Sehr gutes Resümee nach einem halben Jahr!

Diskutiere Sehr gutes Resümee nach einem halben Jahr! im Mazda CX-7 Forum im Bereich Mazda CX-30, CX-3, CX-5, CX-7 und CX-9; So, nun habe ich meinen CX-7 ein halbes Jahr und 9.000 km. Zeit für ein Resümee. POSITIV * Ein wertiges Auto! Gut verarbeitet und fühlt...

  1. #1 Käsekram, 17.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2011
    Käsekram

    Käsekram Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CX-7 2.2 D Exclusive Line
    So, nun habe ich meinen CX-7 ein halbes Jahr und 9.000 km. Zeit für ein Resümee.


    POSITIV

    * Ein wertiges Auto! Gut verarbeitet und fühlt sich wesentlich solider an als z.B. ein Opel Insignia (kürzlich gefahren) oder einen Renault Espace, den ich vorher hatte.

    * Sehr kräftiger, recht laufruhiger und drehfreudiger Motor. Meiner läuft 207km/h nach GPS. Da kann man nicht meckern.

    * Saubere Abgase dank Adblue. Somit auch gutes Gewissen.

    * Komfortables und doch sehr sportliches Fahrwerk, bravo Mazda! Ich fahre gern flott, das macht richtig Spaß! Wenig Seitenneigung und gute Spurhaltung.

    * Preislich günstig, ca. 15.000,- € unter einem ähnlich ausgestatteten deutschen "Premium" SUV.

    * Design. Schlank und nicht so wuchtig und klobig wie die Konkurrenz. Mir gefällt es sehr gut.

    * Erstklassige Bremsen (jaja, jetzt heulen Einige auf). ca. 35 m aus Tempo 100 km/h sind Spitzenklasse. Gefühlt (und gemessen!) sind die Bremsen nicht schlechter als die meines Boxsters. Mit Bremsenrubbeln habe ich bisher kein Problem.

    * Gute BOSE Musikanlage.

    * Keyless entry. Funktioniert tadellos. Will ich nicht mehr missen!

    * Licht. Gutes Xenonlicht mit prima Ausleuchtung.

    * Sprachsteuerung der Mobilfunkeinheit: Ich finde die Erkennungsquote prima. Es gibt kaum Schwierigkeiten (nur bei sehr kurzen und ähnlichen Vornamen, wie z.B. Peter und Dieter ohne Nachnamen zu nutzen). Die Bedienung ist simpel.

    * Navigationssystem. Gut im Verhältnis zum Preis. Kleiner Bildschirm, ja, aber zuverlässige und schnelle Navigation. Recht einfache Bedienung. Ich finde es gut.


    NORMAL

    * Spritverbrauch. Auf dem Niveau der Mitbewerber. D.h. 9-10l bei schneller Fahrweise und viel Kurzstrecke, sonst 8-9l, viel Landstraße 7-8l. Das Auto ist weder sparsam noch ein Säufer. Eigentlich ist der Motor im Vorteil, weil er 2.2l hat und die Mitbewerber 2.0l.

    * Drehmomentverlauf. Da der Motor keinen Doppelturbo hat, tut sich unter 1500 U/min recht wenig. Das ist manchmal etwas lästig, aber bei der Konkurrenz auch nicht anders. Ansonsten für einen Diesel breites nutzbares Drehzahlband.


    NEGATIV

    * Neigung der Kopfstützen. Sie drücken meinen Kopf subjektiv nach vorn, da sie zu stark nach vorn geneigt und nicht verstellbar sind. Da hilft nur, die Sitzlehne etwas zurückzustellen. Nicht optimal, geht aber.

    * Übernahme des Telefonbuches aus dem Handy geht nicht. Man muss alles manuell eingeben. Lästig, aber ich habe meine 15 wichtigsten Nummern anfangs einmal manuell eingegeben, das reicht und funktioniert gut.

    * Zu wenig Gimmicks im Bordcomputer etc. einstellbar. Mein Spieltrieb wird nicht ausreichend befriedigt. Da hat die Konkurrenz (auch aus dem eigenen Hause) oft mehr zu bieten.

    * Keine Automatik lieferbar. Ich habe ihn zwar trotzdem gekauft, aber mit guter Automatik wäre er mir lieber.


    STATUS

    Hier, bei uns im "Premium" Wohngebiet fährt man eigentlich nur SUVs von Porsche, BMW, Mercedes, Audi und notfalls von VW (Tiguan, schwarz in Vollausstattung). Allerdings sind in letzter Zeit drei MAZDA CX-7 dazu gekommen. :-) Exclusive Line, na klar. Man muss sich augenscheinlich für das Auto nicht schämen.


    EXTRAS

    Ich habe mit die Parksensoren einbauen lassen. Leute, tut das nicht! Die Dinger kosten viel Geld, bringen nicht viel und man manövriert das Auto nach kurzer Zeit mit der Rückfahrkamera sicher in jede Lücke. Auch vorn hat man schnell den Überblick.

    Habe mir die Haubenlifter für die Motorhaube gegönnt und selbst eingebaut. Leute, kauft sie euch! Einfache Montage, komfortables, cooles Haubenöffnen ohne Gefummel, herrlich! Sowas könnte Mazda aber auch serienmässig einbauen.


    RESÜMEE

    Ich würde mir den Wagen jederzeit wieder kaufen. Preis und Leistung stimmen. Status und Design auch. Was will man mehr…

    Grüße aus dem Rheinland

    Käsekram
     
  2. #2 bacard66, 17.08.2011
    bacard66

    bacard66 Neuling

    Dabei seit:
    03.04.2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7 Exclusive Line, Diesel
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    dem kann ich voll und ganz zustimmen!!!
    Bin auch sehr zufrieden.

    Gruß aus HH
     
  3. DUCX7

    DUCX7 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.08.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7 Exkl.
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo Käsekram,
    danke für deinen Erfahrungsbericht ... sehr ausführlich und informativ.

    PDC:
    Wirklich recht teuer, zumal man ja auch noch den Einbau dazu bezahlen muss, sofern man nicht die Möglichkeit hat, das selbst zu bewerkstelligen. Es gibt zwar viele PDC aus dem Zubehörhandel, aber das bedeutet auch, das man die zusätzlichen Anzeigen für die PDC im Fahrzeug verbauen muss. Ich selbst empfinde sie aber als eine hässliche Verunstaltung im Innenraum eines Fahrzeugs.

    Haubenlifter:
    Ich habe die auch schon gesehen und kenne das von meinem bisherigen Fahrzeug ... einfach nur gut, weil man nicht andauernd mit der serienmässigen Haubenstütze hantieren muss.

    Kopfstützen:
    Der Sinn der Neigung liegt ja wohl darin, den Kopf für den Fall der Fälle richtig abzustützen. Bei vielen Herstellern lassen die sich auch nicht verstellen und sind teilweise zudem noch viel zu weit hinten. Wenn man über eine leichte Korrektur der Rücklehne eine optimale Stellung erreichen kann, ist es doch ok so. Was nützen mir verstellbare Kopfstützen, wenn diese trotzdem keinen optimalen Schutz bieten ... auch bei einigen Herstellern ein Manko.

    Gimmicks:
    Was wäre denn da für dich noch zusätzlich Interessant?



    Viel Freude weiterhin am Dicken ...
     
  4. #4 CX-7-TDI-CHM, 17.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2011
    CX-7-TDI-CHM

    CX-7-TDI-CHM Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7 2.2 D EL 173Ps Tiamatblau
    Die Erfahrung von Käsekram denkt sich ebenfalls mit meiner Erfahrung.
    Bin bisher nur zu faul gewesen, mir die mühe zu machen etwas dazu zu schreiben.
    Was ich noch ergänzen würde ist der gut funktionierende Allradantrieb im Winter.
    Auch der Verbrauch deckt sich mit meinen Werten. Es ist auf der BAB - bei wenig Fahrspaß - auch ein Verbrauch deutlich unter 8Litern möglich.
     
  5. #5 stöckli, 17.08.2011
    stöckli

    stöckli Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX 7 2.2 MZR-CD Exclusive-Line
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mx 5 NB
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Damit ist alles gesagt. Genau Meine Meinung :-D

    @Käsekram: Welchen Haubenlift hast du verbaut? Wie teuer war er :?:

    Weiterhin allen eine gute knitterfreie Fahrt
     
  6. #6 Sauerland, 17.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2011
    Sauerland

    Sauerland Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.12.2009
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    15
    Auto:
    CX 5 2,5l Benziner
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 ExclusiveLine, 90PS, in Mazdarot und Tourin
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    @Käsekram,

    kann jetzt nach 60000km Dir im Prinzip in fast allen Punkten Recht geben:).

    Möchte aber noch einiges ergänzen:

    Bremsen: Waren zuerst auch i.O. Dann, durch Termin gehetzt, bei uns eine Bergstrasse ziemlich zügig runter, dadurch starkes Abbremsen in Intervallen vor den Kurven, Ergebnis......Bremsen waren hin (Rubbeln und beim erneuten starken bremsen extreme Lenkradvibrationen). Bremsscheben wurden abgedreht, einige Zeit Ruhe, erneutes starkes abbremsen aus hoher Geschwindigkeit auf der BAB, Bremsen erneut hin.......Neue Bremsscheiben. Bisher Ruhe.

    Inspektionen: Für mich als Vielfahrer sind 20000ér Abstände nervig, aber das wusste ich auch vorher. Dazu eine positive Meinung: Noch nie eine so gute Werkstatt erlebt (als leidgeprüfter ehemaliger VW Fahrer ist wohl jede Werkstatt besser), toller Meister, werde als Kunde behandelt.

    Leider muss der Dicke wieder zum FMH. Habe seit 2 Tagen in Linkskurven ein leichtes Dröhnen vernommen, heute zum FMH, Ergebnis......Lagerschaden vorne Rechts. Völlig annormal. Konnte nicht auf die Bühne, da Werkstatt schon zu.

    Aber alles in allem habe ich noch nie ein so tolles Auto gefahren und das für so einen Preis.

    Auch ich würde jederzeit den Dicken wieder kaufen.

    LG Sauerland

    P.S.

    Fahren auch seit jetzt fast 3 Jahren den aktuellen Mazda 2. Ebenfalls Problemlos, obwohl überwiegend Kurzstrecke.
     
  7. tt1510

    tt1510 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.05.2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX 7, 2.2 MZR-CD
    Hallo Leute,

    das ich schon den zweiten CX-7 fahre, sagt wohl alles. Erst war es der "Biest-Benziner" und nun der "gediegene Diesel". Immer Top.
     
  8. DUCX7

    DUCX7 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.08.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7 Exkl.
    KFZ-Kennzeichen:
    Bremsen und immer wieder Probleme mit den Bremsen. Anscheinend ist die Kombination von Bremsscheiben und Bremsbelegen im CX-7 nicht gut, wenn diese mal extremer belastet werden müssen.

    Wenn man nach Bremsscheiben googelt, findet man welche von ATE für vorne mit 320mm Durchmesser, Stückpreis ca. 121€, wobei man diese nur als Set erwerben kann. Bremsscheiben mit 325mm, so wie von Mazda für hinten angegeben, findet man überhaupt nicht.

    Bisher hatte ich noch kein Problem mit den Bremsscheiben, habe mich aber trotzdem mal umgeschaut, was man im Fall der Fälle unternehmen kann. Denn ein Abdrehen der Bremsscheiben, die ja die Dicke von 18mm nicht unterschreiten dürfen, ist nur eine mittelfristige Lösung, da ja irgendwann eh der Austausch erfolgen muss. Was aber bedeutet, sofern seitens Mazda nichts an der Qualität von Bremsscheiben und Bremsbelegen geändert wird, man irgendwann wieder die gleichen Probleme haben wird.

    Ich habe da zwei recht interessante Links gefunden:

    www.TAROXBRAKES.de - Deutsch - High Performance Bremsen, Bremsscheiben, Bremsanlagen und Bremsbeläge
    Hier wird sehr ausführlich über das Pro und Kontra von Bremsanlagenänderungen berichtet. Man sollte es sich wirklich mal durchlesen.
    Wenn man dort den Shop anklickt, erfolgt eine Weiterleitung auf

    Bremsen, Bremsbeläge & Bremsscheiben kaufen beim Fachanbieter

    Das ist ein Anbieter für Bremsanlagen, die durch Beratung speziell auf die Kundenbedürfnisse angepasst werden. Für CX-7 Fahrer aus dem Ruhrgebiet sehr interessant, weil der Anbieter in 41372 Niederkrüchten beheimatet ist.
     
  9. #9 garfield67, 18.08.2011
    garfield67

    garfield67 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    ex 2010er CX-7 Centerline 2.2 CarminaRot
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich bin nächste Woche mit 27.000 km zum Wechseln angemeldet. Abdrehen hab ich gleich abgelehnt, weil das nur kurzfristig was bringt.

    :x

    mit 27.000km sollte ich fast schon zufrieden sein; beim Honda kamen die schon bei 20.000, wurden aber auf Kulanz gewechselt...

    @DUCX7: Dein Shop hat aber nur den Benziner drin, sind das die gleichen?! Wenns 60.000km hält, dann sind 195 + 78 EUR fast ein Schnäppchen :-)
     
  10. DUCX7

    DUCX7 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.08.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7 Exkl.
    KFZ-Kennzeichen:
    Definitiv ist, das ich die 320mm Bremsscheiben für vorne je Stück für 121.- € gesehen habe, das wäre für den Diesel. Bloß in welchem Shop nun, gute Frage, der hier von mir erwähnte war es nicht. Hinten hat er laut Mazda 325mm Scheiben und die waren gar nirgends zu finden.

    Der Benziner hat vorne 320mm und hinten 302mm Bremsscheiben, also passen die schon mal nicht. Nun wäre ja auch die Frage, ob die Kollegen von der Beziner-Fraktion eben auch diese Probleme haben. Ich denke, die werden aber auch ebenso oft wechseln dürfen und 27.000km die Bremsscheiben nieder ... harter Tobak.

    Man hat ja auch die Möglickeit, das wollte ich eigentlich ansprechen, das originale Bremssystem auszutauschen und durch ein anderes zu ersetzen und sich halt bei einem Fachanbieter dahin gehend beraten lassen. Sicherlich kein billiges Vergnügen, aber auf die Dauer gesehen, wenn man mal von einer Gesamtlaufleistung von 250.000 km bei einem Diesel ausgeht, den originalen Kram von Mazda 10x wechseln lassen, dazu ewig die Reklamationen, die Werkstattbesuche dazu, dann vielleicht noch keine Kulanz mehr von Mazda ... :schlag:

    Entscheidend ist ja auch, weiss man was da wirklich passieren kann? Das sich die Beläge wegen der extremen Reibung bei einer Vollbremsung vielleicht noch festfressen? Dazu vielleicht noch Lenkradflattern oder möglicherweise ein einseitiges Verziehen des Fahrzeugs beim Bremsen ... auf der Überholspur in die Leitplanke und in den fließenden Verkehr zurück ... oder nach rechts eine Böschung runter? ... toller Gedanke.

    Schließlich sitze ich in dem Auto, vielleicht noch Mitfahrer für die ich ja auch die Verantwortung trage ... nene ... sollte das bei mir auch passieren, lasse ich sofort eine andere Bremsanlage einbauen.

    Zwei Dinge sind an einem Auto lebenswichtig ... eine funktionierende Bremsanlage und gute Reifen und da habe ich immer ein Auge drauf. Einige werden jetzt denken, dieser Schwarzseher, was will der nur ... nur wer einmal einen richtig fetten Crash hinter sich hat, wird es verstehen was ich meine.

    In diesem Sinne, allzeit eine unfallfreie Fahrt !!!!
     
  11. #11 garfield67, 18.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2011
    garfield67

    garfield67 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.11.2009
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    ex 2010er CX-7 Centerline 2.2 CarminaRot
    KFZ-Kennzeichen:
    Wenn man den Dicken so lange fahren will, OK.
    Ich geb meinen auf alle Fälle wieder ab und schau mich dann wieder neu um. Und da lohnt sich das definitiv nicht.

    Mal sehen, vielleicht wirds ja der CX-5...
     
  12. #12 Käsekram, 19.08.2011
    Käsekram

    Käsekram Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CX-7 2.2 D Exclusive Line
    Der Haubenlifter ist von ath-hinsberger, 119,- €. Einbau kinderleicht, Qualität tadellos, Funktion perfekt. Wie gesagt, ein sehr empfehlenswertes Zubehör...
     
  13. #13 stöckli, 19.08.2011
    stöckli

    stöckli Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX 7 2.2 MZR-CD Exclusive-Line
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mx 5 NB
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Danke für die Info

    Gruß
     
  14. #14 Multisurfer, 19.08.2011
    Multisurfer

    Multisurfer Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7 Diesel EL, der Zweite
    KFZ-Kennzeichen:
    Seit gestern fahre auch ich meinen zweiten CX-7, auch den Diesel nach dem Benziner und ich kann mich den durchweg positiven Stimmen anschließen. Die Analyse stimmt in allen Punkten.

    Mal abgesehen von der Leistungslücke zwischen Benziner und Diesel, die ich noch zu verschmerzen lernen muss kann ich als "Umsteiger" von der 1.Generation auf die 2.Facelift-Generation eine absolut deutliche Steigerung verspüren, nicht nur in der moderneren äußeren Optik, sondern auch in der Materialhaptik innen, in der wiederum deutlich erweiterten Ausstattung in der EL-Version und im satter und weniger über Schlaglöcher rumpelnden Fahrwerks. Das ist positive Evolution und alles in einem super Preis-Leistungsverhältnis.

    Übrigens fahr ich den Diesel auch mit dem gefakten Doppelauspuff, aber ohne Anhängerkupplungvorrichtung (da war der Auspuff des ersten Umbaus befestigt), nächste Woche Erfahrungsbericht und Bilder dazu in der entsprechenden Rubrik.
     
  15. tt1510

    tt1510 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.05.2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX 7, 2.2 MZR-CD
    Na das tut mich aber jetzt mal interessieren, wie Du die Blindesse befestigt hast, da hab ich gestern beim Waschen auch drüber nachgedacht.
     
  16. DUCX7

    DUCX7 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.08.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7 Exkl.
    KFZ-Kennzeichen:
  17. tt1510

    tt1510 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.05.2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX 7, 2.2 MZR-CD
    ja den kenne ich schon, aber der hatte ein AHZV verbaut und hat daran montiert, was ja hier nicht der Fall ist
     
  18. #18 Käsekram, 21.08.2011
    Käsekram

    Käsekram Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CX-7 2.2 D Exclusive Line
    Nun ja. Bei meinem letzten Franzosen hatte ich mich an die digitale Tachoanzeige gewöhnt. Hätte ich gern auf dem Multifunktionsdisplay. Auch die Anzeigefarbgebung würde ich gern individualisieren. Oder einen zweiten Rechner für den Durchschnittsverbrauch, um neben dem Verbrauch zwischen den Betankungen zusätzlich den den Verbrauch über die Haltedauer zu haben.

    Aber, das sind Kleinigkeiten. Wäre schön, vermisse ich aber nicht wirklich.

    Wichtig ist: Der CX-7 ist ein Auto, dass mir Spaß macht. Solche Gefühle kamen mir bei anderen SUV-Probefahrten nicht wirklich auf...
     
  19. DUCX7

    DUCX7 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.08.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-7 Exkl.
    KFZ-Kennzeichen:
    Für eine grundlegende Frage halte ich es beim CX-7 Facelift, ob der Endtopf des Benziners nicht auch unter den Diesel passt. Bis auf Teile der Technik, was ja wohl klar ist, sind beide Modelle identisch und in der Heckschürze befindet sich auch auch die abgedeckte Aussparung auf der linken Seite beim Diesel.

    Entscheidend ist halt der von vorne kommende Rohr-Durchmesser, sowie der Verlauf des Rohres am Fahrzeugboden... sollte dieser bei beiden Modellen identisch sein, dürfte ein Anbau wohl kein Problem sein.

    Es ist nur fraglich, was der TÜV dazu sagt ...
     
  20. scooty

    scooty Stammgast

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    2
    Endtopf vom Benziner passt leider nicht, hier hat Mazda den Harnstoff-Tank verbaut.
    gruss scooty;)
     
Thema:

Sehr gutes Resümee nach einem halben Jahr!

Die Seite wird geladen...

Sehr gutes Resümee nach einem halben Jahr! - Ähnliche Themen

  1. Das erste Jahr ist rum, ein paar offene Fragen

    Das erste Jahr ist rum, ein paar offene Fragen: Hallo zusammen! Ich fahre jetzt seit einem knappen Jahr meinen 6er GJ Kombi von 2015 (Exclusive Line) und bin soweit ganz zufrieden mit dem...
  2. Gute Reifen für den Mazda 6 (GJ), Auswahl begrenzt?

    Gute Reifen für den Mazda 6 (GJ), Auswahl begrenzt?: Sooo, nachdem ich mit meinem 6er in neun Monaten fast 30.000 Km runtergerissen habe, brauche ich jetzt demnächst einen Satz neue Sommerreifen....
  3. MX-5 (NC) Ölwechsel nötig nach 2000 km/1 Jahr?

    Ölwechsel nötig nach 2000 km/1 Jahr?: Hallo zusammen, nach einer sehr langen Pause habe ich doch mal wieder eine Frage. Hintergrund: Normalerweise habe ich bis jetzt immer zum...
  4. Mazda 3 im "1-Jahres-Test"

    Mazda 3 im "1-Jahres-Test": Moin Gemeinde, vielleicht kennen es viele von euch schon aber es war eine Freude und ein Spaß mir mich, die beiden Teile mal...
  5. Mazda 5 ist 13 Jahre alt, 2000,- € Reparaturkosten noch sinnvoll ?

    Mazda 5 ist 13 Jahre alt, 2000,- € Reparaturkosten noch sinnvoll ?: Hallo Forum. Mein Mazda 5 ist Baujahr 2006, habe ihn als Neuwagen gekauft. Ich fahre nicht viel und habe jetzt 111000 km erst auf der Uhr. Bis...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden