Rostbeseitigung 626 GW

Diskutiere Rostbeseitigung 626 GW im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo zusammen, mien 626 GW ist Bj. 99. jetzt rostet er wieder an allen Seiten und Kanten. Habe schon vor drei Jahren den Rost entfernen lassen...

  1. dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo zusammen,

    mien 626 GW ist Bj. 99. jetzt rostet er wieder an allen Seiten und Kanten. Habe schon vor drei Jahren den Rost entfernen lassen (Tür, Kofferraumkl., hinteren Radkästen). Jetzt kommt der Rost aber wieder..

    was meint ihr, sollte man es wieder richten lassen oder doch sein lassen?

    eigentlich gefällt mir der Wagen sehr gut, wenn da nicht der Rost wäre..

    kennt eventuell jamand eine gute und zuverlässige Werkstatt in meiner Nähe (Raum Koblenz) die es für eine längere Zeit richten könnte.

    Will nicht wieder für zwei, drei Jahre ne menge Geld investieren, wenn der Rost dann wieder kommt
     
  2. #2 Schurik29a, 15.08.2008
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Raum Kobnlenz jetzt nicht, habe aber schon vor Jahren bei nem Karrosseriebauer erfahren, dass sie eine Rostvorsorge bei gebrauchtwagen anbieten mit 6 Jahren Garantie. Inwieweit sie das immer noch machen weiß ich nicht, aber mal hinfahren und nachfragen kostet ja nicht die Welt - oder im heutigen I-Net-Zeitalter mal nen Karrosserierbetrieb anmeilen.

    Gruß Schurik
     
  3. dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich denke, man müßte das ganze auch in Relationen sehen.. die Rostbeseitigung würde mehr als hälfte des Wagenpreises betragen. :x
     
  4. #4 Projekt-FBA, 15.08.2008
    Projekt-FBA

    Projekt-FBA Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    91er Subaru Legacy Turbo
    Zweitwagen:
    Mazda 323F BA 1,5L
    also mich würde erstmal interessieren wie du damals dein rostproblem beseitigt hast, vllt haste ja da schon geschlampert?

    Viele schleifen den Rost einfach ab und lackieren drüber, das bringt aber nix, da muss bis aufs blanke metall geschliffen werden und dann mit nem metall blankreiniger drüber gegangen werden, anschließend kommt rostumwandler drauf und wird dann eine nacht stehen gelassen. Später wirds verspachtelt, erst dann darfst du wieder in der natur damit fahren... vorher war alles für die katz.

    bin bei meinem subaru auch gerade am rostbeseitigen das ist schon ne ordentliche arbeit aber wenn du es so machst kommt der nicht mehr wieder.

    hinterher kannst du es ja einfach beilackieren lassen. dann kostet das auch nicht viel.

    gruß
     
  5. dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
    also ich habe es damals beim Lackierer machen lasse. die Tür und die Klappe wurden geschliffen ( wie ordentlich? kann ich dir nicht sagen) der Dreck ist halt wieder da, und bei den Radkästn kamen neue Bleche rein. und trotzdem blüt es wieder.. :(
     
  6. #6 future74, 16.08.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Wenn der Rost so schnell wieder aufblüht, sogar dort wo ein neues Blech eingeschweißt worden ist, dann kann ich nur sagen das es ein Pfusch war. Leider kann man nach 3 Jahren sowas schwer reklamieren, aber trotzdem ist eines sicher, dass es damals nicht ordentlich gemacht worden ist.

    Jetzt nochmal das Geld investieren für eine ordentliche Reparatur ist vermutlich für das Auto nicht mehr wirtschaftlich. Kennst keinen Lackierer der es dir machen kann? Wenn du aber noch weiter fahren willst mit dem Auto, aber nicht allzuviel investieren willst, dann nur soviel machen das du bei der Überprüfung durch kommst, wobei ein aufblühen aber noch kein Problem darstellen wird. Es ist zwar optisch nicht schön, aber was soll man machen.

    Grüsse Peter
     
  7. #7 Maultaschenmanpfer, 16.08.2008
    Maultaschenmanpfer

    Maultaschenmanpfer Stammgast

    Dabei seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 Bj 2001 motorcode FS 115 Ps
    KFZ-Kennzeichen:
    Na das wird ja ein Pfuscher gewesen sein der Dir das gerichtet hat damals. Ich kenn das Problem von früher als ich noch nen Opel Vectra gefahren bin, irgendwann nervt es ich würde den Wagen Optisch aufbereiten und verkaufen wirfst nur unnötig Geld ausm Fenster.
     
  8. #8 dimka, 16.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2008
    dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
    was würde eurer Erfahrung nach die ganze Geschichte kosten? Kofferkl. + Fahrertür + beide hinteren Radläufe? Es ist noch nicht viel Rost.. er fängt erst an zu blühen, aber er kommt schnell vorran..
     
