Review neue Assistenzsysteme im 6er Facelift 2015

Diskutiere Review neue Assistenzsysteme im 6er Facelift 2015 im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Im neuen 6er gibt es einige Assistenzsysteme die dazu gekommen sind: LKA, ALH, RCTS, usw. Hier ein kurzes Review dazu: Lane Keep Assistant: Der...

  1. #1 Scheny, 22.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2015
    Scheny

    Scheny Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.02.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda6 GJ 175PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Im neuen 6er gibt es einige Assistenzsysteme die dazu gekommen sind: LKA, ALH, RCTS, usw. Hier ein kurzes Review dazu:

    Lane Keep Assistant:
    Der Assistent erweitert das LDWS (Lane Departure Warning System) und kann jetzt auch in die Steuerung eingreifen. LDWS kann jetzt zusätzlich durch Vibrieren des Lenkrads warnen. Alle Einstellungen sind über den Bildschirm wählbar. LKA hat zwei Modi, oder kann auch ganz deaktiviert werden.
    Modus "Spät":
    Sobald man sich der Linie auf ca. 10cm nähert (sprich die Spiegel drüberschauen) "stubst" das Lenkrad sanft aber entschieden zurück in die Spur. Das erfolgt mit ungefähr dem doppelten der normalen Lenkkraft, also ist deutlich spürbar, aber kann trotzdem von jedem Schwächling problemlos übersteuert werden. Dieser Modus ist dann zu empfehlen, wenn man selber Lenken möchte und das Auto nur in Notfällen eingreifen soll. Für andere Use-Cases würde ich es nicht empfehlen, weil die Reaktion des Autos absichtlich übertrieben ist. Wenn man das Auto dann einfach "stubsen" lässt ohne es wieder zu fangen, kommt man gleich in eine Slalomschwingung rein (wie gesagt, das passiert nur wenn man gar nicht lenkt).
    Modus "Früh":
    In diesem Modus "fährt das Auto von selbst". Sobald die Mitte der Spur deutlich verlassen wird, erhöht das Auto einfach den Gegendruck bis es wieder in der Mitte fährt. Das fühlt sich dann an als ob die Straße hängen würde. Man fährt also virtuell in einer Halfpipe. Man muss aber kontinuierlich das Lenkrad halten, weil das Auto sonst ständig "Lenkrad halten" schreibt. Ein weiterer Nachteil ist, dass wenn man ein guter Fahrer ist, sich das Lenkrad sehr schwergängig anfühlt, weil man meist um 5cm anderer Meinung ist als das Auto. Auf halbwegs geraden Autobahnabschnitten ist dieser Modus wirklich toll, aber sobalds kurvig ist (ich lebe ja in einem Land der Berge) wirds eher lästig als guter Fahrer.
    LKA generell
    Es steht zwar dass LKA über 60 km/h funktioniert, allerdings arbeitet die Kamera nur bei geraden Strecken wirklich gut. Kurvige Autobahnauffahrten, bzw Abfahrten die problemlos mit 80 befahren werden können, sind bereits grenzwertig und Auffahrten mit dem gesetzlich minimalen Radius werden gar nicht mehr erkannt. Im Grenzbereich arbeitet aber zumindest LWDS noch zuverlässig und den Zustand des LKA-Systems (aktiv oder nicht) sieht man im Head-Up-Display bzw. Dashboard (Linien gefüllt oder hohl).

    Head-Up Display:
    Das Display ist zwar "nur" monochrom, aber dafür kollimiert. Das bedeutet, dass sich das Bild mit dem Kopf mitbewegt und immer gut lesbar ist ohne Übelkeit zu erzeugen, egal wie sehr das Auto schaukelt.

    Im Normalfall wird die Geschwindigkeit flächig eingeblendet, alternativ sind die linken zwei Drittel für Navi und Radar Cruise Control reserviert und das rechte für die Geschwindigkeit. In dem Fall steht oben die aktuelle und darunter die für den Tempomat (Radar bzw. Limiter) gesetzte. Die linke Seite zeigt die bekannten vier Balken, vorausfahrendes Auto sowie Fahrbahnlinien und wird durch Richtungspfeile und Entfernung ersetzt, sobald man sich einer Kreuzung nähert und das Navi aktiv ist.

    Weiters kann das System hinschreiben wenn der Tempomat deaktiviert wurde, eine Fahrbahnlinie überfahren wurde (LDWS) oder eine Notbremsung notwendig ist (SBS --> "Bremsen!" blinkt)

    Meiner Meinung nach ist das System absolut super abgestimmt. Die Information beschränken sich auf das wesentliche (keine Reizüberflutung wie bei manchen superbunten Konkurrenzprodukten) und das monochrom stört überhaupt nicht dank dem übersichtlichen Layout.

    Advanced LED Headlights:
    Wenn die Beleuchtung auf Auto und Fernlicht gestellt ist, ist ALH aktiviert. Ab 30km/h werden zusätzlich bis zu 8 Fernlichtkegel (die mittleren zwei überschneiden sich) aktiviert. Das Auto detektiert dabei fremde Lichter und schaltet alle Bereiche ab in denen diese zu sehen sind. Außerdem gibt es eine seitliche Kreuzungsbeleuchtung, die absolut praktisch ist bei Zebrastreifen.

    Hier gibts eine Demo vom System (ab 0:57):


    Rear Collision and Traffic Alert:
    Beim rückwärts Ausparken zeigen die Seitenspiegel wenn sich jemand seitlich nähert. Das wird auch zusätzlich bei der Rückfahrkamera gezeigt. Außerdem kann der Wagen jetzt auch notbremsen wenn man sich rückwärts einem Hindernis nähert. Die Funktion habe ich meiner Stoßstange zuliebe aber noch nicht getestet ;-)
     
  2. #2 Heatseeker, 23.02.2015
    Heatseeker

    Heatseeker Stammgast

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 CD 1.6 Sport Top
    KFZ-Kennzeichen:
    Wie genau ist eigentlich der Unterschied beim LED-Frontlicht zwischen der Sportsline und der Exclusiv baureihe??? Die Exclusiv hat LED und Kurvenlicht und die Sportsline darüber hinaus automatisches Fernlicht und diese Sektorabschaltung???
    Früher im Xenon Paket war leider auch automatische Fernlicht in der Centerline erhältlich...
     
  3. Scheny

    Scheny Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.02.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda6 GJ 175PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Mazda hat kein Xenon mehr. Ab Exclusive sind standardmäßig LED's verbaut, aber lediglich manuell einstellbar (Fern- und Abblend über Hebel). Kurvenlicht bedeutet lediglich dass sich der Kegel mit dem Lenkrad bewegt. Die Scheinwerfer verhalten sich exakt so wie man es von standard Xenon gewohnt war.

    Bei Sportsline kann es folgendes zusätzlich:
    .) Fernlicht kann in 8 unabhängigen Sektoren automatisch aktiviert werden
    .) die Leuchtweite ist verbessert (ich merke dass es deutlich weiter geht als bei Xenon weil die Scheinwerfer kontinuierlich die Höhe verstellen damit die Lichtgrenze genau unterhalb der Scheinwerfer vom Vordermann liegt)
    .) Kreuzungslicht (leuchtet im Winkel von bis zu 90° ein paar Meter weit)
    .) extra Leuchtweite bei über 130 km/h (konnte ich in A noch nie testen)

    Genaueres sieht man eh im Video
     
  4. spec2k

    spec2k Stammgast

    Dabei seit:
    24.08.2011
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GH FL 2.0 DISI Kombi
    Hi Scheny,

    wie würdest Du - natürlich nur subjektiv - die Qualität der LED-Scheinwerfer im Vergleich zu Xenon einordnen?
    Und zwar bezogen auf das normale Abblendlicht (ALH-Modus OFF).
    Wie ist die Ausleuchtung, Farbtemperatur etc.? Gibt es irgendwelche Farbsäume an den Rändern?
    Wird diese seitliche Kreuzungsbeleuchtung ausschließlich im ALH-Modus hinzugeschaltet?

    Aus Deinem Bericht oben entnehme ich, dass Dein Mazda über den radargestützen Tempomaten (MRCC) verfügt.
    Konntest Du den schon ausgiebig testen? Wie sind hier Deine Eindrücke? Lohnt der Aufpreis?
    Den MRCC gab's zwar schon im PFL, aber ich frag trotzdem :-)
     
  5. #5 Faritan, 24.02.2015
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    ...Frage ist auch, wie gut diese Automatik dann funktioniert. Der alte "Fernlichtassistent" hat ja schon so seine Schwierigkeiten, die man aber mit der Zeit weiß und dann halt entsprechend manuell eingreift. Das würde ich mir jetzt für diese LED Funktion aber schon deutlich verbessert wünschen!

    MRCC hatte ich im Probewagen und fand ich super (lohnt aber nur, wenn man oft auf der BAB unterwegs ist). Konnte ich dann aber bedingt durch die Lieferzeit nicht mitbestellen - da Mazda den Aufpreis jetzt deutlich gesenkt hat ist das schon eine Überlegung wert. Zusammen mit einer Automatik ist das dann Tempomat 3.0
     
  6. #6 Scheny, 25.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2015
    Scheny

    Scheny Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.02.2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda6 GJ 175PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Hi spec2k!

    LED könnte ich ehrlich gesagt nicht von Xenon unterscheiden. Sind ebenfalls Projektorlampen (keine Spiegel) und sowohl von Leuchtstärke als auch von Farbtemperatur (eine Spur wärmeres weiß) fast gleich. Was mir aufgefallen ist, dass die Höheneinstellung besser als bei Xenon funktionieren dürfte (und damit die effektive Leuchtweite), das leuchtet bis knapp unter die Rücklichter vom Vordermann und ist immer sehr aktiv beschäftigt. Im Gegensatz zu Xenon dürfte das hier die Kamera statt einem Neigungssensor regeln.

    Farbsäume hat es , allerdings sind diese so schmal, dass man die nur dann merkt wenn man direkt vor einem Tor oder anderem Auto steht. Sind dann vielleicht einen kleinen Finger breit. Wann genau welche Lichter schalten muss ich noch genauer testen, weil Mazda den neuen Systemen leider nur eine minimalistische Anleitung spendiert hat (passenderweise nicht bei der Beleuchtung, sondern bei activesense). Am Samstag habe ich dann wieder eine Nachtfahrt geplant.

    Aus der Beschreibung habe ich lediglich verstanden, dass man Licht auf "Auto" und Fernlicht haben muss damit der Assistent arbeitet. Hab aber trotzdem schon "geschafft", dass zwei Mal unabsichtlich die blaue Fernlichtlampe statt der grünen mit einem A drin geleuchtet hat, also "Fehlfunktion". Um manuell zwischen Fern und Abblendlicht zu wechseln muss man wenn ich die Anleitung richtig verstanden habe statt "Auto" auf "Abblendlicht" stellen. Dann reagiert die Fernlichtbedienung wie früher.

    Exclusiveline/Attraction Modell:
    Laut Anleitung dürfte das zweitbeste Modell so funktionieren wie vormals das Topmodell, nur halt mit LED statt Xenonbrenner. Das hat dann anscheinend HBC und AFS verbaut.

    MRCC ist ein Traum, geht ab 30 km/h, abgeschaltet wird erst wenn man unter 25 km/h kommt. Wenn man bis da nicht übernommen hat, bremst er mal kurz minimal stärker und lässt dann mit einem kurzen "Ding" und Warnmeldung im Display los. Da bleibt aber noch genug Zeit um ganz gemütlich den Fuß zur Bremse zu bewegen, da es dann nur mehr unter 20 km/h hat. Nach kurzer Eingewöhnung hat man das aber bereits automatisiert bevor es überhaupt dazu kommt. Wenn MRCC mal stärker bremsen muss kommt gleich die "Bremsen!" Warnung im Display, aber das Auto macht alles so lange allein, bis man übernommen hat oder das Tempo unter 25 km/h fällt. Das dient lediglich dazu, dass der Fahrer im Falle eines "Fehlalarmes" übernimmt, so einen hatte ich aber noch nie. Selbst wenn jemand reinschneidet wurde das noch nie "präventiv" getriggert. Wenn man dann blinkt, Lenkrad stärker betätigt oder Gas/Bremse gibt, werden andere überhaupt kurzzeitig ignoriert (praktisch wenn man überholen möchte, man muss es halt nur wissen).

    Zusätzlich ist jetzt auch ein Speedlimiter dabei. Ich verwende MRCC so oft wie möglich (selbst bei Tempo 30), außer es herrscht stop&go, weil dann wirds lästig (auf 30+ beschleunigen, aktivieren, bremsen, und von vorne). Im Stadverkehr bei vielen Ampeln nehm ich dann den Limiter und stell ihn auf 55, dann muss man nicht mal mehr auf die Geschwindigkeit achten.

    Einziges Manko aus meiner Sicht: Man kann die Geschwindigkeit für beide (MRCC+Limiter) nur einstellen wenn die Systeme aktiv sind. Das bedeutet wenn ich den Motor starte, kann ich den Limiter erst setzen wenn ich über 30 km/h erreicht hab. Das ist schon bitter, weil grad wenn ich stehe hab ich die Zeit und Konzentration die settings vorzunehmen.

    LG
     
Thema: Review neue Assistenzsysteme im 6er Facelift 2015
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. afs einstellung bei mazda 6 2015

    ,
  2. mazda 6 kamera assistenzsysteme

    ,
  3. LKA mazda

    ,
  4. alh mazda,
  5. mazda 6 gj assistenzsysteme,
  6. mazda 6 facelift 2015 forum,
  7. mazda 6 led alh,
  8. mazda 6 muss man alh aktivieren ,
  9. mazda seitenspiegel warnung bei uberholen einstellung,
  10. mazda lka
Die Seite wird geladen...

Review neue Assistenzsysteme im 6er Facelift 2015 - Ähnliche Themen

  1. Mazda6 (GJ) Neue Bremsen für mein 2016er GJ

    Neue Bremsen für mein 2016er GJ: Hallo , ich würde gerne auf eure Erfahrung beim Thema neue Bremsen beim Mazda 6 zurückgreifen! Mein Auto ist ein Kombi mit dem 2.2 Liter Diesel...
  2. Mazda MX 5 NC neues Verdeck

    Mazda MX 5 NC neues Verdeck: Hallo allerseits, ich habe vor einigen Tagen auf meinen Mx 5 NC (2007) ein neues Verdeck bekommen. Allerdings öffnet dieses nicht mehr mit einem...
  3. Neu hier mit Kauffrage

    Neu hier mit Kauffrage: Hallo Leute, Ich bin letztens einen MX5 gefahren und habe mich schockverliebt. Daher muss jetzt eine neue Anschaffung ran. Ich möchte gerne...
  4. MX-30 Review First Edition

    MX-30 Review First Edition: Hallo Leute, der MX-30 stellt sich in den ersten Tests vor und ich empfehle euch dieses Video! Mit gefällt das Auto sehr gut und ist für mich...
  5. Mazda 3 (BP) Mein persönlicher Skyactive X Review (viel Text!)

    Mein persönlicher Skyactive X Review (viel Text!): Als Verfasser von knapp 200 Amazon Rezensionen kann ich nicht anders, als auch potenziellen Mazda 3 Interessenten ein paar Eindrücke zu schildern....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden