und alle Einstellungen wie Fensterheber Radio Uhrzeit weg waren.

    Besorge dir einfach ne größere wartungsfreie Batterie und dann sollte das ganze erledigt sein. Ein zusätliches Onboard Ladegerät solltest du eigentlich nicht brauchen. Nach deinem Fahrprofil ist die Aufladezeit vollkommen ausreichend.
     
  16. #16 Freibeuter, 24.12.2009
    Freibeuter

    Freibeuter Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.12.2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    wurde mir auch empfohlen, die neueren Bosch Akkus sollen garnicht so schlecht sein......
     
  17. #17 Scorpio990, 24.12.2009
    Scorpio990

    Scorpio990 Guest

    @ yearx

    also welches Ladegerät du verwendest ist deine sache.
    Es sollte schon etwas hochwertiges sein und vor allem die option der erhaltungsladung aufweisen.
    So kannst du die Batterie ständig laden ohne das sie zerstört wird.
    Welcher Hersteller und Typ ist eine frage des Geldes und Ladeoption

    Aber als erstes würde ich mir eine neue Batterie kaufen.
    Am besten eine nummer größer wenn sie sich verbauen läst.

    Ob jetzt unbedingt von Bosch oder ein anderer Hersteller bleibt dir überlassen ist auch eine frage des Geldes.

    Vergiss nicht die alte Batterie zum Verkäufer der neuen Batterie mitzunehmen weil sonst zahlst du Pfand auf die neue Batterie so bekommst du die alte gleich entsorgt und bezahlst nur den Kaufpreis der neuen.

    Die neue baust du ins Auto und fährst am besten ein paar kilometer damit sich die Batterie gleich vollständig aufläd(die sind zwar geladen aber nicht immer ganz voll weil ja eben eine Selbstentladung stattfindet, und die Händler die Teile im Regal stehen haben)
    Achte drauf das es eine neue Batterie ist (Baujahr beachten)

    Und ansonsten achte drauf das die Batterie immer schön geladen ist (Spannung einer geladenen 12 Volt Batterie im leerlauf (Motor aus und keine Verbraucher angeschaltet) sollte so um die 13-14 Volt haben) und wie ich schon gesagt habe wenn du über längere zeit weg fährst dann häng eventuell ein ladegerät dran.
     
  18. um-50

    um-50 Guest

    Sorry Jungs,eine blöde Zwischenfrage:Wenn ich die Batterie an das Ladegerät hänge müssen da die Batterieklemmen weg sein oder kann ich die Batterie auch laden wenn die Batterie an den Polklemmen hängt also praktisch eingebaut ist??Mir ist das zuviel Action jedesmal das Radio neu zu programmieren.ich habe über nacht meine batterie eingebaut geladen und es hat funktioniert nur was mich stutzig machte war dass am Ladegerät die Nadel auf der linken Seite war und eigentlich leer angezeigt hat,aber der Premacy lies sich ohne Probleme starten und ist sofort angesprungen. Einhell-Ladegerät
     
  19. #19 Scorpio990, 24.12.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.12.2009
    Scorpio990

    Scorpio990 Guest

    es gibt durchaus ladegeräte die du verwenden kannst wenn die batterie sich noch im angeschlossenen zustand im auto befindet.
    da musst du dich aber selbst einmal schlau machen welche geräte das sind.

    Aber ich würde es an deiner stelle nur dann so verwenden wenn du dir wirklich sicher bist das das ladegerät auch dafür geeignet ist.

    Ein stink normales ladegerät ohne schnick schnack funktioniert weil diese geräte keine refresh funktion haben die liefern nur die spannung zum laden der rest läuft automatisch.
    Je leerer die batterie desto mehr strom zieht die zeiger schlägt aus.
    je voller sie wird desto weniger strom zieht sie zeiger geht langsam zurück.
    Nachteil dieser geräte man kann die batterie auch zerstören wenn man zum beispiel eine zu kleine batterie dran hängt.(steht auch dem ladegerät drauf wieviel Ah die batterie haben sollte)
    Bzw mann kann eine batterie auch überladen und somit zerstören.

    Dann gibt es noch Ladegeräte die haben elektronik drin die erkennen wann die batterie voll ist und schalten dann auf erhaltungsladung um und laden die batterie ganz geringfügig weiter um die selbstenladung auszugleichen.

    und diese geräte haben manchmal auch eine refresh bzw zellenaufrischung dingen (jeder hersteller nennt es anders)
    Diese option liefert einen stromstoß in kurzenabständen um eventuell kristalisierte zellen wieder fitt zu machen.
    in wie weit das ganze dann gut für die empfindliche bordelektronik weis ich nicht und darüber werde ich keine Aussage machen.

    Fakt ist ja eine gut erhaltene batterie die gut geladen wird und keine tiefenentladungen erfahren musste braucht kein ladegerät die halten gut und gerne mal 2-3 wochen aus ohne geladen zu werden.Eventuell sogar länger je nach größe und Alter

    p.s

    @um-50

    in deinem fall kann es durchaus sein das über nacht die batterie nicht voll war weil rechnen wir mal.

    das ladegerät das du hier angezeigt hast hat eine leistung von 5 amp.
    also 12 volt mal 5 A = 60 watt.

    das heisst das ladegerät liefert die eine leistung von 60 watt in der stunde bei voller belastung.
    deine batterie hat keine ahnung rechnen wir mal mit 70 ah
    also irgendwas mit 900 watt leistung.
    900 / 60 ergibt ungefähr 15 stunden.
    also braucht die batterie ca. 15 stunden bis sie von ganz leer bis ganz voll ist.
    da das aber alles idelrechnungen sind und keine realen werde.
    Abziehen musst du den innenwiederstand dann wird die batt nicht mit voller leistung geladen und nimmt auch weiter ab je voller sie wird und so weiter braucht sie unter umständen sogar länger.


    HINWEIS....

    Ich weiss durch aus das man so nicht die leistung einer batterie geschweige den die ladezeiten errechnet das diente jetzt nur zu veranschaulichung.
    Nicht das jetzt hier wieder alle auf mich eintreten.
     
  20. um-50

    um-50 Guest

    Super erklärt das hat mir geholfen!!DANKE! [​IMG]
     
Thema: Stärkere Batterie
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 3 batterie ah

    ,
  2. Batterie bei Mazda CX 701 bauen

    ,
  3. Autobatterie mazda 3 originalgröße

    ,
  4. mazda 3 batterie größe,
  5. mazda 3 batterie wie viel ah,
  6. mazda 3 bl batterie,
  7. größere batterie bei standheizung,
  8. mazda 3 bk akkumulátor ,
  9. mazda 3 bl mps batterie ,
  10. Mazda 3 bm q85,
  11. mazda 3 bn batteriespannung,
  12. Mazda 6 Ersatzbatterie q 85,
  13. welche Maße hat eine Autobatterie für Mazda 3 BL Baujahr 12/12,
  14. mazda 3 bk cd starterbatterie wieviel ampere,
  15. mazda 3 1.6 batterie,
  16. Mazda 3 Batterie,
  17. kann man eine 100 ah Batterie ineinen mazda 5 bauen,
  18. mazda 3 Autobatterie Warum 2,
  19. mazda 3 bk batterie,
  20. wie viel ah autobatterie bei einer Standheizung,
  21. mazda premacy stärkere starter batterie,
  22. mazda 3 autobatterie wieviel ah,
  23. wieviel ah hat akku von mazda 3 2008 baujahr,
  24. welche batterie passt wieviel ah für mazda 3 bl mit start-stop ,
  25. stärkere Batterie mazda mx5nc1
Die Seite wird geladen...

Stärkere Batterie - Ähnliche Themen

  1. starke Schwankungen der Drehzahl im Leerlauf

    starke Schwankungen der Drehzahl im Leerlauf: Hallo erstmal. Ich habe seit kurzer Zeit ganz schön viel Stress mit meinem Auto. Hierbei handelt es sich um ein 323f (Bj) mit dem 1.6 Motor und...
  2. Mazda6 (GG/GY) Starker Ölverlust auf Beifahrerseite

    Starker Ölverlust auf Beifahrerseite: Fahre einen Mazda 6 Sport 136 PS Bj 2003 Seit einiger Zeit habe ich einen starken ölverlust dieser macht sich bemerkbar durch Öllachen unterm...
  3. Starker Ölverlust

    Starker Ölverlust: Hallo zusammen ich habe seit kurzem einen mazda 5 2.0 CD und vorne rechts Ölverlust Simmering Nockenwelle und Kurbelwelle wurden bereits erneuert...
  4. Mazda3 (BM) Starkes Wummern beim starken Bremsen ab ca. 160km/h

    Starkes Wummern beim starken Bremsen ab ca. 160km/h: Hallo 3er Gemeinde, habe mal wieder Probleme mit meinem BM 2.2D Wenn ich auf der Autobahn bei hohen Geschwindigkeiten kräftig in die Eisen gehe,...
  5. Knacken bei starker Bremsung

    Knacken bei starker Bremsung: Hallo zusammen Musste vor ca. nem Monat zieml. stark abbremsen und da hats vorne ein Krachen gegeben, richtig dumpf, kann das von den vorher...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden