Preise/Kaufprozedur rund um die Welt

Diskutiere Preise/Kaufprozedur rund um die Welt im Mazda allgemein Forum im Bereich Allgemeine Diskussionen; nachdem ich mir hier in Singapur einen M5 bestellt habe, habe ich mir mal den Konfigurator auf der deutschen Seite angeschaut: Fuer das, was...
  • Preise/Kaufprozedur rund um die Welt Beitrag #1
BartSimpson1976

BartSimpson1976

Neuling
Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
191
Zustimmungen
0
Ort
Singapur
Auto
Mazda 5 (2007)
nachdem ich mir hier in Singapur einen M5 bestellt habe, habe ich mir mal den Konfigurator auf der deutschen Seite angeschaut:

Fuer das, was ich hier fuer den M5 hinlege, bekomme ich in Deutschland den CX-7 in der hoechsten Ausstattungsvariante und haette sogar noch 3000 Euro uebrig. Und das bezieht sich nur auf den deutschen Listenpreis ohne eventuellen Rabatt eingerechnet zu haben, wo dann bei konservativer Schaetzung sicherlich nochmal 3000 Euro dazukaemen. Das hat hier zwar auch was mit der Zulassungspraxis zu tun, nichtsdestotrotz ist das hier im Verhaeltnis zum Durchschnittsverdienst exorbitant teuer. Von Importfahrzeugen europaeischer Hersteller ganz zu schweigen.

Immer wieder faszinierend, kostet so ein Auto doch in der Herstellung immer das gleiche, egal wo es dann spaeter verkauft wird.

Uebrigens: Listenpreis ist hier Listenpreis. Spielraum fuer Rabatte: keiner!

Wie laeuft der Autokauf in anderen Laendern ab?
 
  • Preise/Kaufprozedur rund um die Welt Beitrag #2
Lavender Cheetah

Lavender Cheetah

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
3.663
Zustimmungen
0
Ort
Cork City
Auto
Mazda RX-8 Challenge
interessante infos, die du da gibst! jetzt weiß ich, wo ich mir niemals ein auto kaufen würde ;) obwohl singapur sicher toll ist... mein daddy hat mir fotos aus singapur gezeigt, die allesamt wundervoll waren!

hättest du nicht lust, im off-topic-bilderthread (http://www.mazda-forum.info/showthread.php?t=1476) ein paar von dir in singapur zu posten?!? :lachen:

nun ja, bei mir war die kaufgeschichte etwas ungewöhnlich, weswegen ich sicher ein schlechtes exempel hier statuiere. aber es gibt bestimmt mehrere österreichische mitglieder hier, die dir das richtig gut beschreiben können!

ja ne, Lavender Cheetah
 
  • Preise/Kaufprozedur rund um die Welt Beitrag #3
Schurik29a

Schurik29a

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
5.530
Zustimmungen
0
Ort
Braunschweig - Nds. - D
Auto
323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
Schon erstaunlich diese Preisunterschiede :?

Habe heute (beim Frisör) in ner etwas älteren Ausgabe der AutoBild geblättert und dort gelesen, dass wir (also D) die größten "Billigautoexporteure" sind. Wenn ich mich nicht täusche habe ich gelesen, dass 85% der Fahrzeuge in Rumänien, Russland und noch einem östlichen Land landen.
Witzig finde ich, dass eigentlich sehr oft von deutscher Qualität gesprochen wird und jetzt von "Billigautos".

Verstehen tue ich die Preispolitik nicht - fände ich persönlich es doch besser, wenn in jedem Land das Auto den gleichen Einkaufspreis hätte und dann eben die Transportkosten dazu kämen. Würde heißen, dass Selbstabholer zum Beispiel keine Überführung zahlen müssten (was ja nicht so ist). Und man könnte deutsche Produktionen auch 25% unter den derzeitigen Preisen erwerben, ohne dass erstmal Kosten verursacht wurden um die Briefe nach Dänemark und zurück zu schicken (EU-Fahrzeuge).
Das wäre aber ein anderes Thema ;)

Gruß Schurik
 
Thema:

Preise/Kaufprozedur rund um die Welt

Oben