Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel

Diskutiere Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo zusammen, Zur Vorgeschichte: Also ich habe vor vielen Jahren schon einmal einen Mazda 6 gefahren mit dem ich sehr zufrieden war - gewisser...
  • Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel Beitrag #1

lines999

Dabei seit
15.03.2014
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,
Zur Vorgeschichte: Also ich habe vor vielen Jahren schon einmal einen Mazda 6 gefahren mit dem ich sehr zufrieden war - gewisser Maßen war die Treue solange, bis der Rost uns getrennt hat.
Im Moment bin ich drauf und dran einen neun Mazda 6 Kombi, Diesel zu kaufen. Wegen des Dieselmotors - ist bei Mazda Neuland für mich - habe ich dann auch bei Mazda in Leverkusen angerufen und nachgefragt, wie dieser am sinnvollsten ein zu setzen sei - bzw. ob meine Basisstrecken auch ausreichend sind um einen Diesel zu nehmen. Die Antwort von Mazda (Auszugsweise) war - keine Kurzstrecken unter 30 km, dann täglich mindestens 15 Minuten mit einer Drehzahl zwischen 3 und 3.800 Touren bewegen, damit der Partikelfilter immer frei ist. Der neue Motor sein in dieser Ich hab jetzt mal einen 150 PS Diesel Probe gefahren und Frage mich, wie es denn möglich ist ds. Fahrzeug mit dieser Umdrehungszahl gerade bei winterlichen Verhältnissen 15 Min. Also ich hab das mal ausprobiert und komme zu dem Ergebnis, dass eine solche Vorgabe m. E. nach nicht ein zu halten ist. Natürlich habe ich auch die Werkstatt gefragt - die halten sich aber eher bedeckt, nachdem ich mein Telefonat mit Mazda erwähnt hatte.
Deshalb hier die Frage an das Forum, bzw. an die Mazda-Fahrer, die mit dieser Marke und vor allen Dingen mit Dieselmotoren Erfahrungen haben - ist das so, dass eine solch hohe Umdrehungszahl über eine so lange Zeit notwendig ist, damit der Filter richtig arbeitet und Folgeschäden ausbleiben?
Dann - ich fahre im Jahr ca. 18 Tkm. Hiervon sind rd. 14 Fahrten einf. Fahrstrecke 700 km. Die verbleibenden 8 Tkm (Winterzeit) zu 95% einf. Fahrstrecke 30 km, der Rest eben sehr kurze Strecken 8-15 km). Nach Schilderung dieser Aufteilung wurde mir von Mazda geraten keines Falles einen Diesel sondern einen Benziner zu nehmen. Kann mir hierzu im Forum irgend jemand was sagen/schreiben?
Ferner habe ich verschiedene Händler gefragt was es für einen Unterschied zwischen dem 150 PS und 175 PS gibt - mal abgesehen von der Leistungssteigerung. Der Eine sagt keine - nur das Motormanagement, der Andere - betrifft auch viele andere Teile. Mazda wiederum gibt die Auskunft das die Fahrzeuge gleich sind und sich nur im Motormanagement und verschiedenen anderen Bauteilen unterscheiden. In welchen - wollte oder konnte man mir nicht sagen! Weiß jemand was nun wirklich richtig ist?
Nächste Problem - in diesem Zusammenhang hat ein Händler mir gegenüber die Aussage getroffen - in jedem Fall den 150 PS kaufen (u. a. weil günstiger) und später ein Chiptuning ein bauen. Er verwies auf Internet und Tuning in Belgien, wo schon seit einiger Zeit Tuningkids angeboten würden, die von 150 PS auf rd. 200 PS die Leistung steigern und die Maschine durch einen solchen Einbau nicht überfordern würde. Kann auch hier mir dieses Forum helfen und mir ein paar Infos geben - ob nun sinnvoll oder nicht, wie verändert sich der Sprit-Verbrauch, zu großes Risiko etc. oder nicht, gibt es schon Erfahrungen in dieser Richtung? Klar gebrauchen kann man immer ein paar PS mehr, sofern dadurch der Verbrauch nicht ins unendliche getrieben wird, oder die Maschine nach kurzem schon den Geist aufgibt!
Gibt es hier grundsätzlich schon Erfahrungen zu Tuning der Mazda Dieselmotoren?
Vielen Dank an alle.
 
  • Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel Beitrag #2
guest_jo

guest_jo

Stammgast
Dabei seit
14.10.2009
Beiträge
1.142
Zustimmungen
25
Auto
Mazda 3 2.0 MZR-CD Active+ ;BK 2008
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda 2 Kizoku G90 6/2018
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Hallo hier im Forum erstmal.

dann täglich mindestens 15 Minuten mit einer Drehzahl zwischen 3 und 3.800 Touren bewegen, damit der Partikelfilter immer frei ist.
Also wenn damit 3000-3800 gemeint ist dann ist das völliger Bullshit. Hat DAS wirklich Mazda -Leverkusen gesagt ? Unfassbar.
Das Problem ist:
Selbst wenn man vernünftige Zahlen ansetzt, die eher bei 1800-2500 RPM liegen was zum regenerieren völlig reicht, dann nützt es eben nichts wenn man meint das jeden Tag oder einmal pro Woche 15 Minuten lang machen zu wollen. Der Wagen regeneriert wenn er meint er müsste das tun und nicht wenn der Fahrer das will.
Trotzdem müsste, wenn du die hoffentlich regelmäßigen 30 km Touren hoffentlich nicht innerorts fährst, das zum regenerieren ausreichen und somit gibt es wahrscheinlich kein Problem.
Versuch für Dich mal folgende Frage zu beantworten:
Schaffst du es auf einer Gefahrenen Gesamtstrecke von 200-300 km zwischendrin immer mal wieder 30km am Stück hauptsächlich Landstraße oder Autobahn zu fahren ? Wenn nicht würde ich das mit dem Diesel glaub ich lassen aber vielleicht gibts ja andere die das BL Modell da besser kennen und Entwarnung geben können.

Gruß
Jörg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel Beitrag #3

lines999

Dabei seit
15.03.2014
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Zuerst einmal vielen Dank an guest_jo für die Antwort.
Und ja die ansonsten höfliche Mitarbeiterin von Mazda meinte wirklich 3.000 - 3.800 Touren - was mich zuerst einmal umgehauen hat.
Also die von mir angegebenen Langstrecken sind zu 90 % Autobahnfahrten Beispielsweise Dresden - Köln - Freiburg. Also da würde ich sowieso ein Reisegeschwindigkeit von min. 170 -180 km anstreben, soweit dass eben der Verkehr zulässt.
Und nein - die 30 km Strecken sind Teils Stadt, Teils Land also so ca. fifty fifty!
 
  • Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel Beitrag #4
Rot-Weisser

Rot-Weisser

Neuling
Dabei seit
05.10.2013
Beiträge
86
Zustimmungen
3
Ort
Rhein Sieg Kreis Eitorf
Auto
M6 Sportsline 175 PS mit Heizöl,Rührwerk & Deckel
KFZ-Kennzeichen
Dann hohl Dir doch den Diesel:thumbs:

Meine Strecken sind Köln Erfurt Nürnberg , rest sind ca.2o bis 30 km Stadt Landstrasse:winke:
 
  • Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel Beitrag #5

lines999

Dabei seit
15.03.2014
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Na ja - einfach gesagt, wenn man zuvor so verunsichert worden ist und dann noch vom Hersteller - ist dann nicht mehr ganz so einfach und auch ein Grund dafür warum ich mich heute hier angemeldet habe. Ich war schon froh eine Entscheidung getroffen zu haben 175 PS oder 150 PS. Sicherlich Zufall, dass mir jemand Antwortet aus meiner alten Heimat (RSK sprich SU).
Also ich bin für jeden Tipp oder Hinweis dankbar!
 
  • Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel Beitrag #6

da_chris

Neuling
Dabei seit
14.06.2009
Beiträge
86
Zustimmungen
0
Ort
Halle/S.
Auto
M6 GH PFL 2.2l Dynamic + Prof. Paket
KFZ-Kennzeichen
Hallo lines,
ich fahre jetzt seit 1Jahr einen 6er 2.2l mit 163PS. Ich fahre täglich 15km auf Arbeit und das gleich nochmal zurück. 5-8x im Jahr gibts dann ne Tour die um die 400km ist. Ich habe bis jetzt nie Probleme gehabt. Sicherlich sollte ab und an mal eine Strecke dabei sein, wo du den Wagen mal etwas scheuchst und über 2000-2500 Umdrehungen für 10min fährst..
Soweit zu meinen Erfahrungen. :)

mfg da chris
 
  • Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel Beitrag #7

Chorknabe

Neuling
Dabei seit
01.08.2011
Beiträge
199
Zustimmungen
9
Ort
Thueringen
Auto
Mazda 6 GH Kombi sportsline
KFZ-Kennzeichen
Die Dieselmotoren ab dem 2.2er (GH FL) sind sehr robust und man liest und hört defakte gar nichts mehr zum Thema Ölverdünnung. Ich denke dass Du Dir bei Deinem Fahrprofil keine Sorgen machen musst. Ich fahre zugegeben etwas mehr, habe aber noch nie meinen Ölstand angeschaut. Das Auto fährt einfach, und einmal im Jahr ist es in der Inspektion. Bislang nach fast 2 Jahren keinerlei Probleme.
 
  • Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel Beitrag #8

totto214

Mazda-Forum User
Dabei seit
11.04.2010
Beiträge
866
Zustimmungen
1
Ort
Rheinland
Auto
Audi A6 Avant TDI 170PS, M2 2008 rot 75PS Benz
Mach Dir keine Gedanken. Du bist einfach an jemanden geraten, der 0 Ahnung hat. Das ist bei den Hotlines aber völlig normal. Merkwürdig nur, dass die überhaupt technische Aussagen tätigen. Naja - ging ja auch total in die Hose...
Fahre seit Jahren Diesel mit 16km einfacher Strecke Stadtverkehr täglich. Längere Strecken nur alle paar Wochen mal.
DAS IST KEIN PROBLEM ! Wenn Du immer nur 5km Strecken fahren würdest, dann würde es problematisch werden.
 
  • Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel Beitrag #9
Paddy-ldk

Paddy-ldk

Stammgast
Dabei seit
19.09.2011
Beiträge
1.282
Zustimmungen
8
Ort
Solms
Auto
Mazda 3 BN Sports-Line G120
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
VW Touran Highline R-Line 1.8 TSI
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Evtl. hilft dir ja nochmal eine Aufstellung der Kosten (Anschaffungs-/Versicherungs-/Spritkosten usw.), womit du unterm Strich besser wegkommst. Bei 18tkm ist es ja die Frage.
 
  • Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel Beitrag #10

totto214

Mazda-Forum User
Dabei seit
11.04.2010
Beiträge
866
Zustimmungen
1
Ort
Rheinland
Auto
Audi A6 Avant TDI 170PS, M2 2008 rot 75PS Benz
Ich denke, bei 18TKM kann man beide nehmen. Hängt dann eher vom persönlichen Geschmack bzgl. Motorcharakteristik ab.
 
  • Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel Beitrag #11
CrazyKoo17

CrazyKoo17

Dabei seit
01.04.2014
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Ort
Wien
Auto
Mazda 6 Revolution SD (GJ) 2.2D 129kW SoulRot MT
Grundsätzlich stimmt das mit dem persönlichen Geschmack, außer man ist auf Grund gewünschter Ausstattungsmerkmale gezwungen zum Diesel zu "greifen" - Konkret: Schiebedach + manuelle Schaltung
 
  • Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel Beitrag #12
AngeloGrissini

AngeloGrissini

Neuling
Dabei seit
29.04.2013
Beiträge
108
Zustimmungen
0
Ort
Im Frankenland
Auto
Mazda 6 III GJ Limo * Diesel 150 PS * Automatik
Nach einem Jahr und zwischenzeitlich fast 19.000 km mit meinem Mazda 6 150 PS Automatik kann ich Dir versichern, dass sogar Drehzahlen von weniger als 1800 U/min für die Regeneration ausreichen. Dieses damalige "Problem" hat Mazda ganz hervorragend gelöst. Obendrein erfüllen die Diesel die Schadstoffemissionsklasse EURO 6, und das OHNE ADDITIV!

Ob die angebotenen Chiptunings für die neuen M6-Diesel ratsam sind, kannst Du nur aus intensivem Studium diverser Foren herausbekommen. Natürlich sind die beiden angebotenen Motoren an sich identisch. Da wäre es schon reizvoll, aus 150 PS dann 200 zu machen und aus 380 Nm vielleicht 430. Aber ob das wirklich erforderlich und das Risiko wert ist, muss wohl jeder selbst entscheiden.

Gruß, Angelo
 
Thema:

Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel

Neuankömmling in diesem Forum braucht Hilfe - Mazda 6 Diesel - Ähnliche Themen

Suche eine Abgasanlage für Mazda 6 GH 2.5 mit 170 PS: Hallo liebes Forum, der TÜV hat heute meine Abgasanlage beanstandet und so bin ich jetzt am gucken wo ich eine neue/gebrauchte her bekomme...
Einspritzdüsen austauschen 7118 AAG Mazda 6 2.0 D FLH: Hallo zusammen, ich bin leider ebenfalls von dem Problem "Rutteln und Gasverlust" bei 1,5k Umdrehungen betroffen. AGR gereinigt, LMM...
Mazda 6 GH BJ 2010 2,2L Diesel 185 PS mit Keyless-go - elektronische Wegfahrsperre defekt ! Hilfe ?: Hallo liebes Forum, Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen. Die Problematik ist der 6er meiner Frau Typ GH Bj.2010 2,2l Diesel mit 185 Ps...
Mazda6 (GJ) Mazda 6 GJ 2,5 Liter Benziner (Sportsline Plus), was beachten, Meinungen?: Hallo zusammen, wir fahren seit 2016 einen Mazda 3 BK mit der 1,6 Liter Maschine und Active Ausstattung (EZ 6/2016), weil unser damaliger Lantis...
Hohe Ölverdünnung bei meinem Mazda 6 GH Diesel: Mein Mazda 6 GH 185 PS BJ 2009 habe ich seid fast 6 Jahren, Ölverdünnung hat er immer schon gehabt, aber es hat immer gereicht von Ölwechsel zu...

Sucheingaben

warum braucht mazda kein partikelfilter

Oben