Speicherkartenleser Connect XL defekt?

Diskutiere Speicherkartenleser Connect XL defekt? im Computer Checkpoint Forum im Bereich Public Section; Moin, habe ein Medion PC MD 8824 (Mitte letzten Jahres bei Aldi gekauft) und Daten auf eine SD Karte überspielt. Dummerweise hat Junior die...

  1. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    Moin,
    habe ein Medion PC MD 8824 (Mitte letzten Jahres bei Aldi gekauft) und Daten auf eine SD Karte überspielt. Dummerweise hat Junior die Karte während des Datentransfers rausgezogen. Folge: Karte funzt noch, aber der PC erkennt keine Steckplätze mehr für die Wechseldatenträger. Die Connect XL Anschlüsse USB, Kopfhörer usw. sind ok. Habe den üblen Verdacht, dass ich einen neuen Connect XL brauche. Oder ist sogar ein Defekt auf dem Motherboard zu befürchten?
    Momentan behelfe ich mich mit einem externen Schreib/Lesegerät via USB.
    Auf dem PC ist Garantie, aber zum einen war es mein Fehler, zum anderen müsste der PC eingeschickt werden. Und 60 GB Daten nebst diversen Programmen müssten gesichert werden, eine 2. externe Platte habe ich nicht.
    Sollte es an der Connect XL liegen, würde ich mir die schicken lassen und selbst einbauen.
    Wer weiß was?
    Danke
    Vinni
     
  2. #2 Cruiser, 12.01.2008
    Cruiser

    Cruiser Stammgast

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 Kombi 2.0 (11/98)
    Hallo Vinni,

    bei dem Vorgang hätte ich eher erwartet, das die Karte ihren Geist aufgibt.
    Wird jetzt gar keine Karte mehr erkannt, oder nur keine SD-Karte mehr?
    Evtl. hat sich das System jetzt nur verhaspelt, und erkennt die Karte, weist aber keinen Laufwerksbuchstaben mehr zu.
    Schau doch mal, bei eingesteckter Karte, in der Datenträgerverwaltung nach, ob die Karte nicht dort auftaucht, nur eben ohne Laufwerksbuchstaben (was deren Ansicht im Explorer verhindert)
    (Systemsteuerung\Verwaltung\Computerverwaltung\Datenspeicher\Datenträgerverwaltung)

    BTW:
    Wenn Du wirklich 60GB Daten hast, die gesichert werden müssten, solltest Du so oder so mal über eine Sicherungsmöglichkeit nachdenken. Festplatten sind schliesslich nicht für die Ewigkeit gebaut ;)
    Eine externe Festplatte ist zwar kein richtiges Sicherungsmedium (dafür sind die einfach zu empfindlich), aber bei grossen Mengen, wohl das einzig bezahlbare (und meist wohl besser als nichts).
    Alternativ würde ich die wichtigsten Daten auf CD sichern (nicht DVD!), soweit der Rechner das kann auf DVD-RAM (hat technisch, ausser der Grösse, eigentlich nichts mit einer DVD zu tun). Bei DVD-RAM (jedenfalls bis 2-3fach Speed, bei den schnelleren gilt das meines Wissens nicht), wird nach dem Schreiben automatisch geprüft, ob die Daten auch korrekt geschrieben wurden (sollte man nach einer Sicherung sowieso prüfen).
    Ganz zur Not auf DVD.
    Nicht zu vergessen: Ganz wichtige Daten mehrfach sichern.

    Auch wenn sie meist deutlich teurer sind, würde ich, gerade bei Sicherungsmedien, Markenrohlinge empfehlen. Wer bei Sicherungsmedien spart, spart mit Sicherheit an der falschen Stelle.
     
  3. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    Danke für den Tipp, werde es mal ausprobieren.
    Die Karte funzt noch 1a, den Connect XL habe ich noch mit anderen SD-Karten getestet, leider ohne Erfolg. Andere Karten nutze ich nicht.
    Der Computerexperte bin ich wahrlich nicht, bin froh, wenn alles stabil läuft.
    Nutze Windows Vista, das läuft bei mir tatsächlich supergut, die Optik ist schon nett und keine Probleme bisher. Allerdings wirklich nur mit 2 GB Arbeitsspeicher nutzbar und Vista braucht auch schon mächtig Platz auf der Platte. Sogar Plug and Play funzt mit allen Peripheriegeräten... Keine Programmabstürze, aber auch mittlerweile 71 Updates!!! geladen.
    Falls Medion mal wieder eine Platte für die Dockingstation anbietet, hatte vor, die zu kaufen (Datensicherung und Erweiterung meiner Filmbibliothek).
    Gruß
    Vinni
     
  4. #4 Cruiser, 14.01.2008
    Cruiser

    Cruiser Stammgast

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 Kombi 2.0 (11/98)
    Hallo Vinni,

    der beschriebene Weg zur Datenträgerverwaltung bezog sich auf XP (Pro), nicht auf Vista. Ob man bei Vista über den gleichen Weg hinkommt, weiss ich nicht.
    Da man sich mit dem Programm u.U. sein System unbrauchbar machen kann, solltest Du aber zuerst mal nur nachsehen, ob sich da ein nicht zugeordnetes Laufwerk zu finden ist, wenn man eine Karte einsteckt.

    Schön, wenn Vista bei Dir so gut läuft. Mit 2GB sollte es aber auch keine Probleme geben.
    Bislang hab' ich das nur in einer virtuellen Maschine mit 1GB getestet, und es lief flüssig ;)
    Allerdings werde ich nicht drum herum kommen mich damit zu beschäftigen...:|
    (aber ich versuche noch das SP1 abzuwarten ;-))
     
  5. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    So,
    Problem gelöst dank des Medion Supports:
    Im Einzelfall kann eine Überladung der Kondensatoren des XL Connect vorkommen. PC komplett vom Stromnetz trennen, eine Minute warten, dann Ein/Ausschalter für mindestens 15 Sekunden gedrückt halten.
    Computer wieder anschließen.
    Nach dem Hochfahren werden die Wechseldatenträgerlaufwerke wieder erkannt und funktionieren.
    Gruß
    Vinni
     
  6. Doppö

    Doppö Stammgast

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 DiTD Fließheck, EZ 02/02, 110 PS, 2,0 L
    Zweitwagen:
    ex: 323 BG Diesel, 1,7 L , BJ. 92, 57 PS
    Hallo Cruiser,

    warum nicht auf normale DVDs (-R, +R) sichern? Sind die so empfindlich?

    Würd mich interessieren...

    Danke
     
  7. #7 Cruiser, 18.01.2008
    Cruiser

    Cruiser Stammgast

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 Kombi 2.0 (11/98)
    Hallo Doppö,

    sie sind allemal empfindlicher als CDs. ;)
    Ich würde es halt nicht riskieren wichtige Daten auf DVDs zu archivieren / sichern, zumal es keine "echten" Langzeittests geben kann.
    Wenn ich mir überlege, ich würde Sourcen verlieren, an denen ich womöglich monatelang gearbeitet habe... :shock:
    Wenn ich mir mal Tests von Medien und Brennern ansehe (bei mir bevorzugt die von der c't):
    Es hängt von vielen Faktoren ab, ob eine bestimmte Rohling/Brenner Kombination brauchbare Ergebnisse liefert.
    No-Name Ware hat hier meist das Nachsehen.

    Vor kurzem habe ich mal "alte" (12 Jahre) selbstgebrannte CDs geprüft (bei Nero ist ein Testprogramm dabei, nicht ideal, aber besser als nichts): Kein Fehler feststellbar.
    Bei Filmen (vom DVD-Festplattenrekorder): schadet nichts, wenn's da Probleme gibt. Meist würde der Player das mit der Fehlerkorrektur ausbügeln, zumindest so, dass man nichts sieht, oder die Sendung wird mal wiederholt, und die DVD aussortiert, Aber bei Daten...

    Man kann die Sicherheit allerdings erhöhen, wenn man nicht dem Geschwindigkeitswahn verfällt.
    Als Beispiel:
    Ich verwende derzeit nur Verbatim DVD-R x16
    Gebrannt wird aber nur 8fach

    Für echte Datensicherung verwende ich i.d.R. DVD-RAM.
    Technisch sind das allerdings eher MO-Medien, als DVDs, auch wenn sie so heissen ;)

    Irgendwie kommen wir hier nur etwas vom Thema ab :oops:
     
  8. Doppö

    Doppö Stammgast

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 DiTD Fließheck, EZ 02/02, 110 PS, 2,0 L
    Zweitwagen:
    ex: 323 BG Diesel, 1,7 L , BJ. 92, 57 PS
    ja ich weiß danke trotzdem
     
Thema:

Speicherkartenleser Connect XL defekt?

Die Seite wird geladen...

Speicherkartenleser Connect XL defekt? - Ähnliche Themen

  1. Mazda6 (GH) Mazda 6 , 2019 Navigation MZ Connect

    Mazda 6 , 2019 Navigation MZ Connect: Liebes Forum! Hier ist ja MZConnect mit Kartenmaterial seitens HERE eingebaut. Leider gibt es nur 2 x/Jahr Aktualisierungen. Die Live Service...
  2. Würde bei einem defekten Kat die MKL leuchten?

    Würde bei einem defekten Kat die MKL leuchten?: Hallo, ich habe letzte Saison meinen MX-5 mit einem ungeklärten Problem in die Garage gestellt und so knapp vor der neuen Saison wär ich nach...
  3. Mazda Connect - importierte Kontakte aus Telefon

    Mazda Connect - importierte Kontakte aus Telefon: Ich habe ein Problem mit meinem Mazda-Connect System... Irgendwie werden mir Kontakte im System doppelt bis dreifach angezeigt. Soll das so sein?...
  4. Integrierte Navigation via Mazda connect- Live Services

    Integrierte Navigation via Mazda connect- Live Services: Ich habe einen neuen M 6 Sport Combi Bj. 2019. Tolles Infosystem. Bei der integrierten Navi Software (Navteq) besteht leider nicht mehr die...
  5. PDC vorn zeigt Störung im MZD Connect an

    PDC vorn zeigt Störung im MZD Connect an: Hallo liebe Forum Mitglieder, ich habe seit neuestem folgendes Problem bei meinem Mazda 3 B; 1/2014 2.2D Sportline. Beim Einlegen des...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden