Smart-TV - welches Gerät ist empfehlenswert?

Diskutiere Smart-TV - welches Gerät ist empfehlenswert? im Off Topic Forum im Bereich Public Section; Guten Morgen, Gemeinde! Wir haben vor uns TV-technisch etwas aufzurüsten! Dazu habe ich nun erstmal meine 6.000er in eine DSL100 umgewandelt, in...

  1. #1 Gladbacher, 11.01.2020
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    7.026
    Zustimmungen:
    1.021
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Guten Morgen, Gemeinde!
    Wir haben vor uns TV-technisch etwas aufzurüsten! Dazu habe ich nun erstmal meine 6.000er in eine DSL100 umgewandelt, in den nächsten Tagen wird umgeschaltet.
    Derzeit tut ein ca. zehn Jahre alter Toshiba Flachbild-TV seinen Dienst. Ersetzt werden soll er von einem Gerät der Marke Philips, welche in Verwandtschaft und Bekanntschaft ihren Dienst zur Zufriedenheit versehen, oder alternativ ein Gerät von Samsung, für welche gleiches gilt, in 43"/108 cm.
    Genutzt werden soll halt auch Amazon Prime für den Anfang, Musik usw, ich bin nicht der Fernseh-Gucker, wir wollen uns damit nun erstmal beschäftigen.
    Zur Wahl steht derzeit folgendes Gerät, das ich als geeignet ansehe:
    Philips "The One" 43PUS7304/12 LED-Fernseher (108 cm/43 Zoll, 4K Ultra HD, Smart-TV, Ambilight (3-seitig) online kaufen | OTTO
    Die Bezugsquelle ist nur Zufall, kaufen werde ich wohl beim örtlichen (kleinen) Händler!
    Nun gibt es dieses Gerät wohl in zwei Varianten, wobei die preiswerte ein Betriebssystem von Philips, die höherwertige ein Android-BS verbaut hat. Mehr Unterschiede konnte ich eigentlich nicht ausmachen.

    Nun meine Frage an die User, die sich damit besser auskennen als ich:
    Taugt das was oder habt ihr besseres auf dem Schirm?
    Wie ist Philips oder Samsung allgemein in Fragen der Benutzerfreundlichkeit anzusehen und wie ist die Haltbarkeit?
    Könnt ihr mir gleich eine "Soundbar" dazu empfehlen, diese muss keine Wunder vollbringen, sie soll nur den Klang, wenn nötig, verbessern. Auf besonders tollen Raumklang lege ich keinen besonderen Wert, da ich mein rechtes Ohr seit 14 Jahren nur als Brillenhalter nutzen kann (Taubheit durch Unfall) und mein Cross-Hörgerät in der Beziehung auch nur alles nach links leitet...:think:
    Also dann bedanke ich mich mal schon im Voraus für eure Anmerkungen und wünsche ein schönes Wochenende! :)
     
    Incanus gefällt das.
  2. #2 SaxnPaule, 11.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2020
    SaxnPaule

    SaxnPaule Zuckerbrot ist alle!
    Mod-Team

    Dabei seit:
    29.12.2018
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    374
    Auto:
    GJ2 G194 Signature
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Corolla E11 FL 3ZZ-FE
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Es ist wirklich schwierig gute Panels kleiner 50" zu finden.
    Du solltest darauf achten, einen Fernseher mit nativen 100 bzw 120Hz zu wählen, da dort die Darstellung flüssiger ist.
    Welcher Paneltyp im jeweiligen Gerät verbaut ist, findest du in den meisten Fällen über rtings.com raus.
    Dabei auch genau auf die Beschreibung achten, da je nach Größe manchmal unterschiedliche Panels verbaut sind.

    Zudem muss man neben der Hz Zahl noch auf den Typ achten. Es gibt drei Panelarten. IPS, VA und OLED, welche je nach Zweck und Umgebung ihre Vorteile haben.

    Wird der Fernseher ausschließlich für TV und Multimedia und nicht dauerhaft als PC Monitor oder PublicDisplay genutzt ist die Empfehlung ganz klar der OLED.
    Beste Farben, bester Schwarzwert, beste Blickwinkelstabilität. Das Thema Burn-In was nun schön seit Jahrzehnten durch die Welt propagiert wird ist nur Panikmache.
    Real Life OLED Burn-In Test on 6 TVs

    Bereits zu Plasma Zeiten wurde das extrem hochgespielt.
    Mein Plasma hatte nach 9 Jahren keinerlei Einbrennungen. Wie bereits erwähnt KANN es zum Thema werden, wenn wirklich wochenlang statische Bilder angezeigt werden.
    (Taskleiste wenn er als Monitor genutzt wird; HUD wenn er ausschließlich an einer Konsole am immer gleichen Spiel betrieben wird, ...).
    Sobald der Fernseher aber eine Stunde aus ist, laufen intern Algorithmen, welche diesem Effekt vorbeugen.
    Daher sollte man einen OLED TV nie komplett vom Strom trennen (Schaltbare Steckdosenleiste). Diesr Algorithmus läuft dann eine halbe Stunde und braucht dabei (in meinem Fall) ca. 7W.
    Ein "Nachteil" hat OLED, den man erwähnen sollte. Im Vergleich zu den beiden anderen Paneltypen ist der Stromverbrauch höher. Mein 55" zieht zwischen 100 und 160W aus der Dose, je nach angezeigtem Bild.
    Im Vergleich zu meinem alten 42" Plasma ist das trotzdem fast eine Halbierung. Das Thema "OLED nicht in hellen Räumen" ist mittlerweile auch obsolet. Aktuelle OLEDs erreichen Helligkeiten die deutlich über denen älterer LED TVs liegen.
    Mein OLED läuft auf 30% Helligkeit und ich habe eine Fensterfront im Rücken. Keinerlei Probleme.
    Leider gibt es OLEDs erst ab 55" aufwärts und sie sind verhältnismäßig teuer. Wenn man jedoch die das Bild vergleicht, ist es den Aufpreis allemal wert.

    Sollte wegen Größe oder Budget ein OLED nicht in Frage kommen ist i.d.R. ein VA Panel die nächst bessere Wahl.
    VA Panel haben im Vergleich zu IPS Panels bessere Schwarzwerte einen bessren Kontrast und schönere Farben. ABER: Sie sind relativ blickwinkelabhängig.
    Solltet ihr also in einem größeren Winkel als 30° vor dem TV sitzen ist ein VA Panel nicht anzuraten.

    Dazu kommt bei VA/IPS noch das Thema Hintergrundbeleuchtung. Gute TVs haben da sehr viele Dimming Zonen und eine Beleuchtung von hinten (Direct-Lit). Günstigere Geräte sehr wenige Dimming Zonen und ausschließlich Beleuchtung in den Ecken (Edge-Lit). Das hat direkten Einfluss auf die Homogenität des Bildes. Schnell wird da aus schwarz ein grau oder man hat Lichthöfe (Clouding).

    VA
    + guter Schwarzwert
    + guter Kontrast
    + gute Farben
    - geringe Blickwinkelstabilität
    - höhere Reaktionszeit

    IPS
    + hohe maximale Helligkeit
    + hohe Blickwinkelstabilität
    + geringe Reaktionszeit
    - schlechterer Schwarzwert
    - schlechterer Kontrast
    - schlechtere Farben

    OLED
    + bester Schwarzwert
    + bester Kontrast
    + beste Farben
    + beste "Ausleuchtung" (Homogenität)
    + geringste Reaktionszeit
    - schlechtere maximale Helligkeit
    - höherer Stromverbrauch

    Also gehe nochmal in dich und rede mit allen anderen, die noch was in deinem Haushalt zu sagen haben, ob nicht 55" doch eine Alternative wären.
    Im Vergleich zu meinem alten 42" ist mein 55er gar nicht soviel größer, da aktuelle Geräte quasi keinen Rahmen mehr haben.
    Miss also wirklich mal den verfügbaren Platz und denke ggf. auch über eine Wandmontage nach.

    Wenn du dann noch eine Budgetvorgabe machst, kann ich dir auch ein konkretes Modell empfehlen.
    Soll der Fernseher auch wieder länger als 3 Jahre halten, rate ich dir die Finger von Samsung Geräten zu lassen. Ja es gibt Geräte die lange halten, aber wenn ich mich in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis umschaue hat da kein Gerät merklich länger als die Garantiezeit gelebt.
    Recherchiere man mal ein wenig zum Thema "geplante Obsoleszenz". Da ist Samsung auch ganz vorne mit dabei. Die Geräte sind nicht umsonst so "günstig". Bringt nur nix, wenn man alle x Jahre ein neues Gerät braucht.
    Dann lieber 50% mehr zahlen und dafür 3x so lange Freude dran haben.


    Ich hatte dazu mal einen ausführlichen Thread in einem anderen Forum begonnen: Der TV Leitfaden
    Ist allerdings Stand 04/2019 und somit nicht mehr aktuell. An den Grundlagen hat sich jedoch nix geändert.
     
    nikki80 und Gladbacher gefällt das.
  3. #3 Incanus, 11.01.2020
    Incanus

    Incanus Guest

    Zu dem konkreten Philips-Fernseher kann ich leider nichts sagen, aber zu Philips vs Samsung allgemein.

    Wir haben uns vor 1 1/2 Jahren bei Saturn den Philips POS9002 gegönnt - in 55 Zoll. Ein 4k OLED Fernseher. Während ich heute der Meinung bin, dass ich auf OLED durchaus wieder verzichten könnte (ich bin kein Cineast), möchte ich das Ambilight nicht missen. Das ist großartig. Da kommt man aufgrund von Patenten leider nicht an Philips vorbei.

    Das Menü beim Philips ist recht umfangreich, und könnte einen Anfänger erschlagen.

    Die Qualität der Panele soll bei Samsung im Laufe der Zeit nachgelassen haben, deswegen habe ich davon Abstand genommen.

    Bezgl. Smart-TV generell (falls das für dich überhaupt relevant ist): Hole die lieber ein externes, „smartes“ Gerät wie einen Amazon FireTV 4K - die smarten Features der Fernseher werden in 10 Jahren nicht mehr funktionieren. Wir sehen das bei meinem alten Samsung, den meine Schwester jetzt hat. Sämtliche Apps wurden angekündigt, selbst die Youtube-App geht nicht mehr.

    Ich träume ja von „Dumb-TVs“ - und der smarte Teil ist dann in einem externen, leicht zu aktualisierendem Gerät.
     
    Gladbacher gefällt das.
  4. #4 Gladbacher, 11.01.2020
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    7.026
    Zustimmungen:
    1.021
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Alter Schwede - welche Menge Input! :shock: ;)
    Aber auf jeden Fall vielen Dank schon mal!
    Zur Größe:
    Eine "Nummer" größer würde vielleicht noch passen, das Gerät muss in die Möbel, also einem seitlichen Teil, einem Überbau usw....seht selbst, hinein. Jetzt sind es 81 cm Diagonale, der 108er geht natürlich mühelos hinein, allerdings noch größer müsste ich messen, der kann ja nicht an den Kanten anschlagen...
    20200111_103038_resized.jpg
    An eine Andere Stelle des Raumes geht nicht wirklich, links wäre ein Sideboard, dann bekommen wir die Sitzgruppe allerdings nicht hin.
    Budget...ich sage mal 1.000 Euro incl. einer "Soundbar" sollten eigentlich genügen.
    Also werde ich wohl Samsung streichen und mich weiter auf Philips konzentrieren!
     
    Incanus gefällt das.
  5. #5 SaxnPaule, 11.01.2020
    SaxnPaule

    SaxnPaule Zuckerbrot ist alle!
    Mod-Team

    Dabei seit:
    29.12.2018
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    374
    Auto:
    GJ2 G194 Signature
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Corolla E11 FL 3ZZ-FE
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Es ist wirklich extrem schwierig ein gutes Gerät unter 50" zu empfehlen, weil es einfach nix gibt. Auch für 1000 EUR bekommst du leider nicht die Bildqualität, die du ab 50" kaufen kannst.

    Ich habe bei mir das Sideboard etwas weggerückt, damit ich 55" hinbekomme, da ich bei über 1.000 EUR keine Kompromisse wollte.

    Wenn du nicht unbedingt Ambilight benötigst, empfehle ich Panasonic. Die verbauen mit die besten Upscaler und Bildprozessoren. Zudem ist die Handhabung/Menüs sehr intuitiv und übersichtlich bedienbar.
     
    Gladbacher und Incanus gefällt das.
  6. #6 Gladbacher, 11.01.2020
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    7.026
    Zustimmungen:
    1.021
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @SaxnPaule, Ambilight ist kein Muss - finden wir geil, kennen das vom Schwager. Der hat seinen TV allerdings etwas größer und frei an der geklinkerten Wand zu hängen. Bei uns wird es ziemlich eng zwischen den Möbeln, da wird der Sinn des Ambilight eigentlich hinfällig, denke ich!?
    Aber Panasonic werde ich auf den Schirm nehmen und die ganze Geschichte mal überdenken mit dem Sideboard.
    Also 50" = 127 cm hört sich nun nicht gar so gewaltig an...das werde ich mal messen, das sollte eigentlich noch funktionieren, wie du schon schreibst - kaum Rahmen, nur Bildschirm!
    Wenn du es parat hast kannst du mir gern Geräte in der Größe empfehlen! :)
     
  7. #7 SaxnPaule, 11.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2020
    SaxnPaule

    SaxnPaule Zuckerbrot ist alle!
    Mod-Team

    Dabei seit:
    29.12.2018
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    374
    Auto:
    GJ2 G194 Signature
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Corolla E11 FL 3ZZ-FE
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ambilight bringt nur was, wenn du rund um den Fernseher 50cm Wand frei hast. Man sieht ja sonst nix davon.

    Bei knapp 50" würde ich zu dem Sony greifen.
    Sony KD-49XG9005 ab € 824,79 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Abmessungen ohne Standfuß 110 x 63 x 7cm

    Direct-Lit, Full-Array-Local-Dimming (FALD), DTS Support.
    Was besseres bekommst du nicht, es sei denn du gehst auf 55" und OLED.

    Ich hab an meinem Pana von hinten LED Stripes kleben, die ich über mein SmartHome steuern kann. Gibts auch für Laien, dann steuerbar per Fernbedienung. Bekommt man in jedem Baumarkt.

    IMG_20191230_200125.jpg
     
    Gladbacher gefällt das.
  8. #8 Incanus, 11.01.2020
    Incanus

    Incanus Guest

    Hm - also wenn eure Wohnwand noch länger bleibt, dann muss der Aufpreis für Ambilight nicht unbedingt sein. Ambilight profitiert von einer freien Flächen von so ca. 30cm um die Fernseherkanten oben und an den Seiten.

    86921F3B-D0F9-4204-9C34-238F425E68EC.jpeg
     
    Gladbacher gefällt das.
  9. #9 SaxnPaule, 11.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2020
    SaxnPaule

    SaxnPaule Zuckerbrot ist alle!
    Mod-Team

    Dabei seit:
    29.12.2018
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    374
    Auto:
    GJ2 G194 Signature
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Corolla E11 FL 3ZZ-FE
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hab grad nochmal wegen TV/Soundbar Kombination geschaut. Gibt leider keine Kombi direkt ab Werk, so wie es bei den größeren Modellen teilweise gibt.

    Du hast doch da bereits Lautsprecher stehen. Wo sind die angeschlossen? Hast du bereits einen AVR/Verstärker? Falls ja, kannst du doch diesen dafür nutzen. Mit einem reinen 2.0 System musst du dann allerdings schon auf relativ große Regallautsprecher setzen, damit da noch halbwegs Tiefen mit rumkommen.
    Günstig wären die Heco Victa 300/301/302 zu nennen (75 EUR das Paar gebraucht). Eine Kategorie höher wären dann z.B. die Dali Zensor 3 empfehlenswert (250 EUR das Paar gebraucht).

    Falls Platz für einen kleinen Subwoofer ist, kannst du auch ein 2.1 Setup fahren und Victa 200/201 oder Zensor 1 nehmen. Noch kleiner und dennoch empfehlenswert sind die Zensor Pico.
    Alle genannten funktionieren aber nur in Kombination mit einem Subwoofer, da sonst unter 80Hz nicht wirklich was rumkommt.

    Mit Soundbars kenne ich mich leider überhaupt nicht aus, weil ich von den Dingern nichts halte. Daher kann ich da auch absolut keine Empfehlung aussprechen.
     
    Gladbacher gefällt das.
  10. #10 Gladbacher, 11.01.2020
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    7.026
    Zustimmungen:
    1.021
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Genau so habe ich mir das mit dem Ambilight vorgestellt, ist ja auch nur logisch...
    Diese kleine Musikanlage ist von Panasonic und stammt ca. aus dem Jahre 1995 nach Christus...Radio, CD und ein Plattenspieler hängen dran. Also ein uraltes Teil, wird auch mal weichen müssen.
    Von dieser ganzen Technik habe ich leider überhaupt keinen blassen Schimmer...bin irgendwo bei meinem Stern Rekorder hängen geblieben! In den 80ern hatte ich allerdings schon eine (für mich) vernünftige Anlage von RFT, so drei Komponenten für damals richtig teuer Ost-Mark...:wall:...das Radioteil mit den originalen Boxen spielt noch heute im Gästezimmer!

    Aber Männer, ich danke euch soweit und sehe nun doch ein wenig klarer! Werde mal messen und dann weiter sehen!
     
    Incanus gefällt das.
  11. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.881
    Zustimmungen:
    46
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Bezüglich Android TV wurde glaube ich noch nichts gesagt, oder ich habe es beim überfliegen überlesen :cheesy:.

    Ich bin absoluter Freund und Verfechter davon und wir haben jetzt alles unsere TV Geräte nach und nach ausgetauscht um das zu haben. Man kann alle Apps die ich als Android Nutzer nutze nstallieren, vor allem interessant bei den vielen unterschiedlichen Streaming Apps, und auch am TV nutzen. Außerdem ist das Betriebssystem echt stabil.

    Muss man natürlich nur haben wen man das auch benötigt, ansonsten ist das nur Technik Firlefanz :cheesy:

    Ansonsten bin ich auch ein Freund von Philipps und dem Ambilight. Aber daran scheiden sich ebenfalls die Geister und der Aufstellort muss natürlich auch passen wurde ja schon gesagt! Wir mögen es :ja:
     
    Gladbacher gefällt das.
  12. #12 SaxnPaule, 11.01.2020
    SaxnPaule

    SaxnPaule Zuckerbrot ist alle!
    Mod-Team

    Dabei seit:
    29.12.2018
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    374
    Auto:
    GJ2 G194 Signature
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Corolla E11 FL 3ZZ-FE
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Passt doch, der von mir empfohlene Sony hat Android TV ;)

    Ich bin da zwar kein Fan von, aber man kann ja nicht alles haben :D
     
    Gladbacher gefällt das.
  13. #13 Pinkamena, 11.01.2020
    Pinkamena

    Pinkamena Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    108
    Auto:
    Mazda2 (2020) „Akari“
    KFZ-Kennzeichen:
    Ja ist auch mein Problem, ich mache um alles aus dem Hause Google einen weiten Bogen...
     
    Gladbacher gefällt das.
  14. #14 SaxnPaule, 11.01.2020
    SaxnPaule

    SaxnPaule Zuckerbrot ist alle!
    Mod-Team

    Dabei seit:
    29.12.2018
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    374
    Auto:
    GJ2 G194 Signature
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Corolla E11 FL 3ZZ-FE
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Gibt doch jede Menge Alternativen. Bei Fernsehern ist das wahrlich kein Problem.
     
    Gladbacher gefällt das.
  15. #15 Bärenmarke, 11.01.2020
    Bärenmarke

    Bärenmarke Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    195
    Einfach kein Internetzugang geben, dann hat sich das eigentlich erledigt. Hab ich bei meinem Sony TV auch gemacht, da ich festgestellt habe, dass er always on ist, wenn ich das Lankabel gesteckt habe... Seitdem ist es gezogen und ich stecke es nur hin und wieder mal an, wenn ich weiß, dass es ein Update gibt.

    Wie ich sehe hat dich SaxnPaule schon bestens beraten.
    Ich persönlich habe auch einen Sony 9005E, also ein Modell aus 2017 und das Bild ist schon sehr geil. Von daher würde ich dir definitiv zu Sony oder Panasonic raten, da die einfach aktuell die beste Bildqualität liefern. Allein die Skalierung bei Sony z.B. von FHD auf 4K ist schon deutlich besser wie beispielsweise bei LG oder Samsung.
    Messe aufjedenfall nochmal den Platz bei dir, ob du nicht einen 55 Zoller unterbekommen kannst, dann würde ich dir nämlich diesen TV hier empfehlen: Sony KD-55XG9505 ab € 979,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
    Knapp unter 1000€ und ein besseres Bild bekommst du in der Preiskategorie nicht.

    Der Sound vom TV ist ansich auch ganz in Ordnung, ich hab bei mir allerdings noch eine Soundbar von Canton im Betrieb. Wäre für die Soundbar dann noch extra Budget vorhanden? Bzw. kann man die ja auch später noch dazukaufen. Mess nochmal wie viel Platz du hast Gero, weil es lohnt sich wirklich, du wirst begeistert sein!
     
    Gladbacher gefällt das.
  16. #16 M3.2012, 11.01.2020
    M3.2012

    M3.2012 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    158
    Auto:
    MAZDA 3 2.2 MZR-CD DPF "Sports-Line" 2012
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    MAZDA 2 1.5 Sport
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Moin Gero,
    wenn ich dann auch mal meinen Senf dazu geben darf ;-)
    Stellt sich auch die Frage, wie soll der TV betrieben werden, SAT oder Kabel. Ich habe Gott sei Dank SAT und bin damit recht glücklich, da man hier sehr gute freie Images findet, mit welchen man durch diverse Plugins viele Möglichkeiten hat. Aber das ist ein anderes Thema.

    Zum Philips - ist sicherlich kein schlechtes Gerät, aber ich habe mit einem Philips 42pfk7189 bei einem Freund Erfahrungen gesammelt. Da er keinerlei techn. Verständnis besitzt, durfte ich das Gerät seinerzeit einrichten. Wenn ich mich recht erinnere, ist er bei NetCologne, also Kabel. Abgesehen davon, dass mich die Menüführung des Gerätes fürchterlich genervt hat, dauerte ein Sendersuchlauf ewig. Nach jedem Update seitens des Betreibers waren die Favoriten gelöscht und man durfte alles wieder neu sortieren. Vielleicht ist das ja heute anders, damals es war jedenfalls einfach nur ätzend.

    Eine Empfehlung auszusprechen, ist sicherlich nicht einfach, da jeder wohl seine Vorlieben hat. Panasonic ist gewiss keine schlechte Alternative, im Gegenteil. Ich habe bisher gute Erfahrung mit LG gemacht, da auch preislich sehr interessant. Bei uns werkelt seit 10 Jahren ein 42 Zoll dieses Herstellers, und solange der noch läuft, gibt's auch keinen neuen.

    Im diversen Test findet man immer wieder die gleichen Hersteller auf den ersten Plätzen - Philips, Samsung, Panasonic. Einen Test mit dem Ergebnis "Gut" gibt es auch von diesem Gerät: LG 50UK6470
    Mann oh Mann, Du/Ihr hast die Qual der Wahl...
     
    Gladbacher gefällt das.
  17. #17 SaxnPaule, 11.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2020
    SaxnPaule

    SaxnPaule Zuckerbrot ist alle!
    Mod-Team

    Dabei seit:
    29.12.2018
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    374
    Auto:
    GJ2 G194 Signature
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Corolla E11 FL 3ZZ-FE
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Das ist ein Gerät aus 2018 mit 50Hz Panel und ohne FALD. Würde ich heutzutage neu niemals kaufen. NIcht wenn ich die Wahl und ein entsprechendes Budget habe.

    Produkte Vergleichen - Dein-Fernseher.de

    Die Testergebnisse sind natürlich auch immer davon abhängig wer testet, was die Gegenspieler sind und wer die Tests bezahlt. ;)
    Klar, im Vergleich mit 3 Schrottgeräten aus Aldi, Real und Norma ist der LG bestimmt der beste. Bei ernster Konkurrenz isser aber nicht unbedingt der Bringer und auch kaum noch irgendwo zu bekommen.
     
    Gladbacher gefällt das.
  18. #18 Skyhessen, 11.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2020
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    4.728
    Zustimmungen:
    1.195
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Für was auch ein rel. teures Soundsystem? Ich habe mir ein Logitech-Z533-Multimedia-Lautsprechersystem aufgestellt und angeschlossen, sogar noch mit einem "Adapter Optical Out auf Cinch", da mein LG SMART-TV keinen Kopfhörer Anschluß besitzt. Der Sound reicht völlig aus für einen guten TV-Sound. Bei Bedarf kann ich die Cinch-Stecker auch an dem 20J. alten Onkyo-Verstärker anschließen (bei Musiksendungen oder von Youtube gestreamt)
    Youtube-Streaming und Co. mache ich über einen Amazon Firestick.
    Aktuell nutze ich einen LG 55 Zoller, einer der letzten Plasma-Fernseher überhaupt. Der ist mittlerweile auch schon 7 Jahre alt. Die internen Smart-Anwendungen gehen nicht mehr, da die Smart-TV-Geräte generell so nach 4-5 Jahren keine Software-Updates mehr bekommen. Deswegen ich mir den Firestick vor 3 Jahren zugelegt hatte. Der Vorgänger, ebenfalls ein LG-Plasma 43 Zoll Gerät, läuft nach 12 Jahren immer noch im Gästezimmer anstandslos. So viel zur Haltbarkeit. Ich bin hochzufrieden mit der LG-Technik und der Bildqualität.

    LG und Philips arbeiten in vielen Bereichen zusammen. So kommen die meisten Panels für Philips von LG. Lediglich die Elektronik wird eigens entwickelt.
    Marktführer sind seit einigen Jahren Samsung, Panasonic und LG. Qualitätsbeste ist Bang&Olufsen und Löwe, mit entsprechenden hohen Preisen. Die Panels anderer Hersteller, vor allem Billiganbieter kommen aus einer Fabrik in China, die etwa 90% aller Panels weltweit bauen.

    Am besten einfach mal bei Media od. Saturn gucken, wie die Bildqualität einzelner Geräte ist. Ob die roten Fußballschuhe noch "Fähnchen" hinterher ziehen, ob bei karierten Flächen die Linien verwischen oder zittern (Moiree), wie ist der Schwarzwert (schwarz oder doch nur dunkelgrau) usw.
    Anschlußmöglichkeiten hinten (gut sind immer mind. 2 zusätzliche HDMI- und USB-Anschlüsse, div. Audio-Out Möglichkeiten). Meine alten LG-Plasma besitzen sogar noch einen Euro-AV-Scartanschluß (wie gut) über welchen ich das Bild meines 9 Jahre alten Panasonic DVD-Recorder analog auf den Flachbildschirm schicke.
     
    Gladbacher gefällt das.
  19. #19 SaxnPaule, 11.01.2020
    SaxnPaule

    SaxnPaule Zuckerbrot ist alle!
    Mod-Team

    Dabei seit:
    29.12.2018
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    374
    Auto:
    GJ2 G194 Signature
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Corolla E11 FL 3ZZ-FE
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Bei 55" kannst du dir aber auch schon einen OLED hinstellen. Den LG B9 bzw. C9 gibts um 1000 EUR und ein entsprechendes Pendant von Pana gibts inkl. Cashback für 1.300 - 1.400 EUR. Das ist dann noch ne Ecke besser als der Sony.

    Auch Panasonic hat die gleichen Panels verbaut wie LG. Aber wie schon erwähnt hat Pana einen der besten Upscaler und Bildprozessoren. Das macht auch den Preisunterschied zum LG. Gerade bei schnellen Bewegtbildern oder schlechtem Rohmaterial trennt sich die Spreu vom Weizen.
     
    Gladbacher gefällt das.
  20. #20 Bärenmarke, 11.01.2020
    Bärenmarke

    Bärenmarke Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.10.2015
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    195
    Mit 1400€ bist du aber auch schon wieder 40% teurer ;-)
    Klar wenn man die Kohle hat, würde ich auch einen OLED von Sony oder Pana kaufen, da die einfach die besten Upscaler und Bildprozessoren haben.
    Bezüglich des B9/C9 würde ich mich aufgrund der oben genannten Punkte für den Sony entscheiden. Aber ist natürlich Geschmacksache, eine schlechte Wahl trifft man mit beidem nicht =)
     
    Gladbacher gefällt das.
Thema:

Smart-TV - welches Gerät ist empfehlenswert?

Die Seite wird geladen...

Smart-TV - welches Gerät ist empfehlenswert? - Ähnliche Themen

  1. Smart Cargo System

    Smart Cargo System: Bin erst seit kurzem in diesem Forum und hätte gerne folgendes gewusst? 1. )Kann das als Zubehör erhältliche Smart Cargo System selbst eingebaut...
  2. CX-30 Skyactive-X Smart Cargo System

    Smart Cargo System: Bin erst seit kurzem in diesem Forum und hätte gerne folgendes gewusst? 1. )Kann das als Zubehör erhältliche Smart Cargo System selbst eingebaut...
  3. Kölnerin - vom Smart auf MX-5

    Kölnerin - vom Smart auf MX-5: Als ich damals 1998 nach Köln kam, kaufte ich mir für die Stadt einen Smart fortwo... der kam damals gerade auf den Markt... da dachte ich, wenn...
  4. Mazda5 (CR) Mazda 5 GTA '06 Smart Card Problem & Schlüssel verloren...

    Mazda 5 GTA '06 Smart Card Problem & Schlüssel verloren...: Hallo, ich habe einen M5 GTA Bj 2006 mit Key Less Go System vor 2 Jahren gebraucht gekauft - leider mit nur 1x 2Tasten Smart Card sowie 1x...
  5. DAZN auf Grundig Smart TV?

    DAZN auf Grundig Smart TV?: Ich zähle ein Smart TV mal zu den Computern und habe folgende Frage: Habe einen Grundig Smart TV und möchte hierüber jetzt DAZN sehen. Es sind...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden