Ölverlust Mazda 6 GG1 2,0 CD

Diskutiere Ölverlust Mazda 6 GG1 2,0 CD im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo zusammen, seit November fahre ich einen M 6 2,0 CD (GG1, 143 PS). Der Wagen ist BJ 2006 und hatte zum Zeitpunkt des Kaufes 89 Tkm auf der...

  1. #1 mühli64, 23.08.2012
    mühli64

    mühli64 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.02.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    seit November fahre ich einen M 6 2,0 CD (GG1, 143 PS). Der Wagen ist BJ 2006 und hatte zum Zeitpunkt des Kaufes 89 Tkm auf der Uhr.

    Gleich nach dem Kauf (gewerblicher Verkäufer) hatte ich Inspektion mit Ölwechsel sowie HU und AU in einer freien Werkstatt machen lassen. Die Werkstatt wies mich darauf hin, dass der Motor untenrum ziemlich „saftig“ sei, und dass ein Mazda diesen Alters und dieser Laufleistung normalerweise nicht so aussieht.

    Darauf Motorwäsche machen lassen und ab zum Freundlichen. Der nahm das gute Stück auf die Bühne und erklärte, dass die Zylinderdeckeldichtung die Ursache wäre. Also den Verkäufer kontaktiert und auch die Gebrauchtwagenversicherung (INTEX).

    Letztere erklärte, dass dieses Bauteil nicht mit versichert wäre. Habe dennoch den Austausch der Dichtung vornehmen lassen, der Verkäufer hat den größten Teil der Reparaturkosten im Rahmen der Gewährleistung übernommen.

    Anschließend war der Mangel aber nicht abgestellt! Also nochmals zum Freundlichen, dieser vermutete nun die Einspritzdüsen (Injektoren) und hat die fehlenden 1,5 l (inzwischen beim Tachostand 95 Tkm) Motoröl nachgefüllt. Ich sollte sodann die Sache beobachten (so bis ca. 100 Tkm) und im Bedarfsfalle wiederkommen. Da das originale Motoröl 5 W 30 DPF (Dexilia) schweineteuer ist (so 20,-EUR je Liter) habe ich mir online fünf Liter zu einem günstigeren Preis zum Nachfüllen beschafft.

    Was soll ich sagen: Die sind mittlerweile bei ca. 104 Tkm alle nachgefüllt!

    Vorgestern nun habe ich das Fahrzeug wiederum einer freien Werkstatt vorgestellt „mal nachsehen“, denn selbst der Freundliche hatte sich mit der Diagnose vergriffen und mir eine vermutlich unsinnige Reparatur aufgeschwatzt.

    Jetzt wird nun einerseits eine Undichtigkeit an der Nockenwelle (was man erst nach Abnahme der Verkleidung für den Zahnriemen richtig sieht) vermutet, andererseits deute die Ölansammlung auf dem Motorunterschutz möglicherweiser darauf hin, dass der Turbolader Öl durchlässt.

    Wenn man nach diesem Schadensbild rumgoogelt, findet man andererseits oft die Aussage, dass die Vermutung mit den Injektoren gar nicht so daneben sei und dass wohl das Dexilia Öl (von Ford) sch…sei, da nicht vollsynthetisch und bei höheren Temperaturen stark zum Verdünnen neige und sich daher verflüchtige…

    Wer kann hier einen Rat geben bzw. wie sollte ich mich jetzt verhalten?

    Gruß Thorsten
     
  2. #2 Sunburst, 23.08.2012
    Sunburst

    Sunburst Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda3 2.2 CD210
    Zweitwagen:
    Mazda MX-5 NA 1.6 BJ.90
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Typisches Problem bei diesem Baujahr und Motorisierung sind Undichte Injektordichtungen die beim 120.000KM Service nicht im zuge der Ventilspiel-Einstellung ausgetauscht wurden.

    Sollte 200€ kosten diese zu ersetzen inkl. Arbeit

    Es sollte aber sichtbar sein das er ÖL neben den Injektoren oben rausdrückt wenn man die oberste Plastikverkleidung vom Motor abnimmt.


    Sollte es das sein bitte so schnell wie möglich machen lassen, durch die Undichtigkeiten entsteht Ölkohle die dir das Ölsieb zusetzen kann...am besten eine Spülung mit LM Motorclean machen.


    Soweit halt meine These, kann natürlich auch andere Ursachen haben
     
  3. #3 Nichtraucher, 23.08.2012
    Nichtraucher

    Nichtraucher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda6 Sport GG Diesel
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000F
    Deine Diagnose stimmt definitiv nicht, aber die Injektordichtungen sollen sehr wohl getauscht werden
     
  4. #4 Sunburst, 23.08.2012
    Sunburst

    Sunburst Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda3 2.2 CD210
    Zweitwagen:
    Mazda MX-5 NA 1.6 BJ.90
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ich hätt solche Aussagen gerne mit einer Begründung garniert damit ich dazulernen kann ;)

    Soweit ich wusste drückt er bei defekten Dichtungen entweder das ÖL in den Brennraum oder nach außen daher meine Aussage
     
  5. #5 Gast28213, 23.08.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.08.2012
    Gast28213

    Gast28213 Guest

    Wußte gar nicht, daß Ford ne eigene Raffinierie hat und Ölproduzent ist. Mal im ernst. Wer erzählt Di so `nen Schrott? Das Öl kommt von Total/Elf. Und wie soll sich das Öl verflüchtigen?

    Wenns Dich interessiert; das von Dir sog. Ford-Öl fahre ich seit der ersten Minute in meinem M6 143 PS Diesel und der Wagen ist EZ 09/2006 und hat jetzt 170.000 km runter und das mit viel Autobahnanteil mit höheren Geschwindigkeiten (180 km/h aufwärts) - auch bei sommerlicher Hitze. Also, sooooo sch.... kann das Öl nicht sein; denn unter der Woche fahre ich nur Kurzstrecke (5 km einfache Fahrt zur Arbeit)

    Ach ja, ich habe das Gefühl, daß die Werkstatt null Ahnung hat und nur auf Verdacht repariert. Geh mal zu einer anderen Mazda-Werkstatt.

    Wenn Du aus dem Raum Ulm kommen solltest, könnte ich Dir eine Werkstatt empfehlen.

    Gruß
    sia-freak
     
  6. #6 Nichtraucher, 23.08.2012
    Nichtraucher

    Nichtraucher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda6 Sport GG Diesel
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000F
    Das Öl wird nicht nach außen gedrückt,aber das Öl verkohlt durch die hohe Motorinnentemperatur, verursacht durch undichte Flammschutzdichtungen, da ja die heißen Verbrennungsgase in den Motorinnenraum gelangen und nicht nach außen.
    Was verbirgt sich hinter dem Begriff Flammschutzdichtungen? Es handelt sich um Kupferdichtringe die die Einspritzdüsen gegen den Verbrennungsraum (Zylinder) abdichten (vergleichbar mit dem Dichtring an der Zündkerze des Benzinmotors).
    Sind diese Dichtungen verschlissen, dann zieht sich Motoröl aus dem Schmierkreislauf über den Ventilraum durch den Spalt zwischen Einspritzdüse und Zylinderkopf bis in den Verbrennungsraum. Die Folge ist häufig ein erhöhter Motorölverbrauch. Manchmal riecht man nach Kaltstart verbranntes Motoröl und sieht weißen Rauch am Auspuff.

    Ein weiterer und viel gefährlicherer Effekt ist die Verkokung des Motoröls, die sich im Spalt zwischen Einspritzdüse und Zylinderkopf bildet. Diese Verkokung wächst langsam nach oben und Bröckchen dieser Verkokung werden vom Schmierölkreislauf (Ventile, Nockenwelle) mitgenommen bis in die Ölwanne. Dort können sie dann das Sieb vor der Ölpumpe zusetzen.
     
  7. #7 mühli64, 23.08.2012
    mühli64

    mühli64 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.02.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erstmal vielen Dank für eure Antworten! Muss die erstmal ordnen... Mit den Injektoren klingt mir auch logischer, als z. B. der Turbo. Ein Bekannter, der einen M 3 Diesel fährt, hatte da schon mal einen Schaden und berichtet, dass es ein schleifendes Geräusch gewesen ist. Bei meinem Wagen sind keine abnormen Laufgeräusche, außer dieser schrecklich hohe Ölverbrauch/ -Verlust, der einen beunruhigt. Außerdem ist der Turbo wohl ziemlich weit unten, wenn ich mich nicht täusche. Und dass das Öl von oben kommt (wenn man die schwarze Platte mit dem Mazda-Logo abgenommen hat) war bereits beim ersten Termin beim Freundlichen zu sehen. Doch wegen der Fehldiagnose mit der Ventildeckeldichtung (nicht Zylinderdeckeldichtung, sorry!) habe ich erstmal Abstand davon genommen, die Injektoren auch noch dort machen zu lassen und mir stattdessen ein paar Liter Originalöl zum Nachfüllen besorgt. (okay-natürlich kein Dauerzustand!) Die Vermutung mit dem Dichtring der Nockenwelle ist nun ganz neu, doch da würde das Öl ja auch von oben kommen. Doch die können doch wohl nicht alles auf meine Kosten durchprobieren, noch dazu habe ich bis Nov. Gewährleistung und sogar eine Garantie auf das Fahrzeug.

    @ sia-freak: Das mit dem Ford-Öl habe ich hierher: Ölverbrauch Mazda 6 : Mazda 626 & Mazda 6

    Kann ich aber nicht weiter kommentieren, ist nicht meine Spezialstrecke. Habe jedenfalls (wieder vom Freundlichen;-) erfahren, dass es unbedingt dieses Öl (5 W 30 DPF) sein müsse wegen des Partikelfilters (hatte mit diesem bzw. mit der zugehörigen Kontrollleuchte noch nie Probleme). Habe mir daraufhin Dexilia ergoogelt. Die Aussage aus Motor-Talk (wo ich meine Anfrage ebenfalls gepostet habe) jedenfalls favorisiert ein anderes Öl, das vollsynthetisch ist usw., doch lest selbst.

    Da ich aus dem Großraum Magdeburg komme, dürfte Ulm keine Alternative sein. Wie gesagt,vom Freundlichen in MD-Nord bin ich erstmal enttäuscht. In Calvörde ist noch eine Vertragswerkstatt, die empfehlen meine Kollegen (auch jener mit dem Turboschaden), doch das wäre etwas umständlich von meinem Wohnort aus und auch wegen der Fahrgemeinschaft. Doch wenn nichts hilft (auch die freien Werkstätten nicht, der erste, der HU usw. machen liess, hatte nichtmal nen Ölabscheider, der hierfür vonnöten wäre) müsste ich den Wagen wohl dort mal vorstellen.)

    Ich fahre den Wagen eigentlich recht sinnig, denn mir wird schlecht, wenn ich die Preise an den Zapfsäulen sehe.
    Habe ihn gerademal 1 x ausgefahren (so um 210 Sachen) auf der A 19. Der Turbo scheint auch vernünftig zu arbeiten (sofern ich Ahnung davon habe), denn bei diesen Drehzahlen merkt mal deutlich den Leistungsschub beim Durchtreten des Gaspedals. Aber der Turbo soll ja wohl nur etwas Öl durchlassen und nicht gerissen sein (warum man den deshalb ggf. austauschen sollte, ist mir nicht klar).

    Ansonsten täglich zur Arbeit und zurück (50 km eine Strecke, daher Fahrgemeinschaft), und max. mal kurzzeitig 140, ansonsten um die 120 auf den Autobahnen (ca. 40% der Strecke) bzw. die erlaubten 100 auf den übrigen Landstraßen.

    Hat noch jemand eine Idee, wie man das halbwegs zuverlässig diagnostizieren kann (ich glaube den Werkstätten nämlich langsam nicht mehr!)

    Beste Grüße aus der Börde

    Thorsten
     
  8. #8 Nichtraucher, 23.08.2012
    Nichtraucher

    Nichtraucher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda6 Sport GG Diesel
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000F
    Es sind bestimmt die Flammschutzdichtungen, lass die unbedingt erneuern, die Injektorenflammschutzdichtung bekommst du auch bei Bosch NR. F 00V C17 504 um nur 1€ das Stück
     
  9. #9 Tom2Win, 23.08.2012
    Tom2Win

    Tom2Win Stammgast

    Dabei seit:
    07.10.2009
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Fahre noch die paar tausend kilometer mit tropfendem öl weil bei 120000 ist eh der zahnrieman fällig und da kannste auch gleich die flammschutzdichtungen machen lassen und das ventilspiel kontrollieren lassen, das musste denen aber sagen in der werkstatt bei mazda sonst machen die das nicht mit.
     
  10. #10 Nichtraucher, 23.08.2012
    Nichtraucher

    Nichtraucher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda6 Sport GG Diesel
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000F
    Das ist keine gute Idee, weil sich das Sieb vor der Ölpumpe zusetzen kann und dann wirds teuer.
     
  11. #11 Prison39, 23.08.2012
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Also es kann ja nicht sein das eine Werkstatt nicht die Ursache von Ölverlust findet.
    Ich würde folgendes machen wenn das mein Auto wäre:
    -Flammschutzdichtungen wechseln (Diese kann man gar nicht zu früh wechseln)
    -Injektoren komplett säubern
    -Turbo prüfen (Öl im Ladeluftkühler?)
    -Ventildeckeldichtung

    Ansonsten könnte noch eine Ventilschaftdichtung defekt sein,das ist jedoch ehr abwegig da dies sehr sehr selten der Fall ist.

    Auf jedenfall solltest du sofort Handeln bzw. Handeln lassen.
    Denn besonders beim 143CD ist vorsicht geboten.
     
  12. #12 mühli64, 14.09.2012
    mühli64

    mühli64 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.02.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    habe den Wagen (wie vorgesehen) bei der Vertragswerkstatt in Calvörde vorgestellt. Dort hat man mir nach erfolgter Fehlerdiagnose die Leckagen am Motorblock gezeigt, so dass auch ich es kapiert hatte:
    1. die vier Leitungen, die vom Common in den Zylinderkopf (von vorn) führen, hatten an den Dichtringen nach unten Ölspuren;
    2. Zwischen der Zylinderkopfdichtung und der Ventildeckeldichtung gibt es noch ein Zwischenstück bzw. eine Fuge, die jedoch nur mit Dichtmasse (und nicht mit einer Dichtung) abgedichtet ist. Diese Stelle war auch nicht mehr ganz dicht und saute ebenfalls kräftig nach unten, wo sich die ganze Brühe auf dem Motorunterschutz sammelte. Die Beseitigung sollte ca. 200 Euronen kosten. Die Ventildeckeldichtung (bereits im Dezember erneuert) war bei dieser Demontage erneut zu wechseln…

    Die Injektoren (die sitzen ja oben auf dem Zylinder, wie die Zündkerzen beim Benziner) waren es also offenbar nicht, wie des zuvor die andere Vertragswerkstatt (Magdeburg- Nord) nach erfolglosem Wechseln der Ventildeckeldichtung als Nächstes vermutet hatte.

    Also den Wagen Anfang der Woche in Calvörde reparieren lassen.
    Nach dem Auseinanderschrauben stellte sich heraus, dass der Zahnriemen bereits völlig verölt war und sicherheitshalber ebenfalls ausgewechselt werden musste (da der Wagen 108 TkM auf der Uhr hat und dieser Wechsel nach weiteren 12 Tkm ohnehin ansteht, war das nicht weiter schmerzlich). Außerdem war durch die kontinuierliche Verölung die Zahnriemenabdeckung verformt und an einer Stelle sogar durchgescheuert!, wodurch diese ebenfalls erneuert werden musste. Naja- schlimmer wäre es gewesen, wenn unter diesen Einflüssen der Zahnriemen gerissen wäre!

    Habe auch sehr günstig einen Austauschwagen mitbekommen, den ich zwei Tage lang behalten hatte, da die Werkstatt bei mir nicht eben um die Ecke liegt und ich so An- und Abfahrt mit anderen Wegen kombinieren konnte.

    Das Ganze hat nun über 870 Euronen gekostet. Ich hoffe allerdings, dass das Motoröl nun erstmal dort bleibt, wo es hingehört und sich nicht mehr im Motorraum verteilt…

    Ich kann jedenfalls was Fachkompetenz, Freundlichkeit und auch Service betrifft, diese Werkstatt weiterempfehlen und könnte mich in den A… beißen, dass ich im November nicht gleich dorthin gegangen bin, dann hätte ich ja noch was über die Gebrauchtwagen- Gewährleistung machen können (so hat der Verkäufer mir damals anteilig eine völlig sinnlose Reparatur bezahlt).

    Beste Grüße aus der Börde

    Thorsten
     
Thema: Ölverlust Mazda 6 GG1 2,0 CD
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 6 öl verlust

    ,
  2. mazda 6 gg motoröl

    ,
  3. mazda6 hoher ölverlust

    ,
  4. mazda 6 143 zu viel öl turbo,
  5. mazda 6 rf5c dichtring,
  6. mazda 6 gg Diesel ölt am zahnriemen,
  7. ölverlust mazda 5,
  8. mazda6gg1 ölt am zahnriemen,
  9. mazda6 ölverlust,
  10. turbo schmeißt öl mazda 6 gg1 ,
  11. mazda drückt Öl düsen,
  12. 0 ölverlust,
  13. mazda 6 ölabscheider undicht,
  14. Mazda 6 öl,
  15. mazda 6 gy1 ölverlust,
  16. mazda 6 2.0 cd 2006,
  17. motorölverbrauch bei mazda6,
  18. Mazda 6 bj. 2003 2.0 cd drückt öl aus eispritzdüsen?,
  19. mazda 6 gg1 semmering,
  20. mazda 6 zahnriemen ölig,
  21. Mazda 6 Kombi Diesel Dichtung kraftstoff,
  22. mazda 6 gg ablendlift,
  23. mazda 5 ölverlust,
  24. öl für Mazda 6 gg,
  25. austausch einspritzdüsen mazda 5
Die Seite wird geladen...

Ölverlust Mazda 6 GG1 2,0 CD - Ähnliche Themen

  1. Mazda 6 (09/2016) Limousine Heckleuchte kaufen

    Mazda 6 (09/2016) Limousine Heckleuchte kaufen: Hallo zusammen, ich habe heute leider feststellen müssen, dass das Gehäuse meiner linken Heckleuchte kauptt ist ( entweder Steinschlag oder mit...
  2. Mazda MX5 NA Verdeck - Gestänge montieren

    Mazda MX5 NA Verdeck - Gestänge montieren: Hallo zusammen, Ich bin neu hier im Forum und seid zwei Wochen stolzer Besitzer eines MX5 Na :) Bei diesem muss allerdings das Verdeck...
  3. Mazda6 (GH) Mazda 6 , 2019 Navigation MZ Connect

    Mazda 6 , 2019 Navigation MZ Connect: Liebes Forum! Hier ist ja MZConnect mit Kartenmaterial seitens HERE eingebaut. Leider gibt es nur 2 x/Jahr Aktualisierungen. Die Live Service...
  4. Mazda 3 1.6 MZR Modelle Unterschied

    Mazda 3 1.6 MZR Modelle Unterschied: Hallo zusammen, was ist der Unterschied zwischen Mazda 3 1.6 MZR Edition & MZR 90th & MZR Prime-Line & MZR Center-Line & High-Line & MZR Active &...
  5. Mazda2 (DE) Kondensator MAZDA 2 DE 1.6 MZ-CD 07/2014

    Kondensator MAZDA 2 DE 1.6 MZ-CD 07/2014: Ich brauche einen neuen Kondensator. Die Mazda-Teilenummer wäre DL58-61-480B, Kostenpunkt ca. 300 €. Aftermarket-Produkten finde ich nur für...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden