schnell "alternde" kunststoffteile

Diskutiere schnell "alternde" kunststoffteile im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; hallo ans forum, die trotz grösster vorsicht schnell alternden (optisch) kunstoffteile beim 5er beabsichtige ich mit "polytrol" zu behandeln....

  1. #1 topas, 11.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2006
    topas

    topas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    hallo ans forum,
    die trotz grösster vorsicht schnell alternden (optisch) kunstoffteile beim 5er beabsichtige ich mit "polytrol" zu behandeln. besonders die türinnenverkleidungen (vorn) leiden doch erheblich. die von mir zur probe behandelten flächen sehen sehr vielversprechend aus.
    da mein 5er, bedingt durch den schwarzen lack, sehr anfällig für kleinste kratzer ist, habe ich testweise auch an lackierten flächen das produkt ausprobiert.
    auch dieses resultat lässt viel erhoffen.
    offensichtlich ist "polytrol" identisch mit "swizöl" und wird auch in der oldtimer szene verwendet.
    wer kann auskunft darüber geben?

    :?: was meint ihr dazu - wer hat erfahrung mit dem produkt - kann man es riskieren den wagen komplett damit zu behandeln?


    hier der link:
    http://www.ruegg.de/produktblattpolytrol.pdf#search="polytrol"

    mfg topas
     
  2. RS5

    RS5 Neuling

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    www.cartec-profiline.de
    Kunstoff und Lackpflege benutze ich seit Jahren.
    Oder das Beste von Petzold´s / Liquid Gloss oder so...(für den Lack)
     
  3. Gintl

    Gintl Neuling

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2.0 Sport & Autogas Prins VSI
    Im Mazda-Technik-Forum hat Topas zu Liquid Gloss schon mal folgende Alternative reingestellt

    http://www.mazda-forum.info/showthread.php?t=4276

    Stammt auch von der Firma Ruegg.
    Das jetzt Topas empfohlene bzw. angefragte Produkt ist ein anderes, speziell für Kunststoffe?
    Wenn Topas das jetzt auch für den Lack verwenden will, was ist dann mit der Empfehlung von vor ein paar Wochen los?


     
  4. topas

    topas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    :!: ;-) @Gintl

    .... da läuft jetzt wohl etwas durcheinander.
    also, "acrü blitz" ist ein produkt von "ruegg" und funktioniert wirklich ganz gut.
    "polytrol" ist ein produkt von "voss chemie" und wurde mir im autoteile-handel empfohlen, als ich dort nach einem mittel für die vielen plastikteile am 5er nachfragte.
    im nachhinein, als ich auf der suche nach informationen über das von mir erworbene produkt war, stieß ich erst auf die seite von "ruegg".
    die beschreibung dort fand ich ganz gut und wählte deshalb diesen link aus.
    während meiner recherche stellte ich nun fest, dass "polytrol" identisch (oder zumindest ähnlich) dem "swizöl" sein muß.
    ich fand mehrere beiträge, in denen auf die möglichkeit einer kombination aus polytrol (bzw. swizöl) und lackversiegelung hingewiesen wurde.
    die anwendung von swizöl verringert (oder beseitigt) demzufolge mikroskopisch
    kleine unebenheiten, dringt tief in die materialien ein und erzeugt einen tiefen, dauerhaften glanz. in verbindung mit einer anschliessenden lackversiegelung soll dieser effekt noch gesteigert werden.
    praktiziert wird dieses verfahren wohl seit langem in der oldtimer-szene.
    obwohl ich polytrol eigentlich für die behandlung der plastikteile erwarb, ohne von den weiteren möglichkeiten kenntnis zu haben, ist nun die versuchung gross mal diese kombinationsbehandlung auszuprobieren.
    erste zaghafte tests bestätigen eigentlich die beschriebenen ergebnisse.
    trotzdem traue ich mich nicht so recht an die komplettbehandlung ran, denn
    mir wäre schon lieber, wenn auch jemand aus diesem forum eigene erfahrungen mitteilen könnte, bevor ich irreparable schäden verursache.

    :-) sorry, ich bin halt mal wieder opfer meiner ständigen suche nach verbesserungsmöglichkeiten geworden.

    ich hoffe damit deine verständliche irritation behoben zu haben - gruss topas
     
  5. Gintl

    Gintl Neuling

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2.0 Sport & Autogas Prins VSI
    Hallo Topas,
    bitte erkläre mir nochmals, worin der Unterschied zwischen der von Dir vor ein paar Wochen empfohlenen Liquid Glass/Royal-Gloss-Alternative ACRÜ-Blitz und deiner jetzigen Nachfrage zu Polytrol ("Farbauffrischer") sein soll.
    Ich habe deine ACRÜ-Blitz-Empfehlung als "Superpoliermittel" auf Nanotec-Basis verstanden, wollte es schon bestellen, habe dann aber bei ATU im Verbeigehen ein Nanotec-Poliermittel gekauft. Naja, ich kann eigentlich keinen großen Unterschied zu einem anderen Mittel feststellen.

    Soll deine Nachfrage zu Polytrol jetzt speziell die Kratzerbehandlung betreffen (meiner ist stratoblaumetallic und wahrscheinlich genauso anfällig)?
     
  6. topas

    topas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    @ gintl

    hallo gintl,
    da das wohl eine etwas längere geschichte wird, werde ich es mir etwas erleichtern und mal einen der beiträge suchen, die mich auf diese idee gebracht haben.
    du erhälst also demnächst eine P.N. mit den gewünschten informationen.
    ich hatte das mittel ja erworben um meine kunststoffteile wieder in den ursprungszustand (oder wenigstens annähernd) zu versetzen. von der möglichkeit polytrol auch für lackierte flächen zu verwenden habe ich erst im internet erfahren.
    leider fehlt mir aber ein entsprechende übungsobjekt, bei dem ein fehlversuch nicht so schlimm wäre. deshalb hoffte ich auf entsprechende erfahrungen hier im forum, wie's scheint kennt aber niemand das zeug.

    :-D vermutlich muss ich deshalb nachts mal ein fahrzeug von einem nachbarn aufpolieren.

    mfg
     
  7. #7 rippchen_, 13.09.2006
    rippchen_

    rippchen_ Stammgast

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    Was altert wie?

    Hallo,
    darf ich als nicht Mazda 5-Fahrer nachfragen, was an Euren Autos genau altert und wie es sich bemerkbar macht? Ist es ein Ausbleichen oder Rissigwerden?
    Solche Probleme kennt man doch nur von Modellen von vor "30 Jahren".
    Grüße
    HENRIK
     
  8. topas

    topas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    @ rippchen

    hallo henrik,
    altern ist in diesem fall eigentlich mehr auf den optischen eindruck bezogen.
    es ist halt auch im 5er recht viel hartplastik für die verkleidungen verwendet worden, der an besonders häufig berührten stellen wie, türverkleidungen, einstiegsleisten, kofferraumverkleidungen, etc. recht schnell unschön aussieht.
    die kratzer bekommt man leider nicht mehr weg, sie fallen nach verwendung entsprechender mittel aber nicht mehr so stark auf.
    das ist allen hier wohl hinreichend bekannt. die zeiträume werden immer kürzer, während die mengen an plastik-pflegeprodukten zunehmen.
    deshalb die stetige suche nach dem "ultimativen supermittel" damit endlich ruhe ist.
    auf schwarzem plastik sieht man kratzer nun auch besonders gut, und das haben wohl die meisten 5er.
    rissig wird zum glück (:) noch) nichts. ebenso gibt es bisher keine probleme mit ausbleichen.
    alle single haben damit wohl weniger probleme, doch hast du erstmal kids altert so ein neuwagen (wieder optisch gemeint) enom schnell.
    also, wenn jemand abhilfe weiss - bitte melden!!

    gruss topas

    ps: :-D vorschläge wie kids abschaffen werden nicht akzeptiert!!
     
  9. #9 rippchen_, 13.09.2006
    rippchen_

    rippchen_ Stammgast

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    Vorschlag

    Hallo,
    auch wenn's schwer fällt: einfach mal versuchen, den Alterungsprozess als Normalzustand zu akzeptieren. Irgend wann sind die Kleinen größer und das nächsten Auto wird dann nicht mehr so schnell altern. :?
    Grüße
    HENRIK
     
  10. #10 topas, 27.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2006
    topas

    topas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    betrifft: erstes resümee zu polytrol.

    hallo ans forum,
    da nun die behandelten flächen schon eine weile der witterung ausgesetzt waren lassen sich erste erkenntnisse feststellen.
    die behandelten kunstoffteile behalten auch langfristig ihren neuwertigen eindruck. nichts wäscht aus oder wird fleckig, wie es bei diversen "tiefenpflegern" im laufe der zeit oft auftritt. wachsreste an genarbten kunstoffteilen verschwinden schon nach der ersten behandlung dauerhaft.
    matte kunststoffteile sehen wieder aus wie neu.
    unlackierte metallteile (z.B. zink) fühlen sich glatter an und erhalten einen matten glanz.
    das produkt muß aber strikt nach anweisung verarbeitet werden. es dürfen sich keine schichten bilden die antrocknen. am besten einpinseln (oder lappen verwenden) und sofort abwischen, polytrol darf nur in den poren verbleiben.
    nach trocknen der fläche diesen vorgang solange wiederholen ( z.B. bei verwittertem plastik) bis der ursprüngliche glanz wieder erreicht ist.
    nur kleine flächen in angriff nehmen, niemals mehr als in MAXIMAL 5 minuten abzuwischen ist.
    das ergebnis ist dann wirklich super.

    mfg topas




    der link dazu:
    http://www.meckisforum.de/phpBB2/vie...light=polytrol


    guckst du nach diesem beitrag:

    zitat aus meckisforum:

    ..........Ich empfehle Polytrol - das Zeug ist der Hammer - klingt jetzt reisserisch, ist aber echt so...

    Polytrol ist von der Firma Owatrol.
    Da ich zwei rote (Laserrot) Audis habe, kenne ich das Problem mit dem schnellen ausbleichen des Lackes nur zu gut......................
     
  11. #11 topas, 27.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2006
    topas

    topas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
  12. moser

    moser Stammgast

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
    Zweitwagen:
    Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
    Hallo Leute!
    Weil Topas immer so eine überzeugende Art hat, habe ich nicht lange gezaudert und wollte es selber wissen! Einfach gegoogelt und beim Erstbesten einen halben Liter in der Blechdose online bestellt (gibts auch als Spray oder anderen Literpackungen). Mein halber Liter kostete ca. 13 Euro - sicher woanders auch billiger (ich habe es von www.korrosionsschutzshop.de). Und ich kann schon jetzt sagen, dass der für Jahre reicht, weil man so wenig benötigt. Die Verarbeitung ist überall ausführlich beschrieben - man kann als einzige Fehler Hektik und zu dickes Auftragen machen. Mein Fazit: Ich habe zwei ziemlich alte PKW in der Familie - für deren Lackauffrischung funktionierte es bestens! Wie neu lackiert und ich denk mal auch lange haltbar, weil noch ne Wachsschicht drauf kommen sollte. Beseitigt natürlich keine richtigen Kratzer, aber kaschiert diese doch ziemlich. Kunststoffverkleidungen (Stoßfänger, Spiegelblenden, Rammschutzleisten etc.), die vormals ausgeblichen waren, sind wieder in der Ursprungsfarbe und sehen aus wie ausgetauscht. Wirkt auch alles nicht wie mit Klarlack überlackiert - sieht einfach wie erneuert aus. Für Neufahrzeuge mit Metalliclack halte ich es eher übertríeben. Wenn ich mal Lust/ Zeit habe, schmiere ich das Öl aber auf die 5er-Frontteile, wo die Fliegen und kleinen Steine draufklatschen - ich denk mal, der harte Film vermeidet kleine Lackabplatzer. Und innen nehme ich mir auch noch die empfindlichen Kunsstoffteile vor - es darf aber niemand nachher etliche Stunden drin herum hantieren auf den Stellen. Rätselt nicht lange herum, ob es Besseres gibt: Kauft so eine Böttchen - sooo teuer isses nicht! Und das Öl verleitet zum Experimentieren an anderen Gegenständen im und am Haus... War ein guter Tip! Und ich hab schon viel anderes Zeugs im Laufe der Jahre gehabt. Das fest trocknende Polytrol-Öl ist anders. Der thraede passt bloß eher in Rubriken für ältere Fahrzeuge -aber die Leute gucken ja auch hier rein. Frank.
     
  13. #13 eisenstaedter, 28.09.2006
    eisenstaedter

    eisenstaedter Guest

    Hallo Leute,

    nun, ich setzt eher auf die neue Nanotechnologie und habe mir über Ebay ein Nanoprodukt angesehen aber bei einem hiesigen Händler bestellt. Der Preis von € 144,- ist beachtlich, aber ich kann damit nicht nur Auto (Lack, Glas, Felgen u. Kunststoff) sondern auch im Haushalt (Fenster, Rollläden u.s.w.) versiegeln. (bei www.nanotol.at bestellt) gibt es auch bei Ebay.

    Wenn ich Erfahrungen mit dem Mittel habe kann ich gerne darüber berichten. Oder hat schon jemand ähnliche Produkte auf NANO Basis ausprobiert?

    LG
    *Vali*
     
  14. topas

    topas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    @ eisenstaedter

    also, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe hast du 144,90€ für 1 liter "nano-versiegelung ausgegeben!!?? so steht's zumindest auf der seite des vertreibers.
    da bin ich ja mal gespannt was du uns über dieses produkt berichtest.
    :-) vergolden würde vermutlich auch nicht viel teurer kommen!!

    nun wird mit dem begriff "nano" heutzutage ja recht inflationär umgegangen.
    nano besagt nur etwas über die teilchengrösse, der schwebstoffe, des jeweiligen produkts. ob das nun wachspartikel oder polymere sind ist zunächst mal egal.
    viele menschen verbinden allerdings mit "nano" den "lotus-effekt", wobei das eine mit dem anderen absolut nichts zu tun haben muß.
    der "lotus-effekt", also das selbstreinigen, entsteht durch die schuppenartige oberfläche, an der anhaftende partikel abfliessen.
    eine schuppenartige struktur
    wird nun aber nicht so recht einen hohen glanz erzeugen können, genau da fangen die probleme dann an, denn ein auto soll natürlich auch glänzen.
    die auf der seite aufgeführten eigenschaften findet man in nahezu allen beschreibungen der diversen "nano-polymer-produkte", ob's nun "liquid glass", "royal gloss", "acrü blitz", oder die auf märkten und im tv angebotenen (z.B. platinum) mittelchen sind.
    wenn eine fläche "bescheiden" aussieht, wird sie nach der behandlung mit einem lotus-effekt-produkt vielleicht nicht so schnell verschmutzen, sich evtl. sogar selbst reinigen, sie sieht aber immer noch "bescheiden" aus.
    matte oder verschmutzte kunststoffe, blinde lacke und unlackierte metallische oberflächen werden mit polytrol wohl eher in altem glanz erstrahlen oder gegen korrosion geschützt.
    deshalb sind diese produkte überhaupt nicht miteinander zu vergleichen, sie sind für völlig unterschiedliche anwendungszwecke gedacht.
    wenn du die ersten erfahrungen mit "nanotol" hast berichte uns unbedingt darüber, ich bin wirklich schon sehr neugierig darauf.
    obwohl bei 144,90€ meine schmerzgrenze dann wohl doch erreicht wäre, da bringe ich den wagen lieber zum car-cleaner und lasse versiegeln.

    mfg topas
     
  15. mgfoto

    mgfoto Guest

    Hallo Topas,

    sei versichert, es ist eine Nanoversiegelung!!!
    und sehr ergiebig ist sie auch. mit 'nem halben Liter kann ich meinen 5er 2 mal komplett versiegeln. Wenn ich mir jetzt ausrechne, was ich in der Waschanlage für Waschen und Heißwachs ausgebe - oder nur Wasche und mich dann hinstelle und den Wagen selber Wachse und dabei noch meine Zeit zurechnen muß - dann ist das Zeugs gar nicht so Teuer. Mal sehen wie lange die Veresiegelung hält, aber ich denke mindestens ein Jahr. D.h. 2 Euronen bei Kärcher für den Dampfdruckreiniger und 20 Min. für das abledern. Da kannste nich meckern, oder;-)

    mo
     
  16. moser

    moser Stammgast

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
    Zweitwagen:
    Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
    Hallo eisenstaedter!
    Ich hab mich mal ne Weile mit dem Link beschäftigt. Das Nano-Zeugs ist ja mächtig kostenintensiv. Die Aufmachung erinnert mich an solche Dinge wie "Free Water", "Amway" , "kirby" etc.. Und die Beschreibung, Wirkungsweise und Anwendungsmöglichkeiten sind irgendwie ähnlich dem Polytrol. Ich könnte ja mal mit Lupe auf meiner 1/2 Liter-Büchse die Zusammensetzung nachlesen - aber sicher schweigen sie sich dort auch aus, wenn es konkret wird. Vielleicht isses sogar das selbe, heißt bloß anders. Na ja, für Deinen 5er - sofern Du ihn viele viele Jahre haben willst (was ich sowieso bei keinem von uns glaube, der sich den neu leistete. Höchstens jemand, der aufgrund Hochbetagtheit seinen "Letzten" kaufte) - kannst Du ja das teure Nanopolish nehmen. Google trotzdem spaßeshalber mal bei in "polytrol"-Links und guck, was man damit machen kann. Jetzt hast Du aber eh schon gekauft... So nu isses guuut damit - ich will ja keine Werbung machen - mich hat es einfach überzeugt. Das will was heißen, weil ich selten was richtig gut finde.

    P.S.: Passt zwar absolut nicht hier rein, aber ich sag es beim Thema "Gut finden" doch: Ich bin gestern in einem 143PS-Diesel-5er gefahren. Der geht schon fein ab gegen den Benziner - aus dem Drehzahlkeller!!! :headbang: Frank.
     
  17. topas

    topas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    @mgfoto

    also kein RICHTIGER lotus-effekt?? denn dann würdest du ja nicht mehr durch eine waschanlage fahren müssen.
    eine nano-versiegelung auf polymer basis, genau wie bei den anderen polymer produkten!!??
    oder ist der wagen jetzt doch selbstreinigend, ein regenschauer langt zum säubern? wenn ja, wie sieht's mit dem glanz aus?
    teile doch bitte mal etwas detailierter deine erfahrungen mit!

    gruss topas
     
  18. Lancie

    Lancie Neuling

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda5 2.0 MZR Top
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Citroen C3 VTR 16V
    Ich werde morgen meinen M5 und einen Audi A3 (beide metallic) mit dem Produkt "Nanotol" versiegeln. Lack und Glas und erst mal im Kofferraum den Kunststoff. Ich werde dann einen "Erfahrungsbericht" abgeben, wie die Anwendung ist.... und natürlich danach mal über die Beständigkeit berichten.

    Meine Scheibenversiegelung die ich von Westfalia seit 3 Monaten drauf habe, wirkt immer noch. Es hat deutlich nachgelassen, aber da bin ich auch schon mind. 5 mal mit einem Heißdampfstrahler, Microfaserwaschhandschuh, Waschschaum, Sidolin und diversen Fensterputzlappen drüber ... will damit sagen: Es ist ziemlich beständig :-)
     
  19. Lancie

    Lancie Neuling

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda5 2.0 MZR Top
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Citroen C3 VTR 16V
    Haben am Freitag "nanotol" auf 2 Fahrzeugen angewendet.

    Vorarbeit: Zuerst in der Waschbox gründlich gereinigt und dann zu Hause nochmal feucht mit einem Microfasertuch den letzten Staub etc entfernt. Den Primerer der dabei ist, kann man sich im Prinzip schenken, das ist nix weiter als ein Waschmittel mit nichtionischen Tensiden ( das sind hautverträgliche Substanzen, unterstützen die Waschkraft des Shampoos oder werden als Schaumstabilisatoren eingesetzt. )

    Anwendung: Die eigentliche Anwendung von Nanotol ist denkbar einfach. Mit dem beigefügten Schwammtuch die Trägerflüssigkeit mit dem Substrat auftragen, warten bis die Flüssigkeit weggetrocknet ist (man erkennt dann einen Grauschleier) und diesen dann mit dem beigefügten Microfasertuch auspolieren. Das Polieren geht sehr einfach - kein Vergleich zu einer nomalen Politur... sehr viel schneller!

    Zeitaufwand für den M5: 30 Minuten Waschen, 20 Minuten gründlich Trocknen, 60 Minuten die eigentliche Versiegelung (Auftragen/Polieren)

    Das Ergebnis: ein superglänzendes Auto (okay, ist ja auch gewaschen) und fühlt sich sehr glatt an.

    Der Test: Anschliessend haben wir einen Eimer Wasser über das Auto gekippt .. nach wenigen Sekunden war kein einziger Tropfen mehr auf den Flächen... sehr geil.

    Ergiebigkeit: Die Standard-Packung für 57 Euro reicht für 3 bis 4 Fahrzeuge (haben jetzt einen M5 und einen A3 Sportsback komplett bearbeitet und etwas mehr als die Hälfte verbraucht). Das Waschmittel reicht wahrscheinlich ewig, da braucht man nur sehr wenig im Wasser. Die mitgelieferten Tücher sind von gutern Quali und halten wahrscheinlich auch sehr lange...

    Viel Spass beim Versiegeln, ich bereichte dann mal wie die nächste Reinigung ist. Angeblich nur mit warmen Wasser und Microfasertuch!
     
  20. topas

    topas Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    hallo lancie,

    vielen dank für deinen ersten erfahrungsbericht.
    :-D ich kann's garnicht abwarten bis dein auto endlich wieder dreckig ist!!

    gruss topas
     
Thema: schnell "alternde" kunststoffteile
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. polytrol erfahrungen

    ,
  2. owatrol polytrol test

    ,
  3. polytrol bericht

    ,
  4. polytrol lack rissig,
  5. owatrol polytrol erfahrung,
  6. owatrol polytrol Kunststoff Anwendung ,
  7. polytrol autolack,
  8. kunststoff tiefenpfleger test petzoldt
Die Seite wird geladen...

schnell "alternde" kunststoffteile - Ähnliche Themen

  1. DPF blinkt - bitte um schnelle Antworten

    DPF blinkt - bitte um schnelle Antworten: Hallo, ich hab mich schon bissl durchgeschaut bzgl des Themas, bin aber irgendwie noch nicht 100%ig zufrieden. Ich bin stolzer Besitzer eines...
  2. So schnell kann es gehen....

    So schnell kann es gehen....: Genießt jede Sekunde die ihr mit Eurem Auto unterwegs seid. Es kann so schnell gehen!!!! Plötzlich wird einem die Vorfahrt genommen und man kann...
  3. Blinker blinken doppelt so schnell! Aber alle Lampen funktionieren!

    Blinker blinken doppelt so schnell! Aber alle Lampen funktionieren!: Hallo, hab da ein Problem meine wie sonst! Habe auch schon alle Lampen auf Funktion überprüft keine ist defekt, mein Warnblinker funktioniert...
  4. Mazda 6 Blinker zu schnell und Zentarverriegelung (Fernbediehnung funktionieren nicht richtig)

    Mazda 6 Blinker zu schnell und Zentarverriegelung (Fernbediehnung funktionieren nicht richtig): Hallo, es handelt sich hierbei um einen 6er. 1.8 Benzin 88kw Limousine. Zum 1. Problem: Meine Blinker gehen viel zu schnell, wie als wäre ein...
  5. Anhängerbetrieb Blinkerfrequenz zu schnell

    Anhängerbetrieb Blinkerfrequenz zu schnell: Moin zusammen, In der Suche nichts zu dem Thema gefunden. Hab mir vor kurzem eine Ahk an mein mazda bk angebracht. Dazu war ein universal esatz...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden