Ölverdünnung

Diskutiere Ölverdünnung im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo, ja ich weiß, über das Thema ist schon viel gesprochen worden. Jetzt am Wochenende habe ich was neues festgestellt: In den letzten 3...

  1. #1 tabaluga, 20.10.2008
    tabaluga

    tabaluga Stammgast

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, Active, Diesel, EZ 01/07
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    ja ich weiß, über das Thema ist schon viel gesprochen worden.
    Jetzt am Wochenende habe ich was neues festgestellt:
    In den letzten 3 Wochen bin ich ca. 150 km Autobahn gefahren. Nicht zusammenhägend.
    Ca. 60 km Land- und Bundesstraße. Bei meiner Ölkontrolle am letzten Samstag hat sich der Ölstand etwas zurück gebildet.
    Kann das wirklich sein,das es zurück geht?
    Im September bin ich knapp 200 kmAutobahn am Stück gefahren und da habe ich nichts gemerkt.

    Gruß
    tabaluga
     
  2. #2 future74, 20.10.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Gerade wenn du längere Strecken z.B. auf der Autobahn fährst, so wie es bei dir der Fall war, kann schon sein das der Ölstand wieder zurück geht. Das kommt deshalb, weil sich das Motoröl stark erwärmt, und dann der Kraftstoff welches sich im Motoröl gesammelt hat wieder verdampfen kann. Deshalb merken viele kaum was von der Ölverdünnung, weil das stark abhängig ist von die Betriebsbedienungen. Idealerweise fährt man öfter auch längere Strecken, dann ist ein zu hoher Ölstand kaum Thema. Wer aber ausschließlich nur in der Stadt fährt, bei dem wird das Öl gar nicht so heiß, dann steigt der Ölstand immer mehr an.

    Grüsse Peter
     
  3. #3 tabaluga, 22.10.2008
    tabaluga

    tabaluga Stammgast

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, Active, Diesel, EZ 01/07
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo

    Das leuchtet mir ein. Aber was ich nicht verstehe, im September bin ich ca. 400 km Autobahn gefahren. Zum Teil mit Geschwindigkeiten von knapp 180 km/h. Ohne das sich was verändert hat.
    Jetzt bin ich nur Strecken von ca. 25 km Autobahn gefahren mit Geschwindigkeit von knapp 100km/h und es verändert sich.
    Und das verstehe ich nicht.

    Gruß
    tabaluga
     
  4. burner

    burner Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda CX9 Bj 2014
    Zweitwagen:
    Mazda6, Bj03 über 340.000KM, Leider tot seit 12.16
    vor den 25km-etappen auf der bahn evtl viel kurzstrecke gefahren?

    könnte sich so erklären, das vorher halt viel sprit im motoröl enthalten war, welches dann ausdampfen konnte...
     
  5. #5 tabaluga, 23.10.2008
    tabaluga

    tabaluga Stammgast

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, Active, Diesel, EZ 01/07
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo

    Das ist ja mein Problem und warum ich so verärgert bin. Ich fahre Kurzstrecke. Das habe ich dem Händler erzählt. Und der hat die Situation voll ausgenutzt. Weil ich ich wegen Unfall ein Auto brauchte, habe ich mich auf die Aussage ( Diesel/ PDF/ Kurzstrecke geht, verlassen ). Jetzt habe ich den Ärger. Und heute bei der Ölkontrolle mußte ich feststellen, das Öl hat so langsam wieder die x Makierung erreicht. Bin ca. 5 Tage keine Autobahn gefahren.
    Ich habe die Schnauze voll.

    Gruß
    tabaluga
     
  6. #6 Prosecutor, 23.10.2008
    Prosecutor

    Prosecutor Guest

    Dann gib doch den Wagen einfach zurück. Das Urteil des OLG Stuttgart zu dem Thema wurde ja schon bekannt gemacht.
     
  7. #7 tabaluga, 23.10.2008
    tabaluga

    tabaluga Stammgast

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, Active, Diesel, EZ 01/07
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo

    Ich habe mich mit meinem Rechtsanwalt schon darüber unterhalten.
    Angeblich keine Chance auf Erfolg.
    Habe einen anderen Verdacht, ich bin noch Rechtsschutzversichert beim ADAC und mein Anwalt ist Vertragsanwalt vom ADAC. Und bin der Meinung, das er sich nicht dran traut.
    Außerdem habe ich meine Versicherung zum Jahresende gekündigt.

    Gruß
    tabaluga
     
  8. #8 Prosecutor, 23.10.2008
    Prosecutor

    Prosecutor Guest

    Ich meine, die OLG-Entscheidung betrifft sogar Mazda. Die Kurzstreckenuntauglichkeit ist ein Sachmangel, der zum Rücktritt vom Kaufvertrag berechtigt, es sei denn man ist VOR dem Kauf darauf hingewiesen worden. => Anwalt wechseln!
     
  9. #9 future74, 23.10.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Das kann man nicht generell so sagen, wenn du jetzt nochmal so fahren würdest, das es mit dem Ölstand wieder das gleiche passiert. Das ist von so vielen Faktoren abhängig, nicht nur von Fahrtstrecke und Geschwindigkeit. Es könnte ja sein, dass wie du 180km/h gefahren bist, das System oft regenerieren musste, da bei so hoher Last ja deutlich mehr Russ sich bei der Verbrennung bildet, als z.B. bei einer Fahrt mit 100km/h und je mehr Russ desto öfter Regenerieren.

    Auch wenn der Ölstand jetzt schon nahe der x-Markierung ist, kann es trotzdem sein das du bis zur nächsten planmäßigen Service kommen wirst, ohne das die Lampe aufleuchtet und du zu einem vorzeitigem Ölwechsel musst.

    Ich würde dir auch raten, den Ölstand nicht so oft zu prüfen, das ist nicht erforderlich und du würdest dir Ärger ersparen.

    Grüsse Peter
     
  10. #10 Dende77, 23.10.2008
    Dende77

    Dende77 Stammgast

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 CD 120 Evo. 3 SC
    KFZ-Kennzeichen:
    Weiß jemand von euch, ob es in Österreich zu dem Thema schon einmal einen gerichtlichen Beschluß gab?

    sg
     
  11. #11 speedy0173, 24.10.2008
    speedy0173

    speedy0173 Stammgast

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 CD143GTA
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Speedy 2,2
    Sollte man aber alle 500-800 km laut Mazda Austria tun, oder?

    Mir ist aufgefallen, dass die Problematik bei mir im Sommer deutlich geringer ist. Kann das im Winter mit dem Zuheizer zusammenhängen?
     
  12. h.wei

    h.wei Guest

    ...und ich würde dir raten, das Auto wegzugeben, denn du wirst nicht aufhören dich zu ärgern, glaub´s mir!

    Weg damit - und du wirst glücklich, koste es was es wolle, je länger du ihn behaltest, desto unverkäuflicher wird er, denn das spricht sich ja herum!

    mfg
    h.wei
     
  13. #13 tabaluga, 24.10.2008
    tabaluga

    tabaluga Stammgast

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, Active, Diesel, EZ 01/07
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo

    Ob es einen Zusammenhang mit dem Zusatzerhitzer gibt, kann ich nichts zu sagen. Im letzten Winter bin ich viel Autobahn gefahren wegen der Arbeit.
    Das einzige was ich festgestellt habe, durch den Zusatzerhitzer dringen ganz leckere Abgasgerüche in den Fahrgastraum. Und durch das ständige anspringen nervt er unheimlich.
    Und was das Thema verkaufen betrifft, unmöglich. Keiner will den haben.

    Gruß
    tabaluga
     
  14. Hankie

    Hankie Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 sport Kombi 07/06
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Vespa Px200 E für die Stadt
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    jetzt mach doch mal nen Punkt unter deinen Erlebnissen mit deinem Diesel. Das Du Probleme hattest weiß ja mitlerweile jeder der hier regelmäßig mitliest.

    meine Meinung
    HAnkie
     
  15. #15 tabaluga, 25.10.2008
    tabaluga

    tabaluga Stammgast

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, Active, Diesel, EZ 01/07
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo

    Was heißt hier " hatte Probleme " ? habe immer noch Probleme.
    Man könnte meinen, Du hast was mit Mazda zu tun. Die sind auch der Meinung es sei alles in Ordnung.
    Ich will nur darauf aufmerksam machen, das Mazda der letzte Schrott ist.

    Gruß
    tabaluga
     
  16. fritz

    fritz Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 SP/DC 140/GT
    Zweitwagen:
    Suzuki Samurai
    @tabaluga !
    Muss mich jetzt auch zu Wort melden:
    Fahre seit Mitte Mai den neuen Mazda 6 DIESEL... in Höchstausstattung.
    7OOO km gefahren und keinen Millimeter Ölverdünnung, (gemischter Fahrbetrieb auch mit richtigen Kurzstrecken)
    Keinerlei irgendwelche Probleme. Kein Knarzen oder sonstige Störgeräusche, keine Vibrationen oder ähnliches...Verbrauch zwischen 6,2 und 7,3 l.
    Zusatzheizer erstmalig in den letzten Tagen bemerkt. Keinen Abgasgeruch im Innenraum.
    Alles funtkioniert zur vollsten Zufriedenheit.
    Bemerken möchte ich, dass ich von 1978 bis 2000 immer Mercedes gefahren bin und der letzte Wagen war ein Rover 75. Also sicher keine Billigware und kann daher Vergleiche ziehen.

    Einziger Mangel war für mich, dass die Federung zu hart war. Besonders mit den serienmässigen 18 Zöllern.
    Daher auf 16er umgestiegen und damit lässt es sich leben.
    L. Gr. aus Österreich . Fritz
     
  17. #17 tabaluga, 25.10.2008
    tabaluga

    tabaluga Stammgast

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, Active, Diesel, EZ 01/07
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo

    Herzlichen Glückwunsch!
    Was ich über meinen Mazda geschrieben bzw. erlebt habe stimmt zu 100%.
    Vor allem kotzt mich der überaus miese Kundenservice an.
    Ob in der Werkstatt oder Deutschlandzentrale in Leverkusen.

    Gruß
    tabaluga
     
  18. franzf

    franzf Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 EvoIII BJ 5/06 CD120 leider DPF
    KFZ-Kennzeichen:
    @ fritz,
    freut mich für dich, das der NEUE Mazda 6 funktioniert.
    was aber uns Fahrer des 'alten' Modells betrifft,ist das kein Trost.
    Wie h.wei sagte,es bleibt nur der Verkauf,oder man ärgert sich weiter über die Probleme des alten Modells (Zuheizer,Rost,Ölverdünnung usw.)

    Traurig das man ein 2Jahre altes Auto wegen div. Mängel loshaben möchte
    m.f.G. franzf
     
  19. #19 h.wei, 25.10.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.11.2008
    h.wei

    h.wei Guest

    Der Kollege hat ja mich gemeint.........
    ---aber ich mache sicher keinen Schlußstrich unter den Diesel, denn an den "Nachwehen! leide ich immernoch, dieses Auto war der größte Witz, den ich je gesehen habe.
    GIB IHN WEG!!!! (mein DPF Witz - steht noch immer beim Händler, ist anscheinend unverkäuflich...., aber das ist jetzt denen ihr Schaden, und nicht mehr meiner:p:p)
    Strafe muß sein, er hat ihn mir ja auch verkauft!

    mfg
    h.wei
     
  20. #20 biker77977, 25.10.2008
    biker77977

    biker77977 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 (BL), Active Plus, 77kw
    So wie h.wei es hier schildert, kommt das genauso hin, weil den Spass welchen sich Mazda hier mit uns erlaubt, ist weder witzig noch hat das in keinster Weise was mit kundenorientiertem Arbeiten zu tun.
    An diejenigen, die bisher noch keine Probleme hatten...wartet es ab, die Probleme kommen noch frueher oder spaeter...ich kann mich noch an die Zeit erinnern (ist noch garnicht so lange her), da habe ich ne grosse Klappe hier gehabt, dass ich keine Probleme mit dem DPF habe...bei 13000km kam dann die Klappe...jetzt sind es exakt 16180km auf der Uhr und das Fazit ist:
    -ein Mal selbst in die Werkstatt geschafft (wegen klemmendem EGR-Ventil und enormer Blauqualmentwicklung)
    -drei Mal die Assistance zum Abschleppen des Fahrzeuges in die Werkstatt gerufen, da die DPF-Lampe blinkte (ohne diese jemals nur leuchtend gesehen zu haben)...die Bedienungsanleitung habe ich da anders in Erinnerung, diese sagt man solle bei brennender DPF-Lampe eine Regenerationsfahrt durchfuehren, so weit kam ich garnicht, weil es sofort blinkte...
    Jetzt beim dritten Mal wurde das Oel gewechselt (obwohl nur 2cm von Max entfernt, also noch dicke Platz bis "X"), die Bezahlung dieser Aktion habe ich verweigert. Mittlerweile steht das Oel nach knapp 2 Wochen bereits wieder 2cm ueber Max, vorher brauchte der Wagen ca. 15000km bis zu Erreichen dieser Marke...verwunderlich, weil die Herrschaften, seitdem ich den Wagen jetzt wieder habe, irgendwas am Steuergeraet gemacht haben und seitdem habe ich Kraftstoffdurchschnittsverbraueche von ca. 9-10l/100km, da bin ich dann aber noch nicht mal richtig rechts reingelatscht...von 166g Co2 pro 100km kann auch keine Rede mehr sein, rechnerisch komme ich an die 200er-Marke ran...da kann ich dann gleich Benziner fahren...
    Also Leute, macht Euch nichts vor, die Probleme werden kommen, da gibt es leider keinen Zweifel dran...ich habe zwar meinen Traumwagen (im Rahmen meines Budgets) gefunden, aber was bringt mir dieser Traumwagen, wenn er nicht laeuft...koennte genauso einen Exoten fahren, dann wuesste ich aber wofuer ich mich aergere, und zwar dafuer dass ich etwas Besonderes habe...
    Jedenfalls ist die Luft bei mir raus und ich lasse jetzt kompetentere Leute fuer mich an dieser Sache arbeiten...dass es an der Psyche nagt und der Familienkreis froh fuer mich ist, dass ich wieder "normal" lebe (wie schon von h.wei erwaehnt), das ist sicher...
    Gruss von einem traurigen, aber nicht hoffnungslosen (Noch)-6er-Treiber...
    P.S.: Der naechste Wagen wird ein Benziner, da es ja leider keine Neuwagen als Diesel OHNE DPF mehr auf dem Markt gibt...
     
Thema: Ölverdünnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 6 gh ölverdünnung

    ,
  2. ölverdünnung mazda 6gh

    ,
  3. mazda 6 ölverdünnung

    ,
  4. mazda dieseleintrag,
  5. dpf viele regenerationsabrüche,
  6. content,
  7. dieseleintrag im motoröl
Die Seite wird geladen...

Ölverdünnung - Ähnliche Themen

  1. Ölverdünnung beim CX-5

    Ölverdünnung beim CX-5: Mazda CX5 CD150 AWD „Wenn man bedenkt, das vor einigen Jahren ein Ölwechsel alle 5.000 km vorgesehen war, so sollte auch ein angezeigter...
  2. Neuling braucht Hilfe mit nem Mazda 6 und einer exrtemen Ölverdünnung...

    Neuling braucht Hilfe mit nem Mazda 6 und einer exrtemen Ölverdünnung...: Mahlzeit und Hallo erstmal. ich habe da mal ein kleines, rießen großes Problem... Ich habe mir im November 2013 einen Mazda 6 2,0 liter Diesel...
  3. Neuling braucht Hilfe mit nem Mazda 6 und einer exrtemen Ölverdünnung...

    Neuling braucht Hilfe mit nem Mazda 6 und einer exrtemen Ölverdünnung...: Mahlzeit und Hallo erstmal.;-) ich habe da mal ein kleines, rießen großes Problem... Ich habe mir im November 2013 einen Mazda 6 2,0 liter...
  4. Ölverdünnung bei Benziner

    Ölverdünnung bei Benziner: Fahre Benziner- nach 1000 km öl gewechselt- jetzt 5000 km und heute festgestellt, dass Ölstand über max und Ölstab nach Benzin riecht. Was machen....
  5. Wo ist denn der ölverdünnungs Threat

    Wo ist denn der ölverdünnungs Threat: Ist der Threat jetzt auch geschlossen ???
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden