Nochmals die alte Leier...., 2Takt Öl

Diskutiere Nochmals die alte Leier...., 2Takt Öl im Allgemeine KFZ-Technik Forum im Bereich Technik und Tuning; Ein fröhliches guten Morgen (wie immer) aus dem Norden. Zum 2 Takt Öl zum Diesel beimischen will ich nicht das Diskussionsthema ob gut/ schlecht...

blauer_Mazda

Neuling
Dabei seit
21.03.2018
Beiträge
51
Zustimmungen
4
Ort
24232 Schönkirchen
Auto
Mazda 6 GJ 2,2 175 Automatik, Nakama Intense
KFZ-Kennzeichen
Ein fröhliches guten Morgen (wie immer) aus dem Norden.
Zum 2 Takt Öl zum Diesel beimischen will ich nicht das Diskussionsthema ob gut/ schlecht
oder Geldverschwendung neu angehen.
Mir geht es darum, ob dadurch entstandene Schäden oder Schäden, die auf 2Takt Öl zurück führen könnten, bekannt sind.
Mein Diesel 2,2 /175 PS stammt aus Ende 2016, also schon älterer Natur.
Ich hab den gebraucht mit 70tkm gekauft und würde gerne 1 L 2 Takt Öl an dem Wagen verschwenden. Natürlich bei verschiedenen Tankfüllungen.
Über Gründe, wie gesagt, keine Neudiskussion.... , das erspare ich uns, jedenfalls, wenn nicht expliziet danach gefragt wird.:lol:

Besten Gruß

R P
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
7.353
Zustimmungen
2.774
Ort
Irschendwo bei Dilleburch ...
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Hey ... uralte Diesel ließen sich sogar mit verbrauchtem Frittenfett fahren :rolleyes:

Bei den hochmodernen Dieselmotoren mit Common-Rail-Einspritzung würde ich die Beimischung von 2-Taktöl keinesfalls machen, es schadet u.U. der Dieselpumpe (Zähflüssigkeit) sowie den Injektoren (Verschmutzung, Ablagerungen).
Lies mal Zweitaktöl im Diesel: Mythos oder Geheimtipp? - autobild.de
 
Grabber28

Grabber28

Mazda-Forum User
Dabei seit
30.06.2004
Beiträge
856
Zustimmungen
120
Ort
Leobersdorf, Niederösterreich, Österreich
Auto
Mazda 6 GJ Spirit
KFZ-Kennzeichen
Bei meinem GF mit RF4F habe ich pro Tankfüllung 1/4 Liter mineralisches Zweitaktöl vor dem Tanken in den (nicht ganz) leeren Tank gefüllt. Also ein Mischungsverhältnis von 1/150 bis 1/200. Ein spürbarer Effekt trat dann nach ca. 100 bis 200 gefahrenen Kilometern ein, sowohl im Kaltstartverhalten, als auch im Leerlauf.
Negative Effekte kenne ich keine, ich weiß nur bestimmt, dass kein synthetisches Öl verwendet werden soll, weil dann die Injektoren verkleben können.

LG,
Martin
 

blauer_Mazda

Neuling
Dabei seit
21.03.2018
Beiträge
51
Zustimmungen
4
Ort
24232 Schönkirchen
Auto
Mazda 6 GJ 2,2 175 Automatik, Nakama Intense
KFZ-Kennzeichen
Hallo und danke für die Antworten.
Moderne Diesel sind wohl gemeinhin solche mit Common rail?
Zum Vergleich habe ich meinen Ford Mondeo Bj 2007 von 2010 bis 2018 mit 2 Takt Öl versorgt.
Das ist ebenfalls ein Common rail Einspritzer.
Kilometerstand in dem Zeitraum 53tsd bis 140ts . Ist denn der Mazda moderner?
Ich gehe nochmals auf meine Eingangsfrage ein, ob hier jemals ein Schaden bekannt wurde, der auf
2takt Öl zurück zu führen ist.
Gefahren habe ich im Ford die Spezifikation JASO FC.
Mir hat ein Kfz Meister gesagt, das er persönlich es gut findet. Aber der stammt dann wohl aus dem
positiven Lager. Andere sagen, mache es bloß nicht.

Nochmals allerfeinste Grüße

RP
 
SaxnPaule

SaxnPaule

Zuckerbrot ist alle!
Mod-Team
Dabei seit
29.12.2018
Beiträge
1.837
Zustimmungen
948
Ort
LOS
Auto
GJ2 G194 Signature
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Corolla E11 FL 3ZZ-FE
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Ich kenne aus dem Avensis Forum auch nur positive bzw. neutrale Erfahrungen. Schäden sind dort keine bekannt.
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
7.353
Zustimmungen
2.774
Ort
Irschendwo bei Dilleburch ...
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
hmh ... ich habe ja keinerlei Dieselerfahrungen, lese nur eifrig mit (auch in anderen Foren).
Deswegen die Frage + Bedenken wegen dem Thema:

 

blauer_Mazda

Neuling
Dabei seit
21.03.2018
Beiträge
51
Zustimmungen
4
Ort
24232 Schönkirchen
Auto
Mazda 6 GJ 2,2 175 Automatik, Nakama Intense
KFZ-Kennzeichen
So, ich habe eine Entscheidung getroffen: Ich kaufe mir ein "Pülliken" 2Takt Öl. Reicht dann für 2500 km und dann sehe ich weiter.
Meinem Ford hat es nicht geschadet, und was ist im 2,2 D /175 moderner?

@ Grabber 28. Bist du dir sicher mit dem mineralischen ÖL. Mein Kenntnisstand und auch frühere
Verwendung trifft auf Teilsynthetisches Öl zu.

Das Thema Verkokung habe ich mit Angst und Schrecken erfasst.... buuuuhhhh

RP
 
treckertom

treckertom

Mazda-Forum User
Dabei seit
29.11.2009
Beiträge
253
Zustimmungen
29
Ort
Raum Düsseldorf
Auto
2004er Premacy Sportive 2.0
Zweitwagen
2006er Grand Espace 2.0 dCi
Die Ölbeimischung hat nur einen Zweck:
Die Schmierfähigkeit des Treibstoffs soll also damit wieder verbessert werden.
Nützlich für alle im Kraftstoffstrom bewegte Teile, hauptsächlich an den Reibflächen der CR-Hochdruckpumpe.

Durch die gesetzlich geforderte Entschwefelung sowie durch bis zu 7% RME-beimischung wurde auch nicht unerheblich die Schmierfähigkeit des DK genommen. Konstuktiv kann dagegen etwas schon unternommen werden. Nur hat Denso historisch bedingt etwas weniger Erfahrung mit Dieseleinspritzsystemen als z.B. Bosch. Aber auch BOSCH hatte anfangs nicht wenig Probleme mit deren HD-Pumpen.

Die parallel genutzte Diva hat mittlerweile mehr als 230 Mm auf der Uhr und bekommt seit Jahren so dann und wann eine 1:200 bis 300er Beimischung an synthetischen 2T-Öl. Und läuft und läuft und läuft....

An sich sind herstellungsbedingt synthetische Öle (wie auch die GtL-Triebstoffe) "reiner" und verbrennen mit weniger Rückständen, daher sollten mögliche Verkokungen an den Injektoren eher geringer als bei mineralischen sein.:think:
 
Zuletzt bearbeitet:
Grabber28

Grabber28

Mazda-Forum User
Dabei seit
30.06.2004
Beiträge
856
Zustimmungen
120
Ort
Leobersdorf, Niederösterreich, Österreich
Auto
Mazda 6 GJ Spirit
KFZ-Kennzeichen
Mineralisch oder synthetisch ist eine Glaubensfrage, da wirst du jede Menge Meinungen finden.

Ich würde es bei einem modernen Diesel überhaupt nicht verwenden, die Motoren müssen für die Kraftstoffe entwickelt worden sein.
Die Gefahr, dass man Dieselpumpe, Injektoren, DPF oder KAT beschädigt spricht einfach nicht dafür.
Diese Öle enthalten praktische alle irgendwelche Metalle wie z.B. Zink. Durch die hohe Verbrennungstemperatur können diese Metallpartikel eine feste Verbindung mit dem Injektor eingehen, sich also dort ablagern.
Außerdem ist nicht geklärt, wie sich diese Metallpartikel auf den DPF auswirken. Die zusätzliche Asche, die bei der Verbrennung des Öls entsteht ist dem DPF auf jeden Fall nicht zuträglich.

Deswegen habe ich in meinem Beitrag extra erwähnt, dass es sich bei dem Fahrzeug, bei dem ich 2-T-Öl verwendet habe, um einen GF gehandelt hat. Also vor 20 Jahren.

LG,
Martin
 

blauer_Mazda

Neuling
Dabei seit
21.03.2018
Beiträge
51
Zustimmungen
4
Ort
24232 Schönkirchen
Auto
Mazda 6 GJ 2,2 175 Automatik, Nakama Intense
KFZ-Kennzeichen
Guten Morgen,

...hallo Martin. Aus dem Grunde war meine Hauptfrage auch so gerichtet, das nach den tatsächlichen Schäden
gefragt wurde. Die Diskussionen wollte ich allen ersparen, bin aber nicht abgeneigt, auch andere Meinungen zu hören. Ich oute mich mal als Angehöriger des "Pro 2Taktöl Lagers". Bekräftigt auch dadurch, das ich fast 9 Jahre
im anderen Fabrikat damit gut gefahren bin. Wie schon oben geschrieben, die erste Pulle ist gekauft, 40 km
bin ich damit schon gefahren:schlag::schlag::schlag: und mein Gedankengang ist so, ggf gelegentlich darauf zurück
zu greifen.

Beste Nordgrüße gen Austria

RP
 
Mickey

Mickey

Nobody
Dabei seit
01.03.2022
Beiträge
10
Zustimmungen
3
Auto
Mazda 323C BA 1994
Hatte einen Landrover mit BMW M47 Motor ( auch zb. im 320d) Seit ich 2 t von Liqui Moly zufügte, hatte ich keine Probleme mehr mit versifftem AGR, ruhigeren Lauf etc. Bin damit ca 170000km gefahren, Wagen mit fast 300000km verkauft, Motor lief 1A.
 
Thema:

Nochmals die alte Leier...., 2Takt Öl

Oben