Schwächen/Mängel des Mazda 5 Diesel

Diskutiere Schwächen/Mängel des Mazda 5 Diesel im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo, ich interessiere mit für einen Mazda 5 (BJ 2005-2007) Diesel da die Familienplanung im vollen Gange ist... Im Moment fahre ich einen...

  1. #1 robert18-09, 03.01.2012
    robert18-09

    robert18-09 Stammgast

    Dabei seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich interessiere mit für einen Mazda 5 (BJ 2005-2007) Diesel da die Familienplanung im vollen Gange ist...
    Im Moment fahre ich einen Mazda 3 1.6 Diesel (BJ 2004 - 161.000km) und benötige etwas größeres...
    Da mir der Mazda 5 optisch zusagt und ich mit meinem Mazda 3 bisher zufrieden bin möchte ich nun wissen
    ob es irgendwelche bekannten "Krankheiten"/"Schwächen"/"Fehler"/"Mängel" bei diesem Modell gibt!?

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Danke!!!
     
  2. #2 Prison39, 03.01.2012
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Der Mazda 5 hat schon die ein oder anderen kleinen Macken.
    z.B
    -Stoßdämpfer hinten
    -Buchsen und Stabis hinten
    -gelegentlich Rost
    -143CD Ölverdünnung kann vorkommen
    -Turbolader,auch vereinzelte Schäden
    -Partikelfilter,aber ehr selten

    Das sind so die bekanntesten.
     
  3. #3 Mitzell, 04.01.2012
    Mitzell

    Mitzell Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5, 105 KW, DF TOP
    Zweitwagen:
    Golf IV, TDI, 90PS, 2000
    Hi,

    vorab Glückwunsch zur anscheinend gelungenen Familienplanung!

    Danke für deine Antwort wegen Luftmassenmesser - sollte es wieder verstärkt losgehen mit dem Ruckeln (es ist ja nicht weg) wird das als erstes geprüft.

    Wegen 5er Kauf ganz ehrlich: lass die Finger davon. Ich will jetzt keine Markendiskussion anfangen! Ich möchte nur auf die Gefahren eines (relativ teuren) Gebrauchtwagens hinweisen (wie unserer 13,900€).

    Wir sind zwar als kleine Familie total vernarrt in die Kiste (Schiebetüren, Komfort mit Leder, tiefer, große Dieselmaschine, Kofferraum hat unser 2Sitzer Sofa einfach so geschluckt, und und und), aber nochmal holen wir uns keinen Mazda.

    Warum? Wir fahren die Kiste jetzt 8 Monate und hatten teilweise Probleme mit Teilen, von denen wir gar nicht wussten dass es sie gibt:
    - Schwungrad komplett erneuert auf HändlerGarantie
    - Xenon stellt sich nicht immer richtig ein (Thread dazu gibt es hier)
    - Beim rechts einschlagen brummendes Geräusch vorne rechts
    - Mittelgurt hinten gelöst - wurde vom fMH geklebt
    - Ölverdünnung
    - El. Fenster quietscht ganz übel wenn es geöffnet wird - Gummi muss neu.
    - vorher schon mehrere Rückrufaktionen gewesen (prüfen wenn du solch einen nehmen solltest)

    Diese Dinge kommen auch bei anderen Marken vor - keine Frage. Für mich ist MAZDA aber die meißtüberschätze Marke der Welt. Sogar der Mechaniker beim fMH sagte, dass MAZDA sich mit diesem Wagen übernommen hat.

    Worauf ich hinaus will: Guck dir den Peugeot Partner oder Citroen an wenn ihr auf Schiebetüren steht. Das ganze Ding als Neuwagen und du hast weniger Stress.

    Meine Meinung...hergeben will ich den Kleinen trotzdem nicht!!:D
     
  4. #4 reisdiesel, 04.01.2012
    reisdiesel

    reisdiesel Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    16.08.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    GCM 2,0 tdci
    KFZ-Kennzeichen:
    Schließe mich meinen Vorrednern voll und ganz an.
    Ich fahre den 5er seit 4 Jahren mit der 2l-143PS-Maschine. Feines Auto zum fahren!
    Leider kommen immer mehr Macken! Mazda ist ja nicht gerade bekannt für spritsparende Autos. Was sich bei meinem 5er sehr deutlich zeigt. Ich brauche zur Zeit im gemischten Betrieb ca 8-8,5l. Dazu kommt das verunglückte DPF mit der Ölverdünnung. Ich lasse alle 10000km einen Ölwechsel machen, damit der Verschleiß aufgrund der Ölverdünnung nicht allzu stark durchschlägt. Ob's was hilft, wird sich zeigen.
    Mein nächster wird kaum noch ein Mazda werden. Wenn Diesel, dann von einem Hersteller, der keine Ölverdünnung kennt. Z.Bsp. Ford, dort wird jetzt der zusätzliche Kraftstoff für die DPF-Reinigung NACH dem Motor über separate Düsen direkt in den DPF eingebracht.
    Ansonsten scheint es wirklich so zu sein, das eben Mazda als relativ kleiner Hersteller nicht mehr ganz in der Entwicklung mithalten kann. Man sieht es vor allem auch in der begrenzten Modellpalette.
     
  5. #5 Prison39, 04.01.2012
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Also 8-8.5l ist aber wirklich heftig.
    Allgemein muss man sagen das der 2.0CD generell das Sorgenkind ist bei Mazda.Wenn man den 5er als Benziner nimmt gibt weitaus weniger Probleme.
    Das einzige was einen dann noch stören kann ist der etwas billige Innenraum,aber das muss jeder selber sehen.Im großen und ganzen ist der 5er eigentlich ganz zuverlässig.
    Aber immerhin,beim 100.000km Dauertest liegt der Mazda 5 2.0CD auf Platz 2 direkt hinter dem Mazda 6 1.8.Also es geht anscheinend doch.
     
  6. maxsh

    maxsh Stammgast

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX-5 2.2 AWD Sportsline (Facelift)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Hyundai i20, BMW R1200GS
    ... ganz so dramatisch schlecht finde ich den M5 Diesel nach jetzt 103.000 km nicht ...

    Wir waren dieses Jahr mal auf große Tour nach Spanien damit (ca. 7 tkm in 3 Wochen) und ich muss sagen, dass es nach meiner Meinung in dieser Klasse nichts Besseres für so eine Tour gibt. Den Touran hatten wir davor => grausame Fehlerliste (ähnlich AutoBild-Dauertest). Davor Zafira I => auch unlösbare Probleme.

    Die Ölverdünnung habe ich zB nie gehabt mit meinem M5 CR-D 143 PS. Zum Wechsel nach 20 tkm war es leicht erhöht, aber weit weg von grenzwertig. Verbrauch ist so 6,0-6,7 l/100km bei wenig Stadtverkehr (dann geht er hoch, ebenso über 140 km/h, was will man auch erwarten in dieser Größen- und Gewichtsklasse).

    Die meisten meiner Probleme konnte mein FMH lösen, nur in einem schweren Fall musste der Werksing. anrücken. Das war das DPF-Problem, ist aber seit 50 tkm und damit dauerhaft gelöst.

    Also im Vergleich zu Zafi und Touran ist der Mazda rel. problemlos; er hat auch die meisten km für uns fahren dürfen (Zafi 72 tkm, VW 100 tkm). Und wenn ich ihn jetzt im Frühjahr planmäßig verkaufe, weine ich ihm sogar eine kleine Träne nach ;-)

    Allerdings war es von den 4/5 Mazdas meiner Familie tats. der mit den meistne Problemen; die anderen waren quasi "problemfrei".
     
  7. #7 Prison39, 05.01.2012
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Damit du auch weiterhin spass an deinen 5er hast,lasse die Flammschutzdichtungen beim Zahnriemenwechsel bei 120.000km unbedingt mit wechseln.
     
  8. mavysl

    mavysl Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 Diesel (105kW/143PS)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Toyota IQ
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Bin mit meinem 5er auch so weit zufrieden. Gibt halt so Macken die es an jedem Auto gibt
    aber das sind kleinere dinge die ich als normal empfinde. Sicher ist jede Reparatur schei...,
    wegen der Kosten aber so ist das halt egal was das für ne Kiste ist. Bin jetzt bei 75 tkm,
    DPF hat bis heute nie Probleme gemacht hab aber auch ne Standheizung die ich nicht missen will.
    Das Teil ist beim Diesel Gold wert was den Verschleiß, Verbrauch und der Behaglichkeit im Auto betrifft!
    Verbrauch liegt bei mir im Moment bei 6,5 l aber das ist nur so, wenn ich fahre
    bei meiner Frau sieht das etwas anders aus.
    :!::!::!::!::!:Nicht nur der Motor, sondern auch der Fahrer bestimmt den Verbrauch:!::!::!::!::!:
    Ist halt keine Flunder, sondern ne Anbauwand mit reichlich Gewicht!
    Unterm Strich hab ich es bis jetzt nicht bereut und meine Frau und die Kinder stimmen dem zu!
    dumm von Mazda ist halt nur das sie die Macken und Fehlkonstruktionen 1:1 übernommen haben im neuem 5er
    :schlag::idiot:( wie doof ist das denn):idiot::schlag:

    mavy
     
  9. #9 rippchen_, 10.01.2012
    rippchen_

    rippchen_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    Nun auch mein Senf:
    Wenn man hier im Forum rumstöbert wird man feststellen, dass ein gebrauchter 5er Diesel schnell Unmengen an Euronen für überteuerte Reparaturen verschlingen kann. Aber wie geschrieben: kann und nicht muss.
    Ansonsten ist er vom Preis-Leistungsverhältnis ganz ok. Leider gibt es viele Ausstattungsdetails wie Leseleuchten hinten nicht mal gegen Aufpreis. Und das bei einem Familienauto!
    Was mich auch stört ist das nicht zu Ende gedachte Sitzkonzept, die laute Geräuschkulisse auf der Autobahn, schlecht zu reingende Polster und Teppichbelag, kein wirkliches TFL und noch so ein paar Kleinigkeiten. Was Du auf alle Fälle einplanen solltest: ein Mp3-taugliches Radio mit AUX-Eingang. Denn Kinder im Auto heißt viel Kindermusik, Detlef Jöcker und Konsorten...lalala.
    Verbrauch auf Kurzstrecken (große Diesel) 12 Liter - kein Problem! Trotz extremer Kurzstrecken kein problem mit Ölverdünnung. Man muss halt nur ab und zu auf die Autobahn - und eventuell den Diesel nicht wie einen Benziner fahren.
    Grüße
     
  10. danny

    danny Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Diesel (143 PS)
    Servus!
    Mich stört die Ölverdünnung auch nach wie vor. Zwar ist es nach dem ein oder anderen Softwareupdate nicht mehr so heftig, aber es bleibt. Nun kratzt meiner an den 80000 km und ich habe den Eindruck, er verbraucht diesen Sommer einen halben Liter mehr als letzten Sommer?! Habt Ihr ähnliches beobachtet?
     
  11. asg

    asg Neuling

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Meine ganz persönliche Meinung/ Erfahrung:

    - Nach 3.5 Jahren DPF defekt mit rund 3000 Euro Kosten verbunden
    - Nach 5 Jahren Stoßdämpfer hinten gebrochen
    - Stabilisatoren defekt
    - Verbrauch schwankend zw. 7 und 8.5 Liter (eher immer um die 8)
    - Vorderachse mit lauten Geräuschen (Konnte kein Fehler gefunden werden)
    - Ölverdünnung
    - War in den ersten 3 Jahren mehrfach zum Freibrennen beim Händler (und nein, es waren auch immer entsprechende Strecken auf der Autobahn dabei)
    - relativ laut auf der Autobahn

    Aktuell steht der Wagen. Evtl. Injektor defekt oder Motorschaden. Knapp 120.000km. 6 Jahre.

    Was gut ist sind die Schiebetüren und für uns genau die richtige Größe für Familie mit 2 Kindern.

    Summa sumarum muss ich aber sagen:
    Der nächste Wagen wird kein Mazda.

    (Und ja, auch andere Hersteller haben Probleme. Und ja, es ist meine Meinung und Erfahrung)
     
  12. #12 fuzzi1001, 04.07.2012
    fuzzi1001

    fuzzi1001 Einsteiger

    Dabei seit:
    02.07.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach 4 Jahren und 63000km Einspritzdüsen,Injektoren,DPF,Sensoren usw. alles kaputt, verkehre mit meinem Händler und Mazda selber nur noch Anwaltlich , da Ich nicht einsehe den Schaden zu zahlen wenn nachgewiesen ist das Mazda Probleme mit der Ölverdünnung hat
     
  13. #13 reisdiesel, 09.07.2012
    reisdiesel

    reisdiesel Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    16.08.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    GCM 2,0 tdci
    KFZ-Kennzeichen:
    @danny
    Auch bei mir stelle ich jetzt (130000km) fest, daß er mindestens 1/2 l mehr Diesel braucht als im letzten Sommer. Habe schon den DPF prüfen lassen. Die Flammschutzdichtungen sind neu. Mir ist trotzdem nicht wohl dabei, deswegen kommt er weg - leider.
     
  14. danny

    danny Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Diesel (143 PS)
    Kann es sein, dass der 5er mehr Diesel verbraucht, wenn der Ölstand wegen der Verdünnung sehr hoch ist? Meiner muss in Kürze zur 80000er Inspektion und das Öl steht schon weit über dem optimalen Bereich.
     
  15. #15 reisdiesel, 13.07.2012
    reisdiesel

    reisdiesel Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    16.08.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    GCM 2,0 tdci
    KFZ-Kennzeichen:
    Das hängt bei meinem auf keinen Fall mit dem Ölstand zusammen. Ich wechsle alle 10000km das Öl und der Verbrauch ist gleichbleibend besch.....
     
  16. #16 sanraffi, 13.07.2012
    sanraffi

    sanraffi Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.06.2012
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    3 er Revolution G 165
    Zweitwagen:
    BT 2500 (Feb. 2002)
    Ich fahre auch einen Diesel Mazda, aber den 1.6, 3 Monate alt und ca 8500 Km runter. Es macht mir schon Gedanken, dass ich bald auch mit den von euch beschriebenen Problemen zu tun bekomme. Ihr schreibt aber eigentlich immer vom 2 Liter Motor, fährt jemand von euch den 1.6, Erfahrungen, Mängel?
    Was hat es eigentlich mit dieser Oelverdünnung auf sich, die würde ja dann auch den schwachen Diesel betreffen?
    Ich bin bis jetzt sehr zufrieden mit dem Wagen, klar, es gibt Dinge, die hätte man anders machen können und gewisses vermisse ich auch im Vergleich zu meinem M3 Baujahr 2009, aber damit kann ich mich abfinden.
    Aaaalso, wer hat auch den 1.6?
     
  17. #17 twofingers, 13.07.2012
    twofingers

    twofingers Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 143PS Diesel Top/FL
    Hallo, Dein Motor ist ein PSA Motor, also ein Franzose. Identisch, oder fast unverändert in vielen Peugeot und Citroen zu finden. Also keine Sorge, auch wenn der 2Liter Diesel nun auch nicht sooo schlecht ist. Schaut mal im VW Forum.....
    Gruß
     
  18. #18 blumentopferde, 13.07.2012
    blumentopferde

    blumentopferde Guest

    Der 1,6 hat weniger Probleme mit der Ölverdünnung (auch wenn es die bei ihm gibt) sondern viel mehr mit dem Turbo. Wie aber der Blick in ein VW Forum die Probleme der Mazda Dieselmotoren lösen soll kann ich jetzt nicht nachvollziehen...
     
  19. #19 sanraffi, 13.07.2012
    sanraffi

    sanraffi Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.06.2012
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    3 er Revolution G 165
    Zweitwagen:
    BT 2500 (Feb. 2002)
    Danke für eure Antworten.
    Ja, von PSA, das hab ich auch schon gehört. Ist zwar eigentlich schon seltsam, dass quasi das Herz des Japaners ein Europäer ist, aber seis drum....Was Probleme soll denn der Turbo machen?
     
  20. #20 blumentopferde, 13.07.2012
    blumentopferde

    blumentopferde Guest

    Der Turbo verkokt durch hohe Temperaturen, d.h. die Ölleitungen setzen sich zu, folge ist eine mangelnde Schmierung des Turbos bis hin zum Lagerschaden. Ist ein konstruktiver Mangel der PSA Diesel...
     
Thema: Schwächen/Mängel des Mazda 5 Diesel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 5 probleme

    ,
  2. mazda5 probleme

    ,
  3. mazda 5 diesel probleme

    ,
  4. mazda 5 schwachstellen,
  5. mazda 5 mängel,
  6. mazda 5 diesel ,
  7. mazda 5 diesel erfahrungen,
  8. mazda 5 krankheiten,
  9. mazda 5 2.0 diesel probleme,
  10. mazda 5 2007 probleme,
  11. mazda 5 probleme diesel,
  12. mazda 5 2.0 diesel,
  13. schwachstellen mazda 5,
  14. mazda 5 2006 probleme,
  15. probleme mazda 5,
  16. probleme mazda 5 diesel,
  17. mazda 5 2.0 cd probleme,
  18. mazda 5 diesel erfahrungsberichte,
  19. mazda 5 cd 143 ps zahnriemenwechsel,
  20. mazda 5 2.0 cd dpf probleme ,
  21. mazda 5 2.0 diesel erfahrungen,
  22. mazda 5 2.0 cd erfahrungen,
  23. mazda 5 schwächen,
  24. mazda 5 1.6 mz-cd probleme,
  25. Probleme mazda5
Die Seite wird geladen...

Schwächen/Mängel des Mazda 5 Diesel - Ähnliche Themen

  1. Mazda 3 Bj 2006 raildrucksensor kaputt?

    Mazda 3 Bj 2006 raildrucksensor kaputt?: Hallo hab ein Problem mit meinem Mazda3. 80 KW Y6 Motor ! Während der Fahrt macht es einen Ruck das Lämpchen vom esr leuchtet auf einmal dauerhaft...
  2. Einparkhilfe hinten Mazda 5

    Einparkhilfe hinten Mazda 5: Hallo Ihr Lieben, seit 2 Jahren fahren wir einen Mazda 5 Baujahr 2012. Nun kam es leider dass nach 75000 km die Kupplung völlig hinüber war und...
  3. MX-5 NB oder NC?

    MX-5 NB oder NC?: Hallo Zusammen, da mein Roter leider einen Motorschaden hat, kommt er nun weg. Nun belege ich mir einen Mazda MX-5 zu kaufen. Ich wollte schon...
  4. Sammlung MAZDA Prospekte & Preislisten ab 2006

    Sammlung MAZDA Prospekte & Preislisten ab 2006: Alle Prospekte, Preislisten und Zubehörlisten seit 2006 bis aktuell Mazda Deutschland Kataloge für MAZDA Modelle und Sondermodelle, LM Felgen...
  5. Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019

    Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019: Guten Tag, ich wollte mal nachfragen ob jemand Erfahrungen mit der Auspuffanlage hat die Mazda für den 2er anbietet ? Ich wollte in näherer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden