MX-5 (NC) MX 5 als Zweitwagen oder 135i Cabrio

Diskutiere MX 5 als Zweitwagen oder 135i Cabrio im Mazda MX-5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo, bin neu hier und mich "plagt" folgendes Problem: Soll ich mir (zum Eintritt ins Rentenalter...:)einen MX5 (wichtig:2 Liter, 6-Gang,...

  1. #1 einsdreissigiii, 04.01.2015
    einsdreissigiii

    einsdreissigiii Neuling

    Dabei seit:
    24.10.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin neu hier und mich "plagt" folgendes Problem:

    Soll ich mir (zum Eintritt ins Rentenalter...:)einen MX5 (wichtig:2 Liter, 6-Gang, Recaro) als Zweitwagen zulegen und meinen (ziemlich betagten, aber trotz mittlerweile 167 TKM problemlos laufenden) BMW 130 i behalten oder mir ein 135i Cabrio (als Auto für "alles") kaufen.
    Im Grunde hat mich die Probefahrt im echten Roadster MX 5 begeistert, nur habe ich Angst dass mir die 160 PS eines doch recht emotionslosen Großserienmotors auf Dauer nicht genügen. Aber ich hätte dann ja für die Autobahn immer noch meinen tollen Reihensechser an dem sich auch die Porsche Boxters, Audi A6en und Mercedes E-Klassen etc. meist erfolglos die Zähne ausbeissen:-D. Im 135i hätte ich quasi beides (offen und schnell) nur fehlt bei dieser "dachabgeschnittenen" Limousine halt genau dieses Roadsterfeeling.
    Habe mich auch schon in den Thread von HK-Power eingelesen über die Möglichkeiten dem MX 5 etwas "mehr Leben und Sound einzuhauchen" da habe ich wiederum Angst dass hier die Zuverlässigkeit flöten geht und die ist mir auch sehr wichtig.
    Und falls jetzt noch jemand einwirft dann wär doch ein Z4 35i genau das Richtigte: Blechdach geht für mich gar nicht! Und Boxter: der "normale" ist (für einen Porsche!) zu "lahm", ein (guter) "S" wird mir dann doch zu teuer.
    Viele Grüße vom "eierlegenden Wollmilchsau Suchenden"
    Einsdreissigiii

    P.S. Werde diesen Thread natürlich auch im 1er-Forum einstellen, mal schauen, was "die" sagen....;)
     
  2. #2 Bopper, 04.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2015
    Bopper

    Bopper Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.08.2012
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Das musst du doch selbst wissen, ob du Einen für Alles haben willst, 4 Sitze, normales Autokonzept mit Cabriodach oder einen Roadster und ein normales Auto extra.

    Jedenfalls ist ein spezielles Auto für einen speziellen Zweck (Spaß) immer besser als ein Auto, was nur aus Kompromissen besteht (auch wenn der Trend heutzutage immer zu Einen für Alles, aber Nichts wirklich gut, geht) ;)

    Sollte dir der Mx5 motorseitig nichts reichen und du magst keinen Z4 oder irgendwelche Experimente, such mal nen Honda S2000. Sind auch güntig und richtig geile Spaß Roadster.

    Wenn der Platz da ist, würd ich aber definitiv 2 Autos nehmen.
    Allein schon, weil du dann ein Alltagsauto hast, was einem nicht zu schade sein brauch und dann eben das Schätzchen für den Spaß ;)

    edit:
    wenigstens noch ein unsachlicher Angriff auf den 135i: :D
    Ich find normale Autos als Cabrio sehen immer aus wie Badewannen mit Windschutzscheibe ;)
     
  3. #3 Bluesilentpro, 04.01.2015
    Bluesilentpro

    Bluesilentpro Guest

    Dem letzten Satz muss ich zustimmen.:) Wobei der BMW sicher fahrdynamisch nicht schlecht ist. Wenigstens ist es kein Audi A3 Cabrio - das hat null Fahrdynamik. Ein Auto für alles ist eigentlich besser und günstiger noch dazu. Wenn es Dir nur darum geht offen geradeaus zu fahren und BMW/Audi/Porsche zu jagen, nimm das 135i Cabrio oder einen Z4.
    Der MX-5 passt in diese Vorstellungen gar nicht rein. Der MX-5 ist ein Kurvenauto, kein Autobahnflitzer. Aber auf der Rennstrecke habe ich auch mit den "läppischen" 160PS schon 330er BMW und Boxster überholt. Also völlig untermotorisiert ist das Auto nicht. Es wiegt ja auch wenig. Der Vorteil am Mazda ist, dass Du ihn mit wenig Geld richtig schnell machen kannst - zumindest um die Kurve.

    Für mich käme ein "normalo Cabrio" mit vier Sitzen eh nicht infrage. Das sind wie erwähnt Badewannen, die nur zum Rumjuckeln am Sonntag nachmittag und evtl. Autobahnrasen taugen.

    PS: Ein Blechdach tut dem Roadsterfeeling keinen Abbruch.
     
  4. #4 Chriss1976, 04.01.2015
    Chriss1976

    Chriss1976 Stammgast

    Dabei seit:
    20.04.2014
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 NC 'Kenko'
    KFZ-Kennzeichen:
    ... der Mann fragt in einem MX5 Forum ob ein BMW das bessere Zweitauto währe:lachen:
    Die Antworten werden wohl recht einseitig ausfallen...

    Spaß beiseite, hier mein Senf dazu. Ich nutze meinen MX ausschließlich als alternatives Funmobil. Zum Cruisen oder Kurvenjagen ist ein heckangetriebener, leichter Roadster wirklich eine Wucht!!! Ich fühle mich immer ein Stück zurückversetzt in meine Kindheit, als ich noch Ketcar, Autoscooter, Bob oder Kart gefahren bin :-)
    Jedoch als Alltagsauto oder gar für Autobahnfahrten ist er meiner Meinung nach nicht zu empfehlen. Geschlossen oder offen ist er auf der Bahn viel zu laut, ein ansatzweises Sicherheitsgefühl auf der Bahn kenne ich gar nicht. Zu tief, zu klein, zu laut... Da würde sich das BMW Cabrio wohl eher empfehlen. Aber da sind wa wieder: jeder ist anders, jeder hat andere Ansprüche an sein Auto :-)

    Gruß Chriss
     
  5. #5 Gladbacher, 04.01.2015
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    6.535
    Zustimmungen:
    569
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
  6. Wuffin

    Wuffin Stammgast

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    NC-FL Roadster Coupe 2,0 l Sportsline EZ. 07/2012
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo
    Ich fahre jeden Tag mit meinen MX zur Arbeit Sommer wie Winter, mit viel Autobahn Anteil. Mir reichen die 160 PS um mich zu wehren bzw. um gut durch zu kommen Wenn es dann mal möglich ist auf der AB. Gas zu zugeben bin ich im MX% bestimmt nicht das langsamste Fahrzeug. Aber eins ist dir ja klar: Es gibt immer einen der schneller ist u. den man passieren lassen muss egal welchen PS Boliden man fährt!
    Du muss dich einfach entscheiden zwischen einem echten Roadster= MX5 oder einem Cabrio bzw. die anderen Dinger die sich Roadster nennen.
    Oder man kann auch sagen Fahrvergnügen oder langweiliges gerade aus Fahren aber mit viel Bums dahinter wie im 135I, du entscheidest.
     
  7. Bopper

    Bopper Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.08.2012
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Auch mit meinem 110PS NB kann ich mit knapp 200 über die Autobahn fahren. Dann gehör ich auch zu den schnellsten 5%:-D
    Würd ich nur nicht mehrere Stunden machen, weil es einfach zu laut und unkomfortabel ist und mit dem 5-Gang Getriebe zu viel verbraucht. Ist halt nicht dafür gemacht.

    Find ich aber gar nicht so schlecht, weil er noch ein bischen die "Gefahr" und Geschwindigkeit vermittelt und nicht diese trügerische Sicherheit moderner Fahrzeuge.

    Wenn man nicht mehr als 2 Leute transportieren muss und nicht nicht dauernd Koffer oder Getränkekisten transportiert oder im Winter in den Bergen lebt, kann sich ein MX5 durchaus super als Alltagsfahrzeug eignen.
    Günstiger Unterhalt und Verbrauch, wird schnell warm, hat für einen Roadster sehr viel Platz,...

    Wenn man ne Familie hat, geht das aber leider nicht mehr als alleiniges Auto
     
  8. Andi5

    Andi5 Guest

    Hallo "einsdreissigiii!,

    zwischen Boxter S und Z4 passt noch der Nissan 350Z (oder 370)-Roadster; mit sixpack und Stoffverdeck.:fluester:
     
  9. #9 einsdreissigiii, 04.01.2015
    einsdreissigiii

    einsdreissigiii Neuling

    Dabei seit:
    24.10.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank an alle für Eure Antworten.

    Das meiste ist mir natürlich bereits klar: Nur: ICH KANN MICH NICHT ENTSCHEIDEN:o und hoffe hier vielleicht noch auf ein Argument das ich übersehen habe.

    Den 350 Z habe ich auch schon in Erwägung gezogen, aber den finde ich (als Roadster!) seeeehr hässlich, der Honda S 2000 ist noch eine Überlegung wert, aber hier habe Angst an eine "Möhre" (Stichwort Hochdrehzahlkonzept) zu geraten.

    Bereits ausgeschlossen habe ich auch: Corvette C6 (genialer V8 aber viel zu prollig) CLK500 Cabrio (ebenfalls toller V8, tolles Understatement, aber viel zu komfortabel, ist was für ältere Herren, ich bin ja schliesslich erst knapp über 60:D) Opel Speedster (bin ich probegefahren, genial puristisch, gefällt mir super und wie der mit läppischen 147 PS "marschiert" erstaunlich!...aber nein, "englisches Qualitätsprodukt", lieber dann doch nicht)

    ...und so wären "wir" wieder beim MX5!...momentan mein Favorit (zumal ich ja in diesem Fall meinen ebenfalls (immer noch) genialen 130i behalte), aber das kann schon morgen wieder anders sein:-D, d. h. pro 135 i gehen

    Viele Grüße und nochmals danke für alle Tipps.
     
  10. Bopper

    Bopper Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.08.2012
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Wenn du dich rational nicht entscheiden kannst, dann mach ein paar Probefahrten mit allen beteiligten Autos und entscheide dann aus dem Bauch heraus.
    Letzenendes ist dein gutes Gefühl dann das Wichtigste.

    Und: Glückwunsch zum Eintritt ins beste Alter. jetzt hast du genug Zeit für die wichtigen Dinge ;-)
     
  11. Pfeili

    Pfeili Stammgast

    Dabei seit:
    04.05.2014
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir den MX5 als reines Sommer- und Spassauto zugelegt.
    Meine Frau fährt einen Renault Scenic III und ich noch einen Ford Mondeo Kombi.
    Wir haben keine Kinder, 2 Hunde und einen Wohnwagen.
    Ich bin der Meinung, dass der MX5 NBFL das beste Auto ist, welches ich je gefahren bin.
    Er hat das größte Spasspotenzial, welches ein Auto haben kann.
    Ich habe auch schon Rennwagen mit Strassenzulassung gefahren, die aber nicht diesen Funfaktor hatten.

    Resümee:
    Kaufe Dir einen MX5 und behalte den 1er. 8)
    Ich würde mich so entscheiden. :p

    Achja, ich bin knapp 50 Jahre alt.
     
  12. #12 Ricky_P, 04.01.2015
    Ricky_P

    Ricky_P Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    Mazda MX5 NCFL 2.0
    Ich würde mich in dem speziellen Fall für den 135i Cabrio entscheiden. Warum? Du hättest nur 1 Fahrzeug, könntest dadurch Kosten einsparen (Inspektionen, Verschleißteile, Steuer, Versicherung, usw.) Zudem hättest du ein Fahrzeug mit hohem Fun-Faktor, der 135 ist gegenüber einem 130 abgesehen von den PS -Zahlen auf dem Papier erheblich agiler und spritziger. Zudem wäre es ein Cabrio mit höhere Sicherheit. Ein MX5 im Serientrimm finde ich persönlich nicht den Reißer...weder Sound noch Fahrverhalten weckt große Emotionen...das war zumindest bei mir so. so wie du dich anhörst, möchtest du ja nachträglich nicht optimieren. Weiter sollte einem auch bewusst sein, dass das Überholen mit dem MX-5 schon mal schwierig sein kann. Wenn man die Möglichkeit hat, verlassene Straßen zu fahren (oder Rennstrecke) stellt das wohl weniger ein Problem dar. Ich kann meist nur am We meine Ausfahrten machen...da sind dann auf den schönen Strecken gerne die "Sonntagsfahrer" unterwegs. Entweder man hat die Power, auf kurzer Distanz mal 2 - 3 Autos zu überholen oder man zuckelt eben mit 60 über die Landstraßen. Der MX-5 hat die gewünschte Power leider nicht, das ist in meinen Augen einer der großen Nachteile des Mazdas. Bei freier Fahrt genügt mir die Leistung des MX-5 vollkommen, da kann ich nicht meckern...ich bin ohnehin keiner der Extrem-Heizer.
    Aber bevor ich mir 2 Fahrzeuge hinstelle, ohnehin nicht basteln oder tunen möchte, würde ich mich für ein "optimales" Fahrzeug entscheiden. Da sehe ich bei dir eben den 135i. Eins ist sicher, ein MX-5 im Serientrimm kann außer dem "Roadsterfeeling" nichts besser als ein 135i, auch nicht in der Kurve. Aber der 135i Cabrio kann so ziemlich alles besser als ein MX-5 und/oder 130i...ist vor allem mit M Paket optisch und fahrdynamisch recht attraktiv.

    Bevor jetzt wieder das große gemecker und bashing beginnt...das von mir geschriebene spiegelt ausschließlich meine Erfahrung und Meinung wieder, ist also als rein subjektiv zu bewerten.

    Gruß
     
  13. Bopper

    Bopper Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.08.2012
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Das Wesentliche, was der Mx5 halt besser kann ist:
    Gewicht, Schwerpunkt und die zentrale weiter nach hinten gerückte Sitzposition.

    Mit der niedrigen Leistung zum Überholen, das stimmt schon.
    Hängt dann aber einfach vom eigenen Fahrverhalten ab, ob mans mag oder nicht.

    Wenn einem der Mx5 super gefällt und es nur an der Leistung mangelnd, wär die beste Alternative immer noch der S2000 meiner Meinung nach.
     
  14. #14 Ricky_P, 04.01.2015
    Ricky_P

    Ricky_P Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    Mazda MX5 NCFL 2.0
    @Bopper

    Mit dem Überholen ist es so - ich möchte weder mich noch andere gefährden, knappe und riskante Überholmanöver gehen in meinen Augen gar nicht. Also muss man oft den anderen stupide hinterherzuckeln. Aber wie gesagt, das ist von Strecke zu Strecke verschieden.

    Zu den Alternativen - das ist in der Tat sehr schwierig. Außer einem Porsche Boxster oder Z4 fällt mir da auch nix ein. Aber da reden wir über ganz andere Preise. Die S2000 bekommt man leider nur noch gebraucht, die letzten Modelle wurden Ende 2009 gebaut (wenn ich nicht falsch liege).

    Gruß
     
  15. #15 Bluesilentpro, 04.01.2015
    Bluesilentpro

    Bluesilentpro Guest

    Der 350Z ist für einen Roadster viel zu schwer. Der S2000 ist sehr überschätzt. Vom Motor hört man sehr gemischte Erfahrungen. Das Auto selbst hat diesen typischen 90er Jahre-Japan-Plastik-Charme - vom Niveau nicht mit einem NC zu vergleichen. Dazu sehr zickig im Grenzbereich. Ist ein interessantes Fahrzeug, aber ich würds weglassen, zumal die alle schon in die Jahre gekommen sind.

    Aber wenn Du schon C6 Corvette oder CLK 500 in Erwägung ziehst und dein Budget dafür reicht: Fahr mal den Jaguar F-Type probe! Dann vergisst du den Rest. ;-)
     
  16. #16 einsdreissigiii, 04.01.2015
    einsdreissigiii

    einsdreissigiii Neuling

    Dabei seit:
    24.10.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Danke an alle!
    Habe ALLES zur Kenntnis genommen und in meine Überlegungen mit einbezogen.
    Interessanterweise sind sowohl im 1er-als auch im MX- Forum die Meinungen pro u. contra Zweitwagen gg. Allrounder ziemlich ausgeglichen.
    Achja ich soll hier das MX-5 Forum grüssen von "Calandy" der wohl vom MX auf den 135 gewechselt hat
    Hoffentlich habe ich hier etwas mitgeholfen mit diesem Thread diese Jahresezeit zu überbrücken in der Autofahren so gar keinen Spass macht...und nun bin ich selber gespannt wie ich mich entscheide.....werde beide (als MX u. 135) nochmal probefahren

    Viele Grüße
     
  17. #17 Bluesilentpro, 04.01.2015
    Bluesilentpro

    Bluesilentpro Guest

    Der 135i ist sicher die vernünftigere Wahl und der bessere Allrounder. Ist immer eine Frage, was einem wichtig ist. Ich habe zum Beispiel einen 300PS Mustang V8 verkauft, um mehr mit dem MX-5 zu fahren. Und ja, ich habe mit dem kleinen Mazda mehr Spass, auch wenn ich damit keine Audi mehr auf der AB bedrängen kann.
     
  18. DrArno

    DrArno Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    37
    Auto:
    '94 MX-5 NA 1.9
    Zweitwagen:
    BMW 320dA Touring (E46)
    Ich bin ja persönlich eher Freund des Zwei-Autos-Ansatzes, aber ich weiß nicht ob ausgerechnet ein 1er BMW das richtige als "größere, praktische" Ergänzung zum MX-5 darstellt. Meine beiden Wagen sind da sehr gegensätzlich - offener handgeschalteter MX-5 gegen den praktischen Automatik-Diesel-Kombi. Einen relativ kleinen und ebenfalls auf der Bahn sicher nicht wenig verbrauchenden Benziner-1er als Ergänzung zum MX-5 (oder umgekehrt, in deinem Fall) - das ergibt für mich wenig Sinn. Letztlich ist aber auch das in meinen Augen noch sinnvoller als ein Auto für Alles, denn auch mit nem 1er Cabrio kommst du bei Ikea nicht weit.
    Worauf es aber für mich ankommen würde, ist - mit welchem Auto fährst du lieber? Fährst du noch gerne abseits der Autobahn mit deinem 1er, wenn du einen MX-5 in der Garage hast? Andererseits ist das 1er Cabrio für mich auch ein sehr nett anzusehendes Auto, und davon gibts unter den viersitzigen Cabrios nicht viele - neben dem 1er/2er für mich im Grunde nur noch den 3er/4er, trotz Blechdach. Wenn ich den fahren würde, würde ich mich auf dem Supermarkt-Parkplatz nochmal danach umdrehen, bevor ich zum Einkaufen reingehe. Nach einem geschlossenen 1er sicherlich nicht.
     
  19. #19 Bluesilentpro, 05.01.2015
    Bluesilentpro

    Bluesilentpro Guest

    Ich verstehe seinen Ansatz schon. So hat er auch bei Regenwetter und langen Autobahnfahrten ein tolles Auto und muss nicht im langweiligen Diesel-Kombi vom MX-5 träumen. ;-)
     
  20. #20 Bodiwodi, 05.01.2015
    Bodiwodi

    Bodiwodi Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.01.2013
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 ND G-160 SL rubinrot
    Hi,

    also, ich für meinen Teil habe nach meinem Niseko kurz ein 1er Cabrio gefahren und wo bin ich aktuell...bei einem MX-5 Sendo. Sofern man sich mit den Platzverhältnissen anfreunden kann und vor allem keine Rückbank braucht, würde ich einen Roadster, insbesondere den MX für kein viersitziges Cabrio eintauschen.
    Das richtige Cabrio-Feeling kann m.E. nur mit einem Roadster ´rüberkommen. Ach ja, wir haben zwar noch einen Zweitwagen, aber den fährt nur meine Frau, den MX fahre ich 365 Tage im Jahr...für mich also voll alltagstauglich :D

    Grüße

    Michael
     
Thema: MX 5 als Zweitwagen oder 135i Cabrio
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda mx 5 als alltagsfahrzeug

    ,
  2. was kostet mazda mx5 als zweitwagen

    ,
  3. Jeder mx5 ist besser als 1er bmw cabrio

    ,
  4. cabriolet als zweitwagen,
  5. mx5 als zweitwagen,
  6. mx5 vs z4 forum,
  7. mx5 vs z4 forum www.mazda-forum.info
Die Seite wird geladen...

MX 5 als Zweitwagen oder 135i Cabrio - Ähnliche Themen

  1. ARAT Navi Halter Mazda 5 CR19 Mazda5 für Garmin und Universal

    ARAT Navi Halter Mazda 5 CR19 Mazda5 für Garmin und Universal: Verkaufe hier einen gebrauchten Navi Halter von ARAT. Dieser Halter passt nur für den Mazda5 CR19 (Van). Der Halter wird oben am Radio und...
  2. MX-6 Wasser im Kofferraum

    MX-6 Wasser im Kofferraum: Hallo ! Bei meinem 1994er MX-6 habe ich seit Kurzem Wasser im Kofferraum - jetzt schon zum zweiten Mal . Im Kofferraum selber ist alles trocken -...
  3. Mazda cx 5 Android

    Mazda cx 5 Android: Hallo, ich habe einen mazda cx 5 aus 2012 und habe mir ein Android Radio gekauft. Kann mir jemand beim anschließen der original Rűckfahrkamera...
  4. MX-5 (ND) Recaro Sportsitze im Mazda MX 5

    Recaro Sportsitze im Mazda MX 5: Nach 10.000 km in meinem neuen Mazda MX 5, Bj. 6/2019 184 PS, Sportsline ein gut gemeinter Hinweis zu den Recaro Sportsitzen. Wenn jemand um die...
  5. Mazda CX 5 -Radlager Vorne links defekt - Kosten

    Mazda CX 5 -Radlager Vorne links defekt - Kosten: Hallo zusammen, wer kann mir in etwa sagen, mit welchen Kosten ich ca. zu rechnen habe, wenn vorne links bei meinen Mazda CX 5 (Baujahr 2012) das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden