Plant Mazda weitere Elektro Autos?

Diskutiere Plant Mazda weitere Elektro Autos? im Elektro Forum im Bereich Technikbereich: Alternative Antriebe; @Gladbacher Habe schon Paar Tests online gesehen/gelesen zum Model 3, er ist ja kompakter als das lange Model S oder das dicke Model X :lol: Der...
Mr. Mazda

Mr. Mazda

Stammgast
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.774
Zustimmungen
1.520
Ort
Karlsruhe
Auto
Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
@Gladbacher
Habe schon Paar Tests online gesehen/gelesen zum Model 3, er ist ja kompakter als das lange Model S oder das dicke Model X :lol:

Der Preis für alle Teslas ist aber sehr hoch und frei von Verarbeitungsmängel sind die Autos auch nicht.

Hoffe es kommt der Bio-Sprit aus Algen an dem BP forscht.

Als Zweit oder Kleinwagen würde in unserer Familie durchaus mal ein E-Auto passen. Bei aktuellen Preisen und Kohlekraftwerken ist dies aber kein Ökogewinn für die Umwelt... Auch angeblicher CO2 neutraler Strom kommt von den AKWs im Ausland ;)
 
Mr. Mazda

Mr. Mazda

Stammgast
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.774
Zustimmungen
1.520
Ort
Karlsruhe
Auto
Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
@Ricer
Biokraftstoffe haben bei der Verbrennung deutlich weniger CO2 und auch kein NOX oder Ruß.

Hier eine gute Erklärung zu den 3x Möglichkeiten für CO2 sparsame Kraftstoffe. Leider fließt halt keine richtige Förderung der Regierungen in Projekte oder den Ausbau :sad:

 
Mr. Mazda

Mr. Mazda

Stammgast
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.774
Zustimmungen
1.520
Ort
Karlsruhe
Auto
Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Gerade auf der Mazda Seite die Preisliste für den MX-30 gefunden und es gibt ne komische Überraschung!

-2x Schicht Metallic 650€
-3x Schicht Polymetal sowie Matrixgrau 850€
-3x Schicht Mondsteinweiss 1500€ :cry:
-3x Schicht Magmarot 2000€ :shock:

Also über 850€ würde ich nicht für eine Farbe bezahlen wollen, frage mich aber wieso manche 3x Schichtlacke so unfassbar teuer bezahlt werden?! Mondsteinweiss scheint eine neue Farbe im Mazda Sortiment zu werden :idea:

Was meint Ihr zu dieser Preisgestaltung?

Als First-Edition und Abzug der Umweltprämie wäre das erste E-Auto von Mazda in Deutschland bei 27.000€ in Vollausstattung.

Thema Reichweite bleibt, dazu gibts ein interessantes Video von "Carwow" der verschiedene E-Autos und da sind die großen E-Type, EQC, E-Tron nicht viel weiter als Nissan Leaf 2 gekommen!

Daher ist Gewicht und Effizienz sehr wichtig für die echte Reichweite, der MX-30 wäre derzeit sogar leichter als eine Renault Zoe :!:
 

hjg48

Mazda-Forum User
Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
728
Zustimmungen
216
… die Preisliste für den MX-30 gefunden und es gibt ne komische Überraschung!
-3x Schicht Mondsteinweiss 1500€
-3x Schicht Magmarot 2000€

Moin Mr. Mazda,
zur freundlichen Aufklärung, es handelt sich dabei um 2-Ton Lackierungen mit dunklem Dach.

Und sollte eigentlich lauten:
- 2-Schicht Metallic 650 €
- 3-Schicht Polymetal sowie Matrixgrau 850 €

- 2-Ton-Lackierung, 2-Schicht - Mondsteinweiss 1.500 €
- 2-Ton-Lackierung, 3-Schicht - Magmarot 2.000 €
 
Killarusse85

Killarusse85

Stammgast
Dabei seit
19.11.2009
Beiträge
1.949
Zustimmungen
178
Ort
Aachen
Zweitwagen
Bobby Car
@Gladbacher
Habe schon Paar Tests online gesehen/gelesen zum Model 3, er ist ja kompakter als das lange Model S oder das dicke Model X :lol:

Der Preis für alle Teslas ist aber sehr hoch und frei von Verarbeitungsmängel sind die Autos auch nicht.
;)

Das Stimmt. Es gibt online bereits von Usern Checklisten mit bekannten Verarbeitungsfehlern die man bei der Abholung kontrollieren sollte. Sind Mängel vorhanden, werden diese in der Regel von Tesla anstandslos behoben. Preislich finde ich sie auch etwas hoch, allerdings steckt auch viel interessante Technik drin und die Reichweite ist auch sehr gut. Optisch gefällt mir der Model 3 innen wie außen wirklich gut. Was noch abschreckt ist die Ersatzteilversorgung. Die scheint zur Zeit immer noch ein absoluter Graus zu sein. Werkstätten kommen nur schwer an Ersatzteile und wenn, dann nur zu horrenden Preisen.

Man merkt halt das Tesla eine noch junge, unerfahrende Automarke ist, die mit dem Bestell Ansturm schlicht überfordert ist. Aber ich denke mit der Zeit kommt die Erfahrung und dann wird es besser. Musk hatte mit Tesla das Ziel die Autoindustrie voran zu treiben und ich finde das hat man geschafft. Alleine in den letzten 10 Jahren hat sich in Sachen E Mobilität sehr viel getan. Sicherlich hat es zur Zeit noch viele Schwächen aber das haben alle jungen Technologien. Ich denke auf lange Sicht wird die E-Mobilität die effizienteste Antriebsmöglichkeit sein.
 
Mr. Mazda

Mr. Mazda

Stammgast
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.774
Zustimmungen
1.520
Ort
Karlsruhe
Auto
Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Die Sache mit Ersatzteilen ist eher, dass Tesla alle Reparaturen selber machen möchte und derzeit eben ein Monopol auf alle Teile hat.

Bei der Reichweite gibt's viele verschiede Tests und Tesla schummelt knapp 20-30% soviel wie Audi und Mercedes.

Es bleibt natürlich spannend wie der Cybertruck in den USA erscheint und ob die tatsächlichen KM in der Zukunft öfters erreicht werden.
 
Killarusse85

Killarusse85

Stammgast
Dabei seit
19.11.2009
Beiträge
1.949
Zustimmungen
178
Ort
Aachen
Zweitwagen
Bobby Car
Die Sache mit Ersatzteilen ist eher, dass Tesla alle Reparaturen selber machen möchte und derzeit eben ein Monopol auf alle Teile hat.

Bei der Reichweite gibt's viele verschiede Tests und Tesla schummelt knapp 20-30% soviel wie Audi und Mercedes.

Es bleibt natürlich spannend wie der Cybertruck in den USA erscheint und ob die tatsächlichen KM in der Zukunft öfters erreicht werden.

Sicher. Bei der Reichweitenangabe ist man sehr großzügig. Genau wie mit den Verbrennern auch. Ich denke aber das da noch sehr viel Potenzial nach oben ist. Jetzt wo die Nachfrage steigt, investieren Unternehmen auch mehr in die Forschung. Es sind bereits einige vielversprechende neue Akku Technologien in der Entwicklung. Für den durchschnittlichen Autofahrer ist ein modernes E-Auto bereits jetzt eine genauso gute, wenn nicht sogar bessere Alternative. Die Reichweiten Angst ist in vielen Fällen unbegründet. Was oft fehlt, ist eine gute Lademöglichkeit zu Hause oder am Arbeitsplatz. Dort steht das Fahrzeug die meisten Stunden das Tages sowieso ungenutzt rum. Heutzutage reicht mit entsprechendem Adapter aber schon ein Starkstrom Anschluss und da werden schon Gesetze geschaffen die die Installation in Mietwohnungen erleichtern.
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.367
Zustimmungen
2.218
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Man merkt halt das Tesla eine noch junge, unerfahrende Automarke ist, die mit dem Bestell Ansturm schlicht überfordert ist. Aber ich denke mit der Zeit kommt die Erfahrung und dann wird es besser. Musk hatte mit Tesla das Ziel die Autoindustrie voran zu treiben und ich finde das hat man geschafft.
Wie ist denn dies zu bewerten?
https://futurezone.de/b2b/Schock-fuer-deutsche-Autobauer-Teslas-Technologie-hat-sechs-Jahre-Elektronik-Vorsprung.html
Von Seiten japanischer Autobauer, die ebenfalls an der Inspektion des Tesla Model 3 beteiligt waren, soll es nach der Untersuchung des Elektronik-Herzstückes (Computer) geheißen haben "wir können es nicht".
und
https://futurezone.de/b2b/article/Tesla-erreicht-neuen-Vorsprung-Deutsche-Autobauer-noch-weiter-abgeschlagen.html
Einer aktuellen Untersuchung von Consumer Reports zufolge liegen Teslas Elektroautos weit vor den Fahrzeugen anderer namhafter Autohersteller, wenn es um Zufriedenheit ihrer Besitzer geht. Und das mit großem Abstand.

Dürfte auch für die Japaner (spez. Mazda) ein schwer verdaulicher Brocken sein?
 
Mr. Mazda

Mr. Mazda

Stammgast
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.774
Zustimmungen
1.520
Ort
Karlsruhe
Auto
Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Dürfte auch für die Japaner (spez. Mazda) ein schwer verdaulicher Brocken sein?

Als japanischen Hersteller sehe ich auch Toyota und die haben eine klare Linie was die E-Zukunft angeht. Hybrid + Plug-In Autos, dann die zusammenarbeit mit Mazda um den X Motor zu bekommen und Wasserstoff als sinnvolle Alternative zum reinen EV weil besser für die Umwelt, keine Kälte/Wärmeprobleme/Leistungsverluste :arrow:

Bin gespannt welcher Antrieb am Ende den Sieger macht!
 
Mr. Mazda

Mr. Mazda

Stammgast
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.774
Zustimmungen
1.520
Ort
Karlsruhe
Auto
Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Hehe ja das war mal ein langer Kampf, den Phillips und Sony verloren haben :idea:

Vermute eben ein Mix aller Arten für den Verkehr:
-Wasserstoff für LKWs, Bus sowie Schifffahrt
-EVs für Kleinwagen-Mittelklasse
-Plug-In Hybride für Mittel-Oberklasse
-Verbrenner für Oldtimer mit H-Kennzeichen

Unsere Politik macht es falsch und suggeriert derzeit nur EV, andere Nationen fördern aber alle Antriebsarten!
Dabei bleibt weiterhin die Tatsache, dass die privaten KFZs nur wenig am weltweiten CO2 beteiligt sind :frown:
 
3bkDriver

3bkDriver

Stammgast
Dabei seit
18.11.2016
Beiträge
1.068
Zustimmungen
523
Ort
Schweiz
Auto
BMW 330i e91
Zweitwagen
Peugeot 206 cc 2.0
Wasserstoff... in LKWs, PKWs, Schiffen... alles was heute mit Benzin oder Diesel läuft. Ausser Oldtimer natürlich..
 
Killarusse85

Killarusse85

Stammgast
Dabei seit
19.11.2009
Beiträge
1.949
Zustimmungen
178
Ort
Aachen
Zweitwagen
Bobby Car
Ich denke im privaten Sektor wird es in Zukunft zum größten Teil Elektro sein. Sind Akkus und Ladegeschwindigkeiten erstmal weiter optimiert, wird ein E Auto viel Alltags Tauglicher sein als Wasserstoff Fahrzeuge. Strom muss nicht unter Druck geführt und Kalt gehalten werden.
Wasserstoffantriebe sind für den Güterverkehr auf Land / Wasser und für stationäre Energieversorung von Haushalten interessant. Hyundai hat da schon sehr interessante Prototypen von kleinen Wasserstoff Generatoren die eine ganze Wohnsiedlung mit Strom versorgen könnten. Das wäre eine Ideale Ergänzung zu Wind/Solar/Wasser.
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.367
Zustimmungen
2.218
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Ich denke im privaten Sektor wird es in Zukunft zum größten Teil Elektro sein. Sind Akkus und Ladegeschwindigkeiten erstmal weiter optimiert, wird ein E Auto viel Alltags Tauglicher sein als Wasserstoff Fahrzeuge. Strom muss nicht unter Druck geführt und Kalt gehalten werden.
Elektrisch ja, im Kurzstreckenbetrieb und Stadtverkehr.
Was die Optimierung der Akkus betrifft, hat ja Samsung mit den Smartphone-Akkus eindrucksvoll bewiesen, was da z.Zt. technisch machbar ist. Zu hohe Energiedichte bei gleichzeitiger Minimierung in den Abmessungen führte ja bekanntlich zu Überhitzung der Akkus. Auch Tesla hat da schon vereinzelt seine Erfahrungen sammeln müssen. Noch sind da Grenzen gesetzt, die wohl erst in den weiteren Jahren überwunden werden durch andere Techniken. Und die Akkutechnik ist nur ein Teil des Gesamtproblems, um E-Autos als vollwertigen Ersatz für herkömmliche Autos anpreisen zu können.
 
Mr. Mazda

Mr. Mazda

Stammgast
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.774
Zustimmungen
1.520
Ort
Karlsruhe
Auto
Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Jup, diese Grenzen fallen erst in Jahren und bis dahin sind saubere Verbrenner immer noch unter uns bis mindestens 2040+ hoffentlich :cheesy:
 

Christian

Einsteiger
Dabei seit
20.12.2004
Beiträge
42
Zustimmungen
1
Ort
Krenglbach OÖ
Auto
Tesla Model S
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda RX-7 FB, RX-7 FC, RX-7 FD
Also ich kann euch nur raten, mal einen Tesla zu fahren, aber nicht nur mal kurz um den Block, sondern zumindest 2 Tage.
Ihr werdet nicht mehr zurück zum Verbrenner wollen.

Ich habe mir vor etwas über einem Jahr, nachdem ich mit meinem Xedos 9 immer nur Probleme hatte, ein gebrauchtes Tesla Model S P85 von 2013 gekauft (nein, ich gehöre nicht zur Oberschicht, aber ich kann rechnen).
Bin nach wie vor begeistert, über schlechte Qualität und Verarbeitung kann ich nicht klagen, allerdings sind einige Sachen einer Oberklassen Limosine nicht würdig, wie dass manche Verkleidungsteile (im Frunk) mit doppelseitigen Klebeband zusammengehalten werden, da bin ich von Mazda was anderes gewöhnt. Aber es scheint zu funktionieren und es klappert nichts.
Generell muss ich sagen, dass es eines der einfachsten Autos ist, welches ich je gehabt habe. Alles ist logisch aufgebaut, leicht zu erreichen und einfach zu reparieren. Ersatzteile zu bekommen ist einfach und die Preise sind, im Vergleich zu Mazda, günstig. Im Nachbau findet man allerdings nicht viele Teile.
Man darf sich vom Anschaffungspreis nicht schrecken lassen, da ein Tesla in der Erhaltung und Betrieb extrem günstig ist und sie so gut wie keinen Wertverlust haben. Das Model 3 hat 10% Verlust in den ersten 3 Jahren, S und X etwas mehr.
Heute würde ich mir allerdings kein Model S mehr kaufen, sondern ein Model 3, da es kleiner, leichter und handlicher ist.
Teslas sind auch die meiner Meinung nach einzigen E-Autos, welche uneingeschränkt langstreckentauglich sind, da das Supercharger-Netz perfekt funktioniert und idiotensicher ist. Bin selbst schon bis zu 1100km je Tag damit gefahren und wenn meiner schon einen Autopilot hätte (gab es erst ab 2014) wäre die Fahrt noch entspannter gewesen.
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.367
Zustimmungen
2.218
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi

FredFlint

Neuling
Dabei seit
13.02.2015
Beiträge
156
Zustimmungen
3
Ort
Österreich
Auto
3 Sport G100 Attraction
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
CX5 G165
Konnte den MX30 am Wochenende mal Probe fahren - ein geiles Teil. Und mir kommt er nicht allzu wuchtig vor. Der hat was. Auch punkto Beschleunigung, Fahrgefühl und Bequemlichkeit - typisch Mazda-abgestimmt.

Wird noch ein wenig dauern, bis er zur Familie kommt, da der aktuelle noch gut zwei Jahre bleibt - aber er ist definitiv der nächste ;)
 
Thema:

Plant Mazda weitere Elektro Autos?

Plant Mazda weitere Elektro Autos? - Ähnliche Themen

Batterie komplett entladen wegen beschädigter Zentralverriegelung (Heckklappe)?: Hallo, liebe Experten! Vor 2 Wochen ist mir und zwei weiteren vor einer roten Ampel wartenden Autos ein fast 90-jähriger Fahrer von hinten...
Mazda 6 GL HUD/ADD Teilenummern: Hallo, ich habe mir einen Mazda 6 GL gekauft (BJ2017, noch nicht die Variante mit dem "Wabengrill") und bin mit dem Auto super zufrieden. Leider...
Kupplung rutscht durch, Mazda 5 CR Bj. 2010, 2.0 Benziner: Hallo, ich habe einen Mazda 5 CR Bj. 2010, 2.0 Benziner mit ca. 135tkm. Seid ein paar Tagen rutscht die Kupplung durch. Folgendes Verhalten. 1...
Mazda5 (CR) Mazda 5 Unfall mit wirtschaftlichen Totalschaden: Hallo Leute, letzten Monat hat es meinen Mazda 5 erwischt. Ich stand an einer roten Ampel und von schräg hinten ratschte ein Sprinter meine...
Neuer Mazda, aber welcher?: Hallo Liebe Community Wir möchten unseren Mazda 6 aus dem Jahre 2011 mit dem 2.5 MZR Motor ersetzten. Es ist ein zuverlässiges Fahrzeug, deshalb...
Oben