Sprit sparend fahren schädlich?

Diskutiere Sprit sparend fahren schädlich? im Allgemeine KFZ-Technik Forum im Bereich Technik und Tuning; Hallo, ich mach mal ein eigenes Thema auf, da ich im anderen (Corolla vs. M5) nicht zu "offtopic" werden will :D Ich hab mal auf so einer...

  1. #1 andi626, 13.12.2005
    andi626

    andi626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626GF 1,9i
    Zweitwagen:
    626GE 2,0D-CX
    Hallo, ich mach mal ein eigenes Thema auf, da ich im anderen (Corolla vs. M5) nicht zu "offtopic" werden will :D

    Ich hab mal auf so einer Spritsparhomepage gelsen, dass man am besten gaanz niedertourig fährt, dafür aber mit Vollgas!
    Hört sich blöd an, isses aber. Der Motor brummt dann ganz stark, beschleunigt aber nur wenig!

    Bei mir hats was gebracht! Ich fahre IMMER so und brauche nun statt üblichen 10 nur mehr 7l!

    M3TopSport meint, dass dadurch der Motor innerlich verrußt und keine Abgasuntersuchung mehr schafft! (Habe ich das richtig verstanden...?)

    Jedoch stand auf der Homepage folgendes:
    Der Motor verrußt innerlich nur, wenn man mit sehr hoher Drehzahl aber nur mit ganz wenig Gas fährt.
    Ganz niedertourig mit Vollgas erreicht der Motor die optimalsten Verbrennungswerde, daher keine Gefahr!

    :? :? Was stimmt jetzt? Ich will meinen Motor nicht kaputtfahren, der soll schon mindestens 400.000km halten :D
     
  2. Dom

    Dom Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 / Audi A4
    Soweit ich weiß ist das untertourige fahren schädlich für den Motor, das ist definitiv so!


    Und zu dem anderen, wie in gottes namen soll ich bitteschön mit hoher drezahl fahren ohne viel gas zu geben?!? wird m.E. schwierig. irgendwie muss ich ja schließlich hochbeschleunigen das ich die drehzahl überhaupt erst bekomme
     
  3. #3 wirthensohn, 13.12.2005
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Fakt ist: wenn das Gaspedal nicht voll durchgetreten ist, ist die Drosselklappe nicht voll geöffnet. Wie der Name schon vermuten lässt, wird der Motor durch die Drosselklappe in seiner "Entfaltung" gedrosselt, also quasi abgewürgt. Das heißt, dass der Motor ausschließlich bei vollständig geöffneter Drosselklappe seinen maximalen Wirkungsgrad erreichen kann.

    Das gilt allerdings nicht für die neuen BMW-Motoren mit Valvetronic, die keine Drosselklappe mehr besitzen.

    Daher ist es ganz klar effizienter, immer mit Vollgas bei geringen Drehzahlen zu Beschleunigen und allerspätestens bei 2000 Umdrehungen hochzuschalten. Dabei darf und soll auch gerne mal der eine oder andere Gang übersprungen werden. So empfiehlt das u.a. auch der ADAC.

    Haken an der Sache: das Gesamtgefüge Motor - Kupplung - Getriebe wird mechanisch etwas stärker belastet.

    Nebenbei meine ich auch schon gehört zu haben, dass durch eine solche Fahrweise Ablagerungen im Motor entstehen können. Das ist aber eher nur dann relevant, wenn man permanent und immer nur so fährt. Grundsätzlich gehört aber jeder Motor regelmäßig auch mal auf der Autobahn getreten....

    Gruß,
    Christian
     
  4. #4 schwedenclassic, 13.12.2005
    schwedenclassic

    schwedenclassic Guest

    Sprit sparend fahren ist schädlich!

    Für meinen Tankwart.


    Also ich fahre unseren Mazda BA generell sehr untertourig. Bei 40 km/h hab ich schon lange den 5. drin. Ich brauch zwar nicht erwarten, jemanden sofort überholen zu können, will ich im Stadtbetrieb aber auch nicht. Wenn überholen dann mit runterschalten.
    Vorrausschauend fahren, durch den vorderman hindurch um zu sehen, was 500 meter vor einem passiert. Das spart auch und zwar Bremse und Sprit, weil ich schon vom Gas bin. Vollgas und untertourig halte ich für sinnlos. Ich komme auf meiner Art beim BA mit 5,2 Liter beim Stadtverkehr hin.

    Gleiche Fahrpraxis mache ich auch bei den anderen Marken, die ich noch auf dem Hof habe wenn es möglich ist. Das senkt auch da den Verbrauch um mindestens 2 bis 2,5 Liter auf 100 km gegenüber der Werksangabe.

    Grüße
     
  5. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.819
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Also untertourig fahren ist nicht so gut für den Motor das habe ich auch schon gehört :shock:, aber bei mir kann ich schlecht so fahren da mein M3 1.6 etwas schwach im unteren Bereich ist....
     
  6. #6 626ditdMYBABE, 14.12.2005
    626ditdMYBABE

    626ditdMYBABE Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 mps BK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Xedos 6 v6
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    so, was ich erfahrung gemacht habe ist das diesel turbos das unterturige nicht mögen, weil durch die höhere leistung zuviel belastung aufm morot ist, mit spritverbrauch haben wir getestet:
    mercedes e220 disel cdi einmal mit untertourig, und einmal mit 2-3tsd u/min
    definitiv imhöheren drehzahlbereich weniger verbrauch,
    und bei meinem turbodiesel schluckt er weneiger wenn ich untertourig fahre...
    ist wohl von auto zu auto unterschiedlich
    mfg smith
     
  7. #7 kassandra2005, 14.12.2005
    kassandra2005

    kassandra2005 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Sport 1,6 l Exclusive, 105 PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Über das Thema wurde ja schon mehrfach gepostet.
    http://www.spritsparendfahren.de/
    Zitat:
    Regel Nr. 5 Schalten und Walten
    Bei hohen Drehzahlen verbraucht ihr Motor grundsätzlich mehr Kraftstoff als bei niedrigen Drehzahlen.Bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h schluckt ein Mittelklassefahrzeug im zweiten Gang ca. 16 Liter pro 100 km. Im vierten Gang verbraucht Ihr Motor bei gleicher Geschwindigkeit nur etwa die Hälfte und im fünften Gang nur etwa ein Drittel.
    Schnell hochschalten ist daher angesagt. Moderne Motoren haben ihr maximales Drehmoment bei relativ niedrigen Drehzahlen.
    D.h. der Motor entwickelt seine größte Kraft lange bevor die maximale PS-Zahl erreicht wird. Daher lassen sich moderne Motoren deutlich niedertouriger fahren, ohne dass auf Leistung verzichtet werden muss.
    Wichtig: Treten Sie beim Beschleunigen ab dem zweiten Gang das Gaspedal voll durch und schalten Sie ab 1500 U/min hoch, bis Sie die gewünschte Geschwindigkeit im höchstmöglichen Gang erreicht haben.
    Zitat Ende

    Natürlich soll man nicht "untertourig" fahren sondern "niedertourig", das ist ein himmelweiter Unterschied. Bei mir klappts mit den Spritspartipps. Ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, voll Gas zu geben und es funktioniert innerorts auch nur, wenn vornedran nicht einer laaaangsam auf Touren kommt.

    Gruß
    kassandra2005
     
  8. #8 BrummBrumm, 17.12.2005
    BrummBrumm

    BrummBrumm Guest

    Du solltest die Bremswirkung deines Motors auf jeden Fall ausnutzen,
    also schön vorausschauend fahren, rechtzeitig vom Gas gehen und rollen
    lassen!

    Wenn der Motor dreht ohne das du Gas gibst wird die Spritzufuhr unterbrochen!

    So "verpufft" ein großer Teil deiner kostbaren Energie nicht als Wärme an den
    Bremsscheiben, sondern wird quasi wieder zurück geführt.

    Besonders bergab oder aus hohen Geschwindigkeiten sehr sinnvoll.
    Du darfst mit der Drehzahl nur nicht zu tief runter kommen aber wie tief kann
    ich auch nicht genau sagen. Schätze mal ca 1900U/min. Kennt sich damit eventuell jemand besser aus? Das wäre mal interessant.
     
  9. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.819
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    D.h eigentlich man sollte zwar früh genug hochschalten aber auch nicht zum Beispiel mit 50 kmh im fünften Gang fahren oder? denn dann fahre ich ja zu untertourig :?:

    Weswegen ich frage, ich kenn genug Leute die fahren mit 50 kmh im vierten oder fünften Gang und begründen das immer mit der vielen Spritersparniss und der Motorschonung......
     
  10. #10 andi626, 18.12.2005
    andi626

    andi626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626GF 1,9i
    Zweitwagen:
    626GE 2,0D-CX
    @alle:

    Danke schonmal! Wie man spritsparend fährt ist mir schon klar (wurde auch oft genug schon disskutiert), mich interessiert nur, ob es schädlich ist oder nicht!

    @Palim: Ich fahre auch mit dem 5. Gang 50!
    K.A obs schonend ist, sparend ist es auf jeden Fall! :D
     
  11. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    untertourig ist im Bereich der Leerlaufdrehzahl (bzw. noch darunter)
    Niedertourig ist lediglich der Bereich (je nach Motor verschieden) zwischen 1200/1300 bis 2000/2200 /min.
    Im niedertourigen Bereich hat der Motor den höchsten Wirkungsgrad.
    Im untertourigen Bereich kommt es hingegen zu Kräften auf Kurbelwelle und Lager, die für den Motor nicht gesund sind - zumindest nicht auf Dauer. Spätestens, wenn das Auto stark hoppelt, (beim Cuore bei ca. 800 /min) sollte das jedem bewusst werden - aber so weit sollte man es nicht kommen lassen

    Die Schubabschaltung bringt viel zum Sparen, nur sollte man dabei eben nicht zu tief gehen, da sonst die Schubabschaltung abgeschaltet wird :) und der Motor wieder Benzin bekommt. Bei meinem Zweitwagen, einem Daihatsu Cuore mit 850 cm³-3-Zylinder und 42 PS, ist das so bei ca. 1500 /min. Darunter bekommt der Motor wieder Sprit --> bei ca. 1600 /min lieber einen Gang runterschalten, um wieder den Schub abzuschalten.

    Bei einem 4-Zylinder mit mehr Hubraum ist die Grenze vermutlich niedriger.


    Ob man 50 im 5. Gang fahren kann, hängt viel von der Übersetzung ab. In einer Viper würde ich das nicht machen, liegen doch bei 180 km/h gerade mal 2000 /min an. Das heißt, dass bei 50 km/h 555 /min anliegen würden :wink:


    Bis denne

    Daniel
     
  12. #12 M3TopSport, 18.12.2005
    M3TopSport

    M3TopSport Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.10.2004
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Opel Zafira B 1.9 CDTI
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Xedos 9
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Fakt ist , das es nicht ganz gesund ist, wer wie und wieviel Sprit spart ist einen selber überlassen, ich finde man sollte sich vor dem kauf bewusst sein was für ein Auto man sich holt :wink:
    Mfg
    M3TopSport
     
  13. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.819
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Das Spritsparen ist doch komplizierter als ich gedacht habe :D .

    @ k3-vet die Erklärung war gut von dir, Unterschied zwischen unter und niedertourig war mir noch nicht so klar, danke schön :ja:
     
  14. #14 Schurik29a, 02.01.2006
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Frohes und gesundes Jahr 2006!
    Wie ich schon geschrieben habe, in einer anderen Diskussion, solltet ihr eins nicht vergessen. Jeder Motor hat bei einem Drehzahlbereich das größte Drehmoment - also die meiste Kraft. Jetz kommt es natürlich drau an wo ihr fahrt. Ich möchte den sehen, der im 5. Gang mit 50 oder 60 ne kleinere Steigung fährt. Wir sehr schwer für den Motor und mit Sicherheit ein neuer Rekord im Vielverbrauch. Im Flachland kann man locker im 5. mit 50 dahinrollen, im Gebirge ist das großer blödsinn. Ich habe viele Jahre im Harz gewohnt und jetzt in ner Großstadt mit vilen bekloppt geschalteten Ampeln. Mein 626 GE verbraucht in der Stadt und vorher im Harz zwischen 7,5 und 9 Litern. Je nach Fahrweise (hektisch oder gelassen). Über Land und mit ca. 160 auf der Bahn kommt er auch unter 7 Liter. Ich schalte im kalten Zustand bei 3000 Umdrehungen spätestens und bei Betriebstemperatur bei 4000. Somit halte ich den Motor beim Hochschalten auf ca 3000 Umdrehungen. Er kommt aus dem Knick und der Verbrauch ist i.O. Über irgendwelche Leistungsschwächen, oder misslungener AU konnte ich bisher bei keinem Auto klagen und die Verbräuche waren bisher maximal Durchschnitt (wie mir andere Fahrer der Fahrzeuge sagten).
    Viel Spaß Euch und günstige Fahrt.
    Gruß Schurik
     
  15. #15 Irezumi, 11.01.2006
    Irezumi

    Irezumi Guest

    ich finde, daß das Spritsparen schon sehr überbewertet wird.
    Gut, ich hatte nen Bekannten, der ist seine Autos im Bereich von 3000 - 4000 U/min gefahren und hat sich über deren Durst gewundert.....klar!
    Ich fahr meinen 626 GD 2.2i auch halbwegs dynamisch, großteils so 2000 - 2500 U/min, aber bleib dabei unter 8,5 Liter und da seh ich jetzt nicht so den Bedarf, sparen zu müssen.
     
  16. #16 msi1977, 09.06.2007
    msi1977

    msi1977 Neuling

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mich würde interessieren wie sich ein diesel spritsparend fährt? im welchen bereich ist er sparsam? zwischen 2000 und 2500 oder unter 2000?
    Ich habe einen Mazda 6 120 PS mit DPF. Ich habe das Gefühl, dass bei mir im 4 Gang mit 80-90 (zirka 2100 touren) er sparsamer ist als im 5-ten mit 1800 touren?

    danke & lG, msi
     
  17. #17 sem1701, 10.06.2007
    sem1701

    sem1701 Stammgast

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 (GH) 2.5 GT Navi 2008, früher Xedos 6 16V
    Zweitwagen:
    Family: Mazda 2 (DE) 1.3 Mirai 75PS
    ...mit Gefühl

    Ich finde man sollte da nicht so viel pauschalieren ... ist von Auto zu Auto verschieden.

    Fakt ist, bei niedrigen Geschwindigkeiten braucht man prinizipiell viel, denn Verbrauch brechnet sich ja über Verbrauchter Sprit / Strecke und bei niedirgen Geschwindigleiten legt man einfach wenig Strecke zurück, braucht aber trotzdem vergleichsweis eviel Sprit, der Motor muss ja am laufen gehalten werden und man hat "keinen Schwung" . Die meisten Autos haben ihren idealsten Verbrauch bei ca. 80km/h im höchsten Gang, ich will damit nicht sagen, dass man mit 80 duch die Stadt wetzen sollte, aber man sollte schauen dass man möglichst nicht ganz abbremsen muss und dass man den ungünstigen langsamen Bereich schnell wieder verlässt und dann gelchmässig im höchstmöglichen Gang dahinfährt.

    Das zweite ist, man kann nicht pauschal sagen bei wieviel Touren man schalten sollte, bei mehr Touren verbraucht er klarerweise mehr, also einfach immer so früh wie es der Motor zulässt hochschalten, das spürt man doch, wenn er nach dem Schalten stark vibriert und gar nicht mehr beschleunigt wars zu früh, dann halt später.

    Ich kann bei meine 4 Zylinder Xedos problemlos bei 40 in den 4. Gang schalten, fährt dann ohne Vibration und fast gräuschlos und ab ca 50 in den 5., das ist kein Problem.
    Beim Premacy DITD meiner Eltern geht das nciht, weil er anders übersetzt ist, aber mit ein bisschen Probieren kommt man schnell drauf ab wo man hochschalten kann... ein bisschen mit Gefühl ;-)

    @msi1977: kenne das Auto nicht, bin mir aber zu 99% sicher dass bei 90 km/h der 5. der sparsamste ist, außer es geht steil bergauf und du musst schon das Gas voll durchtreten um im 5. die Geschwindigkeit zu halten ;-)



    Ich hab schon oft so Fragen gelesen, wie "wenn ich tieftourig fahre vibriert mein Motor stark uns ich kann nciht mehr bechleunigen, ist das schädlich" - ja klar, wenns sich so anfühlt als würd das Auto gleich zerfallen wird auch nicht gut sein, andererseits wenn das Auto im 4. mit 40 vibrationsfrei und leise läuft, warum sollte es dann schelcht sein? Einfach ausprobieren!
     
  18. #18 Dark Dragon, 10.06.2007
    Dark Dragon

    Dark Dragon Stammgast

    Dabei seit:
    10.02.2005
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 BG Sedan
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 323 BG F GT Deutschlandimport
    also mit meinem DREHZAHLFREUDIGEN F BG GT fahr ich meistens so zwischen 3000 und 4500 U/min

    darunter bin ich meist nur in der stadt wenn ich 50 fahren muss
     
  19. #19 Schurik29a, 11.06.2007
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    am meisten Sprit spart man durch vorausschauende und gleichmäßige Fahrweise - dann komt es auf die Drehzahl nur zweitrangig an ;) Aber zu früh schalten verbraucht genauso viel wie zu spät.

    Gruß Schurik
     
  20. toc

    toc Stammgast

    Dabei seit:
    12.05.2005
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Efini-MS6 2,5l V6 (GE)
    Mmh, das widerspricht aber doch klar der Spritsparaussage vom Beginn des Threads (z.B. erste Nachricht) und der Theorie mit Drosselklappe/max. Leistung?! Was denn nun? ;)

    Ich habe mal getestet, ob mein GE weniger verbraucht, wenn ich beim Anfahren mehr Gas gebe, um noch ein wenig früher schalten zu können (statt langsam "wegzutuckeln" und jeweils bei etwa 1500 Umdrehungen in den nächsten Gang zu schalten). Damals hat sich das negativ auf den Verbrauch ausgewirkt - will heißen, der V6 hat mehr verbraucht. Ob das mit Deiner Aussage zusammenpasst mag ich so nicht schlußfolgern, denn eigentlich ist es nicht nötig, dass ich mehr Gas gebe, komme auch so von der Stelle und die drei Sekunden, die ich früher im 5. Gang bin bezahle ich mit (scheinbar?!) Mehrverbrauch...
     
Thema: Sprit sparend fahren schädlich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schubabschaltung schädlich

    ,
  2. mazda bt 50 sparsam fahren

    ,
  3. mazda tieftoutig

    ,
  4. diesel langstrecke hochturig niedrigturig,
  5. niedrigtourig fahren schädlich,
  6. mazda CX-3 untertourig fahren,
  7. mazda rx8 sparsam fahren,
  8. mazda CX3 bei welcher Drehzahl schalten,
  9. mazda 323f bj vollgas schädlich?,
  10. direkteinspritzer niedrigtourig fahren schädlich,
  11. untertourig fahren schädlich m5
Die Seite wird geladen...

Sprit sparend fahren schädlich? - Ähnliche Themen

  1. Frage an die Österreichischen FD Fahrer

    Frage an die Österreichischen FD Fahrer: Hallo, Ich möchte mir den Traum eines RX7 FD erfüllen. Wenn ich einen kaufe sollte er so original wie möglich sein. Heißt Karrosse und innenraum...
  2. Fahren wie eine wilde Sau

    Fahren wie eine wilde Sau: Nicht immer muss es so aussehen wenn ein Mazda CX-5 geklaut wird. Ab 11:39 min. [MEDIA] Schnell zum Mazda treffen fahren.
  3. MX-5 (NA) Kleines Lenkrad für den NA erhältlich...???!!! - Fahrer ist zu groß !!!

    Kleines Lenkrad für den NA erhältlich...???!!! - Fahrer ist zu groß !!!: Guten Tag, der Bekannte, der meinen NA (Bj. 5/97) gerne kaufen möchte ist 1,90 m. Leider berührt das Original-Lenkrad Oberschenkel / Knie. Gibt...
  4. Mazda2 (DJ) Seit heute Mazda Fahrer, ein paar Fragen

    Seit heute Mazda Fahrer, ein paar Fragen: Moin. Ich hab vorhin meinen Midnight Blue Mazda 2 Sportsline G-115 von 2016 geholt. Ich hab ein paar Fragen dazu: 1) Von USB startet jedes Mal...
  5. Mazda 6 quietscht beim fahren

    Mazda 6 quietscht beim fahren: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Mein Mazda 6 2.0 Diesel 2008 140.000 KM hat ein komisches quitschen beim fahren. Ich kann das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden