[SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren

Diskutiere [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren im Allgemeine KFZ-Technik Forum im Bereich Technik und Tuning; Bin jetzt mit meim M3 bei Durchschnittsverbrauch von 5,7l angelangt ^^ Geschalten wird meistens bei ca 1500-1700 Umdrehungen. Bin mit dieser...
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #41
BloodCage

BloodCage

Mazda-Forum User
Dabei seit
25.10.2011
Beiträge
346
Zustimmungen
1
Ort
Amberg
Auto
Mazda 6 GL 2.0
KFZ-Kennzeichen
Bin jetzt mit meim M3 bei Durchschnittsverbrauch von 5,7l angelangt ^^
Geschalten wird meistens bei ca 1500-1700 Umdrehungen.
Bin mit dieser Schaltweise bis jetzt eig immer gut gefahren
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #42
the_force

the_force

Neuling
Dabei seit
30.10.2012
Beiträge
56
Zustimmungen
3
Auto
Mazda 2 DY 2006
Wenn man versucht, mit Standgas zu beschleunigen, erreicht man nur, dass die Elektronik Gas gibt.

Ist das so? Mir ist aufgefallen, dass die Drehzahl dabei von 900 auf ca. 750 runtergeht. Von "Gas geben" kann ich da nicht viel erkennen. Ich dachte immer, der hätte einfach "zuviel Motor, um ruhig stehenzubleiben"?!? :-)
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #43

totto214

Mazda-Forum User
Dabei seit
11.04.2010
Beiträge
866
Zustimmungen
1
Ort
Rheinland
Auto
Audi A6 Avant TDI 170PS, M2 2008 rot 75PS Benz
Natürlich regelt die Elektronik den Leerlauf, weil der sonst total unruhig wäre.
Aber Beschleunigung mit Standgas ist ohnehin sinnlos, weil der Motor dabei zwar pro Zeit scheinbar wenig verbraucht,
aber auch fast keine Leistung abgeben kann. Der Wirkungsgrad im Leerlauf auch ist auch sehr schlecht, es sei denn,
man braucht fast keine Leistung (z.B. beim Dahinrollen).
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #44
the_force

the_force

Neuling
Dabei seit
30.10.2012
Beiträge
56
Zustimmungen
3
Auto
Mazda 2 DY 2006
z.B. beim Dahinrollen

...was ungefähr 90% meines Einsatzszenarios entspricht. Ich wohne zwar nicht "in der Stadt", aber ich fahre regelmäßig "in einer herum" :-)

Ich habe mich gestern mal selber beobachtet. Ich persönlich neige dazu, im hohen Gang mit 80% durchgetretenem Gaspedal zu beschleunigen. Keine Ahnung, wo, wie und warum ich mir das angewöhnt habe.
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #45

totto214

Mazda-Forum User
Dabei seit
11.04.2010
Beiträge
866
Zustimmungen
1
Ort
Rheinland
Auto
Audi A6 Avant TDI 170PS, M2 2008 rot 75PS Benz
80% Gas sind m.E. kein Problem, solange Du Dich (bei einem Diesel) oberhalb von ca. 1700 U/min bewegst.
Ich beschleunige auch häufig ähnlich flott. Beim Diesel ist das Schöne, dass man trotzdem sehr sparsam
fahren kann, solange man vom Vollgas weg bleibt und intelligent fährt (s.o.).
Unter 1700 U/min wären 80% schon ein bisschen Motor-Quälen, denke ich.
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #46

Stokesya

Einsteiger
Dabei seit
18.11.2012
Beiträge
47
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 6/sp/cd120/active
Ich schalte bei etwa 2000 U/min, wenn es bergauf geht bei zwischen 2500 und 3000 U/min, kommt dann natürlich auf die Steigung drauf an, aber ob das dann noch spritsparendes Fahren ist, ist fraglich?! Ich vermeide es auch, unnötig zu bremsen..das versuch ich, mit der Motorbremse zu regeln...wenn ich einige Meter vorher die Ortstafel oder die Geschwindigkeitsbegrenzung sehe, schalte ich rechtzeitig runter oder wenn ich merke, das eine sarke Kurve auf mich zukommt.
Bei meinem Dad war das letztens lustig^^ der war mit seinem CX-7 beim Service und dort haben sie ihm dann die Bremsscheiben austauschen müssen, weil sie rostig waren, weil er sie so wenig benützt^^
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #47

totto214

Mazda-Forum User
Dabei seit
11.04.2010
Beiträge
866
Zustimmungen
1
Ort
Rheinland
Auto
Audi A6 Avant TDI 170PS, M2 2008 rot 75PS Benz
Naja - zunächst erstmal spart man ja nichts, wenn man statt normaler Bremse mit dem Motor bremst.
Das bringt nur nach dem Kaltstart eine Spritersparnis.

Danach kann man an Kurven viel Sparen, indem man wesentlich früher vom Gas geht und (ggfs. sogar
im hohen Gang) rollen lässt und dann so schnell wie vernünftig möglich um die Kurve zu rollen, damit
man möglichst viel Schwung für danach mitnimmt. Dann musst man nämlich nach der Kurve weniger
Gas geben.
Flott um die Kurven fahren bringt so Fahrspaß und spart gleichzeitig Sprit !
Nur die Reifen sind halt schneller runter :D
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #48
Anubis

Anubis

Stammgast
Dabei seit
30.09.2007
Beiträge
1.059
Zustimmungen
0
Ort
Sachsen-Anhalt, Bitterfeld
Auto
Mazda 3 (BK) Sport TOP 2.0 MZR (EZ:2006)
KFZ-Kennzeichen
Naja - zunächst erstmal spart man ja nichts, wenn man statt normaler Bremse mit dem Motor bremst.
Das bringt nur nach dem Kaltstart eine Spritersparnis.

Man spart immer mit der Motorbremse, es sei denn, man hat einen Diesel der gerade regeneriert!
Zu beobachten am Bordcomputer- Momentanverbrauch geht nach wenigen Sekunden auf 0,0!
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #49
spaßcal

spaßcal

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
20.08.2010
Beiträge
3.612
Zustimmungen
35
Ort
Xanten
Auto
Mazda6 GY1 EZ 05.2007 2.3 Prins VSi Gasanlage
Naja - zunächst erstmal spart man ja nichts, wenn man statt normaler Bremse mit dem Motor bremst.
Das bringt nur nach dem Kaltstart eine Spritersparnis.

Der jemand der dir das erzählt hat, soll mir das bitte mal zeigen. Wenn man von Gaspedal geht, geht der Motor quasi in die Schubabschaltung bis ca 1500 oder 1000 rpm runter. also wird vor dem Drehzalbereich auch nichts in den Brennraum eingespritzt.
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #50

Stokesya

Einsteiger
Dabei seit
18.11.2012
Beiträge
47
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 6/sp/cd120/active
Eine Frage, auch wenn sie sich vll naiv anhört, aber ich bin mir da nicht sicher: Ist das für den Motor schädlich, wenn ich zB bei 50 km/h (auf ebener Straße) mit dem 5. Gang fahre und es etwa 1000 U/m anzeigt oder fahr ich da sogar spritsparend? Bzw. ist es allgemein schädlich wenn ich mit 1000 U/m fahre?
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #51
spaßcal

spaßcal

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
20.08.2010
Beiträge
3.612
Zustimmungen
35
Ort
Xanten
Auto
Mazda6 GY1 EZ 05.2007 2.3 Prins VSi Gasanlage
Auf dauer ist es nicht unbedingt gut, der Motor freut sich sicher auch wenn er mal was zu tun hat. Wenn du ihn im 5ten gang durch die Stadt bewegst braucht er sicher nicht viel, aber wie gesagt tut es dem Motor auf dauer nicht unbedingt so gut.
Ich Persönlich beweg meinem meist im 3 oder 4 gang in der stadt.
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #52

totto214

Mazda-Forum User
Dabei seit
11.04.2010
Beiträge
866
Zustimmungen
1
Ort
Rheinland
Auto
Audi A6 Avant TDI 170PS, M2 2008 rot 75PS Benz
1000 U/min sind sicher schon sehr niedrig. Aber grundsätzlich schadet allein die niedrige Drehzahl dem Motor noch nicht.
NUR, wenn Du dabei viel Gas gibst. Solange er mit minimalem Gas oder gar ohne Gas dahinrollt, ist es sehr sparsam und für den Motor auch keinerlei Problem.

Also - niedrige bis niedrigste Drehzahlen - JA, aber keinesfalls bergauf oder beim Beschleunigen!
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #53

totto214

Mazda-Forum User
Dabei seit
11.04.2010
Beiträge
866
Zustimmungen
1
Ort
Rheinland
Auto
Audi A6 Avant TDI 170PS, M2 2008 rot 75PS Benz
Man spart immer mit der Motorbremse, es sei denn, man hat einen Diesel der gerade regeneriert!
Zu beobachten am Bordcomputer- Momentanverbrauch geht nach wenigen Sekunden auf 0,0!

Du meinst die Schubabschaltung. Die spart natürlich den im Leerlauf ansonsten eingespritzten Sprit (ca. 0.5-1L/h).
Aber was ich meinte, war die Benutzung des Motors als Motorbremse (=niedriger Gang und hohe Drehzahl). DAS spart nicht, sondern vernichtet den Schwung genauso wie die normale Bremse.

Es sei denn, der Motor ist noch ganz kalt und kommt dank Motorbremse quasi kostenlos schneller auf Temperatur. Aber dieser Effekt ist begrenzt und nur in den ersten Minuten relevant.
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #54
Anubis

Anubis

Stammgast
Dabei seit
30.09.2007
Beiträge
1.059
Zustimmungen
0
Ort
Sachsen-Anhalt, Bitterfeld
Auto
Mazda 3 (BK) Sport TOP 2.0 MZR (EZ:2006)
KFZ-Kennzeichen
Die Schubabschaltung sollte da aber genauso funktionieren, egal ob die Drehzahl nun hoch ist oder nicht.
Es wird ja zum Abbremsen über den Motor kein Kraftstoff benötigt.
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #55
spaßcal

spaßcal

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
20.08.2010
Beiträge
3.612
Zustimmungen
35
Ort
Xanten
Auto
Mazda6 GY1 EZ 05.2007 2.3 Prins VSi Gasanlage
Genau so isses
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #56

totto214

Mazda-Forum User
Dabei seit
11.04.2010
Beiträge
866
Zustimmungen
1
Ort
Rheinland
Auto
Audi A6 Avant TDI 170PS, M2 2008 rot 75PS Benz
Die Schubabschaltung sollte da aber genauso funktionieren, egal ob die Drehzahl nun hoch ist oder nicht.
Es wird ja zum Abbremsen über den Motor kein Kraftstoff benötigt.

Ja sicher funktioniert sie. Nur spart man dadurch nicht besonders viel Sprit, verliert aber bei zu niedrigem Gang (!) unnötig viel Schwung, den man sich später durch stärkeres Gasgeben wiederholen muss. Und DANN ist es ein Verlustgeschäft.

Deshalb sollte man zum Spritsparen mit Schubabschaltung im höchstmöglichen Gang sein. Dann verbraucht der Motor kein Sprit UND man verliert kaum Schwung. Ausnahme: Motorbremse bei nicht-vermeidbarem Bremsen nach dem Kaltstart zum Aufwärmen des Motors.

Und somit passt immer noch der Spruch: Wer bremst verliert.
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #57
AmiVanFan

AmiVanFan

Mazda-Forum User
Dabei seit
20.04.2012
Beiträge
734
Zustimmungen
1
Auto
CX-5 Sportsline 2.2L D, 129kW, 6G-AG, Navi
Und darum ist es das Schöne an der Automatik, das man den passenden Gang nicht selber suchen muss und die Schubabschaltung funktioniert trotzdem hervorragend, ohne dass das Getriebe den Motor bremst...

Es sei denn, der Motor ist noch ganz kalt und kommt dank Motorbremse quasi kostenlos schneller auf Temperatur. Aber dieser Effekt ist begrenzt und nur in den ersten Minuten relevant.

Ich meine, den Unfug hätten wir schon im CX-5-Bereich besprochen. Hast Du denn inzwischen den Fehler im Rechenansatz gefunden (Temperaturerhöhung um 15 Grad :shock:). Bei meinem Diesel ist nach spätestens 2km / 2-3min die Betriebstemperatur erreicht. Aber ich sehe, mittlerweile siehst Du auch schon ein, das dieser Effekt begrenzt ist.

(Für alle anderen: es ging in der Diskussion ab diesem Post darum, dass man mit einer Automatik nicht so schnell die Motorbetriebstemperatur erreichen könnte, da man die Motorbremse nicht so nutzen könne wie beim Schalter. Viel Spaß beim Lesen)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #58
D a r K

D a r K

Stammgast
Dabei seit
05.10.2011
Beiträge
1.544
Zustimmungen
0
Ort
München
Auto
ehem. Mazda3 2.0 MZR Kintaro
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Ford S-Max Titanium S
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Nen Diesel nach 2-3min auf Betriebstemperatur?! :?
Da is das Kühlwasser auf Betriebstemperatur, ja...das zeigen dir auch die Instrumente an, aber ansonsten ist da gar nix auf Temperatur. Nicht mal der Sitz^^

Wenn ich denke, was das immer mit unseren Flottenfahrzeugen von VW (Diesel) für ein Drama ist wenn wir zum TÜV/ASU müssen.
"Fahren sie aber vorher mal einige Kilometer hochtourig, sonst kriegen wir den Motor nie auf Temperatur". Und dann vor Ort, dreht der TÜV'ler erst mal fleißig im Stand am Gas für 5min damit diese Heizöltrecker mal ein wenig Hitze produzieren....grausam.
Heizöl gehört in den Keller und nicht ins Auto :-P
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #59
AmiVanFan

AmiVanFan

Mazda-Forum User
Dabei seit
20.04.2012
Beiträge
734
Zustimmungen
1
Auto
CX-5 Sportsline 2.2L D, 129kW, 6G-AG, Navi
Ja, hast natürlich Recht, ich meinte die Kühlwassertemperatur. Aber durch den Einsatz der Motorbremse 15 Grad gewinnen zu wollen, halte ich für äußerst, ich sage mal "optimistisch". Vielleicht im Falle, dass die kinetische Energie schlagartig (t gegen 0) bei der Reduzierung von 50 auf 0 km/h reduziert werden könnte, aber das hat ja nun nix mehr mit "Motorbremse" zu tun.
 
  • [SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren Beitrag #60
Sebastian S.

Sebastian S.

Stammgast
Dabei seit
26.06.2012
Beiträge
1.300
Zustimmungen
5
Ort
Ludwigsburg
Auto
Mazda MX5 ND 2.0 SL SP
KFZ-Kennzeichen
Alle Dieselfahrer mit Vorheizer (ist Standard!) können sich kostengünstig den Zuheizer zu einer Standheizung aufrüsten lassen. Spart viel Sprit und schont den Motor.

Genauso funktionierts beim Benziner, allerdings ist das einbauen einer Standheizung teuer.
 
Thema:

[SPRITSPAR-THREAD] Spritsparendes Fahren und Anfahren

Sucheingaben

diesel im winter spritparend anfahren

,

spritsparendes fahren mazda automatik

,

Mazda mpv automatik bergfahrt

Oben