  9. #9 future74, 16.08.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Auch wenn noch nicht viel Rost zu sehen ist, müssten die betroffenen Stellen großflächig komplett blank geschliffen werden, damit es nachher wirklich haltbar gemacht wird. Das braucht aber viel Zeit, und Zeit ist Geld bei der Reparatur.
    Kosten kann ich leider nicht so gut einschätzen, aber ich denke mit €1.000 kommst du nicht durch.

    Grüsse Peter
     
  10. dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
    gut, die Radkästen lasse ich eventuell beim lackierer machen, denn da müsste ja neue Bleche rein. wie siehts da mit der Tür aus.. wie weit kann ich da was selbst machen?
     
  11. #11 future74, 16.08.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Selber machen,....Ich bin seit 17 Jahren KFZ-Techniker bei Mazda aber selbst ich würde mich bei sowas nicht drüber trauen. Gerade so ein Rostbefall muss fachmännisch behandelt werden, weil sonst hat man nach kurzer Zeit wieder das gleiche. Kennst keinen KFZ-Spengler od. Lackierer in deinem Bekanntenkreis?

    Grüsse Peter
     
  12. dimka

    dimka Stammgast

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW, 2.0 L. Bj. 99
    KFZ-Kennzeichen:
    leider nicht. wie gesagt, ich habs vor paar jahren beim Lackierer machen lassen ( ohne Rechnung), der übrigens neben einem Opel-Vertragshädler seinen Sitzt hat und für ihn die Opels wieder aufbereitet.
    Aber wie man´s sehen kann, hat er anscheinend keine gute arbeit geleistet...
     
  13. plusdb

    plusdb Stammgast

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Leute, das hat nichts mit guter oder schlechter Arbeit zu tun: Schlechtes Blech (Basis des GW und Einschweißbleche sind die meisten auch Müll) und Viel Schweißen (geht ja nicht anders) provozieren ein schnelles wiederkehren, zuerst rund um die Schweißpunkte und von da pflanzt sichs fort. Da hast du null Chance, so eine Rostkiste DAUERHAFT vor Rostbefall zu schützen. Dies ist ja auch die Tragik beim neuen 6er. Der Radbogen wird IMMER wiederkommen.
     
  14. #14 future74, 16.08.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Das man Null Chancen hat bei die Radkästen würde ich nicht sagen. Wenn wir in der Firma jetzt so einen Reparaturblech bei die hinteren Radkästen einschweißen, dann wird die komplette Schweißnat verzinnt, damit sollte gegen erneuter Rostbefall dauerhaft geschützt sein. Das ist zwar sehr aufwendig, aber auch notwendig damit man dann Ruhe hat.

    Grüsse Peter
     
  15. plusdb

    plusdb Stammgast

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Die Schweißnaht rostet von Innen raus, nicht umgekehrt. Dies hat seine Ursache in der "natürlichen" Unreinheit beim Arbeiten, da kannst du machen, was du willst. Hast schon diese reparierten Auto mal nach 2-3 Jahren wirklich gesehen ? zu 95% sind da die Blüten drauf.
     
Thema:

Rostbeseitigung 626 GW

Die Seite wird geladen...

Rostbeseitigung 626 GW - Ähnliche Themen

  1. 626 (GF/GW) Explosionzeichnung Achsen Mazda 626

    Explosionzeichnung Achsen Mazda 626: Hallo Suche für mein Mazda 626 GF/GW Hatchback Bj3/2001 2 Liter von beiden Achsen ein Explosionszeichnung. Möchte die Achsen überholen.
  2. Projektauto Mazda 626 2,0 Coupe '79

    Projektauto Mazda 626 2,0 Coupe '79: Hallo zusammen, ich hab mir einen Mazda 626 2,0 Coupe von 1979 gekauft. Technisch mach ich ihn gerade fahrbereit (hoffentlich xD), kosmetisch hat...
  3. Benzingeruch beim 626 GW

    Benzingeruch beim 626 GW: Hallo zusammen, ich bin seit knapp einem Jahr stolzer Besitzer eines 626 GW. Absolut verlässlicher Daily Driver. Viel dran machen musste ich...
  4. 626 (GF/GW) Mittelkonsole 626 demontieren

    Mittelkonsole 626 demontieren: Hallo, da wollte ich mal die Mittelkonsole ausbauen und dachte mit "Wie helfe ich mir selbst" ist das kein Problem. Ist leider nicht so. Lt. Buch...
  5. 626 (GC) 626 GC 2.0 GLX Gemisch einstellen

    626 GC 2.0 GLX Gemisch einstellen: Guten Abend liebe Mazda freunde, ich habe leider ein wenig Probleme mit dem Gemisch meines Mazda 626 GC '85. Der wagen läuft nach prüfung ohne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden