MX-5 (NA) Mx-5 oder Mx-3 als Erstwagen?

Diskutiere Mx-5 oder Mx-3 als Erstwagen? im Mazda MX-5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo, das ist mein erster Post, also bringt mich bitte nicht direkt (verbal) um. Ich mache grade meinen Führerschein und möchte mir zum 18....

  1. #1 Harold Saxon, 15.04.2018
    Harold Saxon

    Harold Saxon Neuling

    Dabei seit:
    15.04.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    das ist mein erster Post, also bringt mich bitte nicht direkt (verbal) um.

    Ich mache grade meinen Führerschein und möchte mir zum 18. Geburtstag ein Auto kaufen.
    In die engere Auswahl sind bisher der Mx-5 Na 1.8 und der Mx-3 gekommen. Ich brauche Hilfe bei der Entscheidung, am besten von Leuten die sich mit den Autos auskennen. (Da dürfte ich hier ja richtig sein. :))
    Ich habe auch kein Problem damit selber an dem Auto rum zuschrauben. Eigentlich möchte ich das sogar echt gerne machen. Für den Mx-5/3 habe ich auch nichts dagegen einen Nebenjob anzunehmen, b.z.w. das Geschenk nach hinten zu verschieben, bis ich genug Geld habe. Von den Seiten meiner Eltern ist es vermutlich ok. Es kommt drauf an wie ich mit dem Focus/Golf IV fahre. (Sie würden dann den Mazda über ihre Versicherung laufen lassen, damit ich nicht so viel zahlen muss.)

    Ich weiß, das ich den mx-5 nicht nehmen sollte. Es wäre besser, wen ich warte und mir den Mx-5 als Zweitwagen zulege. Da ich dann mehr Erfahrung (und Geld) habe. Es wäre ja schei... schade, wenn er kaputtgeht nur, weil ich nicht fahren kann bzw ein blutiger Anfänger bin.

    Im Gegensatz zu dem Mx-5 hat der Mx-3 FWD und eine niedrigere rpm. Allerdings ist er nur 80 kg schwerer.
    Der Mx-3 gefällt mir auch vom Design her, wenn auch nicht so wie der Mx-5.
    Ich habe auch schon einen Mx-3 für 500€ mir einem V4 Motor der 79 kW leisten kann. Er hatte einen Besitzer und ist 216.000 km gefahren und stammt aus dem Jahr 98'. Er wurde auf Autogas umgebaut. Auf den Bildern sind keine Dellen zu erkennen. Servolenkung, ABS, Zentralverriegelung, Klimaanlage und elektrische Fensterheber
    Für den Mx-5 Na 1.8 habe ich noch nichts realistisches gefunden. Und ja es muss der 1.8 sein, weil er einen Beifahrer Airbag hat.

    Laut dem Internet kosten beide im Unterhalt so 230€ - 240€ im Monat.

    Ich bin natürlich für jeglichen Rat oder jedes Altanativauto offen.

    P.S.: Danke an jeden der sich den Text bis hierhin angetan hat.
     
  2. #2 Skyhessen, 15.04.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.027
    Zustimmungen:
    314
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Erstes eigenes Auto ... da würde ich doch den MX3 als alltagstauglicheres Fahrzeug nehmen. Der MX5 wäre eher das Sommerfahrzeug, mit sehr kleinem Kofferraum, mit Heckantrieb, welcher bei nassen oder rutschigen Straßen etwas mit Vorsicht zu genießen ist. Ersatz- und Tuningteile für den MX3, jedenfalls soweit mir bekannt, gibt es wohl wesentlich mehr auf dem Markt, als für den MX5. Ersatzeile gibt es sowieso genug, da immer wieder welche geschlachtet werden. Die Teile für den MX5 sind auch etwas teurer ...
    Bedenke, dass Du bei diesen älteren Autos schon eher mit Verschleißteile-Austausch rechnen musst, also die Annahme mit knapp 250€/M für die Autos, ist da schon etwas vage? Vielleicht wäre es ja doch besser, als Anfänger die ersten 2 Jahre mit einem Golf o.ä.
    zu fahren - zumindest, was der Kostenfaktor und eventuelle erste Beulen betrifft?
     
  3. #3 Harold Saxon, 15.04.2018
    Harold Saxon

    Harold Saxon Neuling

    Dabei seit:
    15.04.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Meine Eltern haben ja einen Golf. Und Sie meinen der wäre teurer als der Ford ... weil er halt das "ultimative Anfängerauto" ist
    Aber was für Teile gehen den gerne kaputt?
    Was die Dellen betrifft... ich glaube wenn ich ein Auto habe, was ich mag, dann fahre ich auch vorsichtiger.
     
  4. #4 driver626, 16.04.2018
    driver626

    driver626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.532
    Zustimmungen:
    121
    Auto:
    Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Meine Meinung:
    Als Anfänger nimm einen Mazda3 oder den Vorgänger 323.
    Gerade vom 323 gibt es den "F" als fünftüriges Coupe, je nach BJ. mit Klappscheinwerfern oder "normalen" Scheinwerfern.
    Sehen auch schick aus, sind technisch unproblematisch und im Fahrverhalten narrensicher.

    Der MX-5 ist nix für Anfänger! Leicht, Heckantrieb, sensibel. Da kann die erste Winterfahrt sehr teuer werden.
    Dazu wirst du im Billig-Segment keinen MX-5 finden der nicht vom Rost (Schweller!!!) zerfressen ist.
    Diese Schwachstelle haben alle unbehandelten MX-5 serienmäßig.

    Und Dellen wird dein erstes Auto bekommen, ob du willst oder nicht. Ich kenne kein Anfängerauto was Dellenfrei geblieben wäre.
    Solange es nur Dellen (und kein Unfallschaden) sind, hat sich das auch gelohnt.
    Erst das 2. oder 3. Auto sollte dann etwas "richtiges" werden, was man lange erhalten kann.

    Mit Autogas wäre ich auch vorsichtig: wie wurde der gefahren? haben die Ventilsitze schon Schäden?
    Das kannst du gar nicht abschätzen, wird im Ernstfall aber richtig teuer.
    Und wenn die gasanlage nicht richtig arbeitet suchst du dir nen Wolf um den Fehler zu finden.
     
  5. #5 Skyhessen, 16.04.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.027
    Zustimmungen:
    314
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Dies sehe ich eigentlich genauso. Nehme ein kleinen "90PS" Golf, oder Corsa oder Peugeot 206 als Erstauto. Da sind die Ersatzteile nicht teuer und vor allem in der Versicherung sind die nur halb so teuer wie Mazda 323, MX3 oder MX5.
     
  6. #6 stefanmz, 16.04.2018
    stefanmz

    stefanmz Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Jetzt hab ich mir beim Lesen die ganze Zeit gedacht "Mensch Leute, das Ding heißt CX3 - es gibt keinen MX3, das darf doch nicht wahr sein dass hier in einem Mazda Forum sowas geschrieben wird..."

    Naja, zum Glück hab ich vorher Google nochmal angeworfen :oops:
     
    3bkDriver gefällt das.
  7. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.149
    Zustimmungen:
    223
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    Mazda MX-3 gebaut 1993-1998
    [​IMG]
     
    Harold Saxon gefällt das.
  8. #8 Harold Saxon, 17.04.2018
    Harold Saxon

    Harold Saxon Neuling

    Dabei seit:
    15.04.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Wie hast du das den ausgerechnet? Kann man das irgendwo online machen? Ich meine jetzt grob. Ich habe nämlich nur Rechner gefunden, wo man genaue Angaben zu dem Auto machen muss.
     
  9. black6

    black6 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    1.531
    Zustimmungen:
    123
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    Ich denke Du musst anders vorgehen. Was ist dein Budget für die Anschaffung ? Was steht Dir so im Monat für den Unterhalt (Versicherung, Steuer, Benzin) zur Verfügung ? Wieviele Rücklagen hast Du für Reparaturen die so auftreten werden ?
     
  10. #10 Skyhessen, 18.04.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.027
    Zustimmungen:
    314
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Aus eigens gemachten Erfahrungen.
    a) war ich mal Bezirksleiter bei der Allianz und habe unzählige Autoversicherungen verkauft. Von daher weiß ich es. Regio-Einstufung und Typklasseneinstufung ist nicht alles.. Der Grundpreis der Versicherer ist dabei entscheident.
    b) wir hatten einen Mazda 323 und einen Peugeot 206; aktuell haben wir den Mazda 3BM und einen Peugeot 207cc
    ... die beiden Mazdas waren/sind doppelt so teuer in der KFZ-Versicherung (bei identischen Konditionen)
     
  11. DrArno

    DrArno Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    26
    Auto:
    '94 MX-5 NA 1.9
    Zweitwagen:
    BMW 320dA Touring (E46)
    Durch die Typenklasse vom MX-5 NA spielen aber alle anderen Faktoren kaum noch eine Rolle, weil zumindest die Haftpflicht so oder so unglaublich günstig ist. Ob ich da jetzt 120€ im Jahr zahle oder 200€ ist doch im Grunde wurscht.

    Nicht jeder NA 1.8 hat überhaupt einen Airbag (und ABS übrigens auch nicht). 90PS 1.6er müssten aber durchaus auch mit Beifahrerairbag zu haben sein.

    Der NA ist an sich kein besonders teures Auto was die Reparaturen angeht, aber es gibt definitiv zuverlässigere und preiswertere Autos. Wenn du selber schraubst gehts aber. Auch für Fahranfänger durchaus geeignet und lange nicht die Todesfalle, als die er oft dargestellt wird, wenn man folgende Punkte checkt: Gute und nicht überalterte Reifen, gute Fahrwerkseinstellung, Grenzen des Wagens kennen und respektieren (siehe ABS), gerne auch ein (Intensiv-)Fahrtraining machen.
     
    Harold Saxon und black6 gefällt das.
  12. black6

    black6 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    1.531
    Zustimmungen:
    123
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    DrArno, genau so ist es ! :-)
    Es gibt sogar spezielle Fahrsicherheitstrainings für den MX5. Seeeeeeeeehr empfehlenswert :-)
     
  13. #13 Harold Saxon, 19.04.2018
    Harold Saxon

    Harold Saxon Neuling

    Dabei seit:
    15.04.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Das das so extreme Unterschiede sind hätte ich nicht gedacht... Leider ist Peugeot nicht meine Marke. Ansonsten wäre der ne Alternative.


    Naja Theoretisch ist mir das ja auch egal, aber mein Konto sagt das was anderes -.-

    Soweit ich weiß müssten alle 1.8er einen Faher und Beifaherairbag/ABS haben. Das Stand zumindest so bei Wikipedia.


    Was das Budget angeht: ich würde so 300€ oder 450€ sagen. je nach Nebenjob. N Freund von mir bekommt im Idealfall 450€. Die kosten für das Benzien lassen sich ja leicht sparen. Auch wenn die Fortbewegung weitaus weniger Spaß macht.

    Ohne würde ich das Auto auch nicht fahren. Weil...
    1. ... ich ja nicht direkt einen Unfall bauen möchte weil ich mich nicht richtig mit dem Auto auseinander gesetzt habe. Nur zu wissen, das es gerne ausbricht reicht ja leider nicht. Ich würde mal sagen, das da jeder NA etwas anders ist.
    2. ... Mag die Versicherung das deutlich mehl, als wenn ich einfach so rumfahre.
    3. ... ist es bestimmt interessant. Also das Training insgesamt. Da bekommt man ja noch mehr Tipps und kann das Auto mehr ausreizen, als man es normalerweise tuen würde.
     
  14. black6

    black6 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    1.531
    Zustimmungen:
    123
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    Hallo Harold,

    ich sag jetzt mal so einfach in den Raum rein; wenn Du einen MX5 oder MX3 haben willst solltest Du so ein Drittel deines Budgets zurück legen.

    Da kann schnell was kommen das ins Geld läuft. Die sind halt alt. Gut ist wenn man dann selbst viel Schrauben kann oder einen versierten Freund hat und entsprechende Örtlichkeiten wie eine Garage mit Hebebühne oder Grube.

    Der MX3 wurde bis 1998 verkauft. Ich hatte den V6 mit leichten Modifikationen am Motor :-)

    Optisch ein sehr schöner Wagen, und vom Fahren her nah am MX5, vorausgesetzt man ändert das Fahrwerk, hatte ich so gemacht. Aber da Fronttriebler im Winter sehr geeignet, auch für Fahranfänger. Der Sohnemann hatte deswegen auch einen, 107 PS und tiefer. Hat vollkommen ausgereicht.

    Der MX5 NA, also Schlafaugen, ist ja dein Favorit. Wurde bis Mai 1998 verkauft. Auch hier endet es darin das die neuesten dann doch 20 Jahre alt sind. Ich glaube Dir ja das Du nicht auto fährst um einen Unfall zu bauen, aber das passiert doch schon vielen Anfängern. War bei mir auch nicht anders J Und glaube mir, ich schaffe es immer wieder den MX5NB in Kurven (auch beim flotten abbiegen) auf feuchter Straße in den Drift zu bekommen, das ist kein Problem. Der MX5 ist schon speziell, gerade deswegen macht er ja so viel Spaß.

    MX5-Trainig: Ich kann es nur empfehlen. Ich hatte seeehr viel Spaß an den Tag und es gab viel zu Lernen und zu üben :-)

    vg black6
     
  15. DrArno

    DrArno Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    26
    Auto:
    '94 MX-5 NA 1.9
    Zweitwagen:
    BMW 320dA Touring (E46)
    So oder so hat der NA halt Haftpflicht-Typklasse 10 und billiger wirds nicht. Praktisch jedes andere Auto ist da teurer. Steuern kommen eben drauf an ob Euro1 oder Euro2. Ein 1.8 oder 90PS lässt sich leichter mittels Minikat auf Euro-2 bringen (wenn nicht sogar schon Serie Euro-2) als ein 1.6 116PS mit Kaltlaufregler.

    Auf Wikipedia steht eben wie auch im Rest vom Netz ne Menge Schwachsinn. Gerade was das sogenannte "Facelift" vom NA angeht wurde immer viel Unsinn verbreitet. Ich fahre z.B. einen 1.8 mit 131PS, altem Armaturenbrett (weil das im Modelljahr 1994 noch so war) und ohne ABS und Airbag (weil das 1994 einfach noch Sonderausstattung war und der Beifahrerairbag erst zusammen mit dem neuen Armaturenbrett ab 1995 möglich wurde).
     
  16. #16 2000tribute, 21.04.2018
    2000tribute

    2000tribute Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    2.589
    Zustimmungen:
    362
    Auto:
    M 6 Edition 125 2.0 DISI bj 2011, 92TKM, M3 BL 1,6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M 2 1.4 Active bj 05, 143TKM, M2 DJ 1,5 BJ 18
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ...und damit ist der Sinn und Zweck für ein Fahranfänger-Sicherheitstraining für´n Arsch !!!
     
  17. #17 Harold Saxon, 23.04.2018
    Harold Saxon

    Harold Saxon Neuling

    Dabei seit:
    15.04.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Das ist ja leider nichts neues. -.-

    Ich glaube du hast mich falsch verstanden. Ich will nach dem Training nicht "Tokyo drift" nachspielen, nur weil ich denke jetzt ein Rennfahrer zu sein. Ich wollte damit sagen, dass man danach seine Grenzen (und die des Autos) besser kennt und einschätzen kann. Dann schleicht man auch nicht mehr mit 75 km/h über die Autobahn, nur weil man sich nicht traut schneller zu fahren. Denn zu langsames fahren ist ja auch gefährlich.
     
  18. #18 2000tribute, 24.04.2018
    2000tribute

    2000tribute Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    2.589
    Zustimmungen:
    362
    Auto:
    M 6 Edition 125 2.0 DISI bj 2011, 92TKM, M3 BL 1,6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M 2 1.4 Active bj 05, 143TKM, M2 DJ 1,5 BJ 18
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ...geradeaus fahren stellt beim Mixxer auch nicht das große Problem dar...
     
  19. #19 Gladbacher, 24.04.2018
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    430
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    MX-5 NB "Miracle", EZ 06/2000
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Das ist wohl wahr!
    Aber als Fahrer sollte man immer dran denken, dass ein so leichter Wagen eine Heckschleuder werden kann, und das völlig unverhofft! Trockene Fahrbahn, Reifendruck okay usw. und alles ist gut - plötzlich Regen...und peng, der Wagen reagiert ganz anders!
    Kein Grund um Angst zu haben, aber dessen sollte sich jeder Fahrer bewusst sein. Ich habe kein Fahrsicherheitstraining gemacht und meine letzten Heckantriebserfahrungen sind über 25 Jahre her, aber das Bewusstsein ist wach!
     
    black6 gefällt das.
  20. black6

    black6 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    1.531
    Zustimmungen:
    123
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    Leute, da gibt es einen Jungen der sich mal vorher Gedanken macht. Ist doch in Ordnung! Ein Fahrsicherheitstraining sollte man zwar erst nach etwas Fahrpraxis machen, aber sollte es tatsächlich ein MX5 werden schadet das auch vorher nicht. Ich finde es gut das "Harold Saxon" vorher mal rund fragt, sich Meinungen einholt und an vieles denkt. Da habe ich mehr Angst vor den Junge welche sich da gleich mal einen MPS mit 260 PS und mehr zulegen und damit durch die Botanik heizen! Also unterstützt ihn, ich glaube er weiß was er da machen will. Und genau das will er ja wissen, wie „zickig“ ist der MX5.
    Vg black6
     
Thema: Mx-5 oder Mx-3 als Erstwagen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda mx5 na als anfängerauto

    ,
  2. mazda mx5 na versicherungs

Die Seite wird geladen...

Mx-5 oder Mx-3 als Erstwagen? - Ähnliche Themen

  1. Genaue Farbe Mazda 3 Sports-Line Felgen

    Genaue Farbe Mazda 3 Sports-Line Felgen: Hallo zusammen, ich müsste an den Felgen meines 2015 Mazda 3 BM Sports-Line ein paar minimale Macken ausbessern. Es sind die 18-Zoll Felgen die...
  2. Lagerschalen wechseln Mx-5 nb 1.9l

    Lagerschalen wechseln Mx-5 nb 1.9l: Hallo, Leider finde ich auf meine Fragen keine Antwort, Ich wollte wissen ob man die lagerschalen auch mit etwas gefummel tauschen kann ohne den...
  3. Kofferraumschutz CX- 5

    Kofferraumschutz CX- 5: Als Hundebesitzer suche ich einen vernünftigen Kofferraumschutz der auch die Seiten und die Rückseite der Sitze abdeckt . Könnt ihr da etwas...
  4. Mazda MX 5 handbremsseil

    Mazda MX 5 handbremsseil: hei laute. ich habe kleines problem habe bremsbeläge getauscht da meine handbremse nicht mehr ging. fahrer seite habe ich eingestellt und klappt...
  5. Mazda5 (CR) Achsträger vorne Mazda 5 Cr19 2.0 Benziner (2008)

    Achsträger vorne Mazda 5 Cr19 2.0 Benziner (2008): Hallo zusammen, ich brauch einen neuen bzw. gebrauchten Achsträger vorne, weil die Schraube vom Querlenker sich darin gefressen hat. Hat jemand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden