Mazda3 (BM) Schlechtes Tragbild Bremsen Hinterache 2018er Langstreckenfzg

Diskutiere Schlechtes Tragbild Bremsen Hinterache 2018er Langstreckenfzg im Mazda3 und Mazda3 MPS Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo liebe Gemeinde, mein heißgeliebter Mazda 3 - 2018 BM Limousine fängt nun nach etwa 2,5 Jahren und 65.000 km mit den ersten Zicken an. Im...

  1. #1 Patrick_S, 17.09.2020
    Patrick_S

    Patrick_S Nobody

    Dabei seit:
    17.09.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mazda 3 - 2,2 - 150PS Diesel
    Zweitwagen:
    BMW E36 - 316i
    Hallo liebe Gemeinde,

    mein heißgeliebter Mazda 3 - 2018 BM Limousine fängt nun nach etwa 2,5 Jahren und 65.000 km mit den ersten Zicken an.
    Im Urlaub in Italien hab ich dem guten auf einer schönen Serpentinenstraße "etwas" mehr abverlangt. :D Da anschließend ein deutlicher Geruch der Bremsen zu verspüren war (in etwa als würde man Steine mit der Flex bearbeiten - ist das "normal"?) habe ich mir die Bremsen mal genauer angesehen. Dabei ist mit an der Hinterachse auf beiden seiten ein sehr schlechtes Tragbild der Bremsscheiben aufgefallen (siehe Bild).
    Es scheint, dass die Bremsbacken hinten nicht mehr komplett angepresst werden!? Die Vorderachse sieht in meinen Augen normal aus.

    Kurz zum Fahrstil/Gebrauch. Der Wagen wurde bis Corona täglich 120 km auf der Autobahn bewegt. Dabei auch regelmäßig auf dem Verzögerungsstreifen bewusst stark abgebremst. Mit Homeoffice stand der Wagen dann eine ganze Weile, für etwa 3 Monate auch komplett unbewegt in der Garage (ohne angezogene Feststellbremse). Seit Juli wird er wieder etwas mehr bewegt, aber hauptsächlich Kurzsstrecken und 2 Urlaubsfahrten von je 2500 km.
    Bei der letzten Inspektion vor Corona ist noch nichts aufgefallen, also vermute ich dass es mit dem veränderten Fahrverhalten/Standzeit zusammenhängt.

    Hat jemand eine Idee was die Ursache für das schlechte Tragbild sein kann?
    Kann ich als begabter Laie mit Werkstatt zur Verfügung evtl. noch etwas retten?

    Ich freue mich auf jede Anregung!
    Viele Grüße ,
    Patrick
     

    Anhänge:

  2. #2 Skyhessen, 17.09.2020
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    5.851
    Zustimmungen:
    1.893
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Typisches Bild einer angerosteten und unterforderten Bremsscheibe nach längerer Standzeit.
    Schau mal dieses "hübsche Foto" von einem Toyota Prius, nach 1 Jahr und 16000km gefahrenen KM
    [​IMG]

    Wenn Du Glück hast lässt sich dies noch runterschleifen im Fahrbetrieb (oder halt die Scheiben mal händisch nachbearbeiten). Aus diesem Grund fahre ich immer mal ein paar hundert Meter mit nur leicht angezogener Handbremse, wenn ich sehe, dass sich Flugrost auf den hinteren Bremsscheiben befindet. Dieser lässt sich so entfernen. Ansonsten ... sind alsbald neue Scheiben und Beläge fällig?

    Bei deinem Foto sieht es sogar so aus, als sei der Bremsbelag auch schon angegriffen? Reib-/Bremswirkung nur noch in einem schmalen Bereich?

    siehe auch: Textar_Schadensbilder_Bremsbelag_Bremsscheibe_DE.pdf
     
    Bigteddy und Gladbacher gefällt das.
  3. #3 tuerlich, 17.09.2020
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    3.326
    Zustimmungen:
    684
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 2,2D Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    BMW E88 Cabrio
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Exakt so schaut es bei mir auch aus, und mir wurde deshalb gestern die HU verweigert!

    Direkt neue Scheiben und Klötze gekauft und die bau ich jetzt die Tage ein!

    Kurzen Prozess, dann geht’s ab zur Nachkontrolle, Plakette abholen!

    Hab jetzt 99tkm drauf und fahre wohl zu vorausschauend...
     
    Bigteddy, Gladbacher, Mr. Mazda und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #4 Baseraver, 17.09.2020
    Baseraver

    Baseraver Neuling

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    10
    Auto:
    Mazda 3 BN 06/2017 2.2D
    Ich fahre auch grundsätzlich vorausschauend bzw. nutze auch die Motorbremse. Meine Bremen hatten vor kurzem auch deutliche Spuren, aber nicht so schlimm wie in deinem Bild. Bei mir hat geholfen ein paar mal bei der Fahrt die Handbremse zu halten (Empfehlung meines Händlers). Dann knallt selbst die elektrische voll rein. Damit konnte ich die Bremsscheibe im Endeffekt auch wieder spiegelglatt bekommen.

    PS: Bitte nur auf einem leeren Parkplatz/Straße machen, der Wagen knallt voll in die Eisen, ähnlich wie beim Notbremsassistenten. Ich hätte fast ins Lenkrad gebissen :D
     
  5. #5 Gast76595, 18.09.2020
    Gast76595

    Gast76595 Guest

    Meine sahen auch mal so schlimm aus, bin dann etwas forscher gefahren und habe kräftiger gebremst (Warnblicklicht ging öfter mal an) und irgendwann waren sie wieder frei gebremst. Kann klappen, muss aber nicht. Da ich meinen BM bald eintauschen werde habe ich noch einen nagelneuen Satz hintere Bremsscheiben und Beläge von ATE, die ich eigentlich wechseln wollte (war nach der Bremsaktion dann unnötig). Bei Interesse kannst du dich melden, ich werde die Tage auch eine Anzeige im Marktplatz schalten wenn ich es schaffe.
     
  6. #6 Void-a-Jan, 18.09.2020
    Void-a-Jan

    Void-a-Jan Einsteiger

    Dabei seit:
    18.07.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    5
    Habe selbes Problem gehabt, damals beim M6 GY und vor allem am alten leichten Toyota Corolla mit Schiebenbremsen hinten.

    Folgenden Trick wende ich jetzt erfolgreich an:

    Beim reinrollen in Ortschaften bremse ich einfach mit der Handbremse. Dies geht natürlich nur mit dem guten alten Handbremshebel.

    Seid dem nie wieder Probleme gehabt!

    Bin Überland-Pendler und mache dies nun erfolgreich seid 5Jahren, 1x die Woche.

    Grüße
     
  7. #7 Patrick_S, 18.09.2020
    Patrick_S

    Patrick_S Nobody

    Dabei seit:
    17.09.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mazda 3 - 2,2 - 150PS Diesel
    Zweitwagen:
    BMW E36 - 316i
    Hier ein kurzer Zwischenstand.
    Der Tipp mit der Handbremse war auf jeden Fall gut. Das klappt trotz elektrischer bremse erstaunlich gut, man muss sich nur trauen. :D

    Auf der einen Seite sieht das Tragbild schon deutlich besser aus, die andere Seite braucht wohl noch etwas Zuwendung. Werde ich künftig beim fahren immer Mal wieder machen und hoffe das wird wieder...

    Vielen Dank für Eure Tipps! :)
     

    Anhänge:

  8. #8 gerald123, 03.10.2020
    gerald123

    gerald123 Neuling

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    26
    Auto:
    Mazda 3 BN 2017 Exclusive 120PS == 6.7L / 100km
    Das geht mit der elektrischen Handbremse sogar noch besser, da mit ABS Unterstützung :cheesy::)

    Sah bei mir ähnlich aus, gab deswegen keinen TÜV und beide Scheiben + Beläge mussten neu.
     
  9. #9 Patrick_S, 06.10.2020
    Patrick_S

    Patrick_S Nobody

    Dabei seit:
    17.09.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mazda 3 - 2,2 - 150PS Diesel
    Zweitwagen:
    BMW E36 - 316i
    Das ABS habe ich mit der elektrischen Handbremse bis jetzt noch nicht anbekommen. Im Gegenteil, ich habe schon mehrfach quietschende Reifen produziert ;)

    Habe jetzt im Rahmen des 60k Service die Bremsflüssigkeit (selber) gewechselt. Ich habe das Gefühl die Bremsen packen jetzt hinten besser. Ich werde beobachten ob sich das Tragbild weiter verbessert und dann berichten...
     
  10. #10 Patrick_S, 09.11.2020
    Patrick_S

    Patrick_S Nobody

    Dabei seit:
    17.09.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mazda 3 - 2,2 - 150PS Diesel
    Zweitwagen:
    BMW E36 - 316i
    Kleines Update

    Trotz häufiger Benutzung der Handbremse hab ich es nicht hinbekommen die Scheiben hinten wieder frei zu bremsen. Auf der einen Seite konnte ich leider gar keine Veränderung feststellen, die andere Seite scheint leicht besser zu werden, aber nichts was der TÜV durchlassen würde.

    Beim Reifenwechsel hab ich die Scheiben mal mit der Messing Rundbürste bearbeitet. Da kam dann schon einiges an Rost runter. Da die Beläge sich wohl dem Muster angepasst haben, hat aber auch das leider nichts gebracht.

    Nächster Schritt (TÜV ist im Mai) wird sein, die Beläge zu tauschen und die Scheiben abzudrehen... Hat jemand zufällig eine Anleitung zum Bremsenwechsel? :)

    Hier hat Mazda wohl richtig schön Pfusch verbaut... :(
     

    Anhänge:

  11. black6

    black6 Stammgast

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    2.049
    Zustimmungen:
    309
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    Wenn ich mir das Tragbild anschaue möchte ich behaupten dein Schwimmsattel schwimmt nicht. Ich würde den Bremssattel mal runternehmen und die 2 Führungsbolzen reinigen und schön fetten. Dann wird´s auch was mit dem Tragbild :-) Oder aber auch 2 neue Führungsbolzen besorgen. Und schau Dir mal die Manschetten der Führungsbolzen genau an. Vielleicht schützen die nicht mehr gut genug und Wasser und Schmutz dringt ein.
     
    Skyhessen und Mr. Mazda gefällt das.
  12. #12 tuerlich, 10.11.2020
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    3.326
    Zustimmungen:
    684
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 2,2D Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    BMW E88 Cabrio
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Mein Tragbild war innen noch schlimmer, eine Seite hatte nur noch einen Zentimeter breit blank.

    Die Bolzen waren vom Feinsten in Ordnung!

    Habe jetzt mal mein Fahrverhalten etwas verändert und versuche mir das abdrosseln abzugewöhnen!
     
  13. #13 BayernAxel, 10.11.2020
    BayernAxel

    BayernAxel Neuling

    Dabei seit:
    08.06.2019
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    20
    Auto:
    Mazda 3 BN 2017 2.2D Sportline
    KFZ-Kennzeichen:
    Mein Mazdahändler erklärte mir im Januar bei der Inspektion auf das schlechte Tragbild angesprochen, dass die Klötze ab Werk in ihren Führungen nicht geschmiert sind und dann fröhlich festgammeln. Es wurde daraufhin ein Service an den hinteren Bremsen durchgeführt, alles geschmiert und die Scheiben abgedreht. Daraufhin war das Tragbild deutlich besser, aber ich war immer noch nicht 100% zufrieden und hab vor ein paar Wochen die Bremse hinten komplett mit ATE Scheiben und TRW Klötzen neu gemacht, bisher ist alles top! Anbei Bilder der alten Bremsscheiben nach dem Ausbau.
    20201016_154300.jpg 20201016_154310.jpg
     
    black6 gefällt das.
  14. black6

    black6 Stammgast

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    2.049
    Zustimmungen:
    309
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    Das kann natürlich auch sein. Hatte ich nicht auf dem Schirm da ich das bei der Inspektion immer selber kontrolliere bzw. nachfette.
     
Thema:

Schlechtes Tragbild Bremsen Hinterache 2018er Langstreckenfzg

Die Seite wird geladen...

Schlechtes Tragbild Bremsen Hinterache 2018er Langstreckenfzg - Ähnliche Themen

  1. Mazda 6 Bluetooth schlechte Qualität

    Mazda 6 Bluetooth schlechte Qualität: Moin, hab in meinem Mazda seit gestern abend ein Problem mit Bluetooth. Das Handy verbindet sich noch und ich kann die Musik abspielen, bloß das...
  2. Schlechtes Image

    Schlechtes Image: Habe ein knapp 3 Jahre alten CX 3, leider ist das Lenkrad schon an mehreren Stellen verschließen. Die Reaktion von MAZDA, Garantie abgelaufen Pech...
  3. Schlechte starten

    Schlechte starten: Hallo suzammen Ich brauche hilfe Ich habe mazda cx7 2.2 , Diesel J 2010 Ich habe seit 1 woche bei starten problem Schlechte...
  4. Mazda6 (GH) Plötzlich schlechten Radio Empfang

    Plötzlich schlechten Radio Empfang: Hi Zusammen, ich bin Andreas und finde das Forum echt gut. Nun zu meinem Problem. Seit 1 Woche habe ich einen schlechten Radio Empfang, egal...
  5. 323 (FA) Springt schlecht an beim ersten Start

    Springt schlecht an beim ersten Start: Hallo zusammen, mein Mazda 323 f 1.5 ba 1996, hat ein Problem. Wenn ich morgens oder nach ein paar Stunden Standzeit, starten möchte, muss ich...