Probleme mit dem Motoröl

Diskutiere Probleme mit dem Motoröl im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hey Leute, Mein Mazda 3 BK 2.0 Benziner erreicht nächste Woche die 280.000km. Heute habe ich dir dumme Erfahrung gemacht, das er aufeinmal viel...

  1. Semper

    Semper Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    Madza 3 Sport "Kintaro"
    Hey Leute,
    Mein Mazda 3 BK 2.0 Benziner erreicht nächste Woche die 280.000km. Heute habe ich dir dumme Erfahrung gemacht, das er aufeinmal viel zu viel Öl frisst. Sonst habe ich einmal-zweimal zwischen den Inspektionen das Öl kontrolliert und er hat nix verbraucht. Habe da noch zu 90% Langstrecke gefahren. Jetzt fahre ich seit einem halben Jahr nur kürzere Strecken, keine Autobahn mehr.
    Jetzt habe ich das Öl kontrolliert und musste festellen, das kein Öl mehr am Peilstab war:shock:. Bin dann mal zum fMH und da wurden 3 Liter aufgekippt:shock::shock::shock:

    Er sagte das ich bei der nächsten Inspektion, aufgrund der hohen Laufleistung und des Alters, ein anderes Öl verwenden soll.

    Er sagte, ich soll 15w40 nehmen. Im Handbuch steht aber nur 10w40 als Freigabe/Empfehlung.

    Was meint ihr, soll ich nehmen? Werde morgen nochmal mit meinem fMH darüber reden.
    Die zweite Frage ist, ob mein Motor da irgendwie derbe Schaden genommen hat. Da ansich ja nur noch 1.5 Liter im Motor waren!
    Klar, gesund ist das nicht, aber ich denke es ist auch schwer zu sagen, ob da jetzt was passiert ist.

    Auf der anderen Seite, wenn die Ölwarnlampe(im 3er ist es ja eine Öldrucklampe) nicht angeht muss ja noch "genug" Öl im System sein, oder?

    Hoffe das mir die Experten unter euch ein wenig helfen können.

    Danke und Grüße
    Dom
     
  2. #2 MFseries, 14.02.2019
    MFseries

    MFseries Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    2.019
    Zustimmungen:
    95
    Auto:
    Mazda 3 MPS BL
    KFZ-Kennzeichen:
    Da merkt man, wie viel Ahnung die Werkstatt hat... :wall:

    Ein 15W40 is genauso dick wie ein 10W40. Es ist im kalten Zustand nur dicker. Aber im warmen ZUstand ist die Visko ziemlich identisch...

    3l ist nicht wenig. Raucht er im Stand blau oder riecht er allgemein nach verbrannten Öl?

    Kompression mal messen lassen.

    Würde erstmal die Ursache finden, statt s Öl zu wechseln.

    280tkm ist auch schon n Wort :ja:
     
  3. #3 hjg48, 14.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2019
    hjg48

    hjg48 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.02.2017
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    59
    Moinsen Dom,
    erst mal, Du hast "du**erweise" nicht oft genug eine Ölstandskontrolle durchgeführt!

    Bevor Du aber unnötig Geld verbrennts, sollte das "PCV-Ventil" geprüft bzw. erneuert werden.

    Moin, moin
     
  4. #4 Semper, 14.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2019
    Semper

    Semper Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    Madza 3 Sport "Kintaro"
    Hey, danke für die Antwort. Ne, kein blauer Qualm und auch kein anderer Geruch. Ist/war alles normal. Er geht nächste Woche nochmal in die Werkstatt zur Inspektion und dann suchen die ein wenig. Werde das mit der Kompression anmerken. Werde aber auch mal in dickeres Öl probieren. Danke auch für die Erklärung mit dem Öl, das wusste ich nicht.


    Auch dir danke für die Antwort.

    Ja da hast du auf jedenfall Recht. Habe insgesamt nicht regelmäßig kontrolliert. Er hat aber noch nie einen merklichen Ölverbrauch gehabt, als ich immer mal kontrolliert habe . Auf der anderen Seite ist der Peilstab beim BK dermaßen eine Fehlkonstruktion, dass man eh nicht(bzw sehr schwer) zwischen min und max unterscheiden kann.

    Aber trotzdem hätte ich öfters nachschauen sollen bei der hohen Laufleistung.

    Was ist denn das PCV-Ventil? *google*

    Grüße
    Dom
     
  5. #5 Skyhessen, 15.02.2019
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.766
    Zustimmungen:
    527
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Erklärung: PCV-Ventil – ProbeWiki
    Erstes Anzeichen für ein defektes PCV-Ventil: verölter Luftansaugschlauch zwischen Drosselklappe/Luftfilter
     
  6. pvcx82

    pvcx82 Stammgast

    Dabei seit:
    31.01.2014
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    M3 BM G-120 Attraction
    Teste mal beim Starten ob deine Öldruckkontrolllampe noch funktioniert.
    Hat die Werkstatt nicht nachgesehen, wo eventuell das Öl rausgekommen sein könnte?
     
  7. Semper

    Semper Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    Madza 3 Sport "Kintaro"

    Die Lampe verrichtet sein Dienst Ordnungsgemäß.

    Reddy war heute zur Inspektion. Dort haben sie auch nochmal nach dem PCV-Ventil geschaut und das ist in Ordnung. Jetzt ist das neue Öl drin und jetzt schaue ich erstmal jede 1000 km nach dem Ölstand. Mal schauen, wie der sich so verhält.

    Sonst ist äußerlich nichts festzustellen am Motor zwecks Undichtigkeiten.

    Danke schon mal an alle für die Hilfe.

    Grüße

    Dom
     
  8. pvcx82

    pvcx82 Stammgast

    Dabei seit:
    31.01.2014
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    M3 BM G-120 Attraction
    Ich denke dein Motor hat keinen Schaden davongetragen, obwohl ich es seltsam finde, dass bei 3l Verlust die Lampe noch nicht angegangen ist. Bin gespannt was letztendlich als Ursache rauskommt.
    Defekter Ölabstreifring an den Kolben?
     
  9. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    177
    Solange noch Öl angesaugt werden kann, solange bleibt die Lampe aus. Die geht erst an, wenn gar kein Öl mehr an der Pumpe ankommt.
     
  10. black6

    black6 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    1.742
    Zustimmungen:
    171
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    Hallo Semper,

    berichte bitte weiter. Das Thema treibt mich auch um. Ich hab zwar erst 207 Tkm, aber der Öl-Verbrauch steigt über die Zeit an. Bin aktuell bei 0,4 L/Tkm mit Tendenz zu 0,5 :-(
    Was hab ich bisher versucht:
    Technische Daten:
    Motor 2.0 L; Typ LF (FoMoCo)
    Fakten:
    + Ölverbrauch (seit ca. 5 Jahren bei ca. 17 Tkm/Jahr) im Schnitt bei etwa 0,27 Liter/1.000km.
    + Motor ist trocken, d.h. kein Verlust durch Undichtigkeit.
    + 08/2018: Leichtes Schwitzen an der Ölwannendichtung und an der Öl-Ablassschraube !
    Maßnahmen und deren Erfolg:
    + Viskositätsänderung beim jährlichen Ölwechsel: 5W30 -> 5W40 -> 10W40 -> 5W40: keine Auswirkung/Verbesserung
    + Öl-Verlust-Stop (Regeneriert Gummi- und Kunststoffdichtungen im Motor und reduziert den Ölverbrauch über Kolbenringe und Ventilführungen): keine Auswirkung/Verbesserung
    + Motorspülung (Idee: Verstopfte Kanäle in den Kolben-Öl-Abstreifringen wieder frei machen): Bei 196.000 km 0,40 L/Tkm - keine messbare Auswirkung/Verbesserung ||| bei 198.000 km 0,38 L/Tkm keine messbare Auswirkung/Verbesserung ||| bei 200.000 km 0,50 L/Tkm keine messbare Auswirkung/Verbesserung ||| und so weiter. Besser wird es einfach nicht.
     
  11. #11 marco19, 22.02.2019
    marco19

    marco19 Stammgast

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    Mazda 3 BN G120
    Die BK 2.0 l neigen generell zu höheren ölverbrauch, die 1.6 hingegen hatten nie probleme. Ursache sind die kolbenringe die entweder verschmutzt oder verschlissen sind oder defekte ventilschaftdichtung
     
  12. black6

    black6 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    1.742
    Zustimmungen:
    171
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    Das ist vollkommen richtig. Mein 1.6-er BK hat bis zum Sterben mit 214 Tkm kaum Öl gebraucht. Es hat immer gereicht bis zum jährlichen Ölwechsel ohne nachfüllen zu müssen. Das ist aber auch kein FoMoCo-Motor. Der 2.0-er ist da ein anderes Kaliber. Ich muss schon alle 1.000 km den Ölstand prüfen, so ein sch...
     
  13. #13 marco19, 22.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2019
    marco19

    marco19 Stammgast

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    Mazda 3 BN G120
    Ich hatte auch den 1.6 im BL. Bis 220.000 km gefahren und hatte so gut wie kein Tropfen Öl verbraucht. Die 1.6 sind sehr robust, die 2.0 im BK hingegen hatten öfter probleme.
     
    black6 gefällt das.
  14. black6

    black6 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    1.742
    Zustimmungen:
    171
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    das blöde ist nur wenn man zum erlauchten Kreis der "öffter" gehört :wall::pray::cry::kotz:
     
    marco19 gefällt das.
  15. Semper

    Semper Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    Madza 3 Sport "Kintaro"

    Danke für dein Bericht.

    Danke auch an die anderen für eure Beiträge, bin ja anscheinend auch nicht der einzige.

    Ich habe heute nochmal nach dem Öl geschaut, nachdem ich ca. 1200km nach dem letzten Ölwechsel gefahren bin. Ich habe ein 0,4 Liter nachgekippt. Da bin ich so bei dir in dem Rahmen. Aufgrund der Km-Leistung werde ich da keine weitere Energie in die Fehlersuche stecken. Meine Werkstatt, der ich blind vertraue, meinte auch das ein Verbrauch von 0,4 Liter bei der Km-Leistung und den für Öl-Verbrauch anfälligen 2.0L Motoren in der Toleranz sei. Wenn man schaut, dass auch alle VAG-Fahrer stets mit Reserveöl rumfahren, denke ich ist das vertretbar. Der Rote wird ja auch nicht jünger.

    Von daher werde ich jetzt fleißig und regelmäßig den Ölstand kontrollieren und dann soll er seine 300.000km voll machen :-). Dann wird es auch fast Zeit für ein neues Gefährt.
    Falls ich aber noch neue Erkenntnisse bekomme, teile ich dir gerne mit euch!

    Viele Grüße
     
    black6 gefällt das.
Thema: Probleme mit dem Motoröl
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. seit dem Wechsel von 15w40 auf 10w40 habe ich kein verbranten geruch mehr

Die Seite wird geladen...

Probleme mit dem Motoröl - Ähnliche Themen

  1. Mazda 3 (BP) Motoröl für Skyactiv-X Motoren

    Motoröl für Skyactiv-X Motoren: Hallo, Als ich mein neuen Mazda 3 Skyactiv-X im Oktober in Empfang genommen hatte, bekam ich vom Händler das Angebot einer „Einfahrinspektion bis...
  2. Motoröl

    Motoröl: Moin zusammen, Besitze den Mazda 3 2.2 skyactiv-d 150. Demnächst steht wieder die Inspektion an. Bisher habe ich die immer bei Mazda machen...
  3. Vergaser-Probleme beim Beschleunigen / Gangwechsel

    Vergaser-Probleme beim Beschleunigen / Gangwechsel: Liebe Fan-Gemeinde, an meinem 626 GLX 2.0 Vergaser (EZ 07/1985, 64'000 km, 1984 ccm, 74kW / nachgerüsteter HJS-KAT) habe ich immer wieder mal das...
  4. Motoröl Kauf im Internet

    Motoröl Kauf im Internet: Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir bei folgender Frage weiterhelfen. Ich habe im Internet, nicht bei ebay oder Amazon, sondern bei...
  5. Radioempfang Probleme

    Radioempfang Probleme: Hallo Hab seit einiger Zeit Pobs mit dem Radio. WDR 2 und alle anderen Sender hören sich an wie Mittelwellensender mit Rauschen und Piepsen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden