Mazda2 (DE) Problem beim Räder-wechseln: Felgen sind an Achse festgerostet

Diskutiere Problem beim Räder-wechseln: Felgen sind an Achse festgerostet im Mazda2 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo, ich wollte heute die Winder- gegen die Sommerräder tauschen und habe nun ein Problem: Drei der vier Räder sind auf auf der Achse...

  1. #1 TheJohnny, 20.04.2013
    TheJohnny

    TheJohnny Neuling

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda2 (DE)
    Hallo,

    ich wollte heute die Winder- gegen die Sommerräder tauschen und habe nun ein Problem: Drei der vier Räder sind auf auf der Achse festgerostet und lassen sich nicht herunterziehen. Das vierte habe ich durch Schläge mit dem Gummihammer herunterbekommen; die anderen drei haben sich hingegen nicht gerührt.
    Ich habe versucht, WD-40 zwischen Felge und Achse zu sprühen, und lasse dies nun einwirken.
    Was dies so richtig?

    Montagepaste für die Montage der Sommerreifen liegt schon bereit, damit dies nicht noch einmal passiert.

    Hat jemand noch weitere Tipps, wie ich die Räder herunterbekomme?
     
  2. malcom

    malcom Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    13
    Auto:
    Mazda 3 BL MPS
    Zweitwagen:
    Opel Manta A
    mach die radschrauben/muttern nur ganz leicht locker 1-2 umdrehungen (die Muttern/schrauben aber dran lassen), und nimm ihn dann vom wagenheber (bloß kurz absetzen)

    durch das Eigengewicht des Autos sollten die Räder sich nun von der Achse "loslösen" und du kannst ihn wieder mim Wagenheber hoch pumpen und die Räder wechseln
     
  3. #3 kingkhan, 20.04.2013
    kingkhan

    kingkhan Stammgast

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Versuch es nochmal mit dem Gummihammer.
    Wenn es geht am besten von innen.

    Bis jetzt sind aller Räder mit dem Gummihammer runter gegangen

    oder dreh das rad und hau derweil auf die räder
     
  4. #4 streethawk, 20.04.2013
    streethawk

    streethawk Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.03.2008
    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 BK 14 2.0 Top Bj. 2004
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 3 Bk 1,6 Bj. 04; MZ TS 125; Simson S51
    Nimm nen großen Hammer und nen großes Kantholz was am besten über den kompletten Rad Durchmesser geht Leg das von innen an und dann gib ihm mit dem Hammer. Sicher den Reifen mit einer Mutter die du so ca 3 Umdrehungen aufschraubst. Gib immer 1 oder 2 straffe Schläge dann drehe das Rad ein Stück weiter. Noch als Tipp Hebe das Rad ca 1 cm vom Boden ab und baue am besten etwas unter fals das Auto vom Wagenheber springt.
     
  5. #5 Ecco_Giorgio, 21.04.2013
    Ecco_Giorgio

    Ecco_Giorgio Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M2 DE Impuls, 1,3l, 55kw, 5-t, rot, Erstzul. 9.09
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    BMW 120i
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Sind es Alu- oder Stahlfelgen? Bei Stahlfelgen lässt sich ganz gut ein Abzieher ansetzen. Dann leicht vorspannen und wie beschrieben klopfen. Die Felgen und Naben sollten dann auch entrostet werden.
     
  6. #6 TheJohnny, 21.04.2013
    TheJohnny

    TheJohnny Neuling

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda2 (DE)
    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Nachdem über Nacht das WD-40 eingewirkt hat, habe ich jetzt die Räder mit einer Kombination Eurer Tipps runter bekommen:
    Beim ersten Rad reichte es, die Muttern etwas zu lösen und den Wagenheber wieder runter zu kurbeln.
    Bei den beiden hinteren Rädern musste ich mit dem Fäustel und einem Kantholz arbeiten.

    Die Achsen sind jetzt - so gut es geht - vom Rost befreit und mit Montagepaste eingeschmiert, so dass das nächste Mal nichts festgerostet ist.

    @Ecco_Giorgio: Wie sieht so ein Abzieher aus und wo kann man so einen kaufen? Es waren Stahlfelgen drauf. Jetzt sind wieder die Sommeraluräder drauf, die wohl nicht sehr hochwertig sind, da ich das Gefühl habe, dass sie schwerer als die Stahlräder sind.

    Ein schönes Restwochenende allen!
     
  7. #7 Urumbel, 21.04.2013
    Urumbel

    Urumbel Guest

    Die Reifenmonteure schrauben einfach alle Muttern/Schrauben ab. Dann nehmen sie ein Rad vom Satz, der draufkommen soll, in die Hand und schlagen damit mit der Reifenfläche auf die Reifenfläche des gelösten Rads seitlich. Da springt dann das Rad problemlos ab. Ich habe das schon sehr oft beobachtet, da entstehen auch keine Schäden. In seltenen Fällen muss man 2 oder mehrmals versuchen.
     
  8. Toasty

    Toasty Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3
    KFZ-Kennzeichen:
    Das passiert oft im Winter, hatte ich auch erst. Trotz Vorbeugung im Herbst, den wenigen Rost entfernt von der Auflagefläche haben sich die Alufelgen wieder super damit verbunden. Im Winter kricht das Salzwasser halt überall rein.
    Was ich bei meinen Vorauto gemacht habe, wo es jeden Winter sehr extrem festgammelte, einfach eine Folie dazwischen gemacht.
    Es half nicht mal klopfen damals, musste alle 4 Felgen handfest losschrauben, das Auto kurz vor und zurück gerollt und dann gingen sie los, hat richt plopp gemacht immer.
    Mit Hilfe der Folie dazwischen war das Thema aber im Frühjahr für immer gegessen.
     
  9. _Jay_

    _Jay_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    8.116
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    626GE: Probe 2 GT Automatik 2,5l V6 24V (KL), blau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    626GE: Probe 2, 2,0l 16V (FS), AHK, silber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Vorsicht mit solchen Tipps - das geht auf der Hebebühne, aber auf dem Wagenheber ist sowas echt gefährlich!
     
  10. M2Man

    M2Man Neuling

    Dabei seit:
    18.02.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    hatte damals auch das Problem das alle Räder festgerostet waren. Ich bearbeite seitdem bei jedem Räderwechsel die Auflageflächen der Räder (am Auto und im Rad) mit WD40 oder ähnlichem Spary. D.h. ich sprühe auf einen Lappen und reibe damit dann die Flächen ein und beseitige somit den Rost. Achtung: nicht direkt auf die Auflageflächen am Auto sprühen, sonst ist das Zeug auch auf der Bremsscheibe und die Bremswirkung ist dahin!!! Seitdem ist mir nie wieder ein Rad festgegangen, sie gehen immer von allein nach dem lösen der Radmuttern runter.
    allzeits gute Fahrt:
    M2Man
     
  11. #11 Urumbel, 23.04.2013
    Urumbel

    Urumbel Guest

    Das ist doch klar. Ich gehe davon aus, dass man sich vorher vernünftig absichert.
     
  12. #12 Ecco_Giorgio, 26.04.2013
    Ecco_Giorgio

    Ecco_Giorgio Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M2 DE Impuls, 1,3l, 55kw, 5-t, rot, Erstzul. 9.09
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    BMW 120i
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Abzieher.jpg

    Habe mal eine Bild von einem Abzieher eingestellt. Einfach in der Nabenzentrierung ansetzen und in die Löcher der Stahlfelge. Nicht zuviel Vorspannung draufgeben sonst verzieht sich die Felge. Gibt es preiswert bei Ebay. Gebraucht reicht ja auch aus.
     
  13. #13 Nina1990, 02.05.2013
    Nina1990

    Nina1990 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.12.2009
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 DE 86 PS, Daihatsu Coure, Hyundai Coupé
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    RE-SN
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ja das Problem hab ich auch mit meinen Winterstahlfelgen. Immer nur vorne links :-(
     
  14. #14 Green_Elite, 16.05.2013
    Green_Elite

    Green_Elite Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Also meiner is jetzt genau 2 Jahre alt, habe letztes Jahr schon Rost entdeckt, hatte aber vergessen etwas Zinkspray aufzutragen. Dieses Jahr (2.winter) gingen die Stahlfelgen etwas schwerer runter aber doch.

    Um dem vorzubeugen und da ich die Sätteln sowieso grün machen wollt. Hab ich euch bissl dokumentiert :)

    Was ihr braucht, Drahtbürste, bremsenreniger, gute mikrofasertücher, alu&zink Spray, und halt wie ich halt kann man bremssattellack nehmen.

    Am besten trocken mit der Bürste mal alles Rost abrubbeln. Auch die Schrauben! Bzw Gewinde die rausstehen.

    Dann bremsenreniger und restrost auswischen

    Dann nochmal reinigen und dann den Sattel abkleben.

    Zinkspray Auftragen(auch die Gewinde) so 2-4 Schichten (2 hinten und 4 vorne)

    Dann trocknen lassen 1 Std. Dann wieder abkleben und bremssattellack anbringen.

    Hier die fotos.

    Den Anhang 30326 betrachten
    Den Anhang 30327 betrachten
    Den Anhang 30328 betrachten

    Und hier mal vorne, hab auch gleich die Schrauben und Felgen umlackiert

    Den Anhang 30329 betrachten
    Den Anhang 30330 betrachten

    Also werde diese Prozedur am besten nach jedem Reifenwechsel machen wenn nötig (also nur den Innenteller und die gewindemmit Zinkspray) so sollte alles locker runter gehen :)


    Edit:

    WICHTIG!

    Unbedingt den Zinkspray paar Stunden aushärten lassen, da er sich sonst mit den Felgen verbinden kann! Hab das bei meinem alten Auto mal gemerkt, hatte beim Reifenwechsel mal in der Werkstatt so Zinkspray draufsprühen lassen, die haben das paar mins trocknen lassen und Felgen rauf. Die gingen dann beim nächsten mal echt schwer runter und die hatten Gewinde löcher mit Schrauben. A sind die Felgen je aufgeklebt.
     
  15. #15 Nebukar, 17.05.2013
    Nebukar

    Nebukar Neuling

    Dabei seit:
    06.05.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M2 1.5L
    KFZ-Kennzeichen:
    Hi Green_Elite,

    hast du den vorderen Bremssattel abgenommen oder wie hast du den lackiert?

    VG
    Nebukar
     
  16. #16 Green_Elite, 17.05.2013
    Green_Elite

    Green_Elite Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab alle Sätteln (auch vorne) oben gelassen, also nichts runter geschraubt!

    Habe einfach ordentlich abgeklebt mit kreppband und dann eben 4 Schichten (vorne) mit einem Pinsel von 1cm Breite aufgepinselt.

    Wenn Mans ordentlich abklebt, dann siehts auch gut aus. Am besten gehts, die erste Schicht anstreichen, also nicht deckend, dann zweite schon deckend und 3 und 4te ist eben zur dicke.

    Lieber mehrere dünne Schichten als eine oder Zwei dicke, die blöd aussehen.

    Jetzt sehen sie fast glatt aus, also wie gesprüht :)
     
Thema: Problem beim Räder-wechseln: Felgen sind an Achse festgerostet
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. reifen festgerostet auto

    ,
  2. damit Achse und Felge nicht durch Korrosion verschmelzen

    ,
  3. felge festgerostet

    ,
  4. reifenwechsel abzieher
Die Seite wird geladen...

Problem beim Räder-wechseln: Felgen sind an Achse festgerostet - Ähnliche Themen

  1. Langer Beep-Ton beim Starten / PDC Problem

    Langer Beep-Ton beim Starten / PDC Problem: Hallo Leute, nach einem Kupplungs und Steuerkettenwechsel durch einen Mazda-Händler funktioniert die PDC nicht mehr. Vorne sowie hinten, obwohl...
  2. CX7 - Problem beim Wechsel des Dieselfilter

    CX7 - Problem beim Wechsel des Dieselfilter: Hallo zusammen, ich habe heute versucht meinen Dieselfilter zu wechseln. So schwierig wirds schon nicht werden dachte ich... Der Tausch des...
  3. Problem mit i-stop beim Parken

    Problem mit i-stop beim Parken: Hallo Zusammen, ich fahre seit einigen Tagen einen neuen Mazda 6 Kombi mit dem 175PS Diesel und Automatik. Wenn ich mein Fahrzeug zum Parken...
  4. TFL - Problem (beim abdimmen)

    TFL - Problem (beim abdimmen): Moin, ich hätte da eine Frage an Euch und hoffe, dass mir irgendjemand helfen kann :D Also ich habe einen BL von '12 mit den originalen...
  5. MX-5 (NC) Problem beim Fächerkrümmereinbau

    Problem beim Fächerkrümmereinbau: Hallo und eine Frage an die Fachleute Ich fahre einen NC Niseko BJ 2008. Jetzt habe ich einen Fächerkrümmer eingebaut. Dabei musste ich die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden