Schädliche Stoffe im Mazda ???

Diskutiere Schädliche Stoffe im Mazda ??? im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Wir haben ein grosses Problem !! Wir haben jetzt festgestellt das meine Frau in unserem Mazda Kopfschmerzen bekommt und ihr ständig übel wird.....

  1. #1 Ritchie71, 31.01.2007
    Ritchie71

    Ritchie71 Einsteiger

    Dabei seit:
    13.01.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Exclusive 2,0 Benziner
    Wir haben ein grosses Problem !!
    Wir haben jetzt festgestellt das meine Frau in unserem Mazda Kopfschmerzen bekommt und ihr ständig übel wird.. :( .
    Kein Witz.... das hängt wohl echt mit dem Fahrzeug zusammen !
    Speziel wohl an Mazda werkstoffe...
    Meine Schwiegereltern hatten sich damals den 626 auch neu geholt womit meine Frau auch ständig Kopfschmerzen und Übelkeit hatte.........


    Weis jemand ob Mazda werkstoffe verwendet die bei bestimmten personen solche symtome verursachen ??
    Ich persönlich habe keinerlei beschwerden und auch meine Kinder nicht....

    Kann man denn Wagen untersuchen lassen.. wenn ja Wo ??

    Wäre euch echt dankbar wenn ihr mir helfen könntet.... http://www.mazda-forum.info/images/smilies/eusa_pray.gif
    :pray:

    wenn es nicht besser wird muss wohl unser M5 dran glauben...:cry: :cry: was mir echt schwer fallen würde.... bin immer noch superzufrieden mit dem Auto !!

    gruss Ritchie
     
  2. #2 manni007, 31.01.2007
    manni007

    manni007 Neuling

    Dabei seit:
    29.09.2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CX-7 2.2 MZR-CD Exclusive-Line
    KFZ-Kennzeichen:
  3. moser

    moser Stammgast

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
    Zweitwagen:
    Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
    Hallo Ritchie!
    Hat Deine Frau diese Probleme auch, wenn Ihr längere Strecken mit einem anderen Auto fahrt? Hat sie auch sonst Kopfschmerzprobleme bei bestimmten Situationen?
    Es kann durchaus sein, dass sie allergisch auf bestimmte Stoffe aus dem Auto reagiert - aber Mazda halte ich für weniger "ausdunstintensiv" als z.B. Renault oder VW.
    Hast Du vielleicht im Auto einen dieser unsäglichen Luftverbesserer - vielleicht noch so ein Moschusdings, was aus diesen Discofahrzeugen noch in 10 Meter Anbstand zu riechen ist? Die machen nachweislich gesundheitlichen Ärger. Bevor Du Geld für eine Untersuchung oder gar ein neues Auto ausgibst, überlege auch in die anderen Richtungen. Ist dieser Mazda eigentlich Dein erster Neuwagen? Dann wäre ein Markenwechsel im Zweifelsfall auch unabwägbar, was die Neuwagenausdünstung betrifft -oder? Ich weiß zum Thema Kopfschmerzen viel zu erzählen - bin selber ein Leidensgenosse... Grüße - Frank.
     
  4. fraggl

    fraggl Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Audi A4 Avant, 2.0 TDI
    Zweitwagen:
    Mazda 2, 1.3 Independence+Klimaauto+Trend, grün :)
    Hallo Ritchie!
    Ich würe auch erstmal forschen, ob z.B. das in anderen Neufahrzeugen auch auftritt (z.B. durch Probefahrten). Ich kann mir nicht vorstellen, dass Mazda etwas speziell anderes verwendet als die anderen Autohersteller...
    Vielleicht liegt es auch an einer ungünstigen Sitzposition? (Verspannungen können auch zu Kopfschmerzen, Übelkeit führen), evtl. mal hinten sitzen oder die Sitzneigung verstellen.
    Wenn das denn alles nicht hilft, dann vielleicht mal in einem Vorführwagen von Mazda fahren, der schon etwas ausgedünstet ist, wenn das besser ist, evtl. tauschen.
    Gute Besserung deiner Frau!
     
  5. #5 Hagen_77, 01.02.2007
    Hagen_77

    Hagen_77 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA RX-8 Challenge LS
    KFZ-Kennzeichen:
    Hello,

    also das irgendein wirklich schädlicher Werkstoff im Mazda ist glaub ich auch nicht, sonst hätten solche Probleme sicher mehrere Leute...

    Vielleicht leigts am Neuwagengeruch, mir und meiner Freundin wurde die ersten 2 Monate im RX-8 auch teilweise schlecht vom Geruch der ganzen Versiegelten Teile und diese Versiegelungen sind mit sicherheit nicht gerade Gesund :|

    Ich bekomme z.B.: in einem Opel Kopfschmerzen weil die Sitze für mich so unbequem sind, da hab ihc nach 5-10 Minuten Fahrt Kopf/Rückenschmerzen.

    Alsow ei schon viele gesagt haben einfach mal bissal Testen vielleicht liegts ja wirklich nur am "Neu" vom Wagen ;-)

    MFG
    Hagen
     
  6. Gintl

    Gintl Neuling

    Dabei seit:
    11.06.2006
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2.0 Sport & Autogas Prins VSI
    So wie es auf dem Bild aussieht, hast Du eine Garage.
    Vielleicht bringt es was, wenn Du mehrere Wochen lang die Fenster über Nacht runtermachst, damit sich evtl. Ausdünstungen aus den Materialien verflüchtigen können.
     
  7. #7 Bruckmandl, 02.02.2007
    Bruckmandl

    Bruckmandl Einsteiger

    Dabei seit:
    28.10.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Top 2.0l MZR 107kW (CR1 19F.2)
    KFZ-Kennzeichen:
    Servus zusammen!

    Hatte am Anfang ebenfalls nach längeren Strecken im 5'er Kopfschmerzen. Hat sich aber (Gott sei Dank!!) nach ca. 14 Tagen von selber gegeben.
    Hab meinen 5'er im August 2006 ausgeliefert bekommen, ist natürlich wegen der Sommersonne Hochsaison für Ausdünstungen der verschiedenen Innenraum-Materialien.
    Hab mich damals auch versucht schlau zu machen (leider noch ohne dieses Forum):
    Bei einem Test zählte die österreichische Umweltschutzorganisation Global 20002 im Innenraum von Neuwagen 98 Chemikalien. Dazu gehörten Krebs erregende Stoffe wie Benzol und Formaldehyd aus Lösungsmitteln sowie Weichmachern in Textilien und Armaturen. Die ermittelten Belastungen überschritten zum Teil gesundheitliche Referenzwerte um das Mehrfache.​
    und
    Belastet werden Vielfahrende zusätzlich durch Kohlenmonoxyd und flüchtige organische Verbindungen (VOC) wie etwa Benzol. Dieses schädliche Stoffgemisch führt zu vermehrten entzündlichen Erkrankungen der Atemwege, bei stark belasteten Personen besteht zudem ein erhöhtes Lungenkrebs- und Herzinfarktrisiko.
    Die Konzentration der flüchtigen Kohlenwasserstoffe aus den im Innenraum verwendeten Materialien ist, insbesondere bei Neuwagen oder wenn Autos längere Zeit an der Sonne gestanden sind, nicht zu vernachlässigen.
    Oft ist sie deutlich höher als in stark belasteten Wohnungen. VOC können Müdigkeit und Kopfschmerzen hervorrufen,...​

    Beim "KOSTENLOSEN" 1500 Km-Ölwechsel hab ich dann meinen "Freundlichen" darauf angesprochen. Der hat erst mal dumm gekuckt, dann aber gleich mit Mazda Deutschland telefoniert.
    Was soll ich sagen?? "FAST" totale Entwarnung!! Mazda ist sich des Problems bewußt, und hat sich verpflichtet die VOC-Konzentration der Materialien in Neuwägen sowohl Innen wie auch Außen und bei der Produktion der Wägen zu reduzieren.
    Ein paar Tage später kam dann noch eine Mail mit Link auf folgendem Text:
    Mazda has been researching methods to eliminate the use of malodorous and harmful chemicals, such as aldehydes, to make cabin interiors more comfortable. Concurrently, we also have developed a deodorizing air filter that can neutralize aldehydes. From 1999, this filter has been available as standard or as an option on our major vehicle models. We have also reviewed the use of interior materials and adhesives, so that we can lower the level of VOCs that are emitted in new-car interiors.

    In FY2005, we began using a low-VOC bodyshell sealant. We are also developing technologies for further VOC reductions, enabling us to comply with the VOC voluntary reduction targets set by the Japan Automobile Manufacturers Association, Inc., which will come into effect from FY2007.​

    Sollte ich also in ein paar Jahren (hoffentlich scheidet nichts meinen 5'er und mich so schnell) wieder ein Neuwagen auf dem Plan stehen wird die Frage nach den VOC-Ausdünstungen sicher bei der Kaufentscheidung eine Rolle spielen.

    Schöne Grüße aus Regensburg, Bruckmandl
     
  8. #8 Lavender Cheetah, 02.02.2007
    Lavender Cheetah

    Lavender Cheetah Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2006
    Beiträge:
    3.663
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda RX-8 Challenge
    hallo!
    also mir war bei der ersten ausfahrt auch zeimlich übel. war auf dem weg heim vom händler mit dem neuen rx-8, als ich nen freund getroffen hab. bin ausgestiegen um zu tratschen :)
    aber als ich dann wieder einstieg, um einem anderen freund das neue flitzerchen zu zeigen (und ihn zu ner probefahrt einzuladen), ist mir auch so speihübel geworden, dass ich nochmals anhalten und aussteigen musste. bin am straßenrand über einem fluss gehangen und war total am ende. :kotz: nach ner viertelstunde ists bisschen besser geworden und ich hab mit offenen fenstern den heimweg (langsam, aber sicher) angetreten.

    ist mir eigentlich auch nur die ersten paar wochen so gegangen, weil ich ja megaempfindlich bin, aber dann gabs gar keine probleme mehr. fühle mich drinnen sehr wohl :)

    also, ich schließe mich den andren an und rate dir, wirklich autos auszutesten, bevor du viel geld aus dem fenster wirfst!

    viel erfolg,
    Lavender Cheetah
     
  9. #9 Ritchie71, 03.02.2007
    Ritchie71

    Ritchie71 Einsteiger

    Dabei seit:
    13.01.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Exclusive 2,0 Benziner
    Hallo !

    Vielen Dank für die vielen Infos und Ratschläge !

    Wir haben den M5 jetzt ziemlich genau 1 jahr und die Kopfschmerzen und die Übelkeit sind bei meiner Frau leider immer noch vorhaden . Leider....:(

    Also nach einem Jahr sollte man eigentlich meinen das die Typischen Neuwagenausdämpfungen nicht mehr vorhanden sind... oder ??:|

    Wir werden jetzt wohl etwas Intensiver Uraschenforschung betreiben ...

    Falsch eingestellte sitze oder nen "duftbaum" als Ursache schliesse ich mal aus weil es bei anderen wagen ja nicht aufgetren ist... immer nur bei Mazda....... zufall ??
    :cry:

    Wir werden uns mal verschieden Fahrzeuge ausleihen und dann mal Testen ob es besser wird.... nen Fahrzeugwechsel wäre zwar die Teuerste Variante aber wenn´s helfen sollte dann auch vieleicht die Beste... :(

    Wir kommen übrigens aus Leverkusen... deshalb auch "MAZDATOWN.. ." das nur mal so nebenbei..das witzige dabei... es gibt keinen Mazdahändler mehr in Leverkusen !!!!:doh: :doh:

    Gruss Ritchie
     
  10. moser

    moser Stammgast

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
    Zweitwagen:
    Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
    Na dann kann man nur Erfolg und gute Besserung wünschen und - ich muss wieder das letzte Wort haben: Am 5er liegt es mit Sicherheit nicht! Sau blöd, wenn es überhaupt am Auto/ Autofahren läge...
    Grüße - Frank.
     
  11. #11 Sir Andrew, 03.02.2007
    Sir Andrew

    Sir Andrew Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 Sport CD120/TE
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    323BG
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo!

    Ich habe eine Arbeitskollegin und die Großmutter von ihr hatte das selbe Problem immer, wenn sie mit Ihnen mitgefahren ist, sie hatten einen Opel Vectra. Das Problem bei ihnen war die "KLIMAANLAGE" und hatte die einen Haarriss und dabei gelangte das Mittel aus der Klimaanlage in den Fahrzeuginnenraum.

    Würde zumindest genau hinkommen, ich würde es mal daraufhin in einer Werkstätte checken lassen. Da dass sicherlich ein recht seltenes Problem ist und somit nicht jeder gleich auf eine defekte Klimaanlage denkt.

    Wenn ihr was rausfindet, dann sag uns bitte bescheid. Denke mal, dass es hier großes Interesse stößt.

    Das ein Mazda giftige Materialen verwendet, denke ich nicht, dann wäre es ja bei einigen Leuten auch und es wäre schon längst in den Medien aufgetaucht.

    Hoffe ihr bekommt das hin und wünsche euch viel Erfolg.

    cu
    Sir Andrew
     
Thema:

Schädliche Stoffe im Mazda ???

Die Seite wird geladen...

Schädliche Stoffe im Mazda ??? - Ähnliche Themen

  1. Mazda3 (BM) 16000km ohne Ölwechsel schädlich?

    16000km ohne Ölwechsel schädlich?: Bin letztens statt 10 000km satte 16 000km mit meinem BM gefahren. Ist das schlimm für dem Motor? Zur Info, es waren schon 29 000km drauf also...
  2. Ist auf der Kupplung stehen schädlich oder nicht?

    Ist auf der Kupplung stehen schädlich oder nicht?: Hallo liebe Commiunity, Ich bin Fahranfänger und darum habe ich natürlich viele Fragen und bekomme oftmals auch verschiedene Aussagen zu einem...
  3. Luftfilter schädlich?

    Luftfilter schädlich?: Hallo Leute! Ist ein Sportluftfilter für meinen Mazda 626 1.8i BJ96 eigentlich schädlich? Bzw. gibt's welche, die nicht schädlich sind? thx!
  4. Motorblockreinigung schädlich???

    Motorblockreinigung schädlich???: Hallo Mazda-Freunde Bei meinem Mazda 626 GW, Bj 99 steht wieder mal der Ölwechsel an. Ich habe vor kurzer Zeit mal den Öldeckel abgeschraubt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden