Ölverdünnung bei neuem 2.2l MZR-CD Motor?

Diskutiere Ölverdünnung bei neuem 2.2l MZR-CD Motor? im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo zusammen, die Beschreibung der neuen 2.2l MZR-CD Dieselmotoren klingt auf der Mazda Homepage durchaus vielversprechend. Doch ist dort...

  1. #1 Reisschuessel, 08.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2009
    Reisschuessel

    Reisschuessel Einsteiger

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    die Beschreibung der neuen 2.2l MZR-CD Dieselmotoren klingt auf der Mazda Homepage durchaus vielversprechend. Doch ist dort kein Wort über die Behebung des leidigen Themas der Ölverdünnung durch unverbranntem Diesel aus dem DPF zu lesen. Zwar schreibt Mazda, dass der DPF im neuen Motor ebenfalls eine Neuentwicklung sei, doch ob damit die Ölverdünnung passé ist, bleibt wohl einst noch ein Geheimnis von Mazda. Dabei ist die Identifikation ob das Motorenöl weiterhin verdünnt wird, doch ein einfacher Blick auf den Ölpeilstab. Sind dort drei Markierungen (Min. / Max. / X-Übervoll) zu sehen, so wird das Motorenöl weiterhin verdünnt und somit ist vorprogrammiert, dass viele Kurzstreckenfahrer voraussichtlich wieder vorzeitig (alle 5000 km) einen Ölwechsel durchführen müssen.

    Ich empfinde den Mazda6 Sport Kombi als ein sehr schickes Auto und hätte mir den Wagen in der Dieselvariante auch schon längs zugelegt, wenn da nicht die schwer zu verstehende Sinnigkeit des Verdünnens von teuerem synthetischem Motorenöl durch Diesel dem entgegen stehen würde. Aber vielleicht hat Mazda bei den neuen Dieselmotoren ja nachgebessert und das leidige Thema der Ölverdünnung ist Geschichte.

    Wer dahingehend genaueres über die neuen 2.2l MZR-CD Dieselmotoren weiß, den bitte ich, sein Wissen uns hier im Forum mitzuteilen.

    Gruß
    ein Reisschuesselfahrer in spe
     
  2. #2 m3diesel, 10.01.2009
    m3diesel

    m3diesel Stammgast

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 Active, 2.0 MZR-CD 143PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Golf 1 Cabrio (G60 in Bearbeitung), Roller S50LX
    Genaures weiß ich noch nicht aber ich hab mir nen aktuellen 6er
    von unten angeschaut. Der hatte den 2.0 Diesel drin.
    Ich habe fstgestellt das da jetzt ne Spritleitung zum Hosenrohr geht welche
    zur Regeneration Diesel einspritzt. War bei den alten Modellen noch nicht so.

    Mein 2.0 Diesel hat das auch nicht.

    Ölverdünnung entsteht nur duch Nacheinspritzung im Motor

    Ich denke Mal das sich zu diesem Thema jedenfalls was getan hat.


    Falls ich damit falsch liegen würde bitte aufklären ;)
     
  3. #3 Ronso, 10.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2009
    Ronso

    Ronso Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 Sport Kombi Exclusive Diesel
    KFZ-Kennzeichen:
    Welche Gründe gibt es eigentlich sich einen Fahrzeug mit Dieselmotor anzuschaffen? Ist es nicht so, dass man eher darauf schauen sollte, welche Strecken ich täglich fahre!? Oder als weiteres Kriterium die Jahreskilometerleistung?

    Sonst wäre doch gar eine Überlegung wert, sich einen Benziner zu holen!?

    Übrigens, das Ölverdünnungsproblem gibt nicht nur bei Mazda, sondern bei allen Herstellern, deren Fahrzeuge nur Kurzstrecken fahren.
     
  4. #4 wowa830, 10.01.2009
    wowa830

    wowa830 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Steht es irgendwo in der Bedienungsanleitung das mit dem Diesel nur lange Sterken fahren muss?
     
  5. Ronso

    Ronso Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 Sport Kombi Exclusive Diesel
    KFZ-Kennzeichen:
    Steht es irgendwo in der Anleitung, dass sich der Diesel erst ab einer bestimmten Jahresleistung rendiert? :?
     
  6. #6 cyberwaste, 11.01.2009
    cyberwaste

    cyberwaste Neuling

    Dabei seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fakt ist, dass ein Dieselmotor bei Kurzstrecken genauso funktionieren muss wie bei langstrecken. Oder soll ich mir als Langstreckenfahrer im Urlaub nen Benziner mieten, damit ich mal paar wege in der Stadt erledigen kann oder 5 mal wie Woche zum Strand und zurück fahr?
     
  7. #7 drifter, 11.01.2009
    drifter

    drifter Stammgast

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX 5 Kompressor/MX 5 Rennwagen/BK MPS
    Ich bin auch am Überlegen mir einen neuen 2,2l Diesle Mazda 6 zu holen.
    Und ich würde NUR den Diesel nehmen, da die Benziner absolut Bescheidene Fahrleistungen bieten. Der grose Diesel mit 185PS ist die einzige möglichkeit, halbwegs annehmbare Fahrleistungen zu haben. Obwohl der Preis für den CD 185 GTA Kombi mit 35790 Euro bei Uns in Österreich schon sehr nahe an der Schmerzgrenze ist.
     
  8. #8 harry_GTA, 11.01.2009
    harry_GTA

    harry_GTA Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Der 2,5l 170 Ps Benziner ist mit 8,0 sec. 0-100km/h v- max 220km/h angegeben und der 15 Ps strärkere Diesel mit 8,3 sec. und 218 km/h somit bietet der 2,5er bessere Fahrleistungen. Verbraucht dafür auch 2,5l mehr auf 100 km. In der der Anschaffung ist der Diesel um 4000€ teurer, fährt man also 20 000 km im Jahr fängt man erst nach 10 jahren zu sparen an.

    Mfg harry
     
  9. #9 drifter, 11.01.2009
    drifter

    drifter Stammgast

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX 5 Kompressor/MX 5 Rennwagen/BK MPS
    Hab den GTA mit 2,5l Benziner und diesen Freitag den CD 185 getestet.
    Absolut kein vergleich, der Benziner hat "gefühlte" 120PS (trotz ausdrehen des Motors bis in den roten Bereich) und einen Verbrauch lt. BC von 11,5L.
    Ob der Diesel teurer ist, ist mir egal haupsache es geht halbwegs vorwärsts.
    Obwohl mich auch der CD 185 nicht vom Hocker reisst, liegt aber wahrscheinlich daran, dass mein momentanes Fahrzeug ein Mazda 3 MPS ist.

    Ich würde mir nie wieder einen Motor ohne Aufladung kaufen (Turbo oder Kompressor), auch mein MX 5 NA hat einen nachgerüsteten Kompressor.
     
  10. #10 harry_GTA, 11.01.2009
    harry_GTA

    harry_GTA Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Naja du bist halt vom Drehmoment verwöhnt ;) kenne das, fahre selber einen Rx-7 Turbo aber ein hohes Drehmoment darf man nicht immer mit guten Fahrleistungen verbinden.
    Auch Saugmotoren haben ihre Vorteile und auch gute Fahrleistungen nur ist halt der Schub nicht so prutal dafür hält er länger an.
    Ein Turbomotor macht schon richtig Spaß, aber zum gemütlichen Reisen ist mir ein V6 Sauger viel lieber. Habe den direkten Vergleich Xedos 9 2,5 und RX-7 TuroboII, der Rx ist zum heizen der Xedos zum Cruisen beide Motoren haben seinen Reiz.
    Vom Diesel halte ich garnichts, hatte selber ca. 1 Jahr einen Alfa 2,4 JTD mit 170 Ps und 400 Nm mit der Leistungsentfaltung kam ich aber nicht zusammen, bis 1800 U/min hatte man das gefühl man muss anschieben, dann schiebt das ding weg als gebe es kein Morgen und bei 3500 U/min wars das auch schon wieder und die Laufruhe ist auch unterm Hund.

    Mfg harry
     
  11. #11 Reisschuessel, 12.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2009
    Reisschuessel

    Reisschuessel Einsteiger

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Außer Mazda ist mir keine andere Automarke bekannt, wo die Verdünnung des Motorenöls bei Dieselmotoren bewusst in Kauf genommen wird. Nenn mir eine weitere Automarke, deren Motorenölpeilstab drei Messmarken (Min. / Max. / X-Übervoll) aufweist.

    Teures synthetisches Hochleistungsöl mit Diesel zu verpanschen, Rudolf Diesel würde sich im Grabe umdrehen. ;-)

    PS: Übrigens fährt meine Frau ihren MB B200 CDI fasst ausschließlich im Kurstreckenbetrieb (Kinder zur Schule, Einkaufen, etc.). Der Wagen hat mittlerweile 30.000 km gelaufen. Nie gab's Probleme mit dem DPF oder einem vorzeitigen Ölwechsel.
     
  12. #12 Stiffler76, 12.01.2009
    Stiffler76

    Stiffler76 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    26.03.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 TOP 143PS,jetzt Golf V Variant 2.0 TDI DSG
    Zweitwagen:
    Renault Twingo
    Man muss natürlich auch Diesel fahren können;), Drehmoment richtig einsetzen, mein Vater fährt nen 320i, der ist am fluchen, weil er nicht die geringste Chance hat, es sei denn Endgeschwindigkeit:x!
     
  13. Ronso

    Ronso Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 Sport Kombi Exclusive Diesel
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo Reisschuessel,

    es heißt ja auch nicht, dass alle Mazda-Diesel bei Kurzstrecken ihre Probleme haben. Ich war am Freitag bei ADAC um meinen Alfa Romeo durchchecken zu lassen. Währenddessen konnte ich mich mit dem Gutachter unterhalten. Ich sprach ihn auf das Ölverdünnungsproblem bei Dieselfahrzeugen an (ohne Mazda zu erwähnen). Er hatte erwähnt, dass mehrere Fahrzeuge (verschiedener Fabrikate) diese Probleme haben, sobald sie vorwiegend für Kurzstrecken genutzt werden. Eben wegen der Nachverbrennung. Es ist definitiv kein Mazda Problem. Es haben mehrere Hersteller damit zu kämpfen. Ich denke, wir haben auch "Kurzstrecken"-Mazdafahrer hier, die das Problem mit der Ölverdünnung nicht haben.

    Gruß,
    Björn
     
  14. #14 Carmignac, 12.01.2009
    Carmignac

    Carmignac Guest

    Du glaubst doch nicht im Ernst, daß Mazda (öffenlich; auf der Website; und im Zusammenhang mit dem neuen Motor) zugeben würde, daß sie ein "Ölverdünnungsproblem" haben/hatten. Das käme einem Schuldeingeständnis gleich und könnte ggf. vor Gericht gegen sie verwendet werden.

    Außerdem hat nicht Mazda das Problem, sondern die betroffenen Mazda-Fahrer. Das ist doch denen sch...egal. Solange es genuegend Leute gibt, die die Kisten trotzdem kaufen, juckt die das überhaupt gar nicht. Kollateralschaden nennt sich das dann glaube ich.
     
  15. franzf

    franzf Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 EvoIII BJ 5/06 CD120 leider DPF
    KFZ-Kennzeichen:
    @ Ronso
    Hallo,
    du hast Recht,auch andere Hersteller haben Probleme mit der Ölverdünnung.
    Aber keiner so massiv wie Mazda.Wenn man trotz ca. 1 Liter weniger Motoröl und neuen Ölmeßstab bei 23000 km Jahresfahrleistung alle 10000km zum
    Ölwechsel muß,weil's bei X steht,dann stimmt was am System nicht.
    Habe 2 Bekannte (Opel Vectra u.VW Passat) die die selbe Strecke täglich zur Arbeit fahren.Beide haben keine Probleme mit ihren DPF!!!!!
    Franz
     
  16. #16 323Heiko, 14.01.2009
    323Heiko

    323Heiko Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.08.2008
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Subaru Impreza
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 323 FA4
    @franzf
    Wenn Du trotz neuem Ölmeßstab und geänderter Ölfüllmenge schon nach 10.000km wieder Probleme hast, liegt das ziemlich sicher an deiner Fahrweise, bzw. Streckencharakteristik. Wir hatten auch einige Kunden, die Probleme hatten und teilweise schon nach 7.000km zum Ölwechsel mußten. Seit der Aktion hatten wir keinen Fall von zu viel Ölverdünnung mehr. Hast Du mal die Bedingungen für eine Regeneration im Handbuch nachgelesen?
     
  17. franzf

    franzf Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 EvoIII BJ 5/06 CD120 leider DPF
    KFZ-Kennzeichen:
    @323heiko

    ja,ich habe auch schon mit einen Techniker vom Importeur darüber diskutiert.
    Er meint es liegt am meinen Steckenprofil (relativ viel Land u.Bundesstrasse,
    wenig Autobahn.)
    Du hast zwar Recht,das seit der Ölreduzierungsaktion es besser ist (wahrscheinlich komme ich jetzt nach ca. 15000km erst zum X,aber ich mache
    alle 10000km Ölwechsel weil ich nicht in troubles kommen will, bzw. ich der Meinung bin das der viele Dieseleintrag dem Motor schadet.
    Fakt ist, ich habe 1/2006 mein Auto bestellt und keiner hat was gesagt oder gewußt,das dieser DPF so nicht funktioniert.
    Der Importeur sagt,schuld ist der Händler das er mich nicht darauf hingewiesen hat,der Händler sagt,zu diesem Zeitpunkt wußte er das nicht.
    Übrig bleibt ein frustrierter Kunde (ICH) der sein Auto nicht mehr will
    Franz
     
  18. #18 Reisschuessel, 19.01.2009
    Reisschuessel

    Reisschuessel Einsteiger

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    die Ölverdünnung ist mit dem neuen 2.2 l CDI Motor endgültig passé. Aus inoffiziellen aber hoch verlässlichen Insiderinfos weiß ich, dass überschüssiger Dieselkraftstoff im DPF nicht mehr in den Ölkreislauf geleitet wird. Stattdessen haben die Ingenieure aus Japan den hervorragenden Temperaturleitwert des Dieselkraftstoffs wiederentdeckt und führen im neuen 2.2 l CDI Motor überschüssigen Kraftstoff aus dem DPF in den Kühlkreislauf, wo er keinen Schaden mehr anrichten kann. Im Gegenteil, durch den hohen Temperaturleitwert des Dieselkraftstoffs wird eine optimale Wärmeabfuhr des Motors gewährleistet, die nebenbei sogar frostresistent ist. Der Kühlkreislauf bekommt ein zusätzliches Ausdehnungsgefäß, welcher problemlos den über die Zeit steigenden Kühlmittelstand bis zum Werkstattcheck kompensiert. Während eines regulären Inspektionstermin wir dann der im Kühlkreislauf zuviel enthaltende Dieselkraftstoff über einen Emulsionsfilter zurück in den Kraftstofftank gepumpt.

    Ich finde, die japanischen Konstrukteure haben’s echt drauf!
     
  19. #19 DriftorDie, 19.01.2009
    DriftorDie

    DriftorDie Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    also das ist sicher kein problem von mazda..
    das ist ein generelles problem der Dieselpartikelfilter..
    das problem ist wen man nur kurzstrecken fährt wird der dpf nicht so heiß das er den nacheingeschpritzten diesel verbrennen kann und somit reinigen kann..
    und der diesel gelangt dan in den ölkreislauf..
    darum muss man auch ein dpf öl einfüllen...
    wenn man bei einen dpf mazda ein service gemacht hat muss man auch den ölstand per laptop zurückstellen...
     
  20. sead80

    sead80 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, BJ 2008, 2.0 Diesel
    hmmm also wurde das problem beim neuen 2.2l motor beseitigt...
    und das problem bleibt dann bestehen beim 2.0 motor, oder lässt es sich irgendwie auch auf den 2.0 anwenden??
     
Thema: Ölverdünnung bei neuem 2.2l MZR-CD Motor?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mazda motor2.2mzr cd ölverdünnung

    ,
  2. ölverdünung mazda 6gh

    ,
  3. ölverdünnung mazda 6 gh

    ,
  4. ölverdünnung Mazda 2.2 diesel,
  5. 2.2l mzr-cd ölverdünnung,
  6. mazda 6 gh 2.2 ölverdünnung
Die Seite wird geladen...

Ölverdünnung bei neuem 2.2l MZR-CD Motor? - Ähnliche Themen

  1. Mittelarmlehne neu beziehen

    Mittelarmlehne neu beziehen: Hallo Leute, ich habe mir dummerweise beim Einladen eines Möbelstücks den Deckel der MAL meines Mazda 3 BM G-165 Sportsline ramponiert. War...
  2. Mazda2 (DJ) [M2 DJ] [CX-3] Selbstbauvorschlag: 3D-gedruckter Leerschacht für CD-Spieler

    [M2 DJ] [CX-3] Selbstbauvorschlag: 3D-gedruckter Leerschacht für CD-Spieler: Hallo zusammen, ich habe nun die erste Version des CD-Leerschachtes auf der 3D-Druckplattform Youmagine veröffentlicht. Vielleicht hat der eine...
  3. Probleme neue Reifen MX5 NC

    Probleme neue Reifen MX5 NC: Hallo, ich habe auf meinem 8 Jahre alten MX5 RC Kaminari hinten neue Reifen aufziehen lassen (Hankook Ventus P3 17 Zoll). Seit dem Wechsel hat...
  4. Motor startet nach Überbrückung nicht mehr

    Motor startet nach Überbrückung nicht mehr: Hallo an alle hier, ich habe da ein Problem, mein Mazda 6 , Bj.2002, 2,3 L , Kombi . Ich habe den guten mit Starthilfekabel Auto-Auto versucht...
  5. Mazda 6 GY 2.0 Diesel 143 PS Kurbelwelle Lagerschaden? Motor klackert!

    Mazda 6 GY 2.0 Diesel 143 PS Kurbelwelle Lagerschaden? Motor klackert!: Hallo, Der Motor meines Mazda klackert wie im verlinkten Video zu hören. Habt ihr eine Idee was es sein könnte evtl. Lagerschaden Kurbelwelle?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden