MX-5 (NB) MX 5 NB Elektrik komplett tot...

Diskutiere MX 5 NB Elektrik komplett tot... im Mazda MX-5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Servus zusammen! mein neuer Mx5 NB (1999 1,8 ) macht garnichts mehr. Keine Leuchte geht mehr an, vom Anlasser ganz zu schweigen.. Auch der...

  1. mp2t

    mp2t

    Dabei seit:
    19.03.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    4
    Servus zusammen!
    mein neuer Mx5 NB (1999 1,8 ) macht garnichts mehr.
    Keine Leuchte geht mehr an, vom Anlasser ganz zu schweigen.. Auch der Warnblinker ist tot, also kann es ja nicht an der Zündung liegen oder? Batterie hat 12,3V und ist fest angeklemmt, Spannung gegen die Karosserie messbar. Ich lade sie trotzdem gerade auf, morgen werde ich es nochmal versuchen.

    Was bisher geschah:
    Auf dem Weg vom Verkäufer nach Hause habe ich festgestellt, dass die Lichtmaschine keinen Strom produziert. Nach und nach sind alle Verbraucher ausgefallen bis irgendwann auch der Motor schlapp gemacht hat.
    Naja also dachte ich mir: Lichtmaschine kaputt und habe etwas voreilig eine neue eingebaut und in der Zwischenzeit natürlich die Batterie geladen. Das Auto ging dann wieder an, jedoch leuchtete noch die rote Batterieleuchte und die Spannung an der Batterie betrug bei laufendem Motor knapp unter 12V. (Motor aus: 12,6V).
    Hmmmm..
    Nach etwas Suchen ist mir aufgefallen, dass die Leitung von Lichtmaschine Plus zum Sicherungskasten (Hauptsicherung) lose war. Die Schraube am Sicherungskasten hat gefehlt und die Leitung hing in der Luft. Also dran geschraubt, der zweipolige Stecker zur Lichtmaschine war noch nicht drin weil ich nochmal messen wollte. Schlüssel rein und umgedreht, passiert garnichts, keine einzige Leuchte ist an. Dann den Stecker reingesteckt und siehe da, alles funktioniert, Spannung 14,6V. Perfekt!
    Daraufhin habe ich mir gedacht, wenn es nur an der losen Leitung und nicht an der Lichtmaschine lag, kann ich ja auch die alte Lima wieder einbauen. Habe das dann heute gemacht und bei der Fahrt festgestellt, dass die Batterieleuchte alle paar Sekunden an und aus geht. Einen Zusammenhang mit der Drehzahl konnte ich nicht feststellen, bin aber auch nur 1km um den Block gefahren, weil mich das doch sehr verunsichert hat.
    Lichtmaschine vielleicht doch kaputt gewesen? Auto geparkt, Motor laufen lassen um die Spannung an der Batterie zu messen: 11,6V (Batterieleuchte war zu dem Zeitpunkt an). Plötzlich ging das Auto aus :( es hat sich so angehört als ob noch ein Relais oder so abgeschaltet hat (Kann das sein?). Danach ging garnichts mehr, keine einzige Lampe, alles aus. Weil mir nix anderes eingefallen ist, habe ich die neue Lima zum 2. mal wieder eingebaut und den Stecker der das gleiche Problem am Vortag behoben hat mal raus und wieder rein. Ich denke man erkennt meine Ratlosigkeit.. Funktioniert immer noch nicht.
    Wie gesagt, ich lade die Batterie gerade nochmal auf und werde es morgen nochmal probieren, kann mir aber nicht vorstellen, dass dann plötzlich alles wieder geht. Auch eine schwache Batterie (12,3V) müsste doch wenigstens irgendwelche Leuchten versorgen können...

    Hauptsicherung intakt. Kann man von dieser eine Verbindung zum Plus der Batterie messen, auch wenn das Auto aus ist? Hier kann ich nämlich nichts messen, entsprechend auch keine Spannung gegenüber der Karosserie.
    Masse hat überall Kontakt.

    Meine Vermutungen:
    -Kontaktproblem von Batterieplus zu ?? Sicherungskasten?
    -Batterie evt. wirklich zu schwach? Wird sich morgen zeigen.
    -Problem irgendeines Steuergeräts?

    Ich kann mir nicht erklären warum nichtmal der Warnblinker geht. Batteriepolklemme ist 100% fest und hat auch Kontakt.

    Freue mich sehr über jeden Hinweis oder Vorschlag!
     
  2. DrArno

    DrArno Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    58
    Auto:
    '94 MX-5 NA 1.9
    Zweitwagen:
    BMW 320dA Touring (E46)
    Ich hab nur den Kabelplan vom NA zur Hand, aber da ist es so: Eigentlich sollte an der Hauptsicherung immer Batteriespannung messbar sein, ja. Das Pluskabel von der Batterie geht aber wohl laut Plan erst zum Anlasser und von dort aus weiter zur Hauptsicherung, evtl. ist das beim NB genauso und das Problem dort irgendwo zu finden. Wenns dort den Stecker irgendwie zerrissen oder weggeschmort hat...

    Wenn die Batterie nur zu schwach ist, sollten trotzdem diverse Leuchten noch funktionieren. Das ist nicht so dass da unterhalb einer bestimmten Schwelle plötzlich gar nichts mehr geht.
     
    mp2t gefällt das.
  3. mp2t

    mp2t

    Dabei seit:
    19.03.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank für den hilfreichen Hinweis @DrArno !
    Ich habe den Anlasser ausfindig gemacht und tatsächlich liegt da die volle Batteriespannung an. Habe heute leider keine Zeit mehr aber ich werde als nächstes danach suchen, wo die Spannung auf dem Weg zur Hauptsicherung verloren geht.
    Weißt Du zufällig ob das einfach nur eine direkte Leitung ist? Oder klemmt da noch was dazwischen?
     
  4. #4 Reigent, 20.03.2021
    Reigent

    Reigent Neuling

    Dabei seit:
    28.04.2014
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda 626 GW 7/1999 85 KW
    Hallo zusammen, ich Fahre einen 626 GW Bj 99. Ich kenne auch nicht den Mx 5 NB.
    Zum Thema möchte ich doch was sagen.
    Die Lichtmaschine (Lima) bekommt vom PCM ein Signal für die Ladeleistung ( Spannung ) über den 2-Pol-Stecker an der Lima,
    Wenn im/am Stecher oder Kabelbaum eine Unterbrechung ist bzw. Wackelkontakt ist gibt es auch keinen Ladestrom.
    Bei mir ist dafür auch noch ein Zwischenstecker im Bereich Sicherungskasten eingebaut bevor die Kabel weiter zum PCM weiter gehen.
    Mein Tipp. Bei laufenden Motor und Messgerät an der Batt. am Kabel ab Lima zu wackeln bzw. auf Kabelbruch zu messen.
    Die Ladespannung war doch kurzfristig da.
    Vielleicht kann DrArno im Schaltplan noch was sehen.
    Grüße
     
  5. black6

    black6 Stammgast

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    2.085
    Zustimmungen:
    321
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    Hi, aus meiner Sicht gibt es mindestens 3 Sicherungen welche direkt an der Batterie hängen
    upload_2021-3-22_9-10-31.png

    upload_2021-3-22_9-15-7.png
     
    Reigent gefällt das.
  6. DrArno

    DrArno Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    58
    Auto:
    '94 MX-5 NA 1.9
    Zweitwagen:
    BMW 320dA Touring (E46)
    Das sieht in meinem Schaltplan ganz ähnlich aus. Vom Anlasser gehts direkt an den Hauptsicherungskasten (offenbar eine Ringöse mit zwei[?] schwarzen Kabeln).
     
  7. black6

    black6 Stammgast

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    2.085
    Zustimmungen:
    321
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    Wenn die Batterie geladen ist und die Pole angeschlossen, welche Spannung hast Du an den Batteriepolen und welche an der Hauptsicherung?
     
  8. mp2t

    mp2t

    Dabei seit:
    19.03.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    4
    Problem gelöst!
    Also tatsächlich bestand das Problem nur daraus, dass die beiden Schrauben an der Hauptsicherung gefehlt haben. Der Vorbesitzer hat die Sicherung getauscht und scheinbar vergessen die Schrauben wieder reinzuschrauben. Wie sowas passieren kann frag ich mich auch..
    naja die Leitungen hatten entsprechend manchmal Kontakt und manchmal nicht, wenn der Motor läuft vibriert da ja alles.
    Wenn die Leitung zur Lichtmaschine lose war, hat die Batterie nicht geladen und die Batterieleuchte ging an, wenn die Leitung zur Batterie lose war ging garnichts. Beides ist ja zwischenzeitlich aufgetreten.
    Zwei neue Schrauben rein und Ruhe :) Nochmal Glück gehabt! Danke für eure Hilfe!
     
    Reigent, black6 und Tischo gefällt das.
  9. black6

    black6 Stammgast

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    2.085
    Zustimmungen:
    321
    Auto:
    seit 1987 nur Mazda´s ... bis 17.08.2018
    Die gelb markierten?
    upload_2021-4-6_14-17-51.png
     
    Reigent gefällt das.
  10. mp2t

    mp2t

    Dabei seit:
    19.03.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    4
    Ja, genau die haben beide gefehlt
     
    black6 gefällt das.
Thema:

MX 5 NB Elektrik komplett tot...

Die Seite wird geladen...

MX 5 NB Elektrik komplett tot... - Ähnliche Themen

  1. Mazda6 (GJ) Elektrische Aussenspiegel

    Elektrische Aussenspiegel: Moin, Nun habe ich meinen Mazda 6 Bj. 2019 mit nur 15t Kilometern auf der Uhr endlich und fahre Ihn seit 3 Wochen und bin durchaus sehr angetan...
  2. Elektrik aus bei Zündschlüssel Entnahme

    Elektrik aus bei Zündschlüssel Entnahme: Hallo, ich habe einen Mazda MX-5 NB Bj. 2002 110 PS vor kurzem erworben. Nun muss ich leider feststellen dass wenn ich das Fahrzeug offen verlasse...
  3. Bremskolben an Mazda 6 GJ hinten zurückdrücken bei elektr. Feststellbremse

    Bremskolben an Mazda 6 GJ hinten zurückdrücken bei elektr. Feststellbremse: Hallo, wie haut das beim 6er GJ BJ2015 hinten mit dem Kolben zurückdrücken hin? Feststellbremse in Servicestellung ist klar. Wird der Kolben...
  4. MX-5 (NC) Elektrikproblem ?! system kurz komplett tot

    Elektrikproblem ?! system kurz komplett tot: Hallo, ich habe seit Januar einen MX5 Senshu 2.0. Vor einigen Wochen hatte ich Probleme mit der Elektronik. Alle Anzeigen spielten beim...
  5. 323 F BG elektr. FH Umrüstsatz komplett nur 99,-

    323 F BG elektr. FH Umrüstsatz komplett nur 99,-: Hello, Wie schon beschrieben biete ich einen kompletten elektrischen Fensterheber Umrüstsatz für nur 99,- an! Passend für einen 323 F BG ab...