Ölwechselintervall, reale Kilometerleistung bis zum Wechsel?

Diskutiere Ölwechselintervall, reale Kilometerleistung bis zum Wechsel? im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo zusammen, an alle GJ-Fahrer: schafft ihr die angegebenen 20.000km Ölwechselintervall gemäß Anzeige des MZD Connect? Wenn nein, wann war der...

beaner

Mazda-Forum User
Dabei seit
14.05.2016
Beiträge
311
Zustimmungen
31
Auto
Mazda 6 GJ SK Skyactiv-D 175 Automatik Sports-Line
Hallo zusammen,

an alle GJ-Fahrer: schafft ihr die angegebenen 20.000km Ölwechselintervall gemäß Anzeige des MZD Connect? Wenn nein, wann war der bei euch fällig.

Hintergrund ist der, dass ich trotz ausschließlich Langstrecke Autobahn (oneway immer um die 650km) den ersten Wechsel bei 19.500km benötigte - das ist ja noch akzeptabel. Aktuell fahre ich täglich zweimal knapp 60km, DPF-Regenerationen laufen nahezu immer durch und trotzdem steht die Ölintervallanzeige nach 4.000km schon bei 60%. Demnach müsste ich bei rund 10.000km schon zum Ölwechsel - das kann es ja nicht sein. Morgen wird die Sensorik geprüft, eure Werte würden mich aber dennoch als Anhalt interessieren.

Merci
 

M6Schrauber

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
728
Zustimmungen
140
Auto
Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
Bei meinem ersten Ölwechsel ging es ca. 18000 km weit. Beim zweiten wollter er dann schon nach 12000 einen Wechsel haben. Interessanterweise hat sich mein Streckenprofil in keiner Weise geändert.
Die Anzeige geht schlicht nach dem Mond. Übrigens auch sinngemäß die Aussage meines Werkstattmeisters.
Er hat die hinterlegten Fehlercodes geprüft. Bei einem bestimmten übernimmt wohl Mazda den Wechsel. Den hatte ich jedenfalls nicht. Dann hat er kurzerhand das Intervall zurück gesetzt und fertig.

Die Anzeige ist wirklich kompletter Müll. Das Zeigt auch das Verhalten. Ich hatte bis 8000 km noch 70% Restreichweite auf der Anzeige. D.h. die 20000 hätte ich so locker geschafft. Dann hat er über 4000 km die 70% runtergezählt. D.h. er ist über 2500 km um 60% runter gegangen. Danach hat er sich 1500 km lang an die letzten 10% geklammert.
Über diesen Verlauf hat sich übrigens weder Streckenprofil noch Fahrweise in irgendeiner Art geändert.
Fazit: Die Anzeige ist fürn Popo.
 

Artur456

Dabei seit
07.03.2017
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Hallo
Bei meinen habe ich Sonntag ölstand geprüft. Öl war bei der X Markierung. Ölwechsel war vor 5000km ca 2-3 Monate her. Sofort zur Werkstatt. Habe noch Garantie die aber in paar Tagen abläuft. Öl wurde gewechselt. Ursache "meine Fahrweise". Jährliche fahrleistung ca 25000km. Ich hab nur mitbekommen das der Werkstattmeister zum Filialleiter gesagt hat. "Da ist was dran entscheide du." Hab das Gefühl das die mich nur loswerden wollten da die Garantie bald abläuft. Kann mir das jemand helfen? Kennt jemand Ursachen? Ich überlege den Anwalt einzuschalten. Ich habe den Mazda knapp 6 Monate. Erstzulassung 2013. Km stand 96 000. 2.2 Diesel.
 

beaner

Mazda-Forum User
Dabei seit
14.05.2016
Beiträge
311
Zustimmungen
31
Auto
Mazda 6 GJ SK Skyactiv-D 175 Automatik Sports-Line
Danke für eure Werte/Infos.

@Artur456: Du hast den Wagen ja erst kürzlich als Gebrauchtwagen bei einem Händler gekauft, richtig? Ich sage es mal salopp, so schlecht kann man (eigentlich) gar nicht fahren, dass nur 25% des Intervalls erreicht werden. Wenn dem tatsächlich so ist, wäre das m.E. ein Mangel der schon bei Übergabe vorlag und entsprechend im Rahmen der Gewährleistung (Garantie ist dabei Nebensache) nachgebessert werden muss (oder in letzter Konsequenz eine Wandlung).

Ich warte mal ab was die Werkstatt und anschließend Mazda zu meinem Wagen sagen.
 

Artur456

Dabei seit
07.03.2017
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Ich hab das jetzt auch mehrfach gehört das Mazda Probleme mit den Kolbenringen hat das dadurch Diesel in das Öl gemischt wird. Ich werde heute Anwalt einschalten da die Werkstatt nichts unternehmen möchte.
 

Artur456

Dabei seit
07.03.2017
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Ja den Wagen habe ich heute vor ca 5 - 6 Monaten beim Mazda Vertragshändler gekauft. In 1 Woche läuft die Garantie ab. Gewährleistung ist ja noch 6 Monate.
 

M6Schrauber

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
728
Zustimmungen
140
Auto
Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
Ach so, das hatte ich vergessen zu erwähnen. Mit Ölverdünnung hatte ich keine Probleme. Bei mir war der Ölstand nach 20 tkm in der Mitte zwischen Max und der X-Markierung.
Allerdings fahre ich seit langem nur noch Aral Ultimate Diesel. Durch den fehlenden Bio-Anteil reduziert der die Ölverdünnung. D.h. es kommt zwar immer noch Diesel ins Öl, normaler Diesel verdunstet aber schon bei niedrigeren Temperaturen als Bio-Diesel. Dadurch verflüchtigt sich ein größerer Anteil an Diesel wieder aus dem Öl, als bei normalem Diesel. Auf die Idee bin ich durch eine ADAC-Untersuchung zu dem Thema gekommen. Ergebnis dort war, das im Öl eine hohe Konzentration an Bio-Diesel gefunden wurde. Die Erklärung dazu war, was normaler Diesel bei geringeren Temperaturen schon verdunstet als Bio-Diesel. Damit verdunstet der normale Diesel wieder aus dem Öl, der Bio-Anteil jedoch nicht.
Da der Ultimate Diesel keinen Bio-Anteil hat, habe ich mich auf den Verlegt und zumindest mit der Ölverdünnung keine Probleme.

@Artur456: Es hat weniger etwas mit Problemen mit den Kolbenringen zu tun. Das Diesel ins Öl gelangt ist normal. Übrigens gelangt auch beim Benziner Sprit ins Öl. Nur Benzin verdunstet viel früher, daher fällt das nicht auf.
Wie auch immer, Problem bei den Mazda-Motoren ist deren Technik. Technisch bedingt haben sie einen geringeren Stickoxidausstoß als herkömmliche Diesel und können daher auf eine zusätzliche Reinigung verzichten. Ebeneso prinzipbedingt müssen sie aber den Partikelfilter öfter regenerieren als andere Diesel. Und bei der Regeneration liegt das Problem. Dabei muss zusätzlicher Diesel eingespritzt werden und dadurch gelangt ein höherer Anteil Diesel ins Öl.

Dennoch, 5000 km sind definitiv zu wenig. Davon abgesehen sollen sie Dir doch mal im Fahrzeughandbuch die Stelle zeigen, wo die korrekte Fahrweise beschrieben ist. Ich meine, die Aussage ist einfach lächerlich. Es liegt an der Fahrweise, aber keiner kann erklären, was denn die richtige Fahrweise ist.
Wenn Du Rechtschutzversichert bist, dann kannst Du den Anwalt evtl. direkt einen Brief schreiben lassen. Ansonsten würde ich das zumindest mal in den Raum stellen, mir da anwaltliche Unterstützung zu suchen.
 

Artur456

Dabei seit
07.03.2017
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Danke für eure Antworten. Ich hab das den auch gesagt das es nicht an meiner Fahrweise liegt. Das Auto wird nie unter 15 min bewegt. Die sagen es ist meine schuld. Das ich zu wenig fahre. Das der Partikelfilter sich hier nicht regenerieren kann. Das ist übrigens das zweite mal das mein auto einen Öl Wechsel bekommen hat. Nach zwei bis drei Monaten nachdem ich den Mazda gekauft habe. Da ist der Öl stand bei der X bei Markierung angekommen. Öl wurde gewechselt und der Meister sagte wir müssen das beobachten.
 

beaner

Mazda-Forum User
Dabei seit
14.05.2016
Beiträge
311
Zustimmungen
31
Auto
Mazda 6 GJ SK Skyactiv-D 175 Automatik Sports-Line
So, man hat das Ganze wie bei dir @M6Schrauber gelöst - schauen wir mal wie das in Zukunft läuft. Dass das System nur bedingt was taugt sagte mir der Meister auch direkt ;) Ich habe ja noch etwas über 2 Jahre Garantie, sprich Zeit mir das anzuschauen.
 

Excel

Habe mir heute mal wieder die Mühe gemacht und in mein MZD Connect geschaut, was die Ölanzeige macht. Fast genau auf den Tag sind drei Monate seit der Inspektion vergangen, mit gefahrenen 3675 KM. Anzeige liegt bei 70 % im MZD.
Macht also hochgerechnet rund 14700 KM bis zur Anzeige 0 %.
 

Artur456

Dabei seit
07.03.2017
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Der Händler wird sich mein Mazda nochmal angucken. Kann ich eine Garantie verlangen wenn das Problem in der Zukunft nochmal auftritt?
 

Ivocel

Stammgast
Dabei seit
07.09.2014
Beiträge
1.076
Zustimmungen
2
Auto
Mazda6 Kombi 2.2 l SKYACTIV-D ??110 kW (150 PS)??
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mitsubishi Outlander II 2.4 CVT 4WD
Verlangen kannst du viel, bekommen wirst du die wohl nicht.
 

Excel

Bei 40 % im MZD Connect und genau einem halben Jahr nach der ersten Inspektion habe ich bei Kilometerstand 19552 KM das Öl wechseln lassen!
Kostenpunkt übrigens bei 180,42 €. Der Ölstand lag noch zwischen " Max " und " X ". So komme ich jetzt aber sicher bis zur zweiten Inspektion im Dezember hin.
 

Excel

Zweite Inspektion (40000 KM / 2. Jahr) bei Kilometerstand 28636 KM. Ölanzeige im MZD Connect bei 30 % nach nun gefahrenen 9084 KM, seit dem letzten Ölwechsel am 12.06.2017.
 

darius1406

Dabei seit
31.05.2015
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Hallo zusammen, sry das ich das recht alte Thema nochmal aufgreife.
ich fahre seit 2013 einen Mazda 6 GJ 2.2 Diesel und hatte diverse (bekannte) Probleme mit dem Motor was zum Glück alles über Kulanz lief.
was mich aber am meisten ärgert ist, das ich alle 10.000km einen Ölwechsel machen muss aufgrund der Ölverdünnung. Meistens fahre ich noch solange bis das öl kurz vor dem X ist, das bringt aber meist nur 2-3000 km.

Nun wird die Familie grösser und ich Plane einen Kombi zu kaufen. Trotz der Probleme mit meiner derzeitigen Limousine, mag ich das Auto und würde gern zum 2019er Modell greifen.
Jetzt bin ich am überlegen ob ich lieber einen Benziner kaufe oder einen Diesel.
Meine Frage ist nun ob die 2019er Diesel immer noch Probleme mit der Ölverdünnung haben oder ob Mazda das Problem beseitigt hat.

Gibts da Erfahrungen?

danke für ein Feedback
Gruss
Darius
 

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.023
Zustimmungen
2.030
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
Das Problem der Ölverdünnung und Verkokung hat weiterhin Bestand, nicht nur bei Mazda.
Lies dazu auch mal die Beiträge 15 und 16 : mazda-forum.info/cx5-diesel-oder-benziner/post-787508
Der gewünschte vermehrte Einsatz von Bio-Kraftstoffen verstärkt diesen Effekt noch.
 

darius1406

Dabei seit
31.05.2015
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Hallo @Skyhessen, danke für den link. Ok damit ist der diesel definitiv raus.
Aber mal eine Frage, meine Eltern und mein Bruder haben auch diesel von einem anderen koreanischen hersteller und keine solche Probleme. Man sollte ja meinen das dann doch alle hersteller betroffen sind. Und selbst bei mazda haben manche Kunden gar keine Probleme trotz kurz Strecken.
 

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.023
Zustimmungen
2.030
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
@darius1406
Am ehesten sind bei Mazda die großen Dieselmotoren (2.2l im CX5) davon betroffen. Deswegen da auch unbedingt die kurzen Ölwechselintervalle einhalten.
Also die Ursache: Im Partikelfilter sammelt sich Staub und Ruß. Der muss immer wieder abgebrannt werden, damit der DPF nicht verstopft. Das Problem entsteht durch das Freibrennen des Partikelfilters, hier wird etwas Kraftstoff in den Abgasstrang eingespritzt, der dort verbrannt wird und so die Temperatur im DPF erhöht, was das Freibrennen erleichtert.
Das Problem bei allen Diesel ist, dass unverbrannter Kraftstoff auch an den Zylinderwänden entlang (und trotz der Ölabstreifringe) ins Kurbelgehäuse gelangt. Das führt zu mehr oder weniger Spriteintragung im Öl. Der reine Diesel verdampft recht früh, der Biodiesel Anteil im Sprit leider nicht. Daher bleibt Biodiesel im Öl übrig.

Dies alles passiert nicht in dem Maße, wenn der Sprit z.B. über eine zusätzliche Einspritzdüse im Abgasstrang eingebracht wird. Mazda macht das aber leider nicht so, andere schon.
Bei den PS-starken Dieselmotoren hat sich gezeigt das "untertourig"(1000-1500U/min) fahren für den DPF nicht gut ist - besonders das Beschleunigen aus dem Drehzahlkeller - obwohl der Motor es, vom Drehmoment her, sauber packt, generiert er dabei wesentlich mehr Rußpartikel, als wenn aus dem 2000er Bereich beschleunigt wird.
Wenn dies nicht berücksichtigt wird, kommt es zu vermehrten DPF-Regenerierungen, was wiederum den Diesel-Anteil im Öl erhöht.
 

Eugen_Mazda6

Dabei seit
15.03.2021
Beiträge
2
Zustimmungen
2
Das Wichtigste ist hier bereits gesagt/geschrieben worden. Ölverdünnung ist und bleibt ein Problem beim Diesel von Mazda, dazu muss es aber nicht kommen. Es ist nicht so, dass der Kraftstoff kontinuierlich ins Öl gelangt, sondern nur, wenn der Motor vor Beendigung der Regenerationsphase des Dieselpartikelfilters abgestellt wird. Passiert es zu oft, erreicht das Öl-Diesel-Gemisch schnell die X-Marke. Sofort das Öl wechseln!
Bei meinem 6-ser sehe ich, wann die Regeneration beginnt und wann sie endet. Es passiert alle 150 bis 200 km. Nach dem Start der Regeneration "möchte" mein Auto gerne zwischen 15 und 20 km weitergefahren werden(fahre mit min. 1800 U/m), bis die Verbrennung beendet ist. Vom Streckenprofiel passt es bei mir so grade (habe aber schon mal eine Schleife gedreht). Sowas sollte man einem Normalfahrer nicht zumuten, aber für mich ist das die Lösung. Das Öl wechsle ich alle 20.000 km. und habe keine Probleme mit dem DPF. Der letzte Mazda schaffte 250.000 km mit dem ersten DPF.
 

HELAN

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
3.295
Zustimmungen
678
Ort
Königs Wusterhausen
Auto
CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
CX-7 / 2,2 MZR-CD / 173 PS (AWD)
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Thema:

Ölwechselintervall, reale Kilometerleistung bis zum Wechsel?

Sucheingaben

mazda 6 ölwechselintervall

,

mazda 6 diesel ölwechsel intervalle

,

mazda 6 skyactiv d 184 Sportsline Ölwechsel

,
mazda 6 gj ölwechsel
, mazda cx 5 ölwechselintervall, mazda 6 ölwechsel fällig, mazda 6 ölwechsel zweimal im jahr, mazda 3 2.2 diesel 150 ps ölwechsel, mazda 6 gj automatikgetriebe ölwechsel, ölwechsel mazda 6 2.2 skyactive, ölwechsel mazda 6, ölwechsel cx 5, welcher diesel hat in österreich kein bioanteil, ölwechsel fällig mazda 6, Neuer mazda ölwechsel nach 8000km, Mazda 6 Problem Ölwechsel , mazda ölqualität im mzd, flexible Ölwechselintervalle Mazda?, ölwechselintervalle mazda 6, mazda wartung zustand motoröl, Ölwechsel Intervall Mazda cx5, ölwechsel intervall mazda 6, ölwechsel flexibler intervall mazda 6, mazda 6 oelwechsel, wann muss beim Mazda Sky aktiv Oelwechsel gemacht werden
Oben