Nie wieder eine Japanische Rostschüssel…

Diskutiere Nie wieder eine Japanische Rostschüssel… im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Ich hab gestern bei unseren Autos die Reifen gewechselt. Beim Mazda sind die hinteren Radnaben derart verrostet das die Räder kaum runter gingen....

  1. #1 andileibi, 04.11.2007
    andileibi

    andileibi Stammgast

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 CD143 GT u. VW Touran Highline 2.0 TDI DSG
    Ich hab gestern bei unseren Autos die Reifen gewechselt.
    Beim Mazda sind die hinteren Radnaben derart verrostet das die Räder kaum runter gingen.
    Ich habe fast den ganzen Tag damit verschissen die Räder zu wechseln, erst nachdem ich mit losen Schrauben eine Runde gefahren bin gingen die Räder runter.
    Bei Touran der zwei Jahre älter ist waren die Pneus in einer halben Stunde getauscht.
    Habt ihr beim Reifenwechsel auch solche Probleme gehabt?
     
  2. #2 el_bandito, 04.11.2007
    el_bandito

    el_bandito Guest

    das is bei fast jedem Auto so..

    du musst halt Silberpaste auf die Auflage streichen... dann passiert sowas auch nicht
     
  3. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.892
    Zustimmungen:
    53
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Also die Radnarbe ist bei mir auch recht gut mit Rost bedeckt, aber seitdem ich nachdem ersten problematischen Wechsel die angesprochenden Paste verwende aber ich eigentlich weniger Probleme....;)
     
  4. #4 future74, 04.11.2007
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo, solche Probleme sind leider bekannt. Wenn Felge und Radnaben dort "zusammenoxidieren" lässt sich es nur schwer lösen. Als Vorbeugung kann man den Rost erstmal komplett entfernen und dann mit einem Bremsenspray oder ähnlichem gut schmieren. Wenn wer anderer auch mit solch einem Problem kämpft, dem kann ich raten mit einem großen Holzblock hinten kräftig auf die Felge schlagen, dazu eine Radmutter anbeißen damit die Felge nicht davon fliegt.

    Kann deinen Wut verstehen, aber ich kann dich dahingehend beruhigen das dort wegen dem Rost nichts passieren kann. Die Radnabe kann auch nicht auseinanderrosten, auch kann der Rost von dort nicht wo anders hin übergreifen. Der Rost sollte aber dort gründlich entfernt werden und anschließend gut schmieren, den weil man bedenkt das passiert einem in der Nacht bei einer Reifenpanne dann hat man ein ziemliches Problem.

    Grüsse Peter
     
  5. Fragga

    Fragga Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    1
    Das haben übrigens nicht nur Mazdas....

    Is bei unserem Renault so
    Is bei unserem Fiat so
    Is beim kumpel beim BMW so

    - da man an der stelle schlecht aluminium verwenden kann (wegen der festigkeit), nimmt man halt stahl, und der Rostet - das ist nunmal so!
     
  6. #6 Kintaro, 04.11.2007
    Kintaro

    Kintaro Guest

    Háb´ diesen Herbst an nem C-Max, Polo und Golf die Räder gewechselt. Bei allen 3 Fahrzeugen waren die hinteren Räder fest.

    Von innen kontrolliert mit nem Gummihammer dagegen und sie gingen ab. Danach mit Drahtbürste den groben Rost entfernt, anschließend Kupferpaste drauf und gut ist.

    Bin bis jetzt nur deutsche Autos gefahren und ohne Kupferpaste beim Radwechsel waren die Hinterräder auch regelmäßig fest.

    Das hat mit der Herkunft eines Autos nichts zu tun.
     
  7. #7 Dr.Watson, 04.11.2007
    Dr.Watson

    Dr.Watson Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 GTA 2.0
    wenigstens ist bei unseren mazdas die radnarbe schwarz beschichtet. mein 2ter ist ein neuer audi tt, da ist die radnarbe silber... nach 2 monaten wunderschön der anblick mit dem eingefrssenen rost.

    abhilfe gegen solche fehler: hammerite rostschutzlack, gibts in allen farbvariationen, hält auf der radnarbe auch bei noch leichtem rost bombenfest und ist hochgeschwindigkeits/hitzegetestet auf meinem tt.
     
  8. Planet

    Planet Stammgast

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Rx8 40th Anniversary (Weiß)
    Zweitwagen:
    Corolla Verso Familien Auto :D
    Das auf Japanische autos abzuwelzen ist nicht nett.Ich kenne das auch von deutschen autos,Audi und Vw.Also nicht gleich abdrehen ,gibt nur graue haare;)
     
  9. h.wei

    h.wei Guest

    Ob die Radnaben rostig sind ist so wurscht wie wenn in China ein Fahrrad umfällt!

    Bei unserem Neuwagen sind bei garnicht rostigen Radnaben die Räder auch nicht herunter gegangen......

    Bei meinem Bruder sind beim Opel die Alufelgen nicht herunter gegangen...er musste in die Werkstatt!

    Schuld sind die genauen Passungen - wie gesagt - Kupferpaste - und es passiert nie wieder, dass die Räder festklemmen!

    mfg
    h.wei
     
  10. Piper

    Piper Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    0
    Richtig, das ist bei jedem Auto so, das lässt sich garnicht vermeiden, es sei denn du kaufst dir nen Bentley oder sowas in der Art...Kupferpaste oder Fett ranschmieren und du hast beim nächsten mal keine probleme ;)
     
  11. #11 Prinz Thomas, 04.11.2007
    Prinz Thomas

    Prinz Thomas Stammgast

    Dabei seit:
    29.10.2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda Premacy, 1,9l 114PS
    KFZ-Kennzeichen:
    hatte das bei meinen 2 polo´s auch, aber wie schon angesprochen,
    hilft kupferpaste.
     
  12. #12 andileibi, 04.11.2007
    andileibi

    andileibi Stammgast

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 CD143 GT u. VW Touran Highline 2.0 TDI DSG
    Das das normal ist könnt ihr jemand anderen erzählen, ich fahre jetzt seit 18Jahre Auto, aber so etwas ist mir noch nie passiert, vielleicht weil das mein erster Japaner ist…:think:
    Nicht einmal mit Klopfen (Gummihammer) sind die Räder runter gegangen, das einzige was geholfen hat war mit losen Radmuttern eine Runde fahren:kotz:. Oder wie erklärt ihr euch dass beim Touran alle vier Räder, nach öffnen der Radmuttern, fast von alleine runter gefallen sind?:neeee:
    Ich hab jetzt mal den Rost mit einer Drahtbürste entfernt und die Naben etwas eingeölt, das mit der Kupferbaste ist eine gute Idee, werd ich beim nächsten Radwechsel mal machen…(falls die Dinger runter gehen:wall:)
     
  13. #13 ExVWFahrer, 04.11.2007
    ExVWFahrer

    ExVWFahrer Guest


    Nutz doch jetzt die Chance - jetzt geht es ja! :megalach:
     
  14. #14 Micky1985, 04.11.2007
    Micky1985

    Micky1985 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    6-er MPS, Bj. 04/08 u. RX-7, Type FB, Bj.85
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda RX-7, Typ FB, Bj. 06/1985, 49.600km, rot
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Rost auf den Radnaben....

    Hallo !
    Ich glaubte schon zu hören, dass du Rostansätze in den Radhäusern entdeckt hast ?!? Dein Problem: angerostete Radnabe und dadurch festsitzende Felgen gibts doch öfters. Beim neuen Mini Cooper meiner Frau z.B. !
    Ich würde dir den Tipp geben, die Radnaben in diesem Bereich mit "Never Seez", einer Kupferpaste einzuschmieren. Natürlich nachdem du den Rost mit einer Drahtbürste weggebürstet hast !
    Und sorry: du hast da einen fatalen Fehler gemacht, die Radschrauben zu lockern und "eine Runde zu drehen!"
    Es kann jetzt der Fall sein, dass das Gewinde der Schrauben beschädigt wurde (durch lockere felge) UND dass die Löcher in den Felgen "ausleierten" bzw. die Schraubsitze (an den Flegen UND an den Schrauben) beschädigt wurden. Die Schrauben halten ja nicht nur durchs Anziehen sondern auch durch den Druck zw. Felgen/ Schraubensitz !

    Also, kontrollier den Anzugsmoment in nächster Zeit. Hoffentlich hast du nichts beschädigt !
    ;)
     
  15. #15 andi626, 04.11.2007
    andi626

    andi626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626GF 1,9i
    Zweitwagen:
    626GE 2,0D-CX
    Ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen, wer nicht Kupferpaste oder Fett beim Räderwechsel ordentlich verwendet, dem passiert das bei jedem Auto.

    Sehr gut finde ich den Threadtitel... :-?
     
  16. #16 sem1701, 04.11.2007
    sem1701

    sem1701 Stammgast

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 (GH) 2.5 GT Navi 2008, früher Xedos 6 16V
    Zweitwagen:
    Family: Mazda 2 (DE) 1.3 Mirai 75PS
    Hi,

    also beim Xedos (wird im Februar 10) und 121 (Bj 93) is mir das noch nie passiert, auch bei unserem alten 626 nicht.
    Beim fast neuen Peugeot eines Kumpels z.B. ist es so schlimm, dass sie es selbst in der Werkstatt nur mit Mühe schaffen, selber gehts gar nicht.

    Beim einem 2 Jahre alten Mazda 3 von einem Freund allerdings wars ganz leicht angerostet, ein leichter Tritt gegen den Reifen hat aber genügt.

    Den Threadtitel finde ich auch nicht besonders gut, alle Marken kochen nur mit Wasser und wegen einem Detail, noch hazu einem, dass nix mit der Marke zu tun hat gleich so einen Titel zu verwenden, kann schnell schlechtes Blut verursachen, aber ich vertstehe den Ärger, als wir beim Peugeot mal einen Nachmittag lang versucht haben die Räder abzukommen haben wir auch alle Franzosen verflucht ;-)
     
  17. #17 andileibi, 04.11.2007
    andileibi

    andileibi Stammgast

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 CD143 GT u. VW Touran Highline 2.0 TDI DSG
    Wenn das so ist, dann hatte ich bisher immer außergewöhnlich gute Autos den bisher ging’s immer ohne Kupferpaste und das einwandfrei :-D

    Wenn's nur das eine Detail wäre, ich hab hier schon öfters meinen Unmut über die Keksdose preisgegeben, alles scheppert und quietscht, ein Getriebe bei dem man für den Gangwechsel einen Vorschlaghammer braucht, die Verarbeitungsqualität ist einfach mies, rundherum nur empfindliches Hartplastik, Extras die bei einem modernen Auto Standard sind können nicht einmal gegen Aufpreis geordert werden (automatisch Abblendbarer Rückspiegel, Komfort Blinker, höhenverstellbare Gurte im Font vernünftiger BC…), Benutzerunfreundliche Bedienung (Umschaltknopf für Außen/Innentemperatur bzw. Uhr/BC)… will gar nicht mehr weiter nachdenken sonst muss ich noch kotzen.
    OK die Qualität eines deutschen Fabrikats hab ich auch nicht erwartet, war ja auch etwas billiger (etwa 5000€ im vergleich zu unseren Touran) aber etwas mehr hätte ich mir schon erwartet…
    Gut, war mein Fehler hab mir das Auto auch zu wenig genau angeschaut, bin nicht unbedingt der Typ der vor jeden Autokauf duzende Karren probe fährt…

    Ps.: bevor jetzt noch jemand schreibt "Verkauf doch die Kiste und kauf dir ein vernünftiges Auto". Das ginge mit einem Deutschen Fahrzeug aber bei dem Wertverlust was so eine japanische Kiste hat ist das finanziell einfach nicht drinnen
     
  18. #18 frank-knut, 04.11.2007
    frank-knut

    frank-knut Guest

    Dem kann ich nur zustimmen---leider!!

    PS: aber zumindest zuverlässig ist er!!
     
  19. #19 rippchen_, 05.11.2007
    rippchen_

    rippchen_ Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ehemals M5 2.0 MZR-CD TOP
    Verständnis

    Hallo,

    "andileib"s Ärger und Aufbrausen kann ich verstehen.
    Mir ging es mit dem Premacy ähnlich. Da mußte ich wegen einem Rad, was absolut nicht abgehen wollte, sogar in die Werkstatt.
    Warum das bei einigen Wagen passiert und bei anderen nicht, vertehe ich nicht. Bei meinem Galant hatte ich nie Probleme, mein Bruder mit seinem Honda Accord auch nie.
    Die anderen Kritikpunke am 5er kann ich leider auch nur bestätigen - aber 5.000 Euro sind 'ne Menge Geld wofür die meisten hier verdammt lange arbeiten müssen. Und da kann man schon mal auf die eine oder andere Sache verzichten.
    Was natürlich nicht sein darf: verfrühte Korrosion, schlechte Verarbeitung und absolute Billigmaterialen (wie sie leider beim 5er verwendet wurd, wenn ich nur an die Sitzbezüge denk...)

    Grüße

    Henrik
     
  20. ergo1

    ergo1 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.06.2006
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2.0 MZR Top 2006 gehabt
    KFZ-Kennzeichen:
    Mein Senf zum Thema:

    Hatte zuvor 'nen 525i E39 (Bj. 2003): selber wechseln, keine Chance. Die Reifen waren fest. Mein Kumpel hatt 'nen 535i E39. Gleiches Problem, der fährt dann auch zum Lösen immer mit leicht geöffneten Muttern um den Block.
    Davor hatte ich 'nen 520i E34 (Bj. 1992). Gleiches Problem. Die Jungs von ATU hingen immer an den Reifen wie die Affen und mußten dann mit dem gaaanz großen Gummi-Schlägel kommen.
    Beim Mazda 5 hab ich vor zwei Wochen selber gewechselt. Vorne kein Problem, hinten mußte ich ein paarmal kräftig rütteln, aber sie gingen dann herunter.
    War ok. Mal sehen, wie es im Frühjahr ausschaut.
     
Thema:

Nie wieder eine Japanische Rostschüssel…

Die Seite wird geladen...

Nie wieder eine Japanische Rostschüssel… - Ähnliche Themen

  1. I stopp funktioniert nie

    I stopp funktioniert nie: hallo. Besitze seit ca 2500 km ein neuen mazda 3 bn. Soweit zufrieden. Jedoch hat bis jetzt kein einziges mal i stopp funktioniert. Im display...
  2. Nie wieder MAZDA

    Nie wieder MAZDA: Nach mehr als 30 Jahren Mazda kann ich niedmanden enpfehlen, einen Mazda zu kaufen. Unser Tribute mußte verschrottet werden, weil keine...
  3. Noch nie Mazda gefahren

    Noch nie Mazda gefahren: Hallo. Ich heiße Pedro, bin in Lissabon geboren und 52 Jahre alt. Nun bekomme ich Montag mein "neues" Auto. Den ersten Japaner in meinem Leben....
  4. i stop noch nie funktioniert!!!

    i stop noch nie funktioniert!!!: hallo ,, ich hab mein wagen jetzt etwas über ein Monat und wundere mich das mein i stop noch nie ging !!! ich hatte es auf die Außentemperaturen...
  5. i stop noch nie funktioniert!!!

    i stop noch nie funktioniert!!!: hallo ,, ich hab mein wagen jetzt etwas über ein Monat und wundere mich das mein i stop noch nie ging !!! ich hatte es auf die Außentemperaturen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden