Ölstand zu hoch. Bekanntes M3 Problem ?

Diskutiere Ölstand zu hoch. Bekanntes M3 Problem ? im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hallo, vor 2-3 Wochen habe ich Mazda 3 , 2010 Bj, 72TKM gekauft. TÜV und Inspektion wurden vor Übergabe neu gemacht. Wir fahren keine...

  1. #1 kolobok, 20.12.2015
    kolobok

    kolobok Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda3 1.6 MZR Anniversary 1.6L EZ 2010 92TKm
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 Independence 1.3L EZ 2009 130TKm
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo,

    vor 2-3 Wochen habe ich Mazda 3 , 2010 Bj, 72TKM gekauft.
    TÜV und Inspektion wurden vor Übergabe neu gemacht.

    Wir fahren keine Kurzstrecken, und sind schon ca 500 Km gefahren.

    Erst heute habe ich nach dem Ölstand geguckt, dieser war 8mm über max !
    Ich habe das überflüssige ÖL, ca 500 ml in eine Wasserflasche abgepumpt, so dass Öl am Messstab nun 4 mm unter Max steht.

    Habe meine Frau dann am Öl riechen lassen, sie sagte spontan "Riecht nach Abgasen".
    Für mich riecht es halt wie "gebrauchtes ÖL". Etwas streng noch dazu. Es ist dünn-flüssig, von der Farbe her sehr dunkel ( wie Cola , oder Jägermeister )
    Habe im Keller neues ÖL von dieser Sorte ( 5W-30, anderer Hersteller), es riecht neutral und farblich mit Apfelsaft vergleichbar, ebenfals dünn-flüssig

    Nun habe ich 2 Theorien:
    1. Der Mechaniker hat bei der Inspektion in der Werkstatt zuviel ÖL eingefüllt
    2. In Das Öl kommen Fremdstoffe rein.

    Wäre Punkt 2 ein Problem, das bei M3 bekannt/verbreitet ist ?
    Wie kann Öl nach 500 Km so schnell dunkel werden und riechen ?

    Gruß
     
  2. solblo

    solblo Guest

    Ich denke Punkt 1 kommt dem schon ganz nahe.
    Und beim Service wurde dann wohl kein Öl gewechselt. Nach 500km und 3 Wochen ist kein Öl so schwarz.
     
  3. #3 Skyhessen, 20.12.2015
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    493
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    "dunkel wie Cola" ist für mich nicht schwarz ... außerdem hat dies rein gar nichts zur Ölqualität zu sagen, denn wenn auch nur ein Restchen Altöl beim Wechseln drinne verbleibt, ist das frische Öl ganz schnell wieder dunkel gefärbt. Probiere es aus mit einer winzigen Pfütze Altöl und schütte etwas frisches Öl dazu. Das Gemisch ist sofort mind. dunkelbraun gefärbt.

    Dies ist wohl ein Problem etlicher Werkstätten, wenn sie den Ölwechsel nicht bei vorher warm gefahren Motor machen. Da bleiben immer Partikel- und Ölreste zurück im Motor. Wenn dass dann innerhalb kürzester Zeit gemacht wird, so dass alles Öl garnicht rauslaufen kann und nach Bordbuch die vorgeschriebene Menge Frischöl nachgefüllt wird, hat man u.U. durchaus bis zu 0,5l mehr Öl drinne, wie einem lieb ist.
     
    BM-G120 gefällt das.
  4. #4 kolobok, 21.12.2015
    kolobok

    kolobok Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda3 1.6 MZR Anniversary 1.6L EZ 2010 92TKm
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 Independence 1.3L EZ 2009 130TKm
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hm, ich wechsle ÖL sonst immer in diversen freien Werkstätten, und es war wirklich noch nie passiert, dass zuviel Öl reingekippt wurde.

    Also, dann hoffe ich dennoch mal, das in dieser einen Mazda Werkstatt zuviel ÖL, bei vorhandener Restmenge Altöl, reinfließ. Schön ist das nicht, aber wäre trotzdem besser, als das in den Öl Kreislauf (durch irgendein defekt im Auto) Fremd-Flüssigkeiten "von alleine" hinzukommen, wie z.B. Benzin.
     
  5. #5 kolobok, 22.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2015
    kolobok

    kolobok Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda3 1.6 MZR Anniversary 1.6L EZ 2010 92TKm
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 Independence 1.3L EZ 2009 130TKm
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo,

    der Ölstand ist nun wieder etwas gestiegen, wobei ich gerade im warmen Zustand geprüft habe.
    Kann es sein dass der Ölstand im warmen zustand höher ist als bei kaltem ?

    edit.
    ich gehe in 1 stunde nochmal messen.
     
  6. #6 Skyhessen, 22.12.2015
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    493
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Ja klar !

    Mineralöl hat einen Wärmeausdehnungskoeffizient von Gamma = 0,00093/Grad Erwärmung, d.h.
    bei z.B. 4,5 l Ölfüllung hast Du bei 100°Grad Öltemperatur rd. 9,3% mehr Volumen (also rd. 0,35 l mehr) bzw.
    bei 50°Grad "warmen" Motor knapp 0,17 l mehr Volumen gegenüber 0°Grad.
    Den Unterschied sieht man am Messstab ...
     
  7. #7 MFseries, 23.12.2015
    MFseries

    MFseries Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    2.018
    Zustimmungen:
    94
    Auto:
    Mazda 3 MPS BL
    KFZ-Kennzeichen:
    Das die Öl-Mengen bei Mazda gern nicht passen und zuviel eingefüllt wird, ist nichts neues und gerade beim MPS zum beispiel alt bekannt...

    Bei Japanern misst man eigtl meist im warmen Zustand das Öl. Steht auch in der BDA drin, wann gemessen wird
     
  8. #8 kolobok, 23.12.2015
    kolobok

    kolobok Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda3 1.6 MZR Anniversary 1.6L EZ 2010 92TKm
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 Independence 1.3L EZ 2009 130TKm
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    OK, der Ölstand unterschied bei kalt oder heiss ist ca 5 mm. Gerade bei kaltem Motor gemessen. Also alles Gut.
     
  9. Nemi88

    Nemi88 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.06.2014
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BL 2.0i DISI 151 PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich hatte vor paar Tagen mal bei mir nachgeaschaut. Da ist mir auch aufgefallen das der Ölstand ca. 5 mm über max ist...und das im kalten Zustand.
    Nur weiss ich gerade nicht ob ich das überschüssige Öl rausnehmen soll oder nicht. Und wenn ja, wie? xD
    Hab mich scho etwas informiert wie man einen Ölwechsel vollzieht, mir fehlt allerdings die herangehensweise
     
  10. #10 stephan-jutta, 22.02.2016
    stephan-jutta

    stephan-jutta Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    2.610
    Zustimmungen:
    139
    Auto:
    Mazda 3 MPS (BL)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    CX3+Mazda 2
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    1. Werkstatt einen Ölwechsel machen lassen
    2. eine Werkstatt suchen die Öl absaugt anstatt abzulassen und etwas absaugen lassen
    3. vorne links oder rechts einen Wagenheber ansetzten, Wagen aufbocken. Mit Steinen oder 2 Reifen etc absichern. Unters Auto legen, am besten mit Gummihandschuh an einer Hand. Behältniss zum auffangen des Öl mitnehmen. Das ganze wenn das Öl kalt ist damit du dich nicht verbrennst. Ölablasschraube lösen und etwas rausdrehen (sitzt in der Mitte ziemich weit hinten, sieht man aber da da nur eine Schraube ist die in eine "Wanne geht", sie sitzt horizontal) irgentwann bevor die schraube ganz raus ist fängt das Öl langsam an zu laufen. Wenn du meinst das genug raus ist handfest zudrehen und am Peilstab schauen. Das ganze solange wiederholen bis es passt. Dann Ölablasschraube mit Schlüssel etwas fester anziehen. Solltest du zuviel abgelassen haben kannst du unter zwischenzeitlicher kontrolle oben wieder nachfüllen bis es passt.
    Denke in 30 min müsste das erledigt sein.
     
  11. #11 MFseries, 22.02.2016
    MFseries

    MFseries Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    2.018
    Zustimmungen:
    94
    Auto:
    Mazda 3 MPS BL
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich hab 3. gemacht, allerdings im warmen Zustand :mrgreen:
    Muss aber dazu sagen, dass ich hitzetechnisch arbeitsbedingt bissl abgehärtet bin, aber zarten Händen würd ichs nicht empfehlen ;)

    Man muss nur schnell sein und blos nicht die Ablassschraube in den Bottich fallen lassen XD Und wenn doch, dann schnell Daumen aufn Abfluss
     
  12. Nemi88

    Nemi88 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.06.2014
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BL 2.0i DISI 151 PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Hmm okay...Also bei der Witterung vermeide ich 3. lieber xD

    Ich werde mal bei meinem fmh anrufen ob die das bisschen absaugen können. Ich werde euch berichten
     
  13. #13 BM-G120, 04.04.2018
    BM-G120

    BM-G120 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    Mazda 3 (BM) G120 Automatik Revolution
    Also ich hab vor dem Ölwechsel eine Probe meines Öls machen lassen, da es mir auch sehr stark nach Benzin roch, und bei den Kontrollen auch immer mehr wurde.
    Beim Wechsel hab ich übrigens das Schildchen gesehen, wo der Mechaniker groß und deutlich 4,5L vermerkt hatte :think: wobei in meinen BM max. 4,2L (wenn auch Filter gewechselt wird) rein kommen sollen lt. Betriebsanleitung. Schon mal blöd.

    Dazu noch, dass meiner wohl extrem viel Kraftstoffeintrag hat.
    Die Analyse ergab gut über 3%.
    Trotz Benziner, war auch mein Öl bei der Probenentnahme sehr dunkel
    20180207_LM Longtime High Tech 5W-30 3000km WinterSaison.jpg
    Das ganze nach fast genau 3.100 km nach dem vorigen Ölwechsel!! :shock:

    Man muss dazu sagen, dass es Winter mit bis zu zweistelligen Minustemperaturen war, und auch eine Woche davor jeden Tag nur extreme Kurzstrecke gefahren wurde.


    Leider hab ich das Problem des steigenden Ölstands auch jetzt wieder bemerkt, und der Geruch ist auch schon wieder ähnlich.
    :nein:

    Mich würde auch interessieren, welche Ursachen das noch haben könnte.
    Mein Wagen ist 1,5 Jahre alt, und hat noch nicht mal 20.000km drauf. Somit wären Defekte wie Abstreifringe udgl. schon sehr ärgerlich.

    Danke schon mal für die Inputs.
     
  14. #14 HolgerB, 04.04.2018
    HolgerB

    HolgerB Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Mazda CX-3, G120AT, Exlusivline. Turmalinblau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DJ G-90 AT, Sportline, LED, Navi
    Hi,

    fährst du viel Kurzstrecke? Bei den extremen Minustemperaturen hast du den Motor auch moderat warm gefahren oder bist du zügig in die Vollen gegangen? Das wären so Faktoren die eine Ölverdünnung mit Kraftstoff auslösen könnten. Ansonsten ab zum Händler, denn das ist nicht normal schon gar nicht nach so ein paar Kilometer.
     
  15. #15 BM-G120, 04.04.2018
    BM-G120

    BM-G120 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    Mazda 3 (BM) G120 Automatik Revolution
    JA, leider! :roll:

    Überwiegend Kurz- (2x 16km) und Ultrakurzstrecke (2x 4km).

    Die Ultrakurzstrecke, sind alle 8 Wochen, wenn im Wohnort arbeite.
    Bei der Kurzstrecke kommt er nach ca 4-6km auf 55° Wassertemperatur, somit sollte er halbwegs warm sein, bis ich ankomme.
    (Fahre zZ sogar eine andere Strecke, damit ich auf 20km (in eine Richtung) komme. :doh: )

    Alle "motorschonenden Warmfahrtipps" versuche ich natürlich so gut es geht zu beachten und umzusetzen. :thumbs:

    Durch die Strecke kann man eh nicht wirklich in die Vollen gehn - außer man hats mal wirklich eilig und ist im "Super-Pursuit-Mode", aber diese Tage halten sich in den engsten Grenzen.

    Was aber natürlich ein nicht zu vernachlässigendes Problem in diese Richtung darstellen könnte, ist die Tiefgarage, aus der ich nach fast jedem Motorstart (vor Allem im Winter) ca 20m mit "netter" Steigung rauf muss. :kotz:
    Da gabs von verschiedenen Seiten ebensoviele verschiedene Anschauungen:
    - höhere Drehzahl -> weniger Last ist angeblich bei kaltem Motor/Öl die auf Dauer schonendere Variante.
    Ich komm dabei nicht wirklich über 2.300rpm - die Durchölungszeit wart ich ab bevor ich losfahre (ist aber kein Turbo, somit muss das auch nicht allzu lange sein, denk ich)
     
  16. #16 HolgerB, 05.04.2018
    HolgerB

    HolgerB Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Mazda CX-3, G120AT, Exlusivline. Turmalinblau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DJ G-90 AT, Sportline, LED, Navi
    Naja, so Kurzstrecke ist das nun auch nicht und die Steigung fällt da auch nicht ins Gewicht, das sollten die Motoren aushalten. Meine Meinung? Ab zum Händler, das Problem schildern und die sollen den Motor mal boroskopieren auf Schäden an Zylinderwänden und Kolben denn normal ist das nicht.
     
  17. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    169
    Bei mir wurde beim Service auch zu viel Öl eingefüllt (knapp über Maximum). Das Erstbefüllungsöl war lange relativ hell, bis an die 10.000 km ran. Dann wurde es deutlich dunkler und nach dem Wechsel war es auch wieder vergleichsweise schnell dunkel. Allerdings wird das daran liegen, das noch Restöl im Motor war und es sich damit vermischt hat. Ob mein Öl nach Kraftstoff roch kann ich nicht mehr genau sagen. Bei meinem alten Vectra C war es auf jeden Fall immer so und der lief trotzdem. Im Sommer einfach mal eine längere Strecke mit hoher Last fahren, dann verdampft der Sprit im Öl auch wieder.

    @BM-G120

    Ich glaube das liegt einfach daran das der Motor kalt ziemlich fett läuft und hoch dreht. Das ist Kombination mit kalten Außentemperaturen und kurzen Strecken führt nun mal unweigerlich dazu das mehr unverbrannter Kraftstoff ins Öl gelangt. Solange du bzw. das Auto sonst keine Beschwerden hast, dann warte einfach mal bis es wieder (deutlich) wärmer wird.
     
  18. #18 BM-G120, 06.04.2018
    BM-G120

    BM-G120 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    Mazda 3 (BM) G120 Automatik Revolution
    Naja, ... was sind schon "Probleme".
    Ich möcht zwar sagen, dass ich recht sensibel auf Veränderungen bin, aber wenn das schon was "angeborenes" sein könnte (der Wagen ist noch nicht mal 15 Monate auf der Straße), und es war vlt schon immer "suboptimal", und es wird schleichend schlechter...

    Würde ungern dann genau nach Ablauf der Garantie ein richtiges Problem haben.
    Darum hab ich mal nachgefragt, welche Gründe - außer Umwelteinflüsse - noch dafür verantwortlich sein könnten.
     
  19. #19 MFseries, 06.04.2018
    MFseries

    MFseries Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    2.018
    Zustimmungen:
    94
    Auto:
    Mazda 3 MPS BL
    KFZ-Kennzeichen:
    Bei nem Direkteinspritzer ist die Ölverdünnung sowieso stärker hab ich gelesen.

    Hatte das im Winter auch gehabt, wenn auch nicht so krass. Kommt viel durch die Kurzstrecke, weil Kraftstoffeintrag hast normal immer im Öl, nur wird dieser bei warmen Motor wieder durch die Verdampfung rausbefördert. Deswegen ruhig jede Woche mal schön warm fahrn und bissl stärker die Sporen geben aber nicht gleich voll reinlatschen.

    Was ich auch gelesen hab, dass sogar das Öl selber viel ausmacht. Gibt Öle, die auf den Kraftstoffeintrag stärker reagieren als andere und diese auch den Kraftstoff wieder schneller loswerden können.
    Hab ich Anfang des Jahres glaub im Ölforum mal gelesen

    Da die Sache mit dem Ölstand selber nicht geklärt ist: Dieser muss erstmal passen und im warmen auf Max stehen. Danach kannst erstmal sehn, ob überhaupt soviel Kraftstoff eindringt.
    Das Mazda falsche Ölstandangaben angibt ist zudem nix neues ;)
     
    stephan-jutta gefällt das.
  20. Ricer

    Ricer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.01.2018
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    84
    Auto:
    Mazda 2 DJ G90 Nakama Voll-LED
    Das beste, was du dem Motor tun kannst, ist den Motor nicht immer nur mit Kurzstrecke zu quälen, sondern ihn öfter mal mindestens 100km auf Autobahn oder wenigstens Landstraße durchzupusten.
    Ich fahre nichtmal 5% der Strecke (nicht Zeit) Kurzstrecke, und mein Motor dankt es mir sehr!
     
Thema: Ölstand zu hoch. Bekanntes M3 Problem ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 3 ölkanne mit schraubenschlüssel kontrolle

    ,
  2. ölstand im kalten zustand zu hoch

    ,
  3. Mazda 5 ölkanne mit schraubenschlüssel

    ,
  4. mazda 3 öl zu hoch,
  5. mazada 3 diesel ölstand zu hoch
Die Seite wird geladen...

Ölstand zu hoch. Bekanntes M3 Problem ? - Ähnliche Themen

  1. Fragen zum 3er (M3/BM)

    Fragen zum 3er (M3/BM): Stöbere gelentlich nach Tuningteilen für meine 2015er 3er BM. Stoße dabei hin und wieder auf die Bezeichnung Mazda 3 M3 und bin unsicher, was das...
  2. Problem bei der unteren Türleuchtenhalterung

    Problem bei der unteren Türleuchtenhalterung: Hallo, beim Einsetzen der neuen Lampen in die untere Türleuchtenhalterung hat die sich aus dem äußeren Plastikring rausgeclipst nach oben, sprich...
  3. Mazda6 (GJ) Problem bei Umrüstung Kennzeichenbeleuchtung auf LED

    Problem bei Umrüstung Kennzeichenbeleuchtung auf LED: Hallo, diese LED wollte ich in die Kennzeichenbeleuchtung montieren:...
  4. MX-5 (NC) Bin der neue und direkt ein Problem

    Bin der neue und direkt ein Problem: Hallo an alle, seit letztem Wochenende bin ich nun endlich auch stolzer Besitzer eines MX 5 NC. Nach jetzt ca. 300 Km mit teils sehr sonnigen...
  5. Vorstellung &Problem am 121

    Vorstellung &Problem am 121: Hallo zusammen, ich bin neu hier, 20 Jahre alt und komme aus Köln:) Meine Eltern besitzen einen 121 DB der nun sieben Jahre stillstand. Mein Ziel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden