Rost und kein Ende

Diskutiere Rost und kein Ende im Demio, Premacy, MPV, Tribute und Xedos 6/9 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Zum vieldiskutierten Thema Rost möchte ich mit meinem 2002er Premacy Diesel (Facelift) auch noch etwas beitragen. Neben der an fast allen...

  1. Lurchi

    Lurchi Neuling

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Zum vieldiskutierten Thema Rost möchte ich mit meinem 2002er Premacy Diesel (Facelift) auch noch etwas beitragen.

    Neben der an fast allen Teilen des Unterbodens zu findenden Korrision, gammeln seit geraumer Zeit beide hintere Radläufe. Wenn das Wetter besser wird werde ich die Stellen abschleifen und entsprechend behandeln.
    Das alles ist schon ziemlich traurig für ein Auto heutiger Zeit. Aber es kommt noch besser. Bisher handelte es sich um oberflächlichen Rost.Jetzt habe ich im hinteren rechten Radkasten ein ca. 3 cm großes Loch im rechten Schweller entdeckt. Mazda hat schlauerweise den Innenkotflügel aus Kunststoff der das Blech in diesem Bereich schützen soll nur bis ca. 10 cm oberhalb der Unterkante des Schwellers verbaut. Das übrige Bereich liegt voll im Spritzbereich des Rades. Sorry, wollte euch nicht langweilen aber ich hab solch einen Hals.....:motz:
     
  2. #2 GF-Besitzer, 25.01.2011
    GF-Besitzer

    GF-Besitzer Neuling

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, regelmäßig bei der Durchsicht gewesen? Denn beim 626 GF ist es das gleiche Problem. Dadurch das ich meinen 626 gf Scheckheftgepflegt übernommen habe, bin ich zu Mazda gefahren und die haben aus Kulanz heraus die Radläufe behandelt. Die Begründung des Werkstatt-Meisters war, dass Mazda an den Stellen bei der Produktion Mist gemacht hat und dadurch aus Kulanz den Schaden übernimmt. Versuchen würde ich das auf jeden Fall.
     
  3. #3 keulenr.1, 26.01.2011
    keulenr.1

    keulenr.1 Guest

    An den Radläufen kann ich dir aus eigener leidvoller Erfahrung sagen wenn Rostbläschen von außen zu sehen sind ist es schon zu spät, das Blech ist durch und nachpinseln bringt nix. Die braune Pest kommt von innen weil Rostvorsorge bei Mazda schlichtweg vernachlässigt wurde!

    Gruß Pierre
     
  4. Lurchi

    Lurchi Neuling

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Nein, bei einer regelmäßigen Durchsicht war ich nicht. Dachte eigentlich dass das nicht nötig sei.Habe den Wagen mit ca. 60 Tkm aus erster Hand gekauft und bin für alles Nötige in einer freien Werkstatt gewesen. Der Grund für den Kauf eines Japaners war die vermeintlich gute Qualität. Ist ja in der Regel auch so.
    Ich werde (ohne viel Hoffnung) in den nächsten Tagen zum Mazda Händler fahren und das Thema Kulanz ansprechen.

    :winke:
    Rainer
     
  5. #5 DocSnyder, 26.01.2011
    DocSnyder

    DocSnyder Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.07.2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lurchi,

    scheinbar hast du es auch nicht für notwendig befunden, die im Serviceheft abgedruckten „Garantiebedingungen“, also deine Pflichten als Kunde zu lesen. Oder???

    Service und jährliche „Karosseriekontrolle“ sind wie Versicherungsprämien!

    Hast du von einer Versicherung schon Leistungen vergütet erhalten ohne Einzahlung einer Prämie???



    Kannst dir nun die Fahrkosten zum nächsten fMH auch ersparen.



    Ja, ja, immer die hoffnungslosen Fälle von „Geiz ist g…“

    Blöd gelaufen.



    mfG
     
  6. Lurchi

    Lurchi Neuling

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    @ DocSnyder: Da hast Du wohl recht. Ist echt blöd für mich gelaufen. Meine Pflicht als Kunde bin ich wohl nicht nachgekommen. Ich bin nicht in eine Mazda Vertragswerkstatt gefahren sondern habe meinen Wagen in einer günstigeren und ebenso guten Werkstatt warten lassen. Du nennst es Geiz, ich Sparsamkeit. Ich weiß nicht wie es bei Dir ist aber ich habe nichts zu verschenken.
    Aber was ist eigentlich mit der Pflicht des Herstellers? Sollte der für gutes Geld nicht auch entspechende gute Qualität liefern? Mazda hat bei vielen Premacys minderwertige Bleche verarbeitet bzw. ungenügende Rostvorsorge betrieben. Ich glaube die zahlreichen Beiträge hier zum Thema sprechen Bände.
    Damit mein minderwertiges Produkt in den bereits beim Kauf bezahlten Normalzustand versetzt wird muß ich vorher Geld für diverse Durchsichten bezahlen, die bei ordentlicher Produktion nicht nötig wären.
    Vielleicht war ich aber einfach nur verwöhnt von meinen bisherigen Autos. Es waren mehrere Opel und auch ein Citroen darunter. Oft älter als mein jetziger Mazda aber bis auf einige kleine Rostpickel ohne nennenswerte Korrision.
    Und das ohne Durchsicht in der Vertragswerkstatt.

    Vielleicht hole ich mir demnächst einen Toyota. Die rufen von sich aus die Fahrzeuge zurück wenn offensichtlich ist dass sie Mist gebaut haben.

    In diesem Sinne....
     
  7. jotrie

    jotrie Stammgast

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2.0 Benziner Vor-FL
    KFZ-Kennzeichen:
    Als Kunde habe ich, wenn ich die Kiste bezahlt habe, KEINERLEI Pflichten gegenüber dem Hersteller :!:
    Soweit kommts noch, dass mir so etwas eingeredet werden soll.
    Wenn ich als Mazda-Besitzer der Meinung bin, dass mir der erhöhte Preis der Markenwerkstatt entweder höhere Qualität oder kürzere Zeiten (da Profis auf eine Marke) oder evtl. Kulanz bei späteren Mängel bringt, dann kann ich ja hinfahren.
    Wenn ich denke, eine günstigere Werkstatt kann das genauso gut und von der Marke habe ich eh nix mehr zu erwarten, fahre ich dort hin.
    Und wenn der Hersteller derart Mist gebaut hat, dass es gefährlich wird, sollte es im Normalfall übers KBA gehen mit der Benachrichtigung. Dazu muß man in keiner Mazda-Werktstatt gelistet sein, damit die einen EVENTUELL (siehe Lenkungsrückruf M5) benachrichtigen.

    Jonas
     
  8. #8 Kaudorin, 15.02.2011
    Kaudorin

    Kaudorin Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    16.03.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Also, war heute mit meinem Premy, Erstzulassung 11/2001, beim TÜV (Dekra beim fMh). Ohne Beanstandung durch, auch kein Rost. Prüfer meint, Rost ab Bj. 2002 sei nicht nur schlechtes Blech, auch schlampig abgedichtet. Bin jetzt guter Hoffnung, daß sich die braune Pest nicht bald ausbreitet. M.f.G.
     
  9. Prema

    Prema Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda Premacy, 2.0 Ltr. Automatik (Bj: 11/2002)
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,
    ich muss Lurchi schon etwas Recht geben. Es ist einfach eine schlampige Verarbeitung in Sachen Rostvorsorge. Mich ärgert dies genauso. Aus leidvoller Erfahrung kann ich nur sagen, auch beim fmh wird drüber hinweg geschaut. Und Mazda macht bei diesem Baujahr garnichts mehr auf Kulanz.
    Mein Premacy ist Baujahr 11/2002. Ich habe letztes Jahr den kompletten Unterboden, inkl. Ölwanne sowie die hinteren Radläufe von Rost befreien lassen müssen. Insgesamt ca. 1500 Euro habe ich gezahlt. Bei Mazda wurde zweimal die Kulanzregelung abgelehnt. Hinzu kommt dass mein Premacy immer und regelmäßig in der Inspektion war, sogar bis heute fahr ich zum fmh. Mazda ist hier keineswegs kulant.
    Obwohl ich Mazda nicht den Rücken kehren wollte, wird dies erst mal mein letzter Mazda sein.
    Viele Grüße
    Thorsten
     
  10. #10 Weight Weenie, 06.03.2011
    Weight Weenie

    Weight Weenie Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Premacy Active 2.0 DiTD
    KFZ-Kennzeichen:
    Mit hat man 2008 einen Premacy von Ende 3003 verkauft - gekauft beim größten mazda Händler in der Umgebung wo meine Familie seit mehr als 30 Jahren Autos kauft.

    Als ich ihn kaufte war mein mazda noch innerhalb der vollen rostgarantie - jetzt gammeln mir die hinteren Radläufe beide weg.
    Also bin ich zu meinem Nachbarn gefahren - der ist lackierer und Spengler. Lack gemesen und siehe da - beide Radläufe wurden schon mehrfack klackiert und schlampig gekittet.

    Also ab zum Mazda Händler was das soll - der meinte nur: Pech - die Garantie ist vorbei. Er wirds aber Mazda schicken.

    Mir kommt das ganze schon sehr grenzwertig vor. Ich fühle mich irgendwie schon fast betrogen - hab das Auto im Alter von 5 Jahren gekauft mit 60.000km und hofte eigentlich einige Jahre Ruhe zu haben.
     
  11. Alb

    Alb Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    2
    Wir, da nehme ich mich nicht aus, machen alle die gleichen Fehler.

    Man sollte mittlerweile bei Mazda vor dem Kauf die Prospekte genau anschauen, dann würde man sehen dass die Kisten darin schon rosten.

    Es ist schon zum verzweifeln. Mehr wie ärgerlich und eigentlich völlig unnötig.

    Rost ist im Prinzip nur noch bei wenigen Marken ein nicht zu beherrschendes Problem.

    Denken die Mazda-Leute denn nichts ?

    Wer kauft denn zum wiederholten Male bei einem Rosthersteller ?

    Also ich und viele andere nicht.


    :(:(:(
     
  12. #12 Max76, 06.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2011
    Max76

    Max76 Neuling

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Premacy 1,8 16V
    KFZ-Kennzeichen:
    ich kann mich da zum Glück nicht anschließen.
    Ich hatte wohl Glück, wir hatten in den letzten Jahren nur Alfa Romeos (meine Frau hat noch ihren 156er) und da ist Rost ein Fremdwort sofern es kein Unfallfahrzeug ist.
    Deshalb hab ich beim Premacy (BJ 1999, einer der ganz Ersten) nicht so genau auf den Unterboden hingesehen.
    Die Radläufe haben Rostansatz, das bekomm ich alleine weg.
    Der Unterboden ist aber absolut top und mit Seilfett dick behandelt worden von der Vorbesitzerin.
    Das habe ich erst jetzt gesehen, war Glück, hätte anders aussehen können.

    Woran ich mich schwer gewöhnen kann ist die Lautstärke, Verarbeitung und die Dämmung.
    Man glaubt man sitzt in einem Lieferwagen. Bei jeder Erschütterung scheppert irgendwas im Kofferraum (obwohl der leer ist) und man glaubt, es gibt keine Trennung zum Motorraum.
    Auch wenn viele auf italienische Autos schimpfen, aber zwischendurch eine Fahrt im Alfa 156 meiner Frau ist eine wahre Erholung.
     
  13. mutig

    mutig Neuling

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MPV 2 ltr Diesel 100kW
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Vivaro (Firmen-KleinLKW)
    Hallo Leute! Hab zwar einen MPV, BJ 2005 mit 130tkm aber dasselbe Problem. Den Wagen hab ich vor knapp 6 Monaten beim Mazdahändler gekauft und seit dem nur Probleme. Jetzt hab ich über einen Autofahrerclub einen Ankaufstest machen lassen - was soll ich sagen! Komplette Bodengruppe und der vordere Achskörper rosten. Der Wagen stand seit dem Kauf mehr als einmal auf der Bühne - den nsfMH hats nicht gejuckt. Der Mann vom ÖAMTC hat nur gemeint: "Typisch Mazda, die machen da nichts!" Ich habe meinem Sohn schon gesagt, dass er bei seinem 6er Mazda (2009) die Sache nochmals überprüfen lassen muss. Mich hat Mazda (unteranderem auch desswegen) als Kunde verloren! Einmal und nie wieder, die Verarbeitung ist nicht Stand der Technik von heute/2005. Grüße von einem entäuschten MPVler
     
  14. #14 daswahreleben, 31.03.2011
    daswahreleben

    daswahreleben Neuling

    Dabei seit:
    11.09.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe meinen Mazda Premacy jetzt knapp 2 Jahre insgesamt ist der 11 Jahre alt und er rostet...
    Ich dachte beim Kauf ein "mängelfreies Exemplar" erwischt zu haben, aber frage mich langsam nach all den Beiträgen, ob es dieses gibt?
    Ok nichts neues soweit, wenn ich manche Beiträger lese, bin ich froh das meiner bis jetzt so alt geworden ist, aber... das Schlimme kommt jetzt.
    Ich war jetzt in der Werkstatt und nun sind die Längsträger wohl richtig schwer am rosten. Ob durchgerostet weiß ich (noch) nicht, aber optisch sieht es richtig sch*** aus.
    Ich habe beim Kauf unters Auto geschaut, aber das war mir so nicht aufgefallen(?)
    Der Wagen wurde immer bei Mazda durchgecheckt, aber nicht lückenlos.
    Danach hatte der Mazda Händler so ne schwarze Unterbodenkonservierung unter das gesamte Auto geschmiert.
    Ok, Rostschutz schön und gut, aber wenns ja schon gerostet hat, wenig sinnvoll. Jedenfalls war das Übel durch das Zeug bis zu diesem Jahr nicht sichtbar, bis sich das schwarze Zeug nun zusammen mit dem Rost von den Längsträgern löste (sieht echt übel aus finde ich). Der Meister meinte, toll an meinem Auto ist, das er wirklich staubtrocken im Motorraum ist, mehr positives konnte er nicht finden :(
    Seitdem Kauf ist die Heckklappe ne neue (hintem Nummernschild durchgerostet), der Radlauf links schlug Blasen (vom Rost befreit, kommt aber gerad wieder durch) der gesamte Unterboden macht generell nicht den besten Eindruck. Irgendwie habe ich mich ja mit allem abgefunden, aber Längsträger am durchrosten? Ist das jetzt mein Todesurteil? Ich habe das noch bei niemanden gelesen, bin ich damit ein Einzelfall? Ich habe bei anderen Autos (Opel ect.) gelesen, daß die Reparatur locker 1000,- € kostet und auch gar nicht so einfach ist. Und bei so einem alten Auto, rät jeder davon ab.
    Leider muß ich meinen Mazda irgendwie behalten (absolut kein Geld für ein anderes) und habe seitdem ich ihn fahre brav alle Teile auswechseln lassen, die nötig waren, weil ich ihn eben lange fahren wollte.
    Das heißt technisch ist er top, optisch von aussen auch und nun rostet mir nun unterm A*** weg? Hat dazu irgendjemand Erfahrungen?
    Der Meister meinte, der TÜV (steht eben dieses Jahr an), verlangt dann so Bleche die man runter schweißen kann. Könnte noch mal TÜV geben, aber danach wohl nicht mehr. Ich fahr das Auto jetzt keine 2 Jahre und nun hat es Schrottwert? Kann es das sein?
    Total traurige Grüsse

    Conny

    Und dabei finde ich das Auto eigentlich total toll:?
     
  15. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.118
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo Conny, bevor du dir nen zu großen Kopf machst, gehe bitte mal in dich: Meinte er wirklich Längsträger (die sind unterm Auto) oder "nur" die Schwellerkanten (wie der Name schon sagt: An den Kanten)? Meistens sinds nämlich die Schwellerkanten und die sind längst nicht so dramatisch wie die Längsträger! ;)
     
  16. Alb

    Alb Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    2
    Tröstet es Dich, dass Du mit dem Problem nicht alleine bist ?:(
     
  17. #17 daswahreleben, 31.03.2011
    daswahreleben

    daswahreleben Neuling

    Dabei seit:
    11.09.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Leider meinte er 100% die Längsträger :(, hat mich extra mit unters Auto gucken lassen, als er auf der Bühne stand um mir das Elend zu zeigen. Hat das jemand schon mal reparieren lassen?
     
  18. #18 daswahreleben, 31.03.2011
    daswahreleben

    daswahreleben Neuling

    Dabei seit:
    11.09.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Etwas! :?
    Mich würde es natürlich mehr trösten, wenn ich damit noch lange rumfahren kann, ohne das was unter mir wegkracht :(
     
  19. Lurchi

    Lurchi Neuling

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    zusätzlich zu meinen Beiträgen zu diesem (leidigen) Thema hier der aktuelle Stand der Dinge. Beim Tausch eines ABS Sensors wurde nun wie auch an der rechten Seite, im linken hinteren Radkasten eine ca. 4 cm große Durchrostung im Schweller entdeckt. Habe die Löcher schweißen lassen um über den TÜV zu kommen. Beide Bereiche waren aber auch in weiterem Umfang schon so morsch dass die eingeschweißten Bleche nun um einiges größer sind. Als zum schweißen die Innenkotflügel entfernt worden waren, konnte man sehen, dass ca. die Hälfte der am Fahrzeug angebrachten Befestigungsbügel/-laschen einfach komplett abgerostet waren. Den Rost an beiden Radläufen hinten habe ich mittlerweile selbst entfernt. Die Bereiche wurden mit Fertan behandelt, gespachtelt und lackiert. Da es aber auch von innen gammelt habe ich nicht viel Hoffnung dass das Ganze lange hält.
    Hier gibt es teilweise Beiträge von Premacy-Besitzern deren Fahrzeuge älter sind (vor Facelift) und die keine Probleme mit Korrosion haben. Kann mir die Sache nur so erklären, dass zeitweise eine schlechtere Blechqualität bzw. ein minderwertiger Rostschutz verwandt wurde.

    Grüße
    Rainer
     
  20. #20 autolaus, 01.04.2011
    autolaus

    autolaus Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.02.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 6 Kombi Sports Line Automatik 2.0 DISI
    Zweitwagen:
    Peugeot 206cc 1,6 Automatik
    Hallo, das scheint so zu sein. Mein Premacy BJ. 2000 hat Probleme mit Rost an den beiden rechten Türen in der unteren Pfalz - leichte Blasenbildung von innen.
    Aber bei der letzten Durchsicht vor ca. einen halben Jahr war selbst der Mazda - Werkstattmeister überrascht wie gut das Auto von unten noch aussieht. Bin Erstbesitzer und habe unterbodenmäßig nie was machen lassen. Er hat jetzt ca. 74.000 km auf dem Tacho und steht nie in der Garage. Keine Ahnung wie es inzwischen da unten aussieht? Kann ja plötzlich ganz schnell gehen.
    Möchte aber trotzdem noch hinzufügen, dass ich bisher mit dem Auto sehr zufrieden bin. Er ist jetzt 11 Jahre und es mussten wirklich nur Verschleißteile (Bremsbeläge, Stabilisatoren) gewechselt werden.
    Habe mir deshalb auch aktuell wieder einen Mazda bestellt (6er Kombi). Hoffe der "Alte" hält noch gut durch bis der "Neue" kommt.
    BIN KEIN MAZDA - MITARBEITER !!! :!:
     
Thema: Rost und kein Ende
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda tribute rost

Die Seite wird geladen...

Rost und kein Ende - Ähnliche Themen

  1. MX-5 (NA) Rost mx 5 na

    Rost mx 5 na: Hallo ihr, Ich bin noch nicht lange im Besitz eines Mazdas und kam über Umwege zu einem, den ich übernommen habe. Ich wollte das gute Stück...
  2. Mazda2 (DJ) Rost am Rad hinten ?

    Rost am Rad hinten ?: Hallo liebe Forengemeinde, gerade eben hab ich am Hinterrad meines Mazda 2 (Baujahr ende 2017) Rost entdeckt. Da ich das nicht einschätzen kann,...
  3. Rost auf hinteren Bremsscheiben Mazda 3 BM

    Rost auf hinteren Bremsscheiben Mazda 3 BM: Hallo, da es mich gerade erwischt hat und ich meine hinteren Bremsscheiben erneuern musste, dachte ich mir ich geb mal meine Erkenntnisse hier...
  4. Wie viel Rost am Unterboden ist normal beim RX-8

    Wie viel Rost am Unterboden ist normal beim RX-8: Hallo, wie viel Rost am Unterboden ist bei einem RX-8 2006-2009 normal? Bin gerade am Fahrzeug aussuchen und da waren einige dabei, die schon...
  5. Mazda 6 GJ Probleme: Wasserpumpe, Bremsen, Rost.

    Mazda 6 GJ Probleme: Wasserpumpe, Bremsen, Rost.: Hallöchen an die Runde. Ich war vor Kurzem zur Inspektion mit meinem Mazda 6 Sportsline Bj 2013. Dabei wurden mittlerweile die ersten Mängel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden