Problem am Auto und Rückrufaktion

Diskutiere Problem am Auto und Rückrufaktion im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hallo zusammen, habe grad nen ziemliches Problem mit mein Mazda. Bin am Wochenende nach 150 KM fahrt für ca. 10 Minuten aus dem Auto gestiegen...

telanea

Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

habe grad nen ziemliches Problem mit mein Mazda. Bin am Wochenende nach 150 KM fahrt für ca. 10 Minuten aus dem Auto gestiegen und als ich einsteigen wollte ist mein Auto nicht angesprungen. Ein Kollege wollte dann überbrücken aber auch das ohne Erfolg (Beim drehen des Schlüssels hat man deutlich hören können wie der Anlasser rausschneppte und mehrmals versuchte den Motor zu starten aber er hat es einfach nicht gepackt) Also Auto angeschoben und 2. Gang Kupplung -> Auto war an.
Als ich die Motorhaube öffnete habe ich bemerkt dass an der linken Seite (von vorne gesehen, also richtung Kühlwasser Behälter) überall Ölspritzer waren, wie wenn man ein kleinen Ballon mit Öl gefüllt zum platzen gebracht hätte (lauter kleine Punkte und Spritzer) Habe paar Tage vorher bei ATU Öl wechseln lassen und Winterreifen drauf klatschen lassen. Also Ölstand geprüft und festgestellt das gut 30% mehr drin war als sein sollte.
Dann bei ATU gefragt was die kacke soll und die meinten dass das eigentlich nicht sein könne er habe genau die Menge eingefüllt die vorgegeben war. Dann haben sie den Fehlerspeicher ausgelesen und einige Dinge entdeckt. Muss sagen ATU war da sehr korrekt und hat mir wirklich gut geholfen.
Dann hat er gemeint dass es mal für mein Motor eine Rückrufaktion gab in welcher die Ölwanne ausgetauscht werden musste. Er hatte das in so nem Programm von denen entdeckt. Das wurde an meinem nicht durchgeführt. Habe im Internet nichts dazu gefunden. Er meinte an meinem Auto hätten insgesamt 3 Rückrufaktionen sein sollen. Weiß jemand von diesen Rückrufaktionen irgendwas? Er meinte auch dass würde man an der Farbe des Ölmessstabs sehen, meiner ist Gelb (alt) sollte aber Weiß sein (neu).

Jo und das heftige ist ich habe einige Fehlermeldungen aus denen ich nicht so ganz schlau werde.
Zu allem überfluss habe ich noch das Problem (das Problem hatte ich aber bereits vor dem Vorfall, ca. 6 Monate her) welches in diesem Beitrag angesprochen wird:

http://www.mazda-forum.info/mazda3-und-mazda3-mps/60392-mazda-3-bk-1-6-cd-notlaufproblem.html


Zum Fehlerspeicher:

Fehlercode: P0404
Fehlercode: P1412
Fehlercode: P1934
Fehlercode: P0100
Fehlercode: P0571
Fehlercode: P1260
Fehlercode: P0403
Fehlercode: P0299
Fehlercode: P0101
Fehlercode: P1101
Fehlercode: U2023
Fehlercode: B1318
Fehlercode: B2479
Fehlercode: B2212

Jo, das wären alle, reicht ja auch würde ich mal behaupten :D
Er meinte ein paar kämen dadurch dass mein Auto nicht angesprungen ist und die Batterie wahrscheinlich kurzzeitig vom System weg war.
 

telanea

Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Danke für die Info, die hatte ich auch bereits gefunden, jedoch finde ich nichts über diese Ölwanne und dem Turbolader welche der Mann vom ATU angesprochen hat. Hat jemand das selbe Model wie ich? Also Mazda 3 BK 1.6 Diesel BJ 2005? Welche Farbe hat euer Ölmessstab?
Habe nun endlich das gefunden was er gemeint hatte:
http://www.motair.de/index.php?id=114&tx_ttnews[tt_news]=73&cHash=14becea59c70fc30c32523fd0907797e
http://www.motair.de/fileadmin/media/motair/werkstattinfo/2014/Dokumentation_1_6_HDi.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:
guest_jo

guest_jo

Stammgast
Dabei seit
14.10.2009
Beiträge
1.141
Zustimmungen
22
Auto
Mazda 3 2.0 MZR-CD Active+ ;BK 2008
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda 2 Kizoku G90 6/2018
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Wieviele Kilometer warst du denn nach dem Ölwechsel gefahren ? Ich glaube nach wie vor das die dir zu viel eingefüllt haben.
Warst du mit all deinen andern Problemen auch bei ATU oder auch mal bei Mazda ?
 

telanea

Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Nach dem das Öl gewechselt wurde bin ich vielleicht ca. 300 Km so gefahren, aber da hat sich alles recht "normal" angefühlt also man hat kein unterschied zu vor dem Ölwechsel gespürt. Zu den anderen Problemen habe ich vor ca. 6 Monaten mehrmals einen Autohändler aufgesucht (bei diesem habe ich das Auto auch gekauft) doch dieser hatte gemeint mit dem Auto wäre alles in Ordnung und er finde keinen Fehler, was ich aber als Lüge bezeichnen würde. Ja, nachdem ich bei ihm dann Druch gemacht hatte hat er letztlich gemeint er hätte ein (weiß nicht mehr genau welches) AGR, EGV oder so ein Ventil getauscht. Dann war das Problem halt für 4 Wochen weg (vielleicht auch nur weil er Fehlerspeicher gelöscht hat?) Kein plan ob er wirklich was daran gemacht hat.
Hast du mal den Link angeschaut von dieser Rückrufaktion? finde es komisch dass bei ATU kommt das hätte gemacht worden sein aber der Mazda Händler meinte dass das nicht stimmt.

Ich habe nun so viele Beiträge in Foren zu dem Problem mit der Drehzahl und den Notlauf gelesen, so viele Leute gefragt und keiner weiß eine Lösung woher das kommen mag... Glaube aber immer noch dass der Mazda Händler genau weiß was es ist aber sich vor der Reparatur gescheuht hat.
Viele meinten es liege am DPF aber habe gar keinen verbaut, das kann schonmal nicht sein...
 

Klaus 52

Neuling
Dabei seit
29.05.2014
Beiträge
212
Zustimmungen
0
Ort
Saarbrücken
Auto
Mazda 6 1,8 Benzin 120 PS Kombi. Bauj. 2007
Hallo,
Ich habe bei Fragen zu meinem Mazda6 schon sehr gute Erfahrungen mit der Hotleline von Mazda Deutschland gemacht. Ich hatte den Wagen auch gebraucht gekauft und wollte mal raus finden, was an dem Fahrzeug schon alles gemacht wurde. Die haben mir bereitwillig Auskunft gegeben und gesagt, nach kurzer Zeit musste die Batterie erneuert werden, eine Rückrufaktion wurde für ihr Fahrzeug nicht durchgeführt usw. Auch das an den hinteren Radläufen schon einmal Flugrost entfernt wurde und Mazda Deutschland dafür ca 800,00 Euro an den Händler, abzüglich 20% Selbstbeteiligung bezahlt hat, haben die mir am Telefon problemlos erzählt.
Versuch es doch einfach mal, du hast ja nichts zu verlieren und die Telefonnummer findest du im Handbuch oder im Internet.
MFG. Klaus

PS. Von ATU würde ich bei diesem Telefongespräch natürlich nichts erzählen, über die Rückrufaktion kann dir ja auch ein anderer Mazdafahrer erzählt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

telanea

Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Also ich habe gestern Abend noch bei Mazda Deutschland angerufen (Motorwerk in Leverkusen).
Die haben wie du gesagt hast breitwillig Auskunft darüber gegeben und mir jedoch mitgeteilt das keine Garantiereparaturen an meinem Auto durchgeführt hätten sollen. Auch von der Rückrufaktion würden sie nichts wissen und finden auch keine uter meiner Fahrgestellnummer.
Was genau kann passieren wenn zu viel Öl eingefüllt wurde? Ich habe ja wie im ersten Post geschrieben im Motorraum überall Ölspritzer gesehen, kann das von zu viel ÖL entstehen?
Hat jemand ne Idee was (anhand von den Fehlermeldungen) mit meinem Auto nicht stimmt? Also mein Schlauch der zum Luftmassenmesser geht hat ein Riss wie ich feststellen konnte. Aber was ist mit der Fehlermeldung vom AGR und die anderen? Werde daraus nicht Schlau und befürchte dass der ATU jeden kleinsten Scheiß aufschreibt und wenn nicht sogar vieles dazu redet.

Meine Überlegung wäre nun folgende: Ich würde jetzt erstmal den Schlauch zum LMM wechseln, dann Fehlermeldungen löschen (kann das Auto aus Sicherheitsgründen nicht starten, da es denkt es wäre geklaut worden. (Berg runter rollen lassen und 2. Gang Kupplung))
Danach Probieren zu starten und ne weile Fahren und erneut die Fehler auslesen.
 

solblo

Das mit der Ölwanne gabs beim 6er GG auch mal. Habe sogar selber dazu mal ein Thema im 6er Teil erstellt. Auch ich hatte das merkwürdige Problem, das bei einem selbstgemachten Ölwechsel zuviel Öl im Motor war.
Die Angaben in meinem Handbuch sagten xx,xx l Motoröl, welches ich eingefüllt habe. Wie sich durchs Forum geklärt hatte, gab es auch für den 2.3er Motor veränderte Ölwannen mit mehr Volumen. Ich hatte noch die alte mit rund 0,5l weniger Volumen. Das war wohl mal eine freiwillige Aktion, kein Rückruf.
Leider gab es dazu kein Hinweis im Handbuch, was mich dazu bewegt hatte das handschriftlich zu ändern.

Daher kann es schon sein, das sich dort unterschiede zwischen Handbuch/PC System und Wirklichkeit ergeben.
 

Klaus 52

Neuling
Dabei seit
29.05.2014
Beiträge
212
Zustimmungen
0
Ort
Saarbrücken
Auto
Mazda 6 1,8 Benzin 120 PS Kombi. Bauj. 2007
Zu meinem 6er Bauj. 2007 kann ich jetzt zur Ölwanne nur folgendes sagen. Im Mai 2014 hatte ich beim Mazdahändler die Inspektion mit Ölwechsel vornehmen lassen und drei Monate später war ich beim gleichen Mazdahändler und als der den Messstab raus zog meinte er, es wäre etwa 0,3 Liter zu viel Öl im Motor. Nachdem ich dann sagte, ihr habt doch den Ölwechsel selbst gemacht, war es dann nicht mehr so schlimm. Ölverdünnung ist nicht, es handelt sich um den 1,8 Liter Benziner. 2015 habe ich bei ATU den Ölwechsel machen lassen und der Monteur sagte mir gleich, die vorgeschriebenen 4,3 Liter Öl füllt er gar nicht erst auf, er hätte die Erfahrung gemacht, 4 Liter würden vollkommen ausreichen, sonst geht der Ölstand über max und er hatte recht. Die 0,3 Liter zu viel von Mazda waren dann, 2014, nach 10.000 Kilometer wieder im Normalbereich und auch nach dem Ölwechsel mit nur 4 Liter ist bisher der Ölstand in Ordnung.
MFG. Klaus
 

rockyy

Neuling
Dabei seit
28.10.2013
Beiträge
139
Zustimmungen
0
Auto
mazda 3 bk 2.0
wenn der typ in der werke sich auskennt, dann tastet er sich an den richtigen wert ran....

was kann bei zu viel öl passieren?: wenns arg zu viel ist (ich weiß nicht, wieviel es wirklich sein muss) fängt die KW an, ins öl zu schlagen
macht nen 1a schaum drauß. da luft bekanntlich super schmiert, freuen sich da alle beweglichen teile im motor mordsmäßig drauf!
 
Thema:

Problem am Auto und Rückrufaktion

Sucheingaben

atu kupplung mazda 3 bk

,

p1260 fehlercode s-max

,

mazda 3 1 6 z6 fehler p0403

,
mazda 3 z6 motor wo ist die kupplungsflüssigkeit
, b2479 hibakod
Oben