Soll ich oder soll ich nicht,....

Diskutiere Soll ich oder soll ich nicht,.... im Mazda CX-7 Forum im Bereich Mazda CX-30, CX-3, CX-5, CX-7 und CX-9; Ein herzliches "Servus" an alle CX-7 Fahrer. Ich bin gerade am überlegen, ob ich mir einen CX-7 kaufen soll. Fahre einen 6er Diesel mit 143...

  1. #1 DaJaunisch, 29.06.2009
    DaJaunisch

    DaJaunisch Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7 2,3i DISI Turbo Revolution
    KFZ-Kennzeichen:
    Ein herzliches "Servus" an alle CX-7 Fahrer.

    Ich bin gerade am überlegen, ob ich mir einen CX-7 kaufen soll.
    Fahre einen 6er Diesel mit 143 PS.

    Bin zwar schon Probe gefahren, kann mich aber nicht so recht entscheiden.
    Darum meine Frage:

    Würdet ihr euch noch einmal einen CX-7 kaufen. Vielleicht könnt ihr mir eure Erfahrungen (gut/schlecht) mitteilen, um mir die ganze Sache zu erleichtern.

    Vielen Dank im Voraus.

    LG
    DaJaunisch
     
  2. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Mach es nicht. Du wirst den Wagen nie mehr zu einem vernüftigen Preis verkaufen können. SUVs sind mausetot, was den Gebrauchtwagenmarkt betrifft und das wird auch in Zukunft nicht besser. Nimm lieber eine M6 Kombi, für den gibts als Gebrauchtwagen immer einen Interessenten.

    CU
    Jonni
     
  3. #3 DaJaunisch, 29.06.2009
    DaJaunisch

    DaJaunisch Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7 2,3i DISI Turbo Revolution
    KFZ-Kennzeichen:
    hi,

    eigentlich will ich mir das auto ja behalten.
    was ist eigentlich die max kilometerleistung (ca.

    gibt es generell probleme beim Cx7.

    will vorher heure meinungen einholen, bevor ich mich entscheide.

    LG
    Dajaunisch
     
  4. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Probleme gibts. Kupplung und Bremsen sind unterdimensioniert. Kann sehr teuer werden, sobald die Garantie abgelaufen ist. Daher besser keinen Importwagen, sondern nur einen von Mazda-Deutschland in den Verkehr gebrachten Wagen kaufen. Am besten noch mit Garantieverlängerung um weitere 2 Jahre.

    Zur aktuellen Marktsituation. Wir benötigen wieder einen klassischen Kombi und wollen den CX-7 daher in Zahlung geben. Audi will nach 1,5 Jahren nur noch 1/3 des ehemaligen Kaufpreises zahlen. Die anderen beiden deutschen "Nobelhersteller" wollen ihn gar nicht haben. Auch Mazda-Händler geben nur DAT Händlereinkauf abzgl. € 2.000,--. So schnell wie mit dem CX-7 kann man bei kaum einem anderen Auto sein Geld verlieren. Überleg dir die Anschaffung eines CX-7 daher sehr genau.

    CU
    Jonni
     
  5. #5 DaJaunisch, 29.06.2009
    DaJaunisch

    DaJaunisch Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7 2,3i DISI Turbo Revolution
    KFZ-Kennzeichen:
    Hi Jonni,

    danke. gibts noch andere Probleme bzw was Positives?
     
  6. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Leistung ist für ein SUV sehr gut. Verbrauch ist für 260 PS ebenfalls o.k.. Es macht schon tierisch Spaß einen CX-7 zu fahren.

    CU
    Jonni
     
  7. #7 DaJaunisch, 29.06.2009
    DaJaunisch

    DaJaunisch Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7 2,3i DISI Turbo Revolution
    KFZ-Kennzeichen:
    wie siehts mit Rost, Motor, turbo, etc aus?
    Beim 6er gabs ja früher (also vor FL) Probleme.
     
  8. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Von Rost ist bisher nichts zu sehen und fürs Wohlbefinden des Turbomotors immer schön das teure Mobil 1 5W-50 verwenden. Bloß nicht die Mazda 5W-30 Plörre benutzen. Turbomotor nach langer Autobahnfahrt nicht sofort ausstellen, sondern noch ein paar Minuten im Leerlauf abkülen lassen. Das wars eigentlich schon, was es beim CX-7 zu beachten gibt. Ach ja, das VDO-Navi von Mazda ist gar nicht schlecht. Hat sogar eine Freisprecheinrichtung mit drinn. Kann man empfehlen.

    CU
    Jonni
     
  9. #9 Holgi, 29.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2009
    Holgi

    Holgi Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    Rost gibt es nicht. Dafür ist das Auto viel zu kurz am Markt. Aber auch in USA ist noch nix bekannt geworden (zumindest in dem Forum in dem ich bin).

    Jonni hat die Bremsen (da soll demnächst nachgebessert werden) und die Kupplung angesprochen, na ja, dann noch etwas Kleinkram. Aber irgendwas ist ja immer.;)

    Der Motor ist schon sehr funny, das Aussehen spricht für sich, die Wendigkeit überrascht mich jedes Mal aufs Neue. Ich für meinen Teil brauche keine Parksensoren. Ich würde mir auch nochmal einen CX kaufen. Preis/Leistung findest Du in dem Genre nix besseres. Toyota RAV4 ist teurer mit dem großen 180 PS Diesel. Und leistungsmäßig gibt es nix höheres bei Toyo. Nissan Murano liegt locker über 40k und Lexus und Infinity brauchen wir nicht drüber reden. Subaru B9 Tribeca kann man noch in den Topf werfen, dann haben wir die Japaner alle durch. Der B9 ist aber auch nur gebraucht finanzierbar.


    edit - hyundai hab ich vergessen, tuscon und santa fe und wie die heissen - preislich ok, bringen aber auf keinen Fall das Prestige des CX mit.
     
  10. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Richtig. Parksensoren sind überflüssig. Dafür sind die Rückspiegel schön groß geraten. Wenn ab und zu etwas transportiert wird, einen Stossfängerschutz aus Klebefolie (gibts in Geschäften von Motorradzubehörketten wie Louis, Polo etc.) zurechtschneiden. Schützt wirksam vor Kratzern.

    CU
    Jonni
     
  11. #11 Prison39, 29.06.2009
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Unser Vorführwagen hat über 10.000km runter und es gab noch keine Probleme mit Kupplung oder Bremse,und wie Vorführwagen gefahren werden muss ich nicht erläutern oder? Der Diesel mit 173Ps kommt ja auch bald,der könnte auch interessant werden. Wegen Verkaufspreis ,wer ein nichtmal 2 Jahre altes Auto verkaufen will braucht sich doch nicht wundern. In den ersten 3 Jahren ist der Wertverlust am grössten. Auto kaufen und fahren bis es auseinander fällt. Das ist eigentlich am besten.
     
  12. Holgi

    Holgi Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7
    KFZ-Kennzeichen:
    Man kann einen Vorführwagen ja nicht als Maß nehmen. Wer fährt mit einem Vorführwagen schon mehr als einmal rückwärts? Und das mag die Kupplung überhaupt nicht. Im normalen Fahrbetrieb merke ich das auch nicht, aber wehe man fährt ein paar Meter rückwärts.

    Und die Bremsen werden kommen. Sicher. Ich habe noch nicht einen gehört, der das nicht hatte. Auch da, so'n Vorführer wird allenmals vom Kunden eine Abfahrt über die Bahn gejagt und das wars. Wenn er denn massiv ab 120 runterbremst, wird er sich denken das war die Straße die gerubbelt hat. Bei Geschwindigkeiten unter 120 ist mir das nie aufgefallen.

    vielleicht sind 10k noch etwas früh, dauert aber nicht mehr lange. Bei mir ging das bei 12k los.

    Kannst ja morgen mal eine Probefahrt über die Autobahn machen ;)
     
  13. #13 cx-7-cruiser, 29.06.2009
    cx-7-cruiser

    cx-7-cruiser Stammgast

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX-7 Revolution
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda MX-5 10th Anniversary
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Bis jetzt hab ich noch keine Probleme gehabt, weder mit Bremsen noch mit sonst irgendwas. Mit dem Wertverlust ist schon heftig aber wie schon gesagt man holt sich den Wagen ja zum Fahren und nicht als Geldanlage.
     
  14. Holgi

    Holgi Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7
    KFZ-Kennzeichen:
    hehe, super. Wie stehe ich denn jetzt da? "Ich habe noch nicht einen gehört, der das nicht hatte." :schlag::haha:

    Na ja, ich freu mich für Dich, das alles i. O. ist und hoffentlich so bleibt. ;)
     
  15. #15 cx-7-cruiser, 30.06.2009
    cx-7-cruiser

    cx-7-cruiser Stammgast

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX-7 Revolution
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda MX-5 10th Anniversary
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Du weißt doch die Hoffnung stirbt zu letzt. ;)
     
  16. #16 rabbit1964, 30.06.2009
    rabbit1964

    rabbit1964 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    31.07.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    wer was kauft und wieso ist sowieso jedem selbst überlassen. mein teilchen ist jetzt 13 monate alt und hat 40500km gelaufen. er ist jeden tag im einsatz. stadt, landstraße und autobahn.
    vor 2 wochen war ich in der schweiz. berg hoch, berg runter. beschleunigt, voll abgebremst...........alles was dazu gehört.
    die bremsen sind top, die kupplung hat nur einmal gestunken. bis auf ein klappern bei ca 12000km hatte ich noch nichts. war schon sehr ärgerlich und meine werkstatt hatte endlich im fünften versuch die ursache gefunden. (motoraufhängung)
    der wagen klappert überhaupt nicht. im übrigen würde ich so ein auto nur leasen. drei jahre, dann 100000km gefahren und dann wieder weg. kann man alles im vertrag regeln. danach gehen die richtig großen reparaturen sowieso los. habe genug beispiele in meinem berufsleben kennengelernt.
    nur jetzt von ca 7 ltr. diesel auf 13-14 ltr. super???????????? dann lieber etwas auf den cx 7 diesel warten. der kommt doch auch schon bald.
     
  17. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Der Diesel im CX-7 ist doch schon tot, bevor er überhaupt auf den Markt kommt! Wisst ihr, wie hoch dessen CO2-Ausstoß ist? 199 g.! Vergleiche mit deutschen SUVs gewünscht? Gern! Hier sind die Zahlen aus der Auto Bild Allrad: Q5 175 g., X3 172 g., GLK 176 g. und Tiguan 172 g. Alle Vergleichsfahrzeuge mit D-Motoren und ca. 170 PS. Mit 199 g. CO2 wird in Europa kein Blumentopf mehr zu gewinnen sein. Die jap. Dieseltechnik liegt Lichtjahre hinter der dt. Dieseltechnik. Also wird auch der CX-7 mit D-Motor nur über den Preis zu verkaufen sein. Welche Folgen das für den Preis der Gebrauchtwagen hat, habe ich euch ja schon oben berichtet.

    CU
    Jonni
     
  18. #18 Prison39, 30.06.2009
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Ein Vorführwagen wird nicht nur einmal hin und her gefahren. Die werden nur getreten, das ist bei allen Sportwagen so. Der Co2 Gehalt ist nur Augenwischerei. Die liegt bei allen Modellen deutlich höher. Der Co2 Anteil ist am Kraftstoffverbrauch gebunden. Wer mehr verbraucht als die Werksangabe hat auch einen höheren Co2 Ausstoss. Jetzt ist die Frage wie weit liegt die Angabe der Hersteller im Bereich der Realität.Davon ab hat der Mazda Diesel 2.2l Hubraum. Die Deutschen in der Regel glatt 2.0l. Ausser Mercedes.
     
  19. Holgi

    Holgi Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7
    KFZ-Kennzeichen:
    Wie lange gebt ihr euren Kunden denn den Wagen mit? Ich gehe ja mal davon aus, das der einzelne Kunde den Wagen nicht länger als 2 Stunden bekommt. Und der wird etwas durch die Stadt, Landstraße und halt einmal über die Autobahn fahren. Und höchstens zum Einparken rückwärts fahren. Und natürlich auch treten, ganz klar. Und der Kunde wird euch bestimmt nicht mitteilen, wenn ihm was defektes aufgefallen sein sollte. Nachher soll er das noch gewesen sein. ;)

    Und bei einer Probefahrt achte ich auf andere Dinge, weil da ist es selbstverständlich das das Auto funktioniernde Bremsen hat.
     
  20. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Völlig richtig, dass der Ausstoß von CO2 eigentlich Augenwischerei ist. Aber hier kommt im Herbst ein nagelneues Dieselmodell auf den Markt, dass es von den Werten nicht einmal mit den bereits auf dem Markt befindlichen SUVs aufnehmen kann. Das ist wahrlich traurig. Und was wollen die Japaner machen, wenn Daimler & Co. die nächste "Stufe" ihrer Dieseltechnik wie "clean Diesel", "Bluetec", "BlueMotion" etc. zünden?

    Hier noch zum Vergleich die Normverbrauchswerte der genannten SUVs:

    CX-7 D 7,5 l.
    Q5 TDI 6,7 l.
    X3 2.0 D 6,5 l
    GLK 220 CDI 6,7 l
    Tiguan TDI 6,6 l.

    CU
    Jonni
     
Thema: Soll ich oder soll ich nicht,....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was ist besser mazda cx 3 oder infiniti q 30

    ,
  2. mazda cx-7 2 3i disi

    ,
  3. mazda cx-7 2 3i disi turbo revolution test

    ,
  4. mazda cx-7 2 3i disi turbo test,
  5. cx-7 2 3i disi turbo revolution verbrauch
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden