Neue Sommerreifen - Tipps?

Diskutiere Neue Sommerreifen - Tipps? im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hallo zusammen, mein fMH hat mir eben zu verstehen gegeben, dass ich vermutlich neue Pneus für den Sommer brauche (Profiltiefe zwischen 3,6 und...

  1. #1 Incanus, 09.05.2017
    Incanus

    Incanus Guest

    Hallo zusammen,

    mein fMH hat mir eben zu verstehen gegeben, dass ich vermutlich neue Pneus für den Sommer brauche (Profiltiefe zwischen 3,6 und 4,0 mm, 7 1/2 Jahre alt - insgesamt hat der Wagen jetzt 105.000 km gelaufen, gleichverteilt über alle Jahreszeiten).

    Wenn ich mich nicht täusche, habe ich die Standard Toyo-Schlappen drauf, also 205/50 R17 (vermute ich?) - sind auf jeden Fall die 17"-Alus, und ich kann mir nicht vorstellen, dass der Vorbesitzer sich viele Gedanken um die Reifen gemacht hat. Fand' die bis jetzt nicht so pralle und recht laut.

    Nun wird mir der Händler vermutlich einen Vorschlag machen - habt ihr Erfahrungen, welche Kombination am Besten harmoniert? Fahrwerk etc. ist alles im Werkszustand. Ich vermute mal, wenn ich die Reifen über das Autohaus bestellen lasse, kommt noch mal ein Aufschlag drauf?

    Kaufe zum ersten Mal neue Reifen. :|

    //Edit: Preislich würde ich gerne unter 400€ bleiben...
     
  2. #2 Gladbacher, 09.05.2017
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    7.141
    Zustimmungen:
    1.136
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo Incanus,
    ich hatte auch die Toyos drauf, bis ich vor einem Jahr von einem Forenkollegen die Felgen (siehe Avatar) mitsamt diesen Reifen:
    Continental Sport Contact 5
    in dieser Größe: 225/45 R 17 Y
    im Neuzustand übernommen habe. Bin damit sehr zufrieden, wobei ich mit den Toyos auch keine Probleme hatte...
    Preislich schaust du hier, wobei du die benötigte Dimension auswählen musst:
    https://www.reifendirekt.de/cgi-bin...P&kategorie=6&suchen=--Alle+Reifen+anzeigen--

    Reifen/Felgen-Angelegenheiten lasse ich grundsätzlich nicht vom fMH regeln, sondern vom Reifenhändler meines Vertrauens, der auch meine Winter/Sommerräder einlagert. Er kennt sich aus, berät mich, bestellt zu guten Konditionen und montiert auch gleich.
    Felgen beim fMH würde ich nur kaufen, wenn es original Zubehörfelgen wären.
     
    Incanus gefällt das.
  3. #3 Incanus, 09.05.2017
    Incanus

    Incanus Guest

    Hi Gladbacher,

    danke :) Die Felgen sind natürlich schnieke. Bislang habe ich meine Reifen seit dem Kauf immer beim fMH einlagern lassen - hatte halt keinen Platz dafür. Jetzt habe ich ne eigene Garage, könnte die jetzigen Winterreifen also theoretisch selbst einlagern. Nach dem, was ich bislang gesehen habe, ist die Größe 205/50 für Sommerreifen recht teuer. o.O

    Vielleicht sollte ich jetzt noch nicht wechseln, und mir dann erstmal einen Reifenhändler suchen... :think: Von den Anforderungen her sind die Reifen ja noch "ok", auch wenn ich die selbst als grenzwertig empfinde.
     
  4. #4 Gladbacher, 09.05.2017
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    7.141
    Zustimmungen:
    1.136
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Das "Problem" deiner jetzigen Reifen besteht im Alter. Allgemein sind 6 Jahre als Höchstalter anzusehen, so kenne ich das. Das Gummi härtet danach extrem aus und die Fahr- und besonders die Bremseigenschaften verschlechtern sich rapide. Profiltiefe ist noch okay, wenn du von den gesetzlich vorgeschriebenen 1,6 mm Mindestprofiltiefe ausgehst.
    Also: wenn du nicht gerade ständig am Limit fährst kannst du die Reifen ruhig noch drauflassen und dir einen Reifenhändler suchen der dir neue Reifen empfiehlt, bestellt und montiert. Vorher kannst du alles mit diesem besprechen, auch Preise. Wenn 205/50 teuer sind kannst du vielleicht auch andere Dimensionen nehmen - der Reifenmann ist Experte.
    Schaue nicht nur nach großen Reifen-Ketten, sondern auch nach kleinen "Reifen-Fritzen" um die Ecke! Oft schauen diese Männer auch nach anderen Dingen wie den Bremsen - sie haben es bei der Radmontage ja auch "im Blick". Mein fMH hat im Januar 2016 die vorderen Bremsen angemahnt und dieser noch höchstens 6.000 bis 8.000 km gegeben bis zum Wechsel. Ich lasse den Reifenmann auch seine Meinung äußern und fahre diese Bremse noch immer, auch nach dem kürzlichen Radwechsel...
     
    black6 und Incanus gefällt das.
  5. #5 Gunter56, 09.05.2017
    Gunter56

    Gunter56 Stammgast

    Dabei seit:
    11.08.2014
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    83
    Auto:
    BM G120 HB Sports
    KFZ-Kennzeichen:
    ah - er kennt also deinen Fahrstiel ;-) Oder was soll so eine Aussage?
    Ich wechsele meine Reifen selber und behalte die Beläge im Auge. ICH kann damit ziemlich genau abschätzen
    ob die Beläge noch eine Saison reichen
     
  6. #6 Gladbacher, 09.05.2017
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    7.141
    Zustimmungen:
    1.136
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Herzlichen Glückwunsch, Experte Gunter56! ;-)
    Ich bin stark beeindruckt, wirklich! Es ist toll, wenn jemand solche Dinge selbst beurteilen kann, ich kann es nicht und frage halt Leute wie dich - Experten eben! Damit diese dies besser einschätzen können verrate ich ihnen auch ob ich viel in der Stadt fahre, ob ich viele lange Autobahnfahrten unternehme, ob ich immer der erste an der Ampel sein will und erst auf den letzten Metern bremse...all diese Dinge. Bisher bin ich damit immer gut gefahren, im wahren Wortsinn. Ein wenig, aber wirklich nur ein wenig, verstehe ich auch davon und kann schon mal einen Bremsbelag anschauen und im Zweifel zwischendurch die Werkstatt aufsuchen.
    Ernsthaft, diese Richtwerte mit Kilometerangabe sollten ja wohl auch nur grobe Angaben sein und sicherheitshalber zu gering als zu hoch angesetzt werden, oder? Fakt ist nun aber, dass ich noch immer mit dieser Bremse unterwegs bin. Bei der Inspektion im Januar 2017 sprach mein fMH übrigens noch immer von gleicher Strecke wie ein Jahr zuvor...
     
    black6, Incanus und 3bkDriver gefällt das.
  7. #7 2000tribute, 09.05.2017
    2000tribute

    2000tribute Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    4.121
    Zustimmungen:
    1.508
    Auto:
    M 6 Edition 125 2.0 DISI bj 2011, 99TKM, M3 BL 1,6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M 2 1.4 Active bj 05, 148TKM, M2 DJ 1,5 BJ 18
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
  8. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    572
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    @Incanus !

    Über das Autohaus, also beim fMH Reifen bestellen mit allem drum und dran aufziehen, auswuchten und Pipapo, könnte für 400 € schwierig werden. Außer made in Poland, aber ob er sich da drauf einlässt.
     
    Incanus gefällt das.
  9. #9 Skyhessen, 09.05.2017
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    5.328
    Zustimmungen:
    1.601
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Ich hasse Reifen mit "weicher seitlicher Flanke und ohne vernünftigen Felgenschutz". Weiche Seitenflanken ergeben ein schwammiges Fahrgefühl beim Kurvenfahren. Von daher kann ich den genannten Conti Sport Contact (Premiumreifen) oder auch die etwas günstigeren Hankook Ventus Prime 3 K125 205/50 R17 93W XL empfehlen.
     
    black6 und Incanus gefällt das.
  10. #10 tuerlich, 09.05.2017
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    3.312
    Zustimmungen:
    679
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 2,2D Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    BMW E88 Cabrio
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Jeder hat ein Stück weit sein Fachgebiet, sein Hobby, seine Interessen gestreut.

    Ich selber bin Hobbyschrauber genug für mich zu beurteilen einen Reifen mit 4mm Restprofil nicht mehr adäquat durch den Regen zu bewegen.

    Vom Alter >7 Jahre mal ganz abgesehen!

    Mein Tip, der Freundliche macht nur das Nötigste am Fahrzeug und das ist nach der Werksgarantie das, was kein anderer mehr kann! MEHR NICHT!

    Ich fahre ebensowenig für nen Reifen/Räderwechsel wie auch zum Aschenbecher auslehren zum Vertragshändler!

    Für alles gibt es Fachhändler, Reifen/Räderspezialisten, Lack/Karosseriespezialisten, etc. die kennen sich oft weit besser auf wie der "Freundliche" und preiswerter sind sie meist um Längen!

    Mein Tip, auf der Arbeit, im Bekanntenkreis rumfragen wo die Ihre Reifen herbekommen und da mal anfragen! Zum Spaß auch mal den Preis eines Mazda Händlers anfragen, da weiß man dann wenigstens was ich meine! Meine Schätzung: 400€ beim Reifenhändler, 650€ bei Mazda!

    Zur Herstellerauswahl möchte ich im Moment nichts sagen, da ich meinen momentanen Sommerreifen nicht weiterempfehlen kann!
     
    black6 gefällt das.
  11. #11 Incanus, 09.05.2017
    Incanus

    Incanus Guest

    Hi alle zusammen!

    Vielen Dank für die Tipps - damit kann ich erstmal arbeiten. Ich werde mir mal anhören, was der fMH zu erzählen hat, aber ich denke, im Zweifelsfall sollen sie mir die Sommerpneus einfach in Kofferraum packen, falls sie die nicht in dem Zustand aufziehen wollen - dann kümmere ich mich selber um adäquaten Ersatz.

    Danke! :)
     
  12. black6

    black6 Stammgast

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    281
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    Hallo Incanus,
    Reifenkauf, ein wunderbares Thema und gar nicht so einfach wie es den Anschein hat.
    Zuerst mal die schlechte Nachricht, mit der Dimension 205/50R17 bist Du nicht wirklich auf der Sonnenseite der günstigen Reifen ! Ich habe diese Dimension auf meinem Kintaro ….
    Erst mal zu etwas Theorie und Praxis. Bei Winterreifen ist bei mir unter 4mm ABSOLUT Schluss, so was wird bei mir runter geworfen. Bei Sommerreifen sagt der Gesetzgeber ja 1,6mm, aber vor kurzem hatte ich einen interessanten Bericht gelesen oder gesehen (kann mich nicht genau erinnern, sorry, bin über 50 !) da wurde mit einem Premiumreifen folgendes getestet. Bremsweg trocken und nass, Auquplaning und Kurvenstabilität mit dem gleichen Reifenprofil und –dimension als Neureifen, mit 5mm und mit 3mm Profiltiefe. Ergebnis, mit 3mm das ist schon gefährlich. Bei allen Disziplinen extrem schlechtere Werte, alles schon in dem Bereich Gefährlich bis Riskant. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das wirklich nach 6 Jahren die Reifen so hart werden das erstens nichts mehr an Profil abgefahren wird und die Performance der Reifen hinüber ist.
    So, jetzt mal zu deinem wirklichen Thema. Reifenauswahl ist zu einem eine Sache des Budgets, dem Fokus den Du setzt und dem Fahrprofil. Was ich sagen will ist folgendes:
    Budget: mit deinem 400 € wird es „sportlich“ was zu finden, das wären mal gerade 100 €, wenn da die Montage, Altreifenentsorgung und das Wuchten drin sind ….
    Fokus: Was möchtest Du, einen Reifen der lange hält, also geringen Verschleiß hat; oder einen der bei Nässe gut ist; oder einen der beim Trocknen seine Stärke hat; oder in der Kurvenstabilität. Ja nach dem musst Du einschränken. Geräuschpegel ist auch so ein Ding, das ist aber immer ein Außengeräusch, ich musste letzten Herbst feststellen das es sich innen anders verhalten kann. Ich hatte im Herbst letztes Jahr 2 Sätze Sommerreifen und 2 Sätze Winterreifen gekauft. Bei den Winterreifen ist zum Beispiel bei identischem Fahrzeug der angeblich leisere gefühlt innen lauter ! Einen Reifen der überall gut ist wirst Du nicht finden !
    Was ich Dir sagen will, Empfehlungen sind immer so eine Sache. Darum gebe ich Dir einfach mal 3 Beispiele:
    Bsp#1: Wenig Jahresfahrleistung mit Fokus auf kurzer Bremsweg – viel Grip in der Kurve – Verschleiß und Preis egal. Hier entsorge ich die Reifen immer aufgrund des Alters ! Meine Wahl war letztes Jahr: 215/40WR16 Goodyear Eagle F1 GSD3 Fazit: der BESTE Reifen den ich je gefahren habe !!!
    Bsp#2: ca. 20 Tkm/Jahr überwiegend von mir gefahren mit Fokus auf kurzer Bremsweg – Grip in Kurven – gute Werte bei Regen – Preis günstig – Verschleiß egal. Meine Wahl war letztes Jahr: 205/50 R17 93 W Hankook Ventus PRIME2 K 115 Fazit: ein super Reifen der in schnellen Kurven zeigt was er kann !
    Bsp#3: ca. 10 Tkm/Jahr mit Fokus auf kurzer Bremsweg – gute Werte bei Regen – Preis günstig – Verschleiß egal. Meine Wahl war letztes Jahr: 205 R 55 V91 Hankook Ventus S1 EVO K107 Fazit: ein super Allrounder !
    Gruss black6
     
    Incanus gefällt das.
  13. #13 Incanus, 10.05.2017
    Incanus

    Incanus Guest

    black6,

    danke auch dir für deinen ausführlichen Kommentar! :)

    Ich denke, ich werde mir dann wohl dieses Jahr neue Schlappen holen. Allerdings nicht beim Freundlichen. In meinem Online-Warenkorb stecken jetzt die im Thread empfohlenen "CONTINENTAL - ContiSportContact 5 - 205/50 R17 89V" und die "
    HANKOOK K125 205/50 R17 93 W XL" - der Preisunterschied beträgt 10€ pro Reifen (Conti 90, Hankook 80). Entschieden habe ich mich noch nicht, würde aber vllt. die Contis nehmen. Beim Reifenhändler in der Nähe würde ich für den pro Rad 20€ Aufpreis zahlen - hinzu kommen dann noch Montagekosten. Das ist mir dann doch zu süß.

    Am 30. habe ich einen Termin zur Inspektion und Klimawartung in einer freien Werkstatt - da könnte man dann auch die Pneus aufziehen lassen.
     
  14. #14 Incanus, 10.05.2017
    Incanus

    Incanus Guest

    Kleiner Nachtrag: Für 97€ sind noch mal die Goodyear Eagle F1 mit in den Korb gewandert, die machen einen sehr guten Eindruck. Mhm... :think:

    Von den 400€ inkl. habe ich mich übrigens verabschiedet. Merkt man vielleicht. Am Ende weiß ich, wie ich fahre - da sind vernünftige Schlappen wichtiger als 50€ gespart. Für alle Beteiligten.
     
    black6 gefällt das.
  15. black6

    black6 Stammgast

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    281
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    eine sehr kluge Entscheidung :-) Bei Sicherheit muss das Sparen seine Leitplanken finden !
     
    Incanus gefällt das.
  16. #16 Incanus, 10.05.2017
    Incanus

    Incanus Guest

    Was mir gerade so auffällt - hat das eigentlich seine Richtigkeit, dass in der Zulassungsbescheinigung Teil I nur meine 16 Zöller aufgeführt sind? :think:
     
  17. #17 Computerteddy, 10.05.2017
    Computerteddy

    Computerteddy Einsteiger

    Dabei seit:
    27.04.2017
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Mazda 3 G165 2017
    Die 18"- Räder stehen in der CoC.
     
    Incanus gefällt das.
  18. #18 Skyhessen, 10.05.2017
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    5.328
    Zustimmungen:
    1.601
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
  19. #19 Incanus, 10.05.2017
    Incanus

    Incanus Guest

    Alles klar, danke - dann gucke ich doch mal, dass ich die CoC irgendwo finde und 'ne Kopie davon in mein Auto packe.
     
  20. #20 Incanus, 17.05.2017
    Incanus

    Incanus Guest

    Heute bekam der Dicke seine 17 Zöller aufgezogen - entgegen meiner vorherigen Annahme sind die Reifen von November 2010, also jetzt ~6,5 Jahre alt. Das gibt mir zumindest noch etwas Luft, auf die Reifen zu sparen, und nicht sofort diesen Monat auf Biegen und Brechen neue kaufen zu müssen.

    Nichtsdestotrotz gehören die erneuert. Mal abwarten, was bei der Inspektion am Ende dieses Monats alles gemacht werden muss. Eventuell gibt es dann schon nächsten Monat einen neuen Satz.

    //Edit: Der Wagen wurde allerdings vom Vorbesitzer im November '09 angemeldet. Ich frage mich, ob das schon der zweite Satz Reifen ist. Auf irgendwas muss der ja im ersten Jahr gefahren sein. :think:
     
Thema:

Neue Sommerreifen - Tipps?

Die Seite wird geladen...

Neue Sommerreifen - Tipps? - Ähnliche Themen

  1. Neue Bridgestone Turanza Sommerreifen

    Neue Bridgestone Turanza Sommerreifen: Da ich meinen GL direkt auf Ganzjahresreifen bestellt habe, sind die originalen Sommerreifen jetzt über. Bridgestone Turanza 225/45 R19 Als...
  2. Neue originale Mazda Alufelgen inkl. neuer Sommerreifen

    Neue originale Mazda Alufelgen inkl. neuer Sommerreifen: Ich verkaufe von meinem Mazda 3 neue originale Mazda Alufelgen mit neuen Sommerreifen. Größe 7Jx18 inklusive neuer Sommerreifen Dunlop Sportmaxx...
  3. Toyo Proxes T1 Sport 225/55R17 neu & ungefahren Sommerreifen

    Toyo Proxes T1 Sport 225/55R17 neu & ungefahren Sommerreifen: Verkaufe die o.g. Reifen, welche als Erstausrüstung auf den Mazda 6 GJ aufgezogen sind. Die Reifen sind DOT 3514, d.h. 2 Jahre alt. Wurden nie...
  4. Neue Sommerreifen nötig Ja/Nein ?

    Neue Sommerreifen nötig Ja/Nein ?: Hallo @all, ich brauche unbedingt mal Euren Rat. Und zwar hat mir meine Reifenfirma beim letzten Reifenwechsel gesagt das ich neue Sommerreifen...
  5. Mazda 6 GJ Felgen mit Sommerreifen 17 Zoll Fast neu

    Mazda 6 GJ Felgen mit Sommerreifen 17 Zoll Fast neu: Biete meine fast neue Alufelgen mit Sommerreifen an. Schaut einfach rein. Preis ist VB. In Kempten Allgäu. Alufelgen 17 Zoll mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden