323 (BJ/BJD) Passender Adapter für Bremsenentlüftungsgerät für Bremsflüssigkeitsbehälter gesucht

Diskutiere Passender Adapter für Bremsenentlüftungsgerät für Bremsflüssigkeitsbehälter gesucht im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo zusammen, ich möchte bei meinem Mazda (323F BJ, Baujahr 2000) die Bremsflüssigkeit zukünftig selbst tauschen und natürlich auch entlüften...

Chevy67

Nobody
Dabei seit
11.06.2014
Beiträge
17
Zustimmungen
2
Hallo zusammen,

ich möchte bei meinem Mazda (323F BJ, Baujahr 2000) die Bremsflüssigkeit zukünftig selbst tauschen und natürlich auch entlüften.

Will dazu das Gerät einsetzen, was auf den Bremsflüssigkeitsbehälter leichten Überdruck gibt und frische Bremsflüssigkeit in das System reindrückt, während man die alte Flüssigkeit über die Entlüftungsnippel nacheinander entnimmt. Dazu ist ein passgenauer und dichter(!) Adapter notwendig, der auf den Bremsflüssigkeitsbehälter aufgeschraubt wird.

Diese Adapter scheinen für europäische Fahrzeuge standardisiert zu sein. Für unsere asiatischen Fabrikate müsste es doch eigentlich auch Standards geben, oder?
Kennt jemand eine genauere Bezeichnung oder Maße?

Der hier scheint trotz der Angabe "passt zu Mazda" NICHT ansatzweise zu passen, der Adapter ist Bajonett, der Behälter aber hat ein Gewinde.
[kann leider keinen Link einfügen, aber der Artikel heißt bei Amazon "ROTOOLS Adapter für Bremsenentlüfter Bremsenentlüftungsgerät passend für Chevrolet Oldsmobil Cadillak Hummer Mazda Opel 3012"]
Scheint ja echt problematisch zu sein oder ich bin zu blöd zum Suchen.

Was ich nicht so gerne möchte ist, diese Universaladapter, die mit Kette befestigt werden und den kompletten Bremsflüssigkeitsbehälter gegen die Aufnahme drücken und dadurch abdichten. Da müsste es was eleganteres geben. Für die Bastellösung mit Originaldeckel, Loch reinbohren, Anschluß dranbasteln, fehlen mir leider die Zeit und die Teile.

Was ist das für ein Standard und wo bekommt man einen passenden Adapter? Die Werkstätten müssen ja auch was passendes haben, aber wie heißen diese?
Oder basteln alle Werkstätten immer dieser Universaladapter dran?

Würde mich über einen Tipp freuen!!

Danke und mit Grüßen, Chevy67
 

Strömling

Neuling
Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
157
Zustimmungen
54
Auto
Demio (DW)
Hallo

. Für die Bastellösung mit Originaldeckel, Loch reinbohren, Anschluß dranbasteln, fehlen mir leider die Zeit und die Teile
Das funktioniert auch nicht, weil dieser Behälterdeckel "atmen"können muss , (nach meiner Erkenntnis parallell zum Gewinde )

Ich habe die Suche nach einem passenden Deckel aufgegben (alle möglichen Schraubverschlüsse probiert)

Meine Lösung

https://ww w.aldi-nord.de/.../fluessigseife-2346.article.html

Man kann auch an den Pumpenkopf ein flexibleren, längeren, besseren Schlauch anschließen.

Die bekannten Nachteile jeder Unterdruckentlüftung gibt es da natürlich auch.

MfG


bremsenenlüfter.jpg
bremsenentlüfter-2.jpg
 
black6

black6

Stammgast
Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.285
Zustimmungen
401
Ort
SüdWestDeutschland
Auto
seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
Hallo Strömling, führst Du das wirklich so durch? Und Du hast keine Probleme dadurch? Wäre ja genial einfach :-)
 

Strömling

Neuling
Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
157
Zustimmungen
54
Auto
Demio (DW)
Ja genau so mach ich das
gibt auch ein Video mit einem ähnlichen Prinzip
Vorteil bei meiner Variante
- transparenter Schlauch zur Blasenkontrolle
- kein spritzen
- bessere Pumpleistung

Systembedingter Nachteile jeder Unterdruckentlüftung
es können Microbläschen durch das Gewinde des Entlüfternippel mit angesaugt (im Bild 1 zu sehen )

Die Microbläschen sind immer vom Entlüfternippelgewinde
Luftblasen im System z.B. nach Bremsschlauchwechsel sind immer größer
Ich finde durch minimales verstellen des Öffnungsgrades am Entlüfternippel immer einen Punkt, wo es meist ohne Bläschen vom Gewinde abgesaugt werden kann
Es mag aber auch Entlüfternippelgewinde geben wo die Bläschen dabei sind

Wenn nach dem Bremsflüssigkeitswechsel das Pedal einen harten Druckpunkt hat , sind keine Blasen mehr im System.
 

Chevy67

Nobody
Dabei seit
11.06.2014
Beiträge
17
Zustimmungen
2
Hallo und vielen lieben Dank für alle Antworten.

Es scheint in der Tat ein Ding der Unmöglichkleit zu sein, einen passenden Adapter zu finden, der erstens, den richtigen Durchmesser hat und zweitens, ein Schraubgewinde hat statt Bajonett. Einen passenden Adapter wollte ich dewegen haben, weil ich mir schon das oben erwähnte Gerät Zur Bremsenentlüftig gekauft habe. (ROTOOLS Bremsenentlüfter Bremsenentlüftungsgerät + Auffangflasche für Bremsflüssigkeit + E20 Adapter (Amazon ASIN: B011KNGA22))

Nach zwei Tagen Suche habe ich nun also in den saueren Apfel gebissen und den einzigen Adapter bestellt, der verspricht zu passen, leider sehr sehr teuer. Links kann ich nicht einfügen, der Artikel ist aber in dem Manotec Webshop unter der folgenden Bezeichnung zu haben: "Manotec Entlüfterstutzen MCV2 36 passend Chevrolet, Opel, Mazda z. Bremsenentlüftung" für wahnsinnige 124,- Euro.
Der Adapter besteht aus einem massiven Metallhalter und einem wechselbaren Stutzen mit dicker Dichtung. Ich kann ihn also auch für weitere Autos gebrauchen, d.h. ich brauche nur noch weitere Stutzen in passender Größe zu je 37,- Euro kaufen und in den selben Adapter einsetzen. Der Adapter hielt dicht (die Seitenbacken müssen dazu am Behälter richtig fest geschraubt werden, sonst sprudelt die Flüssigkeit!), passte zu dem Anschluß des Rotools Bremsenentlüfter und macht einen solideren Eindruck als die nicht passenden Plastikteile, die bei Rotools oder diesen ganzen 11-Stück-Universal-Sets dabei waren.
Gerechnet auf die nächsten Jahre und Bremsflüssigkeitswechsel, sollte sich das komplerre Set (Entlüftungsgerät und Adapter) nach zwei, drei Wechsel trotzdem finanzieren. Meine Werkstatt will irgendwas ab 80 Euro für einen Bremsflüssigkeitswechsel, dabei sind nur 8 Euro davon sind die Bremsflüssigkeit.

Stelle gerne ein Foto ein, falls Interesse besteht.

Eine Frage noch, die Entlüftungsnippel (8mm Schlüssel) sind ziemlich verrostet und gingen gerade noch so auf und zu.
Die würde ich beim nächsten Mal gerne ersetzen. Muss man die original bei Mazda kaufen, oder sind die standardisiert?
Kann man da einfach einen neuen nehmen passend für 8mm Schlüssel, oder gibt es da elementare Unterschiede (Bund / Bohrung / Länge)?

VG
Chevy67
 

Chevy67

Nobody
Dabei seit
11.06.2014
Beiträge
17
Zustimmungen
2
Ok, kleines Update, ich habe jetzt den Adapter doch umgetauscht und einen anderen geholt, und zwar den: Manotec Entlüfterstutzen MCV 10 Kettenhalterung mit dem Wechselstutzen bzw. Wechseldichtsatz V37.

Das Problem bei dem zuerst bestellten MCV2 war, dass die Seitenbacken bzw Halteschieber mit ansteigendem Druck (was ja der Sinn des Systems ist) leider mit dem ganzen Adapter ein Stückchen nach oben wandern, ehe die Haltebacken vom Behältergewinde angehalten werden. Da ist die Gummidichtung dann aber schon ganz am Rand des Behälters. Dadurch dass der V36 bzw. 36mm Wechselstutzen auch relativ leicht sitzt, macht das die ganze Installation etwas riskant.

Der neue Adapter MCV 10 hat diese Seitenbacken nicht, sondern wird einfach mit der Kette unten am Bremsflüssigkeitsbehälter gesichert. Da rutscht jetzt nichts mehr nach oben bei Druck. Zeitgleich habe ich diesmal den 37mm Wechselstutzen genommen, der hält wesentlich strammer und 100% dicht.
Diese Lösung ist auch mit 84 Euro (inkl. 37mm Wechselstutzen) deutlich günstiger als der erste Adapter MCV2 für 124,-

Also falls Bedarf besteht, wärmstens empfohlen!
Chevy67
 

Chevy67

Nobody
Dabei seit
11.06.2014
Beiträge
17
Zustimmungen
2
Nochmal die Frage wegen der Entlüftungsnippel... (8mm Schlüssel, ziemlich verrostet und gingen gerade noch so einmal auf und zu)
Die würde ich beim nächsten Mal gerne ersetzen.

Ist das eine Wissenschaft und muss ich die original bei Mazda kaufen, oder sind die standardisiert?

Kann man da einfach neue nehmen passend für 8mm Schlüssel, oder gibt es da elementare Unterschiede (Bund / Bohrung / Länge)?

VG
Chevy67
 
black6

black6

Stammgast
Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.285
Zustimmungen
401
Ort
SüdWestDeutschland
Auto
seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
Ich denke das ist Massenware. Entscheidend ist das Gewinde und die Länge des Gewindes. Das hast Du nicht zufällig nachgemessen?
 

Chevy67

Nobody
Dabei seit
11.06.2014
Beiträge
17
Zustimmungen
2
Leider nicht nachgemessen. Die gingen so schwer, dass ich Sorge hatte, dass ich sie nach dem kompletten rausdrehen nicht mehr (heile) reinkriege. Weiterhin hatte ich nichts zur Hand, um zu verhindern, dann die komplette Leitung leer läuft.
Von dem Trick "Bremspedal 2cm drücken und mit Holzstock blockieren" habe ich gehört, dann läuft angeblich keine Bremsflüssigkeit nach.
Alternativ kann man bestimmt auch eine normale Schraube reindrehen, oder einen kleinen Gummistopfen draufdrücken, so lange der originale Entlüftungsnippel ganz rausgeschraubt ist zum messen.
Wenn es gänzlich unbekannt ist, was die Dinger für Maße haben, bleibt dann wohl nur das Nachmessen.
Nur wie gesagt, ob ich die Dinger noch heile und dicht wieder reinkriege, stark zu bezweifeln... War schon gefühlt nah an Bruchgrenze.
Im Reparaturhandbuch und Forum habe ich leider nichts gefunden.

VG
Chevy67
 
black6

black6

Stammgast
Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.285
Zustimmungen
401
Ort
SüdWestDeutschland
Auto
seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
Hallo Chevy67,
schick mir bitte mal deine VIN, dann kann man nach dem passenden Ersatzteilenummern schauen. OK?
 

Chevy67

Nobody
Dabei seit
11.06.2014
Beiträge
17
Zustimmungen
2
Danke für das Angebot, gesendet, per Profil-Nachricht.
 
Thema:

Passender Adapter für Bremsenentlüftungsgerät für Bremsflüssigkeitsbehälter gesucht

Sucheingaben

mazda 3 2015 adaper Bremsflüssigkeit

,

mazda bremse e20

,

bremsflüssigkeit deckel mazda

,
Bremsenentlüftungsadapter bj 36
Oben