PDF und kein Ende

Diskutiere PDF und kein Ende im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hi, ich bin vor kurzem auf dieses Forum gestossen und finde die Inhalte klasse! Nun zu meinem Problem: Ich fahre seit Januar einen neuen Mazda...

  1. #1 speedpistol, 10.05.2006
    speedpistol

    speedpistol Guest

    Hi,
    ich bin vor kurzem auf dieses Forum gestossen und finde die Inhalte klasse!

    Nun zu meinem Problem: Ich fahre seit Januar einen neuen Mazda 5 mit 143 PS Dieselmaschine. Heute habe ich den Wagen zum dritten Mal in die Werkstätte gebracht wegen der blinkenden PDF-Warnleuchte.

    Normalerweise sollte sich der Partikelfilter während der Fahrt selbständig regenerieren, ohne dass der Fahrer etwas davon bemerkt. Dies erreicht er wenn bestimmte Betriebszustände erreicht werden (Öl-, Motortemeratur ?). Falls er das nicht schafft, beginnt die PDF-Anzeige zu leuchten. Laut Betriebsanleitung wird hingewiesen, dass nun eine längere Zeit gefahren werden sollte mit Drehzahlen von über 2000 u/min. Damit kann der Verbrennungsvorgang eingeleitet werden. Das habe ich natürlich auch befolgt und bin sinnloss spazieren gefahren, was nicht gerade meine Art ist. Das nutze nichts und die PDF-Anzeige begann zu blinken. Laut Betriebsanleitung muss ich mich dann mit dem Mazda-Händler in Verbindung setzen und darf mit dem Wagen nicht mehr weiterfahren.

    Dies geschah gestern nun zum dritten Mal. Vor einer Woche war mein Wagen wegen diesem Fehler 8 Tage in der Werstatt.

    Ich monierte ausserdem, dass der Verbrauch deutlich zu hoch ist (liegt leicht über 9 l /100 km, derzeit 5000 km gefahren). Diesen Wert errechne ich über die Tabellenkalkulation. Die Verbrauchsanzeige zeigt Werte von 6,x l an. Mit diesem Wert wäre ich zufrieden, aber dieser Wert hat mit dem tatsächlichen Verbrauch nichts zu tun. Auch wenn der Wagen noch relativ neu ist sollte der Verbrauch nicht 2 l über dem von Mazda angegebenen Drittelmix (7,2 l) liegen. Dies wurde im übrigen auch bei einer Vergleichsfahrt bestätigt! Man hat versucht mir einzureden, dass über 1 l aufgrund der Breitreifen (225/45/17) entstehen - ausserdem sei eine Tolleranz von einem Liter, die dann noch übrig bleibt normal.

    Ich befürchte, dass der erhöhte Verbrauch in direkten Zusammenhang mit dem PDF steht.

    Ich wäre über jede Information dankbar, welche mir weiterhilft. Hat von euch auch schon jemand mit dem PDF Probleme gehabt?

    speedpistol
     
  2. diver1

    diver1 Guest

    Hi!

    Ich habe mit meinem 110PS 5er punkto Verbrauch das gleiche
    Problem wie du! Ich brauche 8,5l, habe allerdings erst 2500km
    drauf!
    Mein Händler sagte dass das normal ist, spätestens nach dem ersten Service
    müßte sich der Verbrauch reduzieren!
    Mir bleibt nichts anderes übrig, als bis dahin einfach weiterzufahren.
    Mfg
    diver1
     
  3. #3 rippchen_, 10.05.2006
    rippchen_

    rippchen_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    Grauen...

    Hallo,
    'na was man da so von den Verbräuchen moderner Diesel hört, kann ja einen echt den Kaufspaß nehmen...
    Leider ist das nicht nur bei Mazda so, auch beim Honda FR-V beschweren sich viele über den Verbrauch, der dort aber wahrscheinlich durch die enorme Angriffsfläche des Wagens (10 cm breiter wegen 3 Sitzen vorn) verursacht wird. Allerdings bewirbt ihn auch Honda mit deutlich geringeren Verbräuchen, als in der Praxis machbar ist.
    Finde so etwas eine ziemliche Sauerei, denn gibt man den Wagen zurück, ist der Händler der Dummer - und der kann leider nichts dafür.
    Grüße
    HENRIK
    :think:
     
  4. Joshi

    Joshi Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.09.2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich verstehe gar nicht, warum alle wegen des Verbrauchs rummotzen. Ist doch eigentlich logisch. Ich fahre den "großen" diesel und der verbraucht 8,5 Liter. Ich fahre fast nur Kurzstrecken, zwischen durch mal ein wenig Autobahn. Dann lasse ich ihn aber "laufen". Und das kann er, aber das ist was anderes!
    Also, mein BC zeigt mir 6,8 Liter an. Aber, das ist ja nur der Verbrauch des Motors, was ja der Angabe von Mazda ziemlich nahe kommt. Dann kommt noch der Aufschlag für Klima/Zuheizer dazu, die ja bei jedem von uns läuft (man hat das Zeugs ja nicht umsonst bezahlt, also lässt man das auch laufen!) und der DPF braucht auch noch Sprit zum "Freibrennen". Summasummarum macht das dann 8,5 Liter.
    Man muss halt einfach das Gesamte sehen und nicht nur das, was man sehen will.
    Das ist meine Meinung, aber ihr könnt gerne was anderes behaupten.

    Gruß, Joshi.
     
  5. #5 rippchen_, 10.05.2006
    rippchen_

    rippchen_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    im Prinzip

    Hallo,
    im Prinzip gebe ich Dir recht... aber wer einen Diesel kauft, um zu sparen und auch seine Fahrweise dementsprechend ist, sollte nicht plötzlich über 7 Liter verbrauchen.
    Die Motoren werden angeblich immer moderner, aber was das Spritsparen angeht, hat sich in den letzen 15 Jahren NICHTS bemerkenswertes getan. Im Gegenteil, Spritsparkonzepte sind rasch wieder verworfen worden, wie z.B. die Magermix-Technik von Toyota - und die war KLASSE.
    Grüße
    HENRIK
     
  6. #6 webster, 11.05.2006
    webster

    webster Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda CX5 Benziner Centerline + Mazda 2 Edition
    KFZ-Kennzeichen:

    Hi,
    der Drittelmix ist doch mit 6,3 l angegeben, oder? Dann wäre ja Dein Verbrauch sogar um 3 l zu hoch! Also mein 143PS-Diesel hat sich jetzt bei errechnetet Werten zwischen 7 und 7,5 l eingependelt, womit ich eigentlich sehr zufrieden bin! Der BC zeigt trotz Neuprogrammierung immer so 0,5l weniger an!
    Gruß
    Webster
     
  7. #7 speedpistol, 11.05.2006
    speedpistol

    speedpistol Guest

    Grundsätzlich kann ich die Aussagen verstehen, wie sich die Werte des Verbrauchs zusammensetzen. Im Winter hatte ich keine Möglichkeit, den Zuheizer abzustellen - der läuft hat in der Kaltphase einfach mit. Ich verstehe auch, dass ein neuer Moter etwas braucht, um nach einigen tausend Kilometer den angegebenen Verbrauch zu erreichen. Habe mal gehört, dass dies bei ca. 10000 km der Fall ist.

    In der Übergangszeit habe ich bewusst auf die Klimaautomatik verzichtet, der Zuheizer ist bei frühlingshaften Temperaturen auch nicht mitgelaufen. Ergebnis: einmal schaffte ich einen Verbrauch mit 8.8l bei einer Tankfüllung und das bei moderat gefahrenen Langstrecken. Kann ich dieses Ergebnis akzeptieren ?!?

    Mein Verdacht ist nach wie vor, dass beim PDF irgend etwas nicht stimmt. Wie in einer Vorantwort schon beschrieben braucht der PDF einen erhöhten Kraftstoffbedarf, um aktiv zu werden. So wurde mir das auch vom Meister beschrieben. Ich bin nur Leie, aber ich befürchte, dass deswegen permanent zuviel Kraftstoff gezogen wird.

    Beiträge bezüglich des Verbrauchs sind schon einige im Forum Vorhanden. Habe diese auch schon durchgelesen. Auch wie im Geheimen Menü der Korrekturwert bei Verbrauch eingestellt wird. Dies ist für mein Thema aber weniger relevant.

    Bei mir geht es jetzt um die dritte Nachbesserung, welche in diesen Tagen durchgeführt wird. Wenn diese fehlschlägt steht mir das Recht auf Wandelung zu. Das möchte ich eigentlich nicht!!! Ich bin mit dem Wagen bis auf wenige Kleinigkeiten zufrieden (z.B. Radioempfang könnte besser sein; 6-Gang Schaltung etwas hakelig, wird aber besser).

    Was ich gerne wissen würde ist, ob das PDF-Problem schon bei einem anderen Diesel-Mazda aufgetreten ist und wie dies ggf. behoben wurde.

    speedpistol
     
  8. #8 amadeus, 11.05.2006
    amadeus

    amadeus Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Top, 143PS Diesel
    Hallo speedpistol,
    auch ich bin enttäuscht über die häufigen Regenerationsphasen des DPF (bei mir alle 100 Km). Während der Regeneration geht der Verbrauch deutlich in die Höhe. Faktor 2 und höher ist nach meinen Erfahrungen kein Problem. Abzulesen am Bordcomputer. D.h. der misst Nebenverbräuche schon mit.
    Allerdings ist mein Gesamtverbrauch schon in der Nähe dessen, was ich für angemessen halte.
    Wenn bei Dir die Warnleuchte so oft angeht, dann solltest Du auch mal prüfen lassen, ob mit der Einspritzung alles in Ordnung ist. Ich hab mal in einem Citroen Forum gelesen, dass da einer ähnliche Probleme hatte. Da war eine Einspritzdüse defekt. Das hat zu einer erhöhten Rußbildung geführt, die aber dank Partikelfilter nicht sichtbar wurde. Allerdings war der Filter halt auch permanent zu und die Warnleuchte an. Die Werkstatt hat die Ursache auch nicht gefunden, was dann letztlich zu einem Motorschaden geführt hat.

    Ich hoffe, dass die Probleme bei Dir bald gefunden und beseitigt werden, bevor noch was dauerhaft in Mitleidenschaft gezogen wird.
     
  9. topas

    topas Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0

    hallo joshi,

    im prinzip ( verbrauch-zusammensetzung) hast du natürlich recht, jedoch kann ich deine logik nicht nachvollziehen.
    ein autohersteller gibt doch einen verbrauch an, der für den betrieb dieses fahrzeugs ermittelt wurde, also den gesamtverbrauch.
    da kann doch nicht später, wenn dieser verbrauch als zu hoch erscheint damit argumentiert werden, dass das ja nur eine angabe für die maschine sei und die restlichen agregate separat gewertet werden müssen.
    wenn der von MAZDA genannte verbrauch sich so zusammensetzen würde wäre das, bei nachweis des sachverhaltes, ein grund das fahrzeug zurückgeben zu dürfen.

    mfg
     
  10. #10 speedpistol, 11.05.2006
    speedpistol

    speedpistol Guest

    Hallo Amadeus,
    vielen Dank für Deinen Hinweis. Für solche Antworten bin ich mehr als dankbar!

    Ich werde sofort meinen Mazda-Händler kontaktieren und dieses weitergeben. Ich hoffe, dass die Infos, welche ich im Forum erhalte, mein Problem lösen.

    Mazda war bis dato ratlos - es wurden soviel ich weiss bis jetzt nur "resets" mit dem Diagnosecomputer durchgeführt. Das ist wohl aber nicht die Lösung!

    speedpistol
     
  11. #11 gruener.puma, 11.05.2006
    gruener.puma

    gruener.puma Guest

    Topas hat recht, es gibt sogar ein gerichtsurteil, indem besagt wird, wenn der verbrauch um mehr als 12% über den Herstellerangaben liegt darf gewandelt werden.

    Ich war (habe allerdings einen Benziner) bei fast 10l (normale fahrweise, immer zwischen 2500 und 3000 touren), habe mir das 3 monate lang angesehen, bin zum händler und habe ihn auf den pott gesetzt.
    Zu dem zeitpunkt hatte ich 3000km runter. Er sagte das pendelt sich mit der zeit ein, ich habe es nicht glauben wollen, habe jetzt 10500 km runter und der verbrauch leigt bei 8,5l, d.h. knapp ein halber liter mehr als angegeben. Damit kann ich ja leben, auch weil ich noch das exluusivepaket mit den größeren reifen habe.

    Die herstellerangaben sind nämlich nur deshalb so niedrig, weil die ein wagen genommen haben, ihn auf das laufband gesetzt haben und dann mit konstant 90km/h tausende von kilometern haben fahren lassen.....:think:
     
Thema:

PDF und kein Ende

Die Seite wird geladen...

PDF und kein Ende - Ähnliche Themen

  1. Mazda 3 (BP) Betriebsanleitung Mazda3 2019 als PDF verfügbar

    Betriebsanleitung Mazda3 2019 als PDF verfügbar: Hallo zusammen! Auf der österreichischen Mazda Seite (mazda.at) ist die Betriebsanleitung für den 2019er Mazda3 als PDF verfügbar. Da dies mein...
  2. Mazda 6 GH 2.2 PDF Leuchte blinkt

    Mazda 6 GH 2.2 PDF Leuchte blinkt: Hallo zusammen, Habe folgende Frage , habe einen m6 GH 2.2 Liter Diesel. Und die PDF Leuchte blinkt. Hatte das schon paar mal. Einmal Ölwechsel...
  3. Mazda 3 startproblem vom Feinsten Latain am Ende

    Mazda 3 startproblem vom Feinsten Latain am Ende: Guten Tag Gemeinde. Ich Fahre einen Silbernen Mazda 3 BK 1.6 Diesel 2007. SchlNr 7118 / ABA Zu Meinem Problem: (Langer Text) Angefangen mit...
  4. Zum Ende hin ein Moin Moin in die Runde

    Zum Ende hin ein Moin Moin in die Runde: Unheimlich lang ist es her dass ich mich mal wieder bei einem Forum angemeldet habe. In diesem hier z.B. Vor sechs Jahren... Da hatten wir uns...
  5. Rückspigel vibriert ohne ende..

    Rückspigel vibriert ohne ende..: Hallo, Ich bin neu hier und will euch alle erstmal grüssen da ich jetzt auch ein stolzer besitzer eines mazda 3 schräghecks bin.. Habe mir das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden