Spritpreise - Druck auf die Multis

Diskutiere Spritpreise - Druck auf die Multis im Off Topic Forum im Bereich Public Section; Hallo, dies hier habe ich per Mail von einer Bekannten erhalten: BITTE LESEN UND FLÄCHENBRANDMÄßIG WEITERLEITEN!!!!! Kontrolle der...

  1. Gintl

    Gintl Stammgast

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2.0 Sport & Autogas Prins VSI
    Hallo,
    dies hier habe ich per Mail von einer Bekannten erhalten:


    BITTE LESEN UND FLÄCHENBRANDMÄßIG WEITERLEITEN!!!!!

    Kontrolle der Benzinpreise.

    Wie es angedeutet wird, werden die Benzinpreise bis zum Sommer ein absolutes
    Rekordhoch erreichen - lt. Experten etwa 139.9 Cent für einen Liter Normalbenzin oder mehr.

    Ihr wollt, dass die Benzinpreise sinken? Das bedarf einer intelligenten und vor allem einer schlagkräftigen GEMEINSAMEN Aktion.

    Phillip Hollsworth hatte die folgende Idee, welche VIEL MEHR SINN MACHT, als Vorschläge, wie das man an einem bestimmten Tag nicht tanken soll (wie schon mehrfach vorgeschlagen wurde).

    Die Ölfirmen lachen darüber, weil sie genau wissen, dass wir uns nicht endlos selber "wehtun", indem wir kein Benzin kaufen. Irgendwann müssen wir wieder nachtanken. Diese Idee ist mehr eine Unbequemlichkeit für uns, als dass sie den Mineralölfirmen schadet.

    Aber diese neue Idee kann wirklich helfen den Benzinpreis zu senken -
    deshalb BITTE LESEN UND KONSEQUENT MITMACHEN!!!

    Wir müssen den Mineralölfirmen zeigen, dass wir - die Kunden - die Macht haben, und nicht umgekehrt. Mit ständig steigenden Benzinpreisen müssen wir, die Kunden, anfangen zu handeln.

    Die einzige Möglichkeit, die Benzinpreise nach unten zu ZWINGEN ist indem wir einzelnen Gesellschaften finanziell schaden und DEREN Kraftstoffe nicht weiterhin kaufen.

    Das hat massiven Einfluss auf die gesamten Kraftstoffpreise und wird einen Preiskrieg erzwingen.

    Hier ist die Lösung:

    Für den Rest des Jahres KONSEQUENT KEIN BENZIN MEHR BEI DEN BEIDEN GRÖSSTEN ANBIETERN KAUFEN (SHELL UND ARAL)!!!!!
    WENN SIE KEIN BENZIN MEHR ABSETZEN, SEHEN SIE SICH GEZWUNGEN, DIE PREISE ZU SENKEN UM DIE KUNDEN WIEDER ANZULOCKEN.


    Wenn die beiden "Großen" die Preise senken, werden die anderen Firmen folgen. Sollten sie dann die Preise doch wieder erhöhen, geht das Spiel von vorne los... ;-) ;o) >:-}

    Um mit diesem System erfolgreich zu sein, müssen möglichst viele Leute davon wissen. Also schickt diese Mail an alle, die ihr kennt. Wenn jeder Empfänger diese Nachricht auch wieder ähnlich verbreitet, wird hieraus ein FLÄCHENBRAND und in kürzester Zeit werden mehrere Millionen Verbraucher erreicht.

    Wenn wir ENDLICH ALLE zusammenhalten (siehe Frankreich und Kanada!!!) werden wir es erreichen - und nur dann! Wir, die ausgesaugten Kunden, haben die Macht und nicht umgekehrt!!!!!


    BITTE ALLE MITMACHEN BIS DIE ABZOCKER IHRE PREISE SENKEN UND AUCH UNTEN HALTEN.
    DIESES SYSTEM HAT SCHON IN ANDEREN LÄNDERN FUNKTIONIERT (z.B. KANADA wo dadurch der Preis um 12 Cent pro Liter nach unten gezwungen wurde).

    INSBESONDERE IN DER ZEIT DER ANSTEHENDEN FEIERTAGE UND SOMMERFERIEN KÖNNEN WIR VIEL ERREICHEN. DIE FIRMEN "LIEBEN" SOLCHE EREIGNISSE.

    ALSO: AUF DIE PLÄTZE, FERTIG, LOS!
     
  2. #2 Mazda4ever, 27.07.2006
    Mazda4ever

    Mazda4ever Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Premacy CP 1.9, 100 PS, Bj. 2004
    Mazda4ever hatte schon vor vielen Jahren diese Idee:p
    Ich tanke schon seit Jahren nur noch bei "Freien".
    Es wurde vor Jahren schon propagiert das man so handeln soll. Was hats gebracht? Nix!!
    Der Mensch (Kunde) ist halt ein Gewohnheitstier. Ist der Sprit 1-2 Cent gefallen denkt er, er hätte sein Ziel erreicht und tankt wieder "Marken" Benzin.
    Das wissen auch die Multis und sitzen es aus.
    Das ich die beiden Wörter in " " gepackt habe, ist mit absicht geschehen.
    Bis auf ein paar Farbpigmente und obskurer Additive ist das nämlich die gleiche Plörre!
     
  3. #3 Jörg de Börg, 27.07.2006
    Jörg de Börg

    Jörg de Börg Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 BJ 1.5i 16V
    KFZ-Kennzeichen:
    Also ich tanke seither nicht bei shell oder aral! nur im absoluten notfall und dann für nen 5'er! ich würde auch gerne die privaten betreiber unterstützen, aber deren preise sind mir meist dann doch ein wenig zu hoch ;-)

    Ich denke leute die immernoch denken mit aral oder dergleichen weiterzukommen kann man schlecht überzeugen :(
     
  4. Jimbo

    Jimbo Stammgast

    Dabei seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F BA 1.5
    KFZ-Kennzeichen:
    Also damit wirste auch nich viel erreichen, weil die "Multis" immer noch genug einnehmen würden. Wenn ich mal bedenke, dass allein meine Firma (also da wo ich arbeite ;) ) und die von meinem Vater Tankkarten von Aral bzw. Shell benutzen. Allein von Firmenkunden nehmen die mit Sicherheit einen großen Teil ein.
    Ich persönlich Tanke bei einer mehr oder weniger großen Tanke, die aber hier in der gegend immer mit die niedrigsten Preise anbietet, und sei es nur ein einziger Cent.
     
  5. #5 wirthensohn, 27.07.2006
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
    Zweitwagen:
    Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
    Ich weiß nicht, wieso diese blöden Texte immer noch im Netz und vor allem per Mail verbreitet werden. Das ist schlicht unterstes Stammtischniveau. Nicht persönlich nehmen, Gintl. Aber da könnt ich mich echt immer wieder tierisch aufregen... *grrrrr*

    Mensch Leute, selbst wenn Aral und Co. einfach mal als spektakuläre Werbeaktion einen Tag lang komplett auf die eigenen Einnahmen verzichten würden und den Liter Benzin oder Diesel zum reinen Selbstkostenpreis quasi verschenken würden, hätte das praktisch keine Auswirkung für uns als Verbraucher! Der Liter Super würde dann statt derzeit 1,40 Euro dann halt 1,35 Euro kosten. Na toll.

    Da es scheinbar kaum einer zur Kenntnis nehmen will: wenn ich hier jetzt und heute bei der Aral um die Ecke einen Liter Super für 1,40 Euro in meinen Tank kippe, dann gehen davon genau 4,1 Cent an Aral. Das sind offizielle Zahlen, die Aral sogar öffentlich auf ihrer Website kund tut.

    Von diesen 4,1 Cent pro Liter bleiben 3 Cent beim Inhaber der Tankstelle, was heutzutage nicht mal mehr zur Deckung der laufenden Kosten für die Tankstelle reicht. Deshalb hat inzwischen jede Tankstelle einen Shop - nur daran können die Betreiber noch etwas verdienen. Bleiben also genau 1,1 Cent pro Liter bei Aral hängen. Andere Mineralölkonzerne nehmen auch knapp unter 1 Cent pro Liter.

    Mit solchen Aktionen, wie nicht mehr hier oder dort tanken, nur noch im Ausland tanken oder eben zum Boykott aufrufen, schadet man mitnichten den großen Mineralölkonzernen, sondern nur denen, die für die Misere am Wenigsten können und ohnehin schon extrem gebeutelt sind: die Tankstelleninhaber bzw. -pächter!

    Gruß,
    Christian
     
  6. #6 626ditdMYBABE, 27.07.2006
    626ditdMYBABE

    626ditdMYBABE Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 mps BK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Xedos 6 v6
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    den preis macht nur die verdammte steuer.
    die sollte runter, aber da gibts nix was wir ändern können.
    entweder es kommt von alleine oder garnicht.
    diesel war v or 3 tagen auf 117 pro liter, bei der ömv
    und beim vmarkt war er konstant bei 113.tanke aber trotzdem ömv weil ich mit chefes karte zahlen kann, und es mir vom lohn abgezogen wird, macht sich gut wenn man kein geld in der tasche hat.
     
  7. moser

    moser Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
    Zweitwagen:
    Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
    Denkt wirlich jemand ernsthaft, Aral und Co. verkaufen bloß über Tanken, wo das dran steht?
     
  8. Piper

    Piper Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben ne freie Tankstelle, sind daher auch noch ein wenig flexibel was Preise angeht. Aber wenn wir am Tag 3 mal den Preis ändern müssen und dann da meist selber noch nichts mit verdienen.

    Mit so einem Boykott der Tankstellen macht ihr eher die kleinen Tankstellen kaputt, die Mineralölfirmen verkraften da schon mehr...............

    Diesel kostet bei uns zurzeit 113, war hier höchstens auf 116. Aber auf dem Land wo die Tanken nicht so dicht aneinander stehen ist das alles nich so teuer^^
     
  9. Wolfer

    Wolfer Guest

    OT-Modus an: da machst Du aber ein schlechtes Geschäft. Mein Tipp:

    Besorg Dir ´ne Kreditkarte. Es gibt welche, da kannst Du bei jedem Tanken, egal wo, Bonuspunkte sammeln und am Ende eines Jahres mit den Punkten die Jahresgebühr der Karte bezahlen. D.h. Du hast die Kreditkarte völlig umsonst!
    Das was Du während eines Monats vertankst oder einkaufst, wird Dir am Monatsende vom Konto abgebucht. Und fast jede Tankstelle nimmt VISA oder Mastercard. Einkaufen ohne Geld macht wirklich Spaß! 8) OT-Modus aus.

    Ich habe schon an anderer Stelle erwähnt, dass die Ölmultis an der Preisschraube drehen, wie sie gerade wollen. Und wenn denen einer quer kommt, drehen sie den Ölhahn zu und Du kannst dein Auto Sonntags wieder stehen lassen und in der Woche mit dem Rad zur Arbeit fahren. (Was ich übrigens im Sommer immer am Freitag mache - 35 km hin/ 35 km zurück) :mrgreen:
     
  10. moser

    moser Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
    Zweitwagen:
    Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
    @wolfer: Wieso gerade freitags? Fährst Du da nicht gleich nachhause?:D
     
  11. Wolfer

    Wolfer Guest

    Genau! 13:30 Uhr fällt der Griffel (das gönne ich mir Freitags immer, weil ich in der Woche über genug knechte). Um 15:00 Uhr lege ich bei Kaffee und Kuchen die Füsse auf der Terrase hoch, und damit ist das Wochenende eingeleitet. :dance:

    Ein solch Schönes wünsch´ ich Euch allen!
     
  12. #12 Tha Rob, 28.07.2006
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    Dauerhaft hilft nur, auf Sprit zu verzichten oder den Konsum auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Und das geht nur bei Verwendung alternativer Kraftstoffe / Antriebe (wie hier schon intensivst besprochen). Mich schreckt dabei nicht die Technik, sondern eher die - eigentlich nicht so hohen -Startinvestitionen. Aber selbst für ein kleines Ministeriumsmitarbeiterli hier im Osten sind 2000-2500 € kein Taschengeld, daß man mal eben im Vorbeigehen ausgibt. Naja, ich spare weiter und versuche mein Auto für den "Tag X" (so er denn kommt) fit zu halten ;-)
     
  13. #13 Schurik29a, 31.07.2006
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Das sehe ich ähnlich - nicht meckern > ändern !

    Natürlich können wir über die hohen Spritpreise jammern, aber seit der "Garantie" der Steuerbefreiung von LPG bis 31.12.2018 gibt es doch nur noch eine Frage: "Ist mein Auto für eine lohnende Umrüstung noch jung genug?" Tanken für weniger, als der Staat an Steuer aufruft - dass trifft die Richtigen und günstig ist es auch noch.

    Ich für meinen Teil werde, sobald ich einen anderen Mazda habe, auf jeden Fall umrüsten und dem Internet sei Dank findet man auch genügend Tankstellen.

    Gruß Schurik
     
Thema:

Spritpreise - Druck auf die Multis

Die Seite wird geladen...

Spritpreise - Druck auf die Multis - Ähnliche Themen

  1. Spritpreise im Sturzflug

    Spritpreise im Sturzflug: An so niedrige Kraftsoffpreise wie im Moment kann ich mich überhaupt nicht mehr erinnern. Diesel 1,149 €, Super 1,329 € lt."TankenApp". Bisher...
  2. Protest gegen Spritpreise

    Protest gegen Spritpreise: Die bekannten Aufforderungen - meistens per Massenemails - bestimmte Tankstellen nicht mehr anzufahren, kennen wir schon, aber das hier ist eine...
  3. Runter mit den Spritpreisen "Österreich" Fahrerclubs

    Runter mit den Spritpreisen "Österreich" Fahrerclubs: Hallo! Beim Arbö kann man via Internet unterschreiben die haben bereits über 100000 stimmen und es sollen noch einige mehr werden!! Runter...
  4. öffentliche Petition wegen Spritpreise und KFZ-Steuer

    öffentliche Petition wegen Spritpreise und KFZ-Steuer: Wie die Überschrift schon sagt.Wer will kann ja mitmachen.Obs was bringt,keine ahnung.Aber ist immerhin mal ein anfang. habs raus!scheint...
  5. Die Spritpreis-Chaoos-Therorie

    Die Spritpreis-Chaoos-Therorie: Gestern waren wir in diversen Landkreisen unterwegs. Das der Sprit zu den Feiertagen teurer wird ist ja normal - hier bis zu 10 Cent, also 20...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden