MX-5 Preisgefüge / Kaufberatung

Diskutiere MX-5 Preisgefüge / Kaufberatung im Mazda MX-5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo zusammen, ich würde gerne Eure Erfharung einholen bezüglich der aktuellen Preissituation was den MX-5 angeht, dabei beziehe ich mich auf...

M3Fastback

Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
7
Zustimmungen
7
Auto
'21 Mazda 3 Fastback e-Skyactiv X
Hallo zusammen,

ich würde gerne Eure Erfharung einholen bezüglich der aktuellen Preissituation was den MX-5 angeht, dabei beziehe ich mich auf die Modelle NA-NB-NC.

Grundidee: Als ich den Führerschein bekommen habe, hatten meine Eltern einen MX-5 NB den ich damals auch fahren durfte. Ich habe sehr viele schöne Erinnerungen an das Auto und habe mir damals gesagt: Sofern ich mal eine eigene Garage und genug Kleingeld habe, hole ich mir auch sowas. Leider musste der MX dann irgendwann aus der Familie gehen, seitdem sind mehr als 15 Jahre vergangen..

Kleingeld und freie Garage stehen nun bereit, also habe ich mich vor einigen Wochen auf die Suche gemacht, vornehmlich NB (auch wenn es in der Szene nicht so beliebt ist, mir gefällt er bzw. gefallen eigentlich alle MX.5).

Erster Gedanke: Für 5-8k€ müsste da etwas verfügbar sein das ohne große Investitionen als Saisonfahrzeug nutzbar wäre. (Der MX-5 wird Drittwagen im Haushalt). Nach der ersten Informationsrunde und Besichtigungen: Das wird nichts. Modelle mit überschaubarer KM-Leistung (< 150tkm) sind selten und wenn dann teuer (4-8k€), haben jedoch ALLE das problem mit Schwellern, TÜren und am schlimmsten der vordere Längsträger. Bei allen besichtigten Fahrzeugen (6 stck) wäre ich inkl. Kaufpreis und geschätzten Instandsetzungskosten (das Auto darf nach 20 Jahren schon Steinschläge oder einen Kratzer haben) wäre ich bei mind. 9-12t€ gewesen (Rostbeseitigung, Rostvorsorge, Reifen, Bremsen, ggf. Zahnriemen, gerissene SItzwangen etc.). Die meisten Verkäufer kannten die Problematik, waren aber nicht bereicht Ihren Preis anzupassen (klar, kommt ja bestimmt noch jemand der keine Ahnung hat)

Dann habe ich mich kurzzeitig auf den NA konzentriert: Aber hier wird es nicht besser, "gute" Modelle werden für 8-12t€ angeboten, teilweise sind das aber auch nur blender und benötigen auch noch einiges an Investition. (Glaube hier kommt teilweise auch der Oldtimer-Zuschlag zum Zuge).

Also schauen wir mal in Richtung NC: Ähnliche Lage. Autos die 10-12 Jahre alt sind (NcFL) kosten mit 100-150tkm teilweise 12-15k€. Ich meine der 1.8l Motor hätte damals neu um die 18-20k€ gekostet. Nett für die Käufer von damals, Wertverlust praktisch nicht vorhanden.
Beim NC kommt die undurchsichtige Lage mit dem Ölverbrauch der Motoren hinzu. Man findet keine gesicherten Infos ob der NCFL 1.8 noch mit plötzlichem Motortod zu kämpfen hat. Aus meiner Sicht könnte man das Risiko mit niedrigen Laufleistungen (<40tkm) reduzieren, aber selbst hier nicht ausschließen. Es gibt relativ viele NCvFL im Bereich 6-8k€, allerdings kann man den Ölverbrauch schlecht prüfen und nach meiner Erfahrung sind Privatverkäufer (aber auch Händler) generell unehrlich. Habe ich dann einen Motorschaden, hätte ich auch direkt einen NCFL mit <50tkm nehmen können..

Zwischenzeitlich kam schon die Überlegung auf einen ND als NW zu kaufen. Allerdings habe ich gerade erst den Fastback gekauft und finde einen Neuwagen für 2-5tkm im Jahr irgendwie unsinnig bzw. ist mit der Spaß auch nicht wert.

Langer Roman. Wie ist Eure Erfahrung/Gefühl mit der Preisentwicklung? Ist noch jemand auf der Suche und wie ist Eure Strategie?

Danke für's Lesen!
 

chrisil

Mazda-Forum User
Dabei seit
06.02.2016
Beiträge
726
Zustimmungen
102
Ort
Winterthur ZH
Hallo M3Fastback



Gruss,
Chris
 
black6

black6

Stammgast
Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.326
Zustimmungen
413
Ort
SüdWestDeutschland
Auto
seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
Hallo, da hast Du Dir ja grundsätzlich schon mal alle Punkte gesammelt und richtig in Frage gestellt.
Generell würde ich einen Gebrauchten nur kaufen, wenn der nachweislich nur, und wirklich nur, im Sommer gefahren wurde. Historie eines Saison-Kennzeichens wäre da genau das richtige. Wenn Du dann noch so einen Verrückten findest wie mich, der den MX5 in 24 Jahren nur 4-mal bei Regen bewegt hat, dann ist Rost nicht das Thema.
Nun zu deinem weiteren Vorgehen: Du brauchst Zeit, Geduld und viele viele Besichtigungen bis der richtige gefunden ist.
Viel Spaß und Erfolg dabei.
 

einNAfahrer

Dabei seit
18.08.2014
Beiträge
9
Zustimmungen
1
Ort
Göttingen
Hi,
ich würde versuchen einen guten NA zu bekommen. Man braucht Geduld und man muss manchmal auch schnell sein.
Aus welcher Gegend kommt du denn?
Ein Bekannter aus Hannover will seinen gut gepflegten nur im Sommer gefahrenen blaumetallic NA evtl. verkaufen.

Gruß
 

M3Fastback

Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
7
Zustimmungen
7
Auto
'21 Mazda 3 Fastback e-Skyactiv X
Hallo,
zunächst Danke für die Antworten!
Komme aus dem Rheinland, was aber nicht bedeutet das ich nicht ein paar km für ein Auto fahren würde, kannst mir ja gerne ein paar Infos zu dem MX-5 per PN schicken.

Werde mir die Tage nochmal einen NA anschauen, muss mich beim NA noch etwas in die Materie einlesen, war bisher eher NB und NC fokussiert und NA nur am Rande.
Wie sieht es hier mit den Motoren aus, 1.6 90 PS gibt es wie Sand am Meer, 116PS auch noch häufig, 1.8l 131PS scheint super selten zu sein. Wie fühlen sich die 90PS im NA an? Klingt erstmal nach wenig, aber der Wagen ist auch leicht. Bin generell kein Ampelstarter, der MX-5 soll eher etwas zum Cruise sein und zwischendruch mal mit etwas schneller fahrten auf Landstraßen oder im bergischen.

Habt ein schönes Wochenende!
 
Holla die Waldfee

Holla die Waldfee

Neuling
Dabei seit
04.07.2016
Beiträge
98
Zustimmungen
17
Ort
Stuttgart
Auto
MX 5 - 30.03.2007 - NC - 1,8 l
KFZ-Kennzeichen
Hallo zusammen,

.....Also schauen wir mal in Richtung NC: Ähnliche Lage. Autos die 10-12 Jahre alt sind (NcFL) kosten mit 100-150tkm teilweise 12-15k€. Ich meine der 1.8l Motor hätte damals neu um die 18-20k€ gekostet. Nett für die Käufer von damals, Wertverlust praktisch nicht vorhanden.
Beim NC kommt die undurchsichtige Lage mit dem Ölverbrauch der Motoren hinzu. Man findet keine gesicherten Infos ob der NCFL 1.8 noch mit plötzlichem Motortod zu kämpfen hat. Aus meiner Sicht könnte man das Risiko mit niedrigen Laufleistungen (<40tkm) reduzieren, aber selbst hier nicht ausschließen. Es gibt relativ viele NCvFL im Bereich 6-8k€, allerdings kann man den Ölverbrauch schlecht prüfen und nach meiner Erfahrung sind Privatverkäufer (aber auch Händler) generell unehrlich. Habe ich dann einen Motorschaden, hätte ich auch direkt einen NCFL mit <50tkm nehmen können..
Hallo M3Fastback,

dass die Motoren bei den 2006er und 2007er MX5 gerne den Öltod sterben hat auch damit zu tun, dass wenn einer verreckt, dann wird das großartig mitgeteilt, alle anderen Motoren die noch laufen, von denen hört man eigentlich gar nix.

Grundsätzlich muss man eben bei den Modellen 2 mal mehr nach dem Ölstand schauen und auch auf das richtige Öl achten. Dann gibt es auch keine Probleme. Ich habe allerdings auch noch nie gehört, dass 2008er Motoren Probleme machen. Warum sich das nur auf diese beiden Jahrgänge, bzw. auf die bestimmte Charge an Motoren bezieht kann ich auch nicht sagen. Weil sonst könnte man das Problem ja mittels eines "Reparatursatzes" reparieren.

Ich kenne 4 Leute mit NCs mit 1,8er Motoren aus den Baujahren 2006 - 2008. Keiner hat ein Ölproblem. Die Laufleistungen liegen dort zwischen 50tkm und 150tkm.

Ansonsten muss ich leider zugeben, dass die Preise für die NCs sich mittlerweile in einer Zone bewegen, dass lässt sich rational nicht verstehen. Aktuell bekommt man wie Du sagst fast den Einkaufspreis wieder zurück.

Holla die Waldfee
 
driver626

driver626

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
01.03.2007
Beiträge
2.948
Zustimmungen
342
Ort
in der schönen Wetterau/Hessen
Auto
Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Das Ölproblem ist ab 2008 fast vernachlässigbar.
Wer regelmäßig auf den Ölstand achtet und den Wagen vernünftig warm/kalt fährt hat da wenig zu befürchten.
Unser '08er-Niseko hat inzwischen problemlose 190tkm gelaufen.
Dabei nur nach extremer Hetze (viel mit 5-7tkm gefahren) etwas Öl verbraucht.
Aber das sehe ich als normal an.
Dann füllt man 0.1-0.2l bis an „max“ nach und alles bleibt safe.

Wichtig bei der Fahrzeugsuche ist, dass der Wagen (am besten vom Erstbesitzer) hohlraumversiegelt und die bekannten Schwachstellen der jeweiligen Generation geschützt wurde.
Wenn es dann noch ein Saisonfahrzeug mit sauberer Service-Historie ist, ist man schon deutlich sicherer.
Im Zweifel (gerade bei Kauf von Privat) sollte man den Wagen einer unabhängigen Prüforganisation vorstellen.
Damit hat man dann im Zweifel für wenig Geld viel (teuren) Ärger verhindert.
 
Gladbacher

Gladbacher

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
24.08.2013
Beiträge
7.419
Zustimmungen
1.414
Ort
Mönchengladbach
Auto
CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Moin @M3Fastback ,
die anderen Foristen haben es bereits geschrieben - du brauchst Geduld und wenn dann ein Kandidat vor dir steht einige Kenntnisse. Du kennst die Schwachstellen und kannst sie selbst kontrollieren, was schon mal gut ist.
Meinen habe ich damals lange gesucht und in Bezug auf die Längsträger die Katze im Sack gekauft, weil der Allgemeinzustand recht gut war. Und ich hatte Glück, Längsträger okay, die Schweller habe ich machen lassen, das kostete keine 1.000,- Euro für beide Seiten.
Außerdem hatte er einen undichten Simmerring irgendwo am Motor, den habe ich wechseln lassen dabei gleich, obwohl noch nicht dran, den Zahnriemen mit. Sonst war nichts weltbewegendes.
Den Kaufpreis damals 4.900,- Euro für Baujahr 2000 mit 117.000 km und Sondermodell "Miracle" bekam ich nach zwei Jahren beim Verkauf mit geringem Aufschlag zurück, die Reparaturkosten waren der Preis für den Spaß! ;)
Übrigens war "meine Werkstatt" die MX5-Schmiede in Mönchengladbach - sehr zu empfehlen!

Heute sind die Gebrauchtpreise jenseits von Gut und Böse, es ist ein Trauerspiel, aber nicht zu ändern!
Ich wünsche dir viel Erfolg bei der weiteren Suche! :winke:
 
DrArno

DrArno

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.06.2013
Beiträge
672
Zustimmungen
62
Ort
Berlin
Auto
'94 MX-5 NA 1.9
Zweitwagen
BMW 320dA Touring (E46)
Wie sieht es hier mit den Motoren aus, 1.6 90 PS gibt es wie Sand am Meer, 116PS auch noch häufig, 1.8l 131PS scheint super selten zu sein. Wie fühlen sich die 90PS im NA an?
Da liegst du richtig, sehr interessante Zahlen dazu findest du hier: https://www.kochchaot.de/?page_id=1956
Die Import-Dunkelziffer dürften zu einem großen Teil 116PS-NAs sein.

Einen guten NA verkauft halt keiner mehr freiwillig, und wirklich gute NAs und NBs muss man mittlerweile mit der Lupe suchen. Viele Autos haben ja preislich nach 20 Jahren etwa ihren Tiefpunkt, und was dann noch übrig ist von der Baureihe, fängt im Preis wieder an zu steigen...
 
Rick_Dangerous

Rick_Dangerous

Nobody
Dabei seit
25.06.2021
Beiträge
15
Zustimmungen
8
Auto
Mazda 6 GJ Sportsline
Ich hatte einen 1.6er NB und danach einen NA mit 90 PS. Wenn ich in jetzt einen MX suchen würde, kämen nur ein NA oder ein ND in Frage. Der NA ist von den ersten 3 Generationen das robustete Modell. Keinen Ärger mit Längsträger (NB) und kein plötzlicher Motortod (NC). Schweißarbeiten an den Schwelleran sind beim NA leichter als am NB, da die Schweller gerade und nicht „geschwungen“ sind. Beim NA wirst Du keinen Wertverlust mehr haben, Ersatzteile sind gut verfügbar, die H-Zulassung in Reichweite oder schon möglich. Nur der NA hat Klappscheinwerfer, wird es so wahrscheinlich auch nie wieder geben.

Der ND soll auch sehr gut sein, ich bin allerdings noch keinen selber gefahren. Die ND-Fahrer die ich kenne, sind jedoch alle sehr zufrieden. Möglicherweise ist der ND der letzte reine Verbrenner-MX. Beim ND ist das Thema Wertverlust aber noch ein aktuelles Thema, da er noch nicht Klassiker, sondern noch “Gebrauchtwagen“ ist, den man auch noch neu kaufen kann.

Zum Thema „reichen 90 PS?“ beim NA: Beim MX geht es ja eher um Kurvengeschwindigkeit und nicht so sehr um Beschleunigung. Insofern ist die Motorleistung erstmal nicht so entscheidend. Ich empfand die 90 PS damals jedoch als recht lahm, auch im Vergleich zu meinem 110 PS NB. Man kommt zwar untenrum gut weg, aber schon bei mittleren Drehzahlen geht ihm die Puste aus und das Hochdrehen wird sehr zäh. Ich würde daher nach einem Vorfacelift-NA schauen mit 115 PS, idealerweise einem Miata, da Du da meist einen Airbag und vielleicht sogar ABS mit drin hast.

Ich selber habe nach meinen beiden MXen keinen Dritten MX gekauft, sondern fahre neben meinem Daily (Mazda 6) seit 15 Jahren völlig problemfrei einen Honda S2000. Zwei defekte Glühbirnen, mehr fiel außerplanmäßig in 15 Jahren nicht an.

Viel Erfolg bei der Suche!
 
DrArno

DrArno

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.06.2013
Beiträge
672
Zustimmungen
62
Ort
Berlin
Auto
'94 MX-5 NA 1.9
Zweitwagen
BMW 320dA Touring (E46)
Den 90PS NA kann man auch mit überschaubarem Aufwand und anderen Nockenwellen auf ca. 110 PS umbauen. Der Unterschied liegt ohnehin eher im oberen Drehzahlbereich, untenrum sind die beiden 1.6er sehr ähnlich. Der 116PS ist zusätzlich gegenüber den anderen beiden Motoren und den NBs etwas kürzer übersetzt. Muss man mögen. ;)
 
obsidian.mx5

obsidian.mx5

Neuling
Dabei seit
16.06.2017
Beiträge
127
Zustimmungen
59
Auto
MX-5 1.8 NC RC Sendo mit SPS Street Fahrwerk
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-3 2.0 G121 Signature in Magmarot
Hallo @M3Fastback ,

zu zwei NC Themen, die Du richtigerweise hinterfragen möchtest, kann ich Dir als zufriedener NC Fahrer Antworten liefern.

1. Rostproblem:
Ich stimme @driver626 vollkommen zu. Suche nach einem NC, der von einem Profi versiegelt wurde (Hohlräume und Unterboden). Solch einen Wagen schaust Du Dir auf einer Bühne genauer an, evtl. bei einer Prüforganisation.
Auf Saisonkennzeichen als Hinweis auf potenziell wenig bis gar keinen Rost würde ich nichts geben. Wenn so ein Wagen, der keinen Hohlraum- und Unterbodenschutz hat im Sommer oft bei Regen gefahren wurde und dann in einer schlecht belüfteten Garage abgestellt wurde, dann ist das ein Problem.
Wie gesagt, wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, suche nach versiegelten NCs und die schaust Du Dir genauer an.

2. Problem mit plötzlichem Ölverbrauch bei vor-Facelift NCs:
Hierzu hatte ich vor einigen Wochen schon einmal in einem anderen Forum eine ausführliche Beschreibung geschrieben. Der Einfachheit halber kopiere ich den Text hier in meine Antwort:

Der MX-5 NC ist an sich ein sehr zuverlässiges und (für einen Roadster) sehr solides Auto. Insbesondere die späteren Jahrgänge, also als Facelift - wobei es davon während der langen Bauzeit von 2005 bis Ende 2014 sogar zwei gab.
Bei einem NC kommt es weniger auf die gefahrenen km an, als darauf, wie gut der Wagen gepflegt wurde. Besonders wichtig: Wurden alle Ölwechsel rechtzeitig gemacht und passte das verwendete Öl zum Einsatz-Profil?
Die Ölwechsel sollten in jedem Fall spätestens alle 12 Monate gemacht worden sein und im besten Fall auch nach längstens 10.000 bis 12.000km.
Und es sollte ein geeignetes Motoröl verwendet worden sein. Hier eine detaillierte Beschreibung zum Hintergrund, da es bei den ersten NC Baujahren vereinzelt zu Motor Problemen gekommen ist, bzw. immer noch dazu kommen kann.
Beim Thema Motoröl für den MX-5 NC kommt es darauf an, wie Du den Wagen bewegen willst.

Das Problem ist folgendes:
Beim NC bis zum 1. Facelift in 2008 kann es passieren, daß die Kolbenringe (Ölabstreifringe) unter ungünstigen Bedingungen festbacken und dann verbrennt der Motor innerhalb kürzester Zeit das gesamte Öl. Ein Motorschaden ist dann fast unausweichlich. Das Problem entsteht wohl dadurch, daß die Kolbenhemden dieser Baureihe keine Ablaufbohrungen haben, die es erlauben würden, daß das Motoröl beim Abstreifen durch die Kolbenringe nach innen in den Kolben fliessen kann. Stattdessen wird es immer mehr Öl, das von den Kolbenringen bewegt wird, irgendwann wird es heisser, als es verträgt und dann backen die Kolbenringe fest.
Das Problem wird dadurch verschlimmert (manche sagen, es wird dadurch erst ausgelöst), daß das orig. Mazda 5W-30 Ultra Öl schlechte Eigenschaften bei sehr hohen Temperaturen hat, wie sie bei längeren Fahrten mit hoher Geschwindigkeit über die Autobahn oder bei ambitionierten Passfahrten auftreten können. Dieses Öl ist ein so genanntes ACEA A5 Öl mit abgesenkter HTHS (das ist ein Maß für die Scherstabilität bei hohen Differenzgeschwindigkeiten der beteiligten Bauteile - z.B. Kolben und Laufbuchse). Diese A5 Motoröle helfen den Autoherstellern, den Durchschnittsverbrauch ihrer Fahrzeugflotte ein klein wenig zu senken. Damit sparen sie Strafgelder an die EU, wenn sie über(ich glaube) 96g CO2 pro 100km liegen. Diese A5 Öle helfen den Autoherstellern, aber sie haben für den Fahrzeughalter den großen Nachteil, daß diese A5 Öle bei hohen Temperaturen und hohen Belastungen nicht so gut gegen Verschleiß schützen.
Dazu kommt, daß der NC keine Öltemperatur- oder Öldruckanzeige hat. Auch die Anzeige in der Mitte zwischen Drehzahlmesser und Tacho ist nur Fake beim NC (Ja, ich hasse diese Konzern-Controller auch... ;-) ).
Daher empfehlen viele NC Fahrer, auf ein ACEA A3 Öl mit höherer HTHS auszuweichen. Und zwar unabhängig davon, ob Du einen 1.8er oder 2.0er NC fährst.

In jedem Fall solltest Du regelmäßig den Ölstand kontrollieren. Nach jedem 2.Tanken z.B. Am besten lässt sich der Ölstand bei kaltem Motor ablesen. Der Ölmessstab ist echt mies...
Lies Dir bei Gelegenheit mal die entsprechenden Threads im Oil-Club durch. Die Leute dort haben echt Ahnung. Hier der Link zu einem der ACEA und HTHS Treads: Ölanalysen und Ölanalytik für Motor und Getriebe...

Zudem gibt's einen weiteren Effekt bei den MX-5 NC MZD Motoren:
Diese Mazda Motoren wurden ursprünglich für den Quereinbau im Motorraum entworfen, speziell das Kühlsystem wurde daraufhin entworfen. Beim Quereinbau werden alle 4 Zylinder gleich gut vom Fahrtwind bzw. vom Lüfter gekühlt. Alle 4 Zylinder stehen gleich gut "im Wind".
Im MX-5 ist der Motor aber längs eingebaut und zudem nach hinten versetzt, um zur guten 50-50% Gewichtsverteilung beizutragen. Daher bekommt der hinterste Zylinder weniger Kühlung, als die anderen Zylinder und er wird heisser. Hier schliesst sich der Kreis zum obigen Problem mit den hohen Motoröl Temperaturen und dem Festbacken der Kolbenringe...

Was kannst Du tun? Zuerst einmal, nicht überreagieren ... Der MX-5 NC ist ein genial gutes Auto. Du wirst viel Spaß damit haben! Lass Dich von diesen potenziellen Problemen nicht verrückt machen!
Es kommt letztlich darauf an, wie du den Wagen fahren wirst (und wie das der Vorbesitzer gemacht hat):
- Wenn Du eher im "Cruising Modus" unterwegs bist (wie ich...), dann passt das originale Mazda 5W-30 Ultra A5 Öl eigentlich.
- Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dann frage den Vorbesitzer, welches Öl bei den einzelnen Inspektionen verwendet wurde, in welchen Intervallen die Ölwechsel gemacht wurden und mache kurzfristig nach dem Kauf einen Ölwechsel und verwende ein gutes 5W-30 ACEA A3 Öl oder auch das Mobil 1 5W-50 . Achte auf gute Hochtemperatur Eigenschaften.
- Wenn Du gerne mit hoher Geschwindigkeit über die Autobahn fährst (dann ist der MX-5 eigentlich das falsche Auto... ;-) ), dann wechsle auf einer der oben beschriebenen ACEA A3 Öle.
- In jedem Fall solltest Du ca. alle 10.000km oder einmal im Jahr einen Ölwechsel machen und darauf achten, dass das in der Vergangenheit auch gemacht wurde.
Denn: Selbst ein eher mittelmäßiges Öl ist bei eher häufigen Ölwechseln besser, als ein Top-Öl, das Du nur alle 20.000km wechselst. (die guten Eigenschaften, die für die HTHS Stabilität verantwortlich sind, können entweder vom Grundöl kommen oder von den Additiven. Wenn von den Additiven, dann altern sie!)

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen und Deine Fragen beantworten.

Lass Dich nicht verrückt machen. Die oben beschriebenen Probleme können, sie müssen aber nicht auftreten. Wenn Du ein gutes Motoröl fährst und regelmäßig wechselst und oft (ca. alle 2 Tankvorgänge) den Ölstand kontrollierst, dann passt das schon.

SPS Motorsport ist eine der besten Adressen für MX-5 Tuning und Wartung und auf deren Youtube Channel findest Du zwei "Kaufberatungs Videos". Schau sie Dir mal an, sie sind sehr hilfreich.

Viel Erfolg bei der Recherche und der Fahrzeug-Suche !
 
Gladbacher

Gladbacher

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
24.08.2013
Beiträge
7.419
Zustimmungen
1.414
Ort
Mönchengladbach
Auto
CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Bei einem Gebrauchtwagenhändler hier in MG sah ich gestern beim vorbeifahren eien NB hinterm Zaun, das stand was von 6.800,- Euro auf dem Schild - wenn ich mich nicht verguckt habe! Das Tor war verschlossen, sonst hätte ich mal angehalten. Allerdings scheint der Preis tatsächlich ziemlich hoch, finde ich.
 
DrArno

DrArno

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.06.2013
Beiträge
672
Zustimmungen
62
Ort
Berlin
Auto
'94 MX-5 NA 1.9
Zweitwagen
BMW 320dA Touring (E46)
Nun ja, der NA steigt ja schon länger im Preis und der NB dürfte auch so langsam durch die Talsohle durch sein. Für nen wirklich guten NB (und das ist ja wie immer sehr fraglich) mit Gewährleistung wär der Preis doch auch in Ordnung.
 
Holla die Waldfee

Holla die Waldfee

Neuling
Dabei seit
04.07.2016
Beiträge
98
Zustimmungen
17
Ort
Stuttgart
Auto
MX 5 - 30.03.2007 - NC - 1,8 l
KFZ-Kennzeichen
...
1. Rostproblem:
....
Wie gesagt, wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, suche nach versiegelten NCs und die schaust Du Dir genauer an. ...

Rostvorsorge und Hohlraumkonservierung:

hier zum Beispiel: www.carblast.de in Welzheim bei Stuttgart

Kosten für den NC: Unterbodenschutz und Hohlraum-Konservierung: ca. 900,- Euro.
Es gibt bei Carblast keinen Individualpreis sondern nur klein (für MX5), mittel (für normale Autos) und groß (für die ganz großen SUVs oder Geländefahrzeuge im Stile eines Chevy Escalade oder so

Natürlich geht das auch billiger, aber man muss auch sagen, Carblast gehört mit zu den besten 3 Firmen in Deutschland, wenn es um Rostbeseitigung und Vorsorge von Fahrzeugen geht. Die Liste der Partnerfirmen drückt das deutlich aus

Außerdem sollten man wissen: am Auto werden für diese Arbeiten unter anderem die kompletten Unterbodenverkleidungen und die Innenkotflügel entfernt, alles sauber abklebt, das Fahrzeug am Unterboden zuerst Trockeneis gestrahlt und anschließend alle Teile von Karosserie oder Streben am Unterboden komplett (von unten und von oben!) beschichtet. Das geht nicht am Samstag Vormittag, sondern das dauert alles beim MX ca. 2 bis 3 Arbeitstage. Und das hat eben seinen Preis

Für die Hohlraum Konservierung werden 3 bis 4 (?) kg Wachs im Auto in den Hohlräumen gleichmäßig verteilt. Hierzu gibt es eine interne Liste nach der das Wachs in die einzelnen Hohlräume eingebracht wird.

Danach ist das Auto so meine eigene Meinung nach unten für mindestens 4 Jahre geschützt, vom Hohlraum her für mindestens 10 Jahre bei meiner Fahrweise und normaler Witterung.
(Ich fahre ein Ganz-Jahres Auto, weil das Leben zu kurz ist um im Winter auf das Offen-Fahren zu verzichten :)

Ich muss sagen, mein NC sah nach der ersten Behandlung am Unterboden wieder fabrikneu aus. Inzwischen wurde der Unterboden für ca. 350,- Euro erneuert und hat weiterhin nirgends Rost oder Rostansätze.

Holla die Waldfee
 

M3Fastback

Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
7
Zustimmungen
7
Auto
'21 Mazda 3 Fastback e-Skyactiv X
Hallo zusammen,

vielen Dank für die angeregte Diskussion und die vielen wertvollen und hilfreichen Beiträge. Stimme black6 zu, der Beitrag von Obsidian (#12) sollte fast schon als Kaufberatug für NC-Modelle angepinnt werden ;) Gibt mir etwas vertrauen zurück. Finde die Erklärung auch logisch mit den Bohrungen zum Ölablauf, vll waren die ja auch schon da aber zu klein (ja Audi, Du bist gemeint...)

Wenn diese Woche rum ist habe ich einen NA, NB und NC gefahren und habe einen guten Überblick auf welche Varianten ich mich weiter fokussiere (mit ausreichend Geld und Platz natürlich alle 3 ;) )

NA 1.6 90PS
NB 1.6 110PS
NC 1.8 126PS

Habe mich generell nicht mehr auf eine Motorisierung fokussiert, das grenzt die Suche einfach zu stark ein (NA 1.8, NB 1.8/1.9 und NC 2.0 sind einfach erheblich weniger vertreten)

Danke auch der Hinweis wegen der Konservierung, das Geld werde ich unabhängig von dem Modell investieren obwohl ich nur im Sommer und nicht bei Regen (sofern man nicht im Urlaub unterwegs ist) fahren werde. Zum einen schütze ich die Substanz für mich, zum anderen ist das einfach ein Werterhalt.
 
V-Strom1000

V-Strom1000

Neuling
Dabei seit
12.10.2014
Beiträge
127
Zustimmungen
13
Ort
Kurpfalz
Auto
MX 5 SENDO
Ich hatte 2014 1000 Euro investiert und der Wagen dankt es noch heute.
 

Anhänge

  • DSCF4336.JPG
    DSCF4336.JPG
    289,6 KB · Aufrufe: 27
  • DSCF4338.JPG
    DSCF4338.JPG
    308,9 KB · Aufrufe: 26

M3Fastback

Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
7
Zustimmungen
7
Auto
'21 Mazda 3 Fastback e-Skyactiv X
So, ein kleines Update:

Bin die Woche einen MX-5 NA gefahren. Leider muss ich sagen das mir das Auto nicht so richtig zugesagt hatte, irgendwie wollte der Funke nicht überspringen, was ich schade finde da ich das Konzept und Design weiterhin super finde. Aber man muss auch sagen das es ein 30 Jahre altes Auto ist und sich natürlich auch so anfühlt. Leider finde ich auch keine gute Sitzposition in dem Auto, bin glaube ich grenzwertig groß und habe ein falsches "Übersetzungsverhältnis" (zu lange Beine), so dass das Lenkrad zu weit weg ist.
Ich glaube das Auto was ich gefahren habe hätte etwas Liebe und ggf. ein neues Fahrwerk gebraucht, das fühlte sich alles etwas schwammig (starke Rollbewegung) an. Den Motor (116 PS) fand ich super, sehr drehfreudig und ein sehr gutes Ansprechverhalten, hat mich schon erstaunt für das Alter.

Dann bin ich noch einen NC gefahren als 1.8l I4, der mich direkt auf den ersten Metern abgeholt hat. Getriebe ist ein Gedicht, übertrifft sogar noch das in meinem Fastback. Der Motor fährt sich sehr gut, man merkt das höhere Drehmoment im Vergleich zum NA, allerdings hat er nicht diese Drehfreude. Die Kombination hat mir sehr gut gefallen. Klar, ein Rennen gewinnt man damit nicht, aber für das leichte Fahrzeug und meine Ansprüche absolut passend.

Hatte mir noch einen NB angeschaut, der war leider auch nicht mehr "rettbar". Schweller gemacht aber leider Abläufe (mal wieder) zu gemacht. Längsträger war auch nicht mehr wirklich fit, aber noch i.O. Trotzdem werden Preise zwischen 5-7k€ aufgerufen, mit anstehenden Karosseriearbeiten geht das dann auch schnell >10k€

Somit wird meine Suche fokussiert auf NCFL 1/2 (oder ich finde doch noch einen guten NB..)
 
Thema:

MX-5 Preisgefüge / Kaufberatung

MX-5 Preisgefüge / Kaufberatung - Ähnliche Themen

MX-5 (NC) Kaufberatung MX-5 NC: Hallo Liebe MX-5 Gemeinde, Ich bin Jonas und habe mich extra für das Topic hier angemeldet, hoffe mal ich schiebe das hier in die richtige...
Ein Neuer in Berlin (MX-5 NB 1.6 18K): Hallo zusammen. Ich stelle mich hier mal kurz vor, was den Fauxpas, vorher schon eine Privatnachricht geschrieben zu haben, auch nicht...
MX-5 (NC) Kaufberatung Mazda MX-5 NC: Hallo zusammen, ich komme eigentlich aus dem VW-Lager und kenne mich daher mit Mazda, speziell mit dem MX-5 nicht richtig aus. Meine bessere...
MX-5 (NB) Mazda MX-5 NB springt schlecht an.: Guten Abend Mazda Forum, Ich habe folgendes Problem mit meinem MX-5 : Wenn das Auto eine weile gestanden hat, und die Temperaturen wie zb...
MX-5 (NC) Unser Weg zum (mit dem) MX-5 - ein Mini Blog: Hallo zusammen erst mal! Nachdem ich die letzten Wochen damit verbracht habe hier passiv mitzulesen und mir schon mal peu a peu alle möglichen...
Oben