Ölwechsel Intervall durch Vollsynthetisches Öl verlängern?

Diskutiere Ölwechsel Intervall durch Vollsynthetisches Öl verlängern? im Demio, Premacy, MPV, Tribute und Xedos 6/9 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo, ich fahre einen Mazda Premacy 1.9 Benziner mit 101PS und im Boardbuch steht zum Wechselintervall geschrieben das der Ölwechsel alle 12...

  1. #1 Rane333, 10.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2018
    Rane333

    Rane333 Einsteiger

    Dabei seit:
    16.04.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,



    ich fahre einen Mazda Premacy 1.9 Benziner mit 101PS und im Boardbuch steht zum Wechselintervall geschrieben das der Ölwechsel alle 12 Monate oder bei 15.000km gemacht werden soll. Soweit so gut.

    Jetzt steht allerdings auf dem Ölwechselzettel im Motorraum das der nächste Ölwechsel erst bei 25.000km nötig ist. Der Ölwechsel wurde von einer Mazda Vertragswerkstatt durchgeführt und das eingeführte Öl hat folgende Bezeichnung: Motul 8100 X-clean FE 5W30. Das Öl ist ein vollsynthetisches Leichtlauföl das den Standard C3 erfüllt.



    Der Ölwechsel wurde bei 75984km gemacht und das Auto hat jetzt 86409km gelaufen. Allerdings wurde der Ölwechsel am 17.05.2017 gemacht und auf dem Ölwechselzettel steht kein Zeitlicher Wechselintervall geschrieben.

    Jetzt stellt sich mir die Frage welchen zeitlichen Wechselintervall ein Vollsynthetisches Leichtlauföl hat?



    Ach ja das Auto wurde fast nur Langstrecke gefahren (jeden Tag 30km Autobahn und wieder zurück)



    Ich danke jetzt schon fürs Durchlesen und eventuelle Antworten! :)
     
  2. #2 Skyhessen, 10.06.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    310
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Ich würde mich nicht darauf verlassen wollen. Würde es einen Motorschaden geben, so bist du auf Kulanz von Mazda angewiesen, nicht unbedingt vom Händler, der da "eigenmächtig" Herstellervorgaben ändert? Sicherlich kannst Du die 15000km fahren, aber spätestens dann würde ich einen Ölwechsel machen.
    Das schreibt der ADAC dazu:
    Interressant auch dieser Artikel zum Thema "Premiumöle" : Auto: Öl / Motoröl
    Zitat:Wenn bei "Premium"-Öl überhaupt irgendwelche objektive Verbesserungen nachweisbar und nicht nur Wunschtraum der Werbung sind, sind sie reichlich sinnlos, weil sie in der Praxis zu keiner längeren Betriebsdauer des Motors führen. Der Begriff Premium steht hier als Synonym für sinnlos hinausgeschmissenes Geld.
     
  3. lupoo

    lupoo Stammgast

    Dabei seit:
    27.09.2017
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    31
    Na so ganz passt das bzw. die Aussage vom ADAC und die des Hr. Caspari nicht. Zugegeben beziehe ich mich hier auf ein anderes Modell eines anderen Herstellers - aber die Verlängerung der km-Spanne zwischen zwei ASSYSTs ist durch aus üblich.
    Man konnte/kann z.B. im Sportcoupé von MB den km-Intervall von 15 000km auf 20 000km regulär verlängern, indem man im KI die andere/höherwertigere Ölspez. eingestellt hat. Wurde von MB so dokumentiert und freigegeben.
    Sicher ist das für den TO jetzt nicht hilfreich sein - es sollte nur zur Info dienen, dass andere Ölsorten durchaus eine Auswirkung auf km-Intervalle haben kann.
     
  4. #4 klaboka, 10.06.2018
    klaboka

    klaboka Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.01.2015
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    57
    Auto:
    Mazda 6 GH Kombi 2,2D 163PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo Rane333,
    wieviel kostet denn ein Ölwechsel? Ca. 50€ beim Schrauber um die Ecke und vielleicht 90€ beim fMh, oder? Bezogen auf 1 Jahr Fahren ist das ein Peanuts-Betrag. Und wenn Du die erlaubten 15.000 km bei Deinem Fahrprofil ausreizen willst, kommst Du auf 1 Wechsel alle 18 Monate, also eine Ersparnis von 30...50€/Jahr. Ob es sich da lohnt, daran rumzudiskutieren? Natürlich garantiert Dir ein früherer Ölwechsel nicht eine viel längere Lebensdauer des Motors. Aber eine gesunde Lebensweise garantiert uns auch nicht, dass wir 90 Jahre alt werden...

    2x 30km/Tag verstehe ich eher nicht als "Langstrecke", das ist 'ne passable Mittelstrecke. Nach vielleicht 10 oder gar erst 15 km ist Dein Motor richtig betriebswarm, alles davor ist nicht geeignet, den Motor zu schonen. Auch von daher kein Grund, das Öl länger drin zu lassen, finde ich.

    @Lopoo:
    Klar, die Ölqualität hat sicherlich einen gewissen Einfluss auf die Standzeit des Öls. Jedenfalls sollte eine gute Qualität länger halten als eine Baumarktplörre ohne ausreichende Spezifikation. Aber darauf würde ich auch nicht bauen. Siehe die Kostenfragestellung oben...

    Grüße, Klaus
     
  5. lupoo

    lupoo Stammgast

    Dabei seit:
    27.09.2017
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    31
    Bei MB gibt es keinen Only-Ölwechsel - da ist je nach Zeit oder km-Intervall der ASSYST fällig. Und der kostet ab 500,-€ aufwärts.
    Wenn ich hier also vollkommen legal die Laufleistung zwischen 2 ASSYSTs um 25% verlängern kann - ohne jegliche Auswirkungen auf Garantie und Kulanz - so werde ich das tun. Zumal die Kosten für höherwertigeres Öl marginal sind.
    Aber okay - wir sind bei Mazda.....
     
  6. #6 BM-G120, 11.06.2018
    BM-G120

    BM-G120 Stammgast

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    19
    Auto:
    Mazda 3 (BM) G120 Automatik Revolution
    Hallo @Rane333

    Also wenn dir bzgl. dem Thema Öl mal gern der Kopf explodieren soll, dann im oil-club.de registrieren.

    Da kann man alles bis in die kleinste Kleinigkeit diskutieren :megalach:

    Was aber IMMER gefragt wird: "Ist der Motor noch in der Garantiezeit?"
    Das wäre hier auch nicht unwichtig zu wissen!

    Ich persönlich treibe mich jetzt schon viele Monate in dem anderen Forum herum, und bin (auch) der Meinung, dass 1 Jahr die maximale Zeit sein sollte, die das Öl im Motor arbeitet - oder steht. 15.000km hin oder her.

    Aber zu deiner konkreten Frage, ob sich bei einem vollsynthetischen Öl, das Intervall verlängert:
    Dazu müsste man genau herausfinden - und dazu gibt es Analyseverfahren - wie gut sich das Öl mit deinem Motor "verträgt"
    Verschleißwerte zeigen dann, ob das Öl anfängt, den Geist auf zu geben, oder ob noch genug Reserven vorhanden sind, um unbesorgt weiter zu fahren.

    MfG
     
Thema: Ölwechsel Intervall durch Vollsynthetisches Öl verlängern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ölwechsel verlängern

Die Seite wird geladen...

Ölwechsel Intervall durch Vollsynthetisches Öl verlängern? - Ähnliche Themen

  1. Ölwechsel bei 10.000 km?

    Ölwechsel bei 10.000 km?: Hallo zusammen. Ich hätte gerne eure Meinung zum Thema Ölwechsel . Ich bin am überlegen ob ich nicht schon alle 10.000 km das Öl wechsel. Macht...
  2. Keilrippenriemen wechseln Intervall: MZR-CD 2.2L R2 (2008) Diesel

    Keilrippenriemen wechseln Intervall: MZR-CD 2.2L R2 (2008) Diesel: Servus, den Keilrippenriemen sieht bei mir nicht so gesund aus (das Bild später). Der Motor hat 155 000km auf der Uhr. Könnt jemand was ist den...
  3. Zu fiel Oel

    Zu fiel Oel: Hallo erstmal, ich habe auf meinem MX5 NBFL zu viel Motor-oel gegeben und es fliest etwas aus dem Motor bei den Zahnrädern vorne raus . ? Ist das...
  4. Ölwechsel selber machen

    Ölwechsel selber machen: Moin, bei unserem privaten Fuhrpark ( Peugeot 107, Mini Countryman und CX-7 Diesel ) würde ich gerne in Zukunft die Ölwechsel selber machen...
  5. Mazda 6 2,3 bj 2003 schießt Öl hinterm Blech am Krümmer

    Mazda 6 2,3 bj 2003 schießt Öl hinterm Blech am Krümmer: Servus, gestern bei der erfolgreichen AU fing es beim wärmeblech oben am Krümmer zum Rauchen an. Im Leerlauf fehlt nichts und läuft sehr ruhig....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden