Richtige Reifen?

Diskutiere Richtige Reifen? im Mazda allgemein Forum im Bereich Allgemeine Diskussionen; Hallo, ich fahre einen Mazda 6 und meine Sommerreifen müssen dringend erneuert werden. In meinen Papieren steht "195/65R15 91V" Ich...

  1. #1 bumblebrain.de, 06.07.2009
    bumblebrain.de

    bumblebrain.de Neuling

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 1.8 Comfort
    Hallo,

    ich fahre einen Mazda 6 und meine Sommerreifen müssen dringend erneuert werden.

    In meinen Papieren steht "195/65R15 91V"

    Ich könnte nagelneue Reifen quasi kostenfrei bekommen, jedoch sind dies "195/65R15 85T" Das hinten ist bekanntlich der Geschwindigkeitsindex 190. In meinen Papieren sind 197KmH bei Höchstgeschwindigkeit eingetragen.

    Darf ich diese Reifen dann raufziehen? Oder wird mir der Tüv die Reifen bemängeln?

    Vielen Dank :)
     
  2. Wurmi

    Wurmi Stammgast

    Dabei seit:
    21.03.2009
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    85T gehen ja nur bis 190,...
    Aber zumindest in Österreich glaub ich nicht das dies jemand bemängelt.
    und wenn sie nichts kosten hast nichts verloren
     
  3. #3 DevilsFA, 06.07.2009
    DevilsFA

    DevilsFA Captain Slow
    Mod-Team

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    5.268
    Zustimmungen:
    15
    Auto:
    Mazda2 Impuls Bj 08 55kW
    Naja, Reifen sind imho eine, wenn nicht sogar DIE wichtigste Sache an einem Auto. Selbst bei einem unverschuldeten Unfall geh ich davon aus, daß Du bei den Reifen, die einen niedrigeren Speedindex haben, als die Serienreifen, eine Teilschuld bekommen würdest. Und ob Deine Versicherung dann die Teilschuld auch wirklich übernehmen steht auf einem ganz anderen Blatt.

    Meine Einschätzung: Auch wenn Du Geld sparen könntest, tu es nicht. Es kann gutgehen. Es kann aber auch sauteuer werden für Dich.
     
  4. #4 -Vitjok-, 06.07.2009
    -Vitjok-

    -Vitjok- Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.12.2008
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Hy,

    da gabs doch mal was mit dem Aufkleber im Cokpitt,
    wenn man einen anderen Idex hat, dann kann man sich so
    nen Aufkleber besorgen, der dich dann erinnert das
    du nicht schneller als 190 fahren darfst und dann kann
    man die Reifen fahren. Aber frag noma nach, fragen kostet ja nichts.

    Und falls doch net, dann nimm sie trotzdem, kannst
    sie ja dann weiter verkaufen :)
     
  5. #5 driver 3er, 06.07.2009
    driver 3er

    driver 3er Stammgast

    Dabei seit:
    21.03.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Subaru Impreza WRX
    KFZ-Kennzeichen:
    @ -Vitjok-

    Das ganze funktionert aber meines Wissens nach nur mit Winterreifen, mit Sommerreifen muss der Speedindex der Reifen gleich oder größer den im Zulassungsschein eingetragenen Speedindexes sein.

    Mfg
     
  6. #6 -Vitjok-, 07.07.2009
    -Vitjok-

    -Vitjok- Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.12.2008
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Habs auch wega den Winterreifen gehört, vielleicht gehts beim Sommerreifen auch :)
     
  7. #7 HansWilsdorf, 07.07.2009
    HansWilsdorf

    HansWilsdorf Stammgast

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe es leider auch nur vom Hörensagen im Gedächtnis , dass Sommer und Ganzjahresreifen min. den Geschwindigkeitsindex haben müssen, der in den Papieren steht.

    Auf der anderen Seite dürfen dann sogenannte Winterreifen diesen Index unterschreiten? Aber, wer definiert Winterreifen? Mit dem M+S Kennzeichnung, Schneelpflockensymbol? Soweit mir bekannt, gibt es keine gesetzliche Definition dafür.

    Also um sicher zu gehen, ein kurzer Anruf beim TÜV (oder wenn du deinem Reifenhändler vertaust auch dort) und du weißt sicher was richtig ist. Wenn du die Info hast, kannst du uns im Forum bitte auch darüber in Kenntnis setzen.
    ;-)
     
  8. #8 harryhops, 07.07.2009
    harryhops

    harryhops Guest

    wenn der index 91v in den papieren steht darf nicht darunter gegangen werden sondern höher. die 91 sind wichtig da die die tragkraft des einzelnen reifens an der achse angeben . das ganze x2 genommen ergibt die zulässig achslast .diese darf nicht unterschritten werden.

    also kurz gesagt wenn dich die polizei mit den 85v anhält gibts ne anzeige da du nur die 91v in den papieren stehen hast.

    beispiel: du hast eine achslast vorne von 980 kilo dann muß der reifen mehr last tragen können . zum beispiel dein 91v darf 520 kilo tragen das 2 mal biste bei1040 kilo also höher wie die achslast

    der 85v darf aber nur 470 kilo tragen mal 2 sind 940 kilo also ist der 40 kilo unter deinem gewicht der achse und das gibt probleme beim eintragen und der polizei.

    ich hatte das problem bei meinem premacy gehabt .
     
  9. #9 DevilsFA, 07.07.2009
    DevilsFA

    DevilsFA Captain Slow
    Mod-Team

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    5.268
    Zustimmungen:
    15
    Auto:
    Mazda2 Impuls Bj 08 55kW
    Is aber sogar nur n 85T
     
  10. #10 wirthensohn, 07.07.2009
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Wichtig sind hier zwei Angaben: "85" und "T". Die muss man getrennt beachten.

    Das "T" wurde hier schon angesprochen. Es besagt, dass mit dem Reifen maximal Tempo 190 gefahren werden darf. Montiert man solche Reifen auf einem Auto, dessen Höchstgeschwindigkeit mit mehr als 190 km/h angegeben ist, muss man einen entsprechenden Aufkleber immer im Sichtbereich des Fahrers aufkleben (meist auf den Tacho) und darf nicht schneller als 190 fahren.

    Das "85" könnte aber zum Verhängnis werden. Dabei handelt es sich um die Tragfähigkeit, hier konkret 515 kg. Wenn in den Papieren eine Tragfähigkeit von 91 gefordert ist (615 kg), sollte man diese auch einhalten. Die Tragfähigkeit der neuen Reifen sollte also 91 oder höher sein, auf jeden Fall nicht geringer.

    Die Tragfähigkeit der Reifen darf die Hälfte der in den Papieren eingetragenen Achslast nicht unterschreiten. Konkret: z.B. mein Xedos 9 hat eine eingetragene Achslast vorne von 1075 kg. Jeder Reifen muss also mindestens 540 kg tragen können, was einem Tragfähigkeitsindex von 87 entspricht. In den Papieren wird aber eine 93 gefordert.

    Kurz: die genannten Reifen würde ich tunlichst nicht montieren.

    Gruß,
    Christian
     
  11. #11 harryhops, 07.07.2009
    harryhops

    harryhops Guest

    war ja mein reden christian.
     
Thema:

Richtige Reifen?

Die Seite wird geladen...

Richtige Reifen? - Ähnliche Themen

  1. Felgen/Reifen

    Felgen/Reifen: Hallo zusammen Na, was habt ihr für Felgen und Reifen auf eurem 9er? Welche Dimensionen/welcher Hersteller und aus welchem Grund. Bin grad am...
  2. Mazda 3 (BP) Mazda 3 Fastback - Werte Werksfelgen/Reifen

    Mazda 3 Fastback - Werte Werksfelgen/Reifen: Hallo, bin neu hier und in ein paar Monaten ein frisch geborener Mazda Fahrer :-) Man muss auch mal Risiken eingehen und so habe ich beschlossen,...
  3. Mazda3 (BL) Ölstand richtig ablesen

    Ölstand richtig ablesen: Hi zusammen, ich weiß - ich hab das Auto schon etwas länger, und so langsam sollte ich wissen, wie man den Messtab richtig liest. Aber ich würde...
  4. Probleme neue Reifen MX5 NC

    Probleme neue Reifen MX5 NC: Hallo, ich habe auf meinem 8 Jahre alten MX5 RC Kaminari hinten neue Reifen aufziehen lassen (Hankook Ventus P3 17 Zoll). Seit dem Wechsel hat...
  5. Gute Reifen für den Mazda 6 (GJ), Auswahl begrenzt?

    Gute Reifen für den Mazda 6 (GJ), Auswahl begrenzt?: Sooo, nachdem ich mit meinem 6er in neun Monaten fast 30.000 Km runtergerissen habe, brauche ich jetzt demnächst einen Satz neue Sommerreifen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden