schwachstellen beim 626??

Diskutiere schwachstellen beim 626?? im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; hi, ich bin jetzt 5jahre einen mx5 na gefahren, ohne probs! jetzt sind wir aber zu dritt und ich brauch einen guten gebrauchten! ich hab...

  1. #1 Dreakon, 16.07.2010
    Dreakon

    Dreakon Einsteiger

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    ich bin jetzt 5jahre einen mx5 na gefahren, ohne probs!
    jetzt sind wir aber zu dritt und ich brauch einen guten gebrauchten!

    ich hab da einen 626 im auge bj99 106.000km 116ps

    ich wollte mal fragen was bei diesem wagen für schwachstellen bekannt sind und auf was man beim kauf achten soll!?

    Mazda 626 2.0 Exclusive, soll übrigens 2400€ kosten!

    thx für Antworten!!
     
  2. qwertz

    qwertz Stammgast

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 626 2,0i (GF)
    KFZ-Kennzeichen:
    die bremsen!!!:x....und was alles dazu ghört...vorallem die handbremse gibt gerne ihren dienst auf...hab meine schon 2 mal nachgestellt aber sie tut noch immer ned so richtig....das problem hab ich schon öfter hier im forum gelesen


    aber sonst kann ich de wagen nur empfehlen...fahre selber einen 85kW benziner und bin ausser mit den bremsen sehr zufrieden. schön groß - perfekt als familien kutsche...der verbrauch hält sich auch in grenzen...7,5L - 8L je nach fahrweiße ;)

    ja rost setzt sich schnell mal an den hinteren radläufen an:?


    viel erfolg beim kauf8)

    mfg qwertz
     
  3. #3 gm-robby, 16.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2010
    gm-robby

    gm-robby Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.01.2010
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GE, 2.0 Ltr, 115 PS, Bj. 96
    KFZ-Kennzeichen:
    Hatte vorher einen 626 GF/GW Bj. 98, den ich schnell wieder verkauft und gegen einen 626 GE eingetauscht!

    1. Rost ohne Ende an den Radläufen, an allen unteren Türfalzen und an der Heckklappe!..:(

    2. Probleme mit der Drosselklappe, immer wieder Verkockung und damit klemmen des Gaspedals!..:(

    3. Vielleicht damit verbundener hoher Spritverbrauch (mein GE braucht um ca. 2 Ltr. weniger, bei gleicher Motorleistung und Fahrweise..:!:)

    4. Die von meinem Vorschreiber schon angesprochenen Bremsenprobleme...:!:

    5. Die ABS-Sensoren sind auch ein Problem, sind oft defekt und kosten, z.b. bei Stahlgruber 129.- EUR pro Stück, plus Einbaukosten. Bei Mazda entsprechend mehr!

    Wenn Du also einen anschaust, dann achte dringend auf diese Probleme und suche Dir einen super gepflegten aus, mit allen Inspecktions-Nachweisen!!!
    Auch wenn der vielleicht etwas mehr in der Anschaffung kostet, dafür ersparst Du Dir viel Ärger und Reparaturkosten...:!:

    Ich weis wovon ich spreche, denn ich habe das hinter mir und habe ihn schon nach 3 Monaten wieder verkauft! Für mich ist ein gepflegter 626GE, das wesentlich bessere Auto!

    Viel Erfolg beim suchen...

    Gruß Günter
     
  4. #4 Dreakon, 16.07.2010
    Dreakon

    Dreakon Einsteiger

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    danke für die schnellen antworten!

    ich weis beim 626 nichtmal was Ge oder Gf heisst^^
     
  5. #5 lilinator, 16.07.2010
    lilinator

    lilinator Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF Schrägheck 2.0 85kw/115ps BJ2001
    KFZ-Kennzeichen:
    GE /GF gibt die Modellreihe an. der GF kam nach dem GE raus. Schau daß du ein Facelift-Modell erwischst, die wurden meines Wissens von 99-2001 produziert.

    Der Motor mit der Laufleistung is top-gerade erst eingefahren:). Schau, daß die Handbremse gut greift, die hinteren Bremssättel sind ne krankheit und geben irgendwann ihren Geist auf(mich hats auch grad getroffen).
    Schau auch nach, ob die Bremsscheiben hinten schön blank nach dem bremsen sind, wenn die teilweise noch Rost auf der Reibfläche haben, bremmst der Sattel evtl schonmal nicht mehr richtig mit!

    Preis ist in Ordnung, wenn der keinen Rost in den hinteren Radläufen hat.

    Auf jeden Fall sollte der Karren mit ca 90TKM nen Zahnriemenwechsel bekommen haben(ca500€), und neue Langzeitzündkerzen auch(ca90€).

    Grüße L
     
  6. #6 gm-robby, 16.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2010
    gm-robby

    gm-robby Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.01.2010
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GE, 2.0 Ltr, 115 PS, Bj. 96
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    626 GE ist die Modellreihe bis 07.97 und dann kam eine andere Form und diese Modelle hießen dann 626 GF, oder als Kombi 626GW..:!:

    Du hast also bei Deiner Beschreibung einen 626 GF vor Dir...

    Gruß Günter
     
  7. #7 Grim626, 16.07.2010
    Grim626

    Grim626 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GE GLX 16v
    KFZ-Kennzeichen:
    servus, also wer meint das der ge bessere brems und motortechnik hat der irrt sich mal total ;), die haben den selben motor und die selben bremsen aber das mit dem rost ist allerdings ein problem
    Mfg grim626
     
  8. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo Grim626, wo liest du das??? gm-robby hat geschrieben, dass beim GF häufiger Verkokungen in der Drosselklappe auftreten als beim GE. Dass der nen anderen Motor oder andere Bremsen hat, steht doch da nirgends!


    Fazit: Bremen und Radläufe kontrollieren und drauf achten, dass der Zahnriemen bereits gewechselt wurde. Ansosten hast du dann ein tolles Auto für viele gemeinsame Jahre - denn der Motor ist mit rund 100.000km grad erst eingefahren.

    Wir haben bzw. hatten von dem Motor (2,0l 115PS) schon mehrere, alle mit Laufleistungen weit jenseits der 200.000km. Mein alter wurde mir im Januar 2008 zu Mus verarbeitet, hatte 240.000km und lief wie ne eins, mein aktueller hat die 250.000km vor ein paar Monaten überschritten, der meiner Frau liegt bei derzeit bei ca. 280.000km, laufen alle einwandfrei! ;)
     
  9. #9 Widette470, 16.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2010
    Widette470

    Widette470 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    31.10.2009
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GF 136PS Bj 02 Mazda 626 GW 116PS Bj99
    KFZ-Kennzeichen:
    Sorry, aber solangsam wird es albern, ein Sensor für hinten , und die gehen ja in der Regel kaputt, kostet bei Mazda 104 Euro inc MWST plus 47 euro Einbau, macht 151 Euro mit MWST. Aber was solls, die Wirtschaft muß angekurbelt werden, da ist es ganz gut, wenn Leute ein wenig mehr bezahlen, dann bleiben die Autohäuser bestehen.

    Wenn man die Handbremse regelmäßig wartet, geht da auch nichts kaputt, habe jetzt meinen zweiten 626 und hatte noch nie Probleme.
    Die Verkokung ist auch übertrieben, ich hab mein ersten 280000 KM gefahren und einmal die Drosselklappe gereinigt, und wenn es öfter passiert, ist es doch schnell selbst gereinigt.
     
  10. #10 lilinator, 16.07.2010
    lilinator

    lilinator Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF Schrägheck 2.0 85kw/115ps BJ2001
    KFZ-Kennzeichen:
    Oh, magst uns mal erzählen, wie man die warten kann, damit der Bremssattel net weggammelt? Ausser regelmäßiger Benutzung, scheiben/Belag/Flüssigkeitstausch und reinigen der Belagsführungen fällt mir net viel ein...
     
  11. #11 Widette470, 16.07.2010
    Widette470

    Widette470 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    31.10.2009
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GF 136PS Bj 02 Mazda 626 GW 116PS Bj99
    KFZ-Kennzeichen:
    die Sattel gammeln net weg sondern gehen ja bei der mechanischen Betätigung fest, und wenn man die ordentlich einsprüht, geht da auch nichts fest, wichtig ist auch, dass man sie viel benutzt. Ich kenne das Problem immer nur von Leuten, die die Handbremse net benutzen, und dann ist es klar, dass sie festgeht. Die Betriebsbremse macht beim 626 keine Probleme.
    Wenn sie weggammeln, dann reden wir scheinbar von unterschiedlichen Fahrzeugen, ich kann nur vom GF sprechen, was beim GE so abgeht möcht ich net wissen.
     
  12. #12 Widette470, 16.07.2010
    Widette470

    Widette470 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    31.10.2009
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GF 136PS Bj 02 Mazda 626 GW 116PS Bj99
    KFZ-Kennzeichen:
    Es ist ja net erkennbar, ob es ein GF oder GW ist, aber beim GW ist der 116Pser recht schwach auf der Brust, da würde ich dir eher den 136er empfehlen für ordentliches Fahren. Der Kombi hat nämlich die komplett Kofferraumverkleidung aus Metall, und das wiegt, mußte ich bei meinem Vorgänger schmerzlich erfahren.
     
  13. #13 lilinator, 16.07.2010
    lilinator

    lilinator Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF Schrägheck 2.0 85kw/115ps BJ2001
    KFZ-Kennzeichen:
    @ Widette: Also ich hab den 2000er GF und die Betriebsbremse ging nicht mehr, weil die Bremsklötze in den Führungen vergammelt und verkantet waren
    --> getauscht und wieder gut! :-)

    Die Handbremse benutze ich regelmäßig, aber richtig stark ist anders! (Probier mal ne Mitsubishi/Subaru Handbremse - da blockierts Rad bei der Fahrt ohne große Anstrengung)

    Nun ist der Handbremsmechanismus fest-die Feder kann den nicht mehr lösen-also hatte ich schönes Scheibenleuchten Sonntag nachts.:x

    Ich lese hier öfters von festen Bremsen und vergammelten Bremssätteln beim 626-ich scheine also kein Einzelfall zu sein :-( dat wird wieder teuer!
     
  14. #14 Widette470, 16.07.2010
    Widette470

    Widette470 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    31.10.2009
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GF 136PS Bj 02 Mazda 626 GW 116PS Bj99
    KFZ-Kennzeichen:
    also wenn die Bremsklötze in den Führungen vergammeln, dann sind sie zu lange drin, oder sie sind vom freien Markt, aber egal. Was hast du für ne Laufleistung im Jahr?

    Deine Handbremsprobleme, kannst du ganz einfach lösen, einfach den Hebel wieder per Hand zurückdrücken und das Auto rollt wieder. Solange du net zum TÜV mußt kannst du so weiterfahren. Bremssättel für hinten gibt es gute überholte bei Ebay, da holt sie mein Kollege immer für seine Kunden, kosten zw. 30 und 40 Euro, und halten länger als Neue. Ich hab auch schon mal gehört, dass es Leute gibt, die die Sattel in Karamba einlegen, soll auch ne Weile helfen.

    Nen Einzelfall bist du net, das kommt öfter vor, aber sehr oft, oder meistens, wenn man die Handbremse vernachlässigt.
    Mitsubishi und Subaro haben glaub ich Trommelbremsen in den Scheiben hinten,oder? dann ist die Bresleistung natürlich durch die Eigenverstärkung ganz anders. Trommelbremsen haben halt immernoch die beste Bremswirkung, solange sie net warm werden.
     
  15. #15 lilinator, 16.07.2010
    lilinator

    lilinator Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF Schrägheck 2.0 85kw/115ps BJ2001
    KFZ-Kennzeichen:
    ja des mit den bremsklötzen is net so wild-die sind vom vorbesitzer und sicher noch die ersten. Hab so 13-16TKM im Jahr.

    Habs mal mit viel wd40 probiert einzusprühen, hilft aber nicht. im moment betätige ich die Handbremse nicht, und falls doch ausversehen, zieh ich den hebel von hand zurück(find den mittlerweile schon auf Anhieb*ggg*). Is halt kein Dauerzustand :-)
     
  16. #16 Widette470, 16.07.2010
    Widette470

    Widette470 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    31.10.2009
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GF 136PS Bj 02 Mazda 626 GW 116PS Bj99
    KFZ-Kennzeichen:
    wenn es dich irgendwann stört, einfach bei Ebay oder auf dem Schrott schauen. Für 40 Euro bekommst du den Sattel bei Mazda sicher net.
    und du kannst dann mit deinem alten experimentieren. Besprühen lohnt sich net, die Schnecke im Gehäuse ist festgegammelt, da hilft nur baden in Karamba oder ähnlichem. zugänglich sei das Ding, wenn man den Bremskolben rausdrückt. Weiß aber net ,ob es stimmt, habs noch nie gemacht. Ich besprühe ihn immer, aber meiner ist a noch net fest.
     
  17. #17 lilinator, 16.07.2010
    lilinator

    lilinator Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF Schrägheck 2.0 85kw/115ps BJ2001
    KFZ-Kennzeichen:
    also ich werd die jetz tauschen und zwar beidseitig, damit ruhe ist-und im Februar steht eh tüv an...nur jetzt kann ich noch gut basteln bei den Aussentemperaturen!

    Aber 30-40€ kannste vergessen für den gf 2.0 . Das fängt bei ebay, bremsen.com und Geizteile bei 90€ an und dann sind das Austauschteile, wo du Pfand hinterlegst, bis du deine alten eingeschickt hast...da is nix mit experimentieren am Altteil :-(
     
  18. #18 Dreakon, 16.07.2010
    Dreakon

    Dreakon Einsteiger

    Dabei seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    also, ich hab den wagen jetz für 2300 gekauft, alles was an dem ding elektrisch ist funktioniert (und da ist ja einiges, wenn man vorher einen 90er na hatte^^)

    der innenraum ist top gepflegt, der vorbesitzer war um die 50 jahre und hat ihn nur abgegeben weil er einen kombi gebraucht hat!
    weis ja nicht ob die innenaustattung bei dem exklusiv-model immer gleich ist, ich hab jedenfalls ne mittelkonsole im holzlook, ist das bei der version standart?

    der lack ist soweit sehr gut, für einen 99er schlitten, an den hinteren radläufen ist ein kleines bischen rost, da hab ich aber jemand der mir das günstig machen kann!

    zahnriemen ist bei 190.000km fällig, ölwechsel wurde auch frisch gemacht, bremsbeläge top, handbremse zieht auch normal soweit ich das bis jetzt beurteilen kann!

    mir kam er auf der autobahn nur etwas schwach vor, da geht mein mx5 1,6 mit 960kg besser, aber ich wollt ja auch kein rennwagen und für das geld find ich den karren echt top, jetzt muss er nur noch halten^^

    danke für die antworten!!
     
  19. #19 Grim626, 16.07.2010
    Grim626

    Grim626 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GE GLX 16v
    KFZ-Kennzeichen:
    servus @ _jay_ weil er sich auf das gf model bezieht und wenn der motor im gf leichte probleme hat dann sollten diese wenn sie oft auftreten auch beim ge auftreten da in den 115 ps gfs der ge motor mit ner besseren agn ist ;) und die bremsen ist auch ein und das gleiche, wenn ich sage beim gf sind se kacke aber beim ge spitze dan wiederspricht sich das verstehst was ich meine ?^^

    um gottes willen will die autos net schlecht machen fahre selber nen ge und bin bis auf meine zv die nun wieder geht total zufrieden hab keine probs mit bremsen oder motor, meine mutter fährt nen gf und hat auch keine probs mit bremsen oder motor (aber mit rost ganz viel rost :().

    mfg Grim626
     
  20. #20 lilinator, 16.07.2010
    lilinator

    lilinator Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF Schrägheck 2.0 85kw/115ps BJ2001
    KFZ-Kennzeichen:
    Hört sich soweit ganz gut an. Viel spaß mit dem 626. Wenn du das erste Mal was sperriges transportieren willst, wirst du anfangen, das Auto richtig zu lieben :-)

    Ja hast recht ein Rennwagen ist er wirklich nicht. Der Motor kommt so ab 3500U/Min auf Touren-da hat er dann aber kraft und Sound :-)
    Auf der Autobahn ist er im 5. Gang am agilsten zwischen 140 und 170. Allerdings wird er ab 140 durstig.Bei 200 nimmt er so 11-13l, bei 140 ca 7-7,5l :-)
     
Thema: schwachstellen beim 626??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 626 schwachstellen

    ,
  2. mazda 626 probleme

    ,
  3. mazda 626 bj 1999 krankheiten

    ,
  4. mazda 626 gf schwachstellen,
  5. mazda 626 erfahrungen,
  6. mazda 626 schwachstelken,
  7. mazda 626 erfahrung,
  8. mazda 626 bj 2000,
  9. probleme mazda 626 bj 98,
  10. mazda 626 häufigste probleme,
  11. Schwachstellen beim Mazda 626 Kombi 1998,
  12. mazda 626 ge probleme und schwachstellen
Die Seite wird geladen...

schwachstellen beim 626?? - Ähnliche Themen

  1. Mein 626 GV Comprex Diesel

    Mein 626 GV Comprex Diesel: Mein Vater hat sich bis heute nur einen Neuwagen gegönnt (er fährt seine Autos auch immer recht lange). Einen 626 GV Comprex Diesel Kombi hat er...
  2. Mazda6 (GG/GY) Mazda 6 Motor säuft ab beim auskuppeln

    Mazda 6 Motor säuft ab beim auskuppeln: Hallo Liebe Gemeinde, erstmal an freundliches Hallo an Alle hier im Forum. Ich bin neu hier und freue mich schon auf nette Diskussionen und...
  3. 626 GD Ersatzteile ?

    626 GD Ersatzteile ?: Wo bekommt man noch Ersatzteile . Ich suche die Chrome Zierleiste für die vordere Stoßstange .
  4. Mazda3 (BM) Starkes Wummern beim starken Bremsen ab ca. 160km/h

    Starkes Wummern beim starken Bremsen ab ca. 160km/h: Hallo 3er Gemeinde, habe mal wieder Probleme mit meinem BM 2.2D Wenn ich auf der Autobahn bei hohen Geschwindigkeiten kräftig in die Eisen gehe,...
  5. 323 (FA) Springt schlecht an beim ersten Start

    Springt schlecht an beim ersten Start: Hallo zusammen, mein Mazda 323 f 1.5 ba 1996, hat ein Problem. Wenn ich morgens oder nach ein paar Stunden Standzeit, starten möchte, muss ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden