Ölverbrauch

Diskutiere Ölverbrauch im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hallo zusammen, ich musste jetzt schon zum 3. Mal Öl bei meinem 3er nachkippen. Bei 11200 km war er fast trocken und ich musste 1,7 Liter...

  1. Pofte

    Pofte Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.08.2017
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    17
    Hallo zusammen,
    ich musste jetzt schon zum 3. Mal Öl bei meinem 3er nachkippen. Bei 11200 km war er fast trocken und ich musste 1,7 Liter nachkippen bis Max. Da dachte ich, vielleicht haben die im Werk zu wenig eingefüllt.
    Nun habe ich heute nochmal nachkippen müssen.
    Laut meiner Rechnung bin ich jetzt bei 1L auf 5300 km. Ist ein bisschen viel ,oder?
    Ist ein G165, EZ 1/18 mit 17 tkm. Muss dazu sagen, dass ich nach dem warm fahren schon recht sportlich unterwegs bin mit Vollgas Etappen auf der Autobahn.
     
  2. #2 tuerlich, 13.08.2018
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    3.086
    Zustimmungen:
    488
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 D150+ Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Das empfinde ich ehrlich gesagt auch etwas viel!

    Hast Du vielleicht ein 0W30 oder sogar 0W20 drin?
     
  3. Pofte

    Pofte Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.08.2017
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    17
    Ich habe das originale Supra 0w20 von Mazda/Total drin.
     
  4. #4 Skyhessen, 13.08.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    4.244
    Zustimmungen:
    795
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Ist wirklich zu viel! Da stimmt etwas nicht? Mein G120 verbraucht keine 0,3l /10000km. Allerdings fahre ich so gut wie nie "high-speed" und drehe auch den Motor in den Gängen nicht über 5000upm aus. Ich benutze Total-Öl, 0W30
     
  5. #5 tuerlich, 14.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2018
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    3.086
    Zustimmungen:
    488
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 D150+ Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich denke auch Du solltest auf 0W30 umswitchen!

    Ich tippe darauf, dass sich der Verbrauch dann relativiert!

    Bei den momentan vorherrschenden Temperaturen und Vollgasfahrten, kann ein 20er Öl schon sehr nah an seine Grenzen gelangen!

    Ein kleines Beispiel: Mein letzter Wagen, ein Astra GTC habe ich 3 Jahre alt gekauft, mit 50tkm auf der Uhr.

    Serie war ein 0W30 Longlife Öl eingefüllt, und habe dies auch gleich nach Neuerwerb beim Wechsel wieder verwendet!

    Der Wagen hatte nen Ölverbrauch von etwa 1 Liter auf 1200km!

    Soweit so schlecht!

    Im Forum war dieses Problem bekannt, und mir wurde zu 5W40 geraten!

    Geswitcht, und beim 15tkm Intervall keinen messbaren Ölverbrauch!
     
  6. Pofte

    Pofte Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.08.2017
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    17
    Ich habe eben beim Freundlichen angerufen. Dort wurde mir gesagt, dass er erst letztens so einen Fall an Mazda
    geschickt hätte und es soll wohl bis 750 ml/1000 km sich alles im normalen Rahmen befinden.
    Da ich ja bei ca. 0,2 l/1000 km liege, bin ich ja gut dabei;). In 3000 km muss ich eh zum Service, da werde ich dann auf das 5W30 umölen.
     
  7. #7 marco19, 14.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2018
    marco19

    marco19 Stammgast

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    38
    Auto:
    Mazda 3 BN G120
    Bei sportlicher fahrweise vorallem bei vollgas ist es normal das der ölverbrauch steigt. Es kommt auch darauf an wie der motor eingefahren wurde als er neu war. Ich fahre auch 0w20. Und habe keinen ölverbrauch, Fahre aber auch nie vollgas. Fahre eher sparsam. Bzw niedertourig.
     
  8. #8 xzstnce, 14.08.2018
    xzstnce

    xzstnce Stammgast

    Dabei seit:
    27.11.2017
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    15
    Auto:
    3 BK 1.6 Benzin
    Wenn man mit Vollgas fährt hat man auch natürlich einen höheren Ölverbrauch. Wenn man auch dazu 0W20 fährt, dann verstärkt sich das Ganze nochmals. Ich würde einfach auf 0W30 oder 5W30 umsteigen.
     
  9. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    214
    VIel dramatisch ändern wird sich nichts. Meiner hatte im 1. Jahr den gleichen Ölverbrauch mit Werks-0W20, wie jetzt mit 5W30. Allerdings fahre ich auch recht selten Autobahn und die Landstraßen hier sind eher kurvig, da ist nicht viel mit Gänge ausdrehen. Den Verbrauch selbst finde ich zwar nicht gerade niedrig aber so dramatisch ist es auch wieder nicht. Der 1 Liter auf 5.000 km ist noch überschaubar. Ich schaue ca. alle 2 Wochen mal nach den Ölstand. Ändern tut sich zwar so gut wie nix aber das Gewissen ist beruhigt. Es werden so ca. 0,2 Liter auf 10.000 km sein. Wobei ich nicht weiß ob der Rest wirklich reines Öl ist bzw. wie viel Kraftstoff dann im Restöl ist. Kritisch finde ich aber das du 1,7 Liter nachgefüllt hast, das ist ja kurz vor der Öldruck-Kontrollleuchte. Schalte einfach mal 500 Umdrehungen früher und beobachte was sich tut.
     
  10. Pofte

    Pofte Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.08.2017
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    17
    Das mit den 1,7 Liter war mein Fehler. Ich ging bei dem Neuwagen davon aus, dass ich ohne Öl nachfüllen von Service zu Service komme und habe deswegen nie den Ölstand kontrolliert...blöd ,ich weiß. Bei meinem Passat musste ich nie nachfüllen. Der Verbrauch 1,7 Liter auf 11200 km ist ja sogar etwas weniger als ich jetzt habe. Und das war die Einfahrphase. Eingefahren habe ich ihn sehr sachte ( die ersten 1000 km nur bis 3000 Umdrehungen und dann bis 1500 km immer etwas erhöht).
     
  11. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    102
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    stand nicht im Handbuch das zu wenig und zu viel Öl im Kombi Instrument angezeigt wird?
     
  12. #12 marco19, 14.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2018
    marco19

    marco19 Stammgast

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    38
    Auto:
    Mazda 3 BN G120
    Hier gab es schon mal das thema ölverbrauch. Vieleicht brauchen die motoren manchmal etwas länger bis sie eingefahren sind. Denn nach einer reise war der ölverbrauch zurückgegangen

    Ölverbrauch Mazda 3 G120
     
  13. #13 rcstorch, 16.08.2018
    rcstorch

    rcstorch Guest

    Die Hersteller machen es sich hier ja recht einfach. Die setzten die Spezifikationen so, dass man als Kunde eigentlich kaum die Möglichkeit hat, berechtigt zu reklamieren. Nach meiner Auffassung sollte man bei den heutigen Möglichkeiten bei der Fertigung locker von Service zu Service kommen, ohne auch nur einen Tropfen Öl nachfüllen zu müssen. Alles andere empfinde ich als Schlamperei bei der Herstellung. Mein alter Xedos 6 hat ein Serviceintervall von 10 000 km. Bevor ich nach 10 000 km einen Ölwechsel mache, zeigt der Ölmessstab noch halbvoll an, was ca. 500 ml entspricht. Der Wagen ist 19 Jahre alt.

    Die Autos werden vom Spritverbrauch immer sparsamer, das gesparte Geld kippt man dann in Form von Öl nach...:engel:
     
  14. marad

    marad Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.02.2015
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    10
    Auto:
    Mazda G120 BN Revolution
    Mach doch folgenden Test: Fahre 1 oder 2 Wochen so wie Du immer fahrst und schau wieviel Öl verbraucht wurde und dann fährst den gleichen Zeitraum ohne Vollgasfahrten.
    Gleicher Ölverbrauch: Ab zum Mazda
    Unterschiedlicher Ölverbrauch: 5W30 bzw. dann ist es Deine Fahrweise
     
  15. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Rein technisch kann ich einen Ölverbrauch nie zu 100% ausschließen. Das würde ich ja bedeuten, ich müsste zu 100% sicherstellen können, dass nie Öl in den Verbrennungstrakt kommt. Das ist ja rein technisch gar nicht zu machen, da ich die Zylinderlaufbahnen ja auch komplett schmieren muss.

    Wenn ich hier lese, dass über 1 Liter Ölverbrauch auf 10.000km diskutiert wird, schüttel ich mit dem Kopf. Um sowas mache ich mir doch gar keine Gedanken. Wenn der Hersteller sagt, 1 Liter auf 1000km ist in der Toleranz, dann mache ich mir keine Gedanken drum solang der Ölverbrauch nicht höher ist, fertig.
     
  16. #16 Skyhessen, 16.08.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    4.244
    Zustimmungen:
    795
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Vielleicht entwickeln die Hersteller derweil auch Motoren, wo dann kein Ölwechsel mehr von Nöten ist (wenn man alle 1000km 1 Liter nachfüllen muss)? :mrgreen:
     
  17. #17 rcstorch, 16.08.2018
    rcstorch

    rcstorch Guest

    Fahre im Jahr mind. 30 000 km. Das würde für mich bdeuten, dass ich innerhalb eines Jahres 30 l Öl nachkippen müsste + Ölwechsel. Was hätte ich da finanziell von einem spritsparenden Motor? Motoren verbrauchen systembedingt Öl, das ist richtig, aber den Ölverbrauch von Herstellerseite bis zu einem Liter auf 1000 km als noch normal zu definieren, ist aus meiner Sicht eine Frechheit und Verarsche am Kunden. Da werden Fertigungstoleranzen aus Konstengründen so großzügig ausgelegt, dass kaum noch Ausschuss entsteht... und der Kunde legt sein Geld in Öl an....
     
  18. Ben

    Ben Stammgast

    Dabei seit:
    27.08.2017
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    68
    Nun ja, aber es ist nun mal die Realität? Und das schon seit vielen Jahren.
    Man muss ja auch mal ehrlich sein, wenn ich bei 0,2 Liter auf 1000km schon reklamieren würde bzw. damit aussicht auf Erfolg hätte, dann würden die Hersteller wohl wirklich kein Geld mehr verdienen. Ich fahre auch viele Kilometer im Jahr und ich verstehe deine Problematik schon.
    Aber es ist nun mal so, ein Auto braucht halt gewisse Betriebsstoffe und damit lebe ich.

    Aber noch was konstruktives: Bei meinem Golf habe ich damals von 5W30 Öl auf das 0W40 umgestellt. Damit ließ sich der Ölverbrauch etwa um die Hälfte senken. Da ist es natürlich so, dass der Motor ein alter Knabe ist (knapp 280k km auf der Uhr) und das Öl bei abgestelltem Motor schön an den Schaftdichtungen vorbeigesuppt ist und beim Start verbrannt wurde.
     
  19. #19 rcstorch, 16.08.2018
    rcstorch

    rcstorch Guest

    Ich hatte bis jetzt Glück, bis auf den Opel Vectra B, den ich damals hatte, hatte bis jetzt keines meiner Fahrzeuge einen solchen Ölverbrauch und ich konnte immer von Service zu Service fahren, ohne einen Tropfen nachfüllen zu müssen. Das gilt aktuell auch für meine beiden Fahrzeuge. Bei dem Opel damals war es genau so, dass ich alle 1000 km einen LIter Öl nachfüllen musste. Von diesem Fahrzeug hatte ich mich dann nach einem halben Jahr wieder getrennt, weil das für mich absolut inakzeptabel war und heute noch ist.
     
  20. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    214
    Das war dann aber bestimmt der 1.6er Ölfresser mit 101 PS :D

    Bis jetzt hatte ich auch immer "Glück", ich musste zwar ab und an mal ein klein wenig nachfüllen aber mehr wie 100 ml Verbrauch auf 1.000 km war es nie.
     
Thema: Ölverbrauch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 6 2017 olverbrauch

    ,
  2. mazda cx 5 194 ps öl verbrauch

    ,
  3. cx 5 165 ps ölverbrauch

    ,
  4. mazda 3 bm einfahrphase,
  5. mazda 6 g165 Ölverbrauch,
  6. Mazda 3 bl 2.2 Ölverbrauch,
  7. ölverbrauch mazda 3 bk,
  8. mazda g165 ölverbrauch,
  9. g165 mazda 3 ölverbrauch
Die Seite wird geladen...

Ölverbrauch - Ähnliche Themen

  1. Mazda5 (CR) Ölverbrauch

    Ölverbrauch: Und weil es so schön war nochmal eine Frage ;) Mein Mazda 5 verbraucht für meinen Geschmack etwas zuviel Öl. Grob geschätzt würde ich sagen ca...
  2. Mazda6 (GG/GY) Schwarzer Qualm unter Last, Hoher Ölverbrauch

    Schwarzer Qualm unter Last, Hoher Ölverbrauch: Hallo Forengemeinde, ich habe ein Problem mit meinem Mazda 6 GY 1,8L 120PS Benziner 183.000km Bj.2004, welches seit geraumer Zeit schlimmer...
  3. Mazda 6 GH Ölverbrauch / Kaufberatung

    Mazda 6 GH Ölverbrauch / Kaufberatung: Hallo zusammen! Wir haben uns im August einen Mazda 6 Gy, Benziner, Kombi, Baujahr 2007, 1.8 Liter Motor, 146.000km gekauft. Es war ein...
  4. Mazda 5 hoher Ölverbrauch

    Mazda 5 hoher Ölverbrauch: Hallo liebe Leute! Hab mich gerade angemeldet weil ich echt am verzweifeln bin. Haben im April dieses Jahres einen Mazda 5 Benziner Bj 2009...
  5. Ölverbrauch - Wie viel ist bei meiner Laufleistung normal?

    Ölverbrauch - Wie viel ist bei meiner Laufleistung normal?: Moin zusammen, ich weiß, es gibt schon viele geführte Diskussionen zu dem Thema... Aber ich wollte dennoch mal konkret fragen, was sich der MX...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden