Mazda6 (GJ) Motorwarnleuchte leuchtet auf, Fehlerursache unklar

Diskutiere Motorwarnleuchte leuchtet auf, Fehlerursache unklar im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hab seit etwa einem Monat ein Problem, und zwar ist mir da nach einer längeren Fahrt von ca. 180 Km (mit längeren Vollgaspassagen jenseits der 200...

  1. #1 Andi Biotika, 19.11.2019
    Andi Biotika

    Andi Biotika Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.07.2018
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    4
    Hab seit etwa einem Monat ein Problem, und zwar ist mir da nach einer längeren Fahrt von ca. 180 Km (mit längeren Vollgaspassagen jenseits der 200 Km/h, generell eher schnell als langsam unterwegs gewesen) unterwegs die orange Motorwarnleuchte angegangen.
    Wagen bei der nächste Gelegenheit abgestellt, Motor auf, Öl gecheckt, alles gut.
    Danach zu einer Mazda Werkstatt gefahren, die laut Google nicht weit weg war zum Glück, der Motor lief auch nach wie vor völlig normal. Die haben den angeschlossen, Fehler ausgelesen und der Typ meinte, er vermutet, daß die Ansaugwege bzw. der Motor verrußt sind und eine Motorreinigung würde vermutlich anstehen.
    Das wäre nix ungewöhliches, das hätten die schon desöfteren gehabt, die Problematik sei nicht unbekannt (die heutigen Diesel müssten strenge Abgasnormen einhalten, nur möglich aufgrund Abgasrückführung etc., Abgasrückführung aber böse und nix gut blablabla).
    Ich könne erst Mal weiterfahren, es dürfte nichts geschehen.

    Also weitergefahren, blieb mir ja nix anderes übrig und der Motor lief ja auch einwandfrei.
    Wieder daheim dann zu meinem Mazda Händler gefahren, der andere Mazdahändler hatte mir den Fehler aber dummerweise rausgelöscht, die konnten nix nachvollziehen. Ich soll weiterfahren und wenn der Fehler nochmal auftritt, gleich nochmal kommen.
    Interessantes Detail: MEIN Mazdahändler hält es fast für ausgeschlossen, daß der Mazda 6 verrußt sei, er hätte das bisher noch nicht erlebt.
    Er hat immer was von SCR-Filter geschwafelt und einer eventuell nicht ausgeführte Regeneration (hab ihm aber dreimal erzählt, daß der Wagen erst 50 KM vorher regeneriert hatte und eigentlich wie immer regeneriert).

    Nach ca. 700 Km ging die Motorwarnleuchte wieder an, wieder war ich das WE ein paar hundert Kilometer entfernt bei meiner Freundin.
    Wollte auf dem Heimweg zu meinem Mazdahändler, dummerweise war bis dahin die Motorkontrolleuchte wieder aus, also wieder nix und weiterfahren. Das Spielchen hat sich nochmal wiederholt bis ich dann endlich beim dritten Mal zu ihm fahren und der Fehler ausgelesen werden konnte.

    Hab mir das ausgedruckte Fehlerprotokoll mal ausdrucken lassen, eingescannt und hochgeladen, sind zwei Seiten, siehe hier:

    https://www.directupload.net/file/d/5642/auzx3lw3_jpg.htm
    https://www.directupload.net/file/d/5642/r5qunjn2_jpg.htm


    Am 25.11. geht der Wagen bei meinem Mazdahändler in die Werkstatt und da wird dann auf Fehlersuche gegangen. Der Mechaniker meinte schon, kann durchaus was längeres werden (Stöhn ...).
    Wie gesagt, der Motor läuft top, man merkt nix und im Augenblick ist die Motorwarnleuchte schon seit ca. 600 Km wieder aus (ist von selber ausgegangen). Bin seit damals, als sie vor einem Monat das erste Mal aufgeleuchtet hatte, mittlerweile ca. 4000 Km gefahren.

    Kann mir da einer sagen, was das sein könnte oder/und ist der Fehler bekannt?
    Laut Fehlerprotoll wurde ja eine "unzureichende Strömungsrate" ermittelt bei der Abgasrückführung A - also das klingt doch nach AGR-Ventil, oder nicht?
    Was kann schlimmstenfalls kaputt gehen, also was wäre der worst case?
    Kann das mit der Verrußung des Motors nach bereits 90.000 Km tatsächlich sein, obwohl ich fast ausschließlich Langstrecke fahre (fahre jeden Tag 100 Km Arbeitsweg, 50 hin und 50 zurück, überwiegend Autobahn, am WE ca. 500 Km, auch fast nur Autobahn)?

    Infos: Hab den Mazda 6 Kombi mit 2.2 l Diesel (175 PS), Baujahr 06/2015, Automatik.
    Der Wagen ist jetzt etwas über vier Jahre alt, hab das Auto seit einem Jahr und drei Monaten, hab in diesem Zeitraum ca. 45.000 Km gefahren und wie gesagt, so gut wie nur Langstrecke.
    Doch ich fahre (zumindest auf dem Weg zur Arbeit) bislang eigentlich immer ziemlich sparsam, Tempomat mit 100 Km/h auf der Autobahn, wovon ich jetzt aber seit diesem Vorkommnis etwas abgekommen bin, fahre jetzt meist so um die 120 Km/h oder auch schneller.
    Davor war der Wagen übrigens drei Jahre im Besitz eines anderen Halters, der in diesem Zeitraum nur 46.000 Km drauf gefahren ist, was ja wohl eher auf Kurzstreckennutzung schließen lässt ...
     
  2. #2 Nichtraucher, 19.11.2019
    Nichtraucher

    Nichtraucher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mazda6 Sport GG Diesel
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000F
    Ist zwar ein CX-5 aber der Motor ist ja identisch
     
  3. hjg48

    hjg48 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.02.2017
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    57
    Moin Andi Biotika,
    sorry aber haben der/die MH den gar keine Ahnung, dass dein Mazda6 (GJ) von der Service-Aktion AK016A betroffen ist???
     
  4. #4 Andi Biotika, 20.11.2019
    Andi Biotika

    Andi Biotika Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.07.2018
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    4
    Was soll das sein bzw. was hat das zu bedeuten? Erklär mal bitte.
     
  5. hjg48

    hjg48 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.02.2017
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    57
    Eine ganz WICHTIGE Service-Aktion für den SKYACTIV-D 2.2 (SH) Motor!

    Ein kompetenter MH hätte dies schon bei der Auftragseröffnung festgestellt und dich informiert.
    Aber scheinbar kann dein uf. MH keine Mazda-Informationen lesen?

    Sorry, aber so sind sie eben, die piefgenen KDVB, Meisterleins und Mechis.
     
  6. #6 Andi Biotika, 20.11.2019
    Andi Biotika

    Andi Biotika Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.07.2018
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    4
    Dann wäre es wirklich ganz toll, wenn Du - der offenbar weiß, worum es geht - mir mal erklären würde, woraus diese Serviceaktion besteht.
    Was wird da gewechselt/gemacht/getan und seit wann läuft diese Serviceaktion?
    Weil ich nämlich ein oder zwei Wochen, bevor ich das erste Mal diese Probleme hatte, auch beim Service war und im Rahmen dessen hat man auch eine (oder sogar zwei?) Serviceaktionen gemacht.
    Hab da sogar dafür unterschreiben müssen, weiß aber nicht mehr, welche Bezeichnung die hatten und ich muß mal, sobald ich daheim bin, den Wisch raussuchen.

    Erleuchte mich doch mal bitte, damit ich weiß, ob das möglicherweise schon gemacht wurde, was ich fast glaube.
     
  7. hjg48

    hjg48 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.02.2017
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    57
    Moin,
    bitte erwarte es bis Du wieder daheim bist und findest was Du wissen willst!
    Leider ist meine Erleuchtungslampe gerade ausgefallen, Ersatz dauert Tage bis Wochen.
    Sorry.
     
  8. #8 Nichtraucher, 20.11.2019
    Nichtraucher

    Nichtraucher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mazda6 Sport GG Diesel
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000F
    Ist das für dich so schwer herauszufinden ob die Service-Aktion AK016A durchgeführt wurde???
     
  9. #9 Andi Biotika, 20.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2019
    Andi Biotika

    Andi Biotika Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.07.2018
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    4
    Trotz mehrmaliger Bitte meinerseits, mir doch mal zu sagen, worum es bei dieser Rückrufaktion überhaupt geht, bist Du auch nach Deiner dritten Antwort (!) leider immer noch nicht gewillt, mir einfach mal was konkretes mitzuteilen, womit ich etwas anfangen kann.
    Schade. Aber hey, Du musst mir nicht helfen, wenn Du nicht willst. Doch wenn Du mir nicht helfen möchtest, dann lass es doch bitte ganz bleiben.

    Sorry, aber das verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz: Wenn sich schon jemand hier meldet und sogar weiß, wie der Code der Serviceaktion heißt, dann weiß er sicher auch, was da gemacht wurde und daß es sich um die Einlassschließklappe handelt (immer vorausgesetzt, wenn derjenige auch wirklich helfen will und sich nicht nur wichtig machen möchte ... ).
    Dann muß doch die Frage erlaubt sein: Warum sagt man mir das dann nicht auch gleich, wenn ich genau das schon zwei Mal erfrage?
    Aber anstatt es gleich zu sagen, worum es da ging, werden auch bei meinem zweiten Nachfragen nichts als ominöse Anspielungen gemacht und wieder nur mit einem Zahlencode um sich geschmissen, ohne aber was konkretes zu sagen.
    Was soll ich denn bitte mit einem Code wie AK016A anfangen?!
    Glaubt Du wirklich, ich wüsste noch, wie die Serviceaktion codiert war, die kürzlich bei meiner Karre gemacht wurde?
    Weißt Du alle Codes und deren Bedeutung von allen Rückrufen noch auswendig?
    Ganz sicher nicht schätze ich, dazu muß man einen Blick in seine Unterlagen werfen, und die hab ich wie gesagt gerade leider nicht zur Hand ...


    Ja, ist es, weil ich wie gesagt momentan nicht daheim bin, somit meine ganzen KFZ-Unterlagen nicht zur Hand habe und das Internet hier eine Katastrophe ist bzw. meist gar nicht existent.
    Mittlerweile hab ich aber doch endlich mal herausgefunden, daß der Rückruf AK016A offenbar wegen der Einlassschließklappe ist.

    Also ich glaube, wenn AK016A bedeutet, daß dies die Serviceaktion mit der Einlassschließklappe war, dann wurde das bereits mit gemacht beim letzten Service.
    Ganz sicher weiß ich es aber nicht.
    Warum ich das nicht weiß?
    Wie gesagt, bin zum Einen noch nicht zuhause und hab keine Unterlagen zur Hand, in denen ich nachschauen könnte.
    Und zu Anderen, weil mir damals noch nicht mal die Gretel vom Mazdahändler mangels Fachwissen richtig erklären konnte, was da eigentlich genau gemacht wurde. War nämlich keine Sau da außer ihr, als ich das Auto wieder vom Service geholt habe, alle krank gewesen und so musste ich das halt so hinnehmen und hab da notgedrungen irgendeine ausgeführte Serviceaktion unterschrieben, "wo wieder irgendwas an der Software umprogrammiert wurde" (so oder so ähnlich war die Erklärung der holden Maid).
    Ich bin mir ehrlich gesagt noch nicht mal sicher, ob ich damals außer der Rechnung vom Service überhaupt eine Ausfertigung von dem Wisch erhalten habe, den ich da unterschrieben habe, kann ich gar nicht mehr sicher sagen.

    Also zumindest passt das ja wie die Faust aufs Auge (theoretisch zumindest), und das da hab ich gefunden, als ich die betreffende Serviceaktion bzw. Rückrufaktion gegoogelt habe, als das Internet mich endlich mal gelassen hat, ich zitiere:

    " Die Fahrzeuge liefen zwischen 13. Februar 2012 und 4. Juli 2018 vom Band. Neben dem Update könnte auch ein Tausch der Einlassschließklappe anstehen. Werden bei der Prüfung Fehler an der Einlassschließklappe festgestellt oder die Motorwarnleuchte leuchtet nach der Neuprogrammierung, wird die Einlassschließklappe durch ein neues Bauteil ersetzt.“

    Genauso war es nämlich bei mir, Auto vom Service geholt und ich glaube zwei oder drei Tage danach hat die Motorwarnleuchte geleuchtet.
    Dann hab ich ja jetzt schon mal einen Anhaltspunkt, was vermutlich die Ursache allen Übels ist.
    Aber mal angenommen, das ist es nicht, dann kommt mir Mazda vermutlich nicht für die Reperaturkosten auf bzw. für die Arbeitszeit, die gebraucht wurde, um an die Einlassschließklappe zu kommen.
    Ist das ein großer Akt, da hinzukommen und die zu wechseln?
    Laut dem Video, welches Du (Nichtraucher) gepostet hast, ist es offenbar der reinste Horror, einen Mazda Diesel mit Biturbo zu reparieren, weil bei vielem der ganze Motor raus muß (beim Turboladerwechsel bspw.).
    Was könnte man noch checken, BEVOR man das mit der Einlassschließklappe checkt und was als Ursache in Frage käme?
     
  10. #10 Andi Biotika, 22.11.2019
    Andi Biotika

    Andi Biotika Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.07.2018
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    4
    So, endlich daheim gewesen und geschaut.
    Hab nur eine Rechnung für den Kundendienst bekommen, die unterschriebenen Formulare für die Serviceaktion hat man mir nicht mitgegeben, hab's fast schon vermutet.
    Muß ich also den Händler am Montag fragen, was damals genau gemacht wurde.
     
  11. Andi Biotika

    Andi Biotika Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.07.2018
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    4
    Also mit meinem Mazda-Händler bin ich durch. Nach der peinlichen und vor Inkompetenz triefenden Vorstellung am Freitag, die er mir abgeliefert hat ("Verkokong/Verrußung?! Wir hatten noch nie einen Mazda, der so ein Problem hatte!" und eine Minute vorher die Aussage des gleichen Meisters: "Tja, das mit der Verrußung und der Verkokung.....dieses Problem haben alle Autos dieser Art.") und die Art, wie man dort als Kunde behandelt wird, haben mich dazu veranlasst, dort auf dem Absatz kehrt zu machen und nie wieder dort hinzu gehen.

    Mein (Ex-) Mazda-Händler hatte nämlich am Freitag bei Mazda angerufen, um von denen zu erfahren, was das sein könnte bzw. wo man mit der Fehlersuche beginnen könnte. Die haben dem daraufhin wohl gesagt, daß es wohl Verkokung an der Drosselklappe wäre (ich glaube zumindest, daß es die Drosselklappe war, an dieser Stelle war die Kommunikation schwierig). Zumindest ist offenbar klar, daß es Verkokung/Verrußung ist und eine Reinigung anstehen würde.
    Aufgrund einer Meinungsverschiedenheit bezüglich deren miserablen Abwicklung der ganzen Angelegenheit hab ich dann aber kurzentschlossen deren Drecksladen verlassen und die sehen mich auch niemals wieder, weil man dort so derart Kundenunfreundlich zu uns war und u.a. meine mehrmalig vorgetragene Bitte auf das Stellens eines Kulanzantrag einfach ignoriert hatte bzw. offenbar nicht Willens war, das zu machen, obwohl ich das ausdrücklich gewünscht habe.
    Meine Freundin, die ebenfalls mit im Verkaufsraum war und Zeugin dieser desaströsen Vorstellung war, die uns mein (Ex-) Mazda-Händler geboten hatte, meinte danach, das ginge gar nicht, wie wir da behandelt wurden und sie hätte das noch nie erlebt.

    Kurz und knapp: Meine Karre ist also offenbar nach gerade einmal 90.000 Km verkokt (obwohl ich fast zu 100% Langstrecke fahre) und eine Motorreinigung steht an so wie es aussieht.
    Hat einer Erfahrungswerte, wie teuer mich das in etwa kommt und ob Mazda das übernimmt (Stichwort: Kulanzantrag)?
    Hab ein lückenloses Scheckheft, alle Inspektionen/Services/etc. immer beim Mazda-Händler gemacht (gekauft wurde es übrigens nicht bei dem Mazda-Händler, bei dem ich bis zu dem erwähnten Vorfall war), die Karre ist jetzt 4,5 Jahre alt und wie gesagt, ca. 90.00 Km drauf.
    Können so eine Reinigung alle Mazda-Händler machen?
    Hab jetzt auch schon mehrmals was von einer BeDi-Reinigung bzw. Walnussstrahlen gehört, die aber offenbar nicht jeder machen kann.
    Ist das eine gute und effektive Art der Motorreinigung und wie unterscheidet sich diese im Vergleich zu einer "normalen" oder sagen wir mal herkömmlichen Motorreinigung?

    Und mal was ganz prinzipielles bezüglich Kulanz: Wenn ich einen Kulanzantrag stelle und es wird entschieden, daß mir bspw. von Mazda eine Rechnung auf Kulanz in Höhe von 2000.- Euro komplett übernommen wird, dann bedeutet das doch, daß Mazda Deutschland (oder Mazda Europe) diese Summe übernimmt und ich nix zahle.
    Aber wie wird das intern gehandhabt?
    Übernimmt Mazda Deutschland die kompletten Kosten oder bleibt der Mazda-Händler, der die Reparatur durchführt, auf irgendwelchen Kosten sitzen?
    Also daß bspw. Mazda Deutschland sagt, Kulanz gewährt, Kunde muß nix zahlen, aber sie zahlen dem Händler keine Arbeitszeit, sondern geben ihm lediglich das Material gratis.
    Kann das jemand beantworten?
     
  12. 2000tribute

    2000tribute Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    3.380
    Zustimmungen:
    764
    Auto:
    M 6 Edition 125 2.0 DISI bj 2011, 92TKM, M3 BL 1,6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M 2 1.4 Active bj 05, 143TKM, M2 DJ 1,5 BJ 18
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ...frag mal @Rocksteddi
     
  13. Andi Biotika

    Andi Biotika Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.07.2018
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    4
    Danke für den Hinweis, hab Deinen Rat befolgt.
     
    2000tribute gefällt das.
  14. 2000tribute

    2000tribute Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    3.380
    Zustimmungen:
    764
    Auto:
    M 6 Edition 125 2.0 DISI bj 2011, 92TKM, M3 BL 1,6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M 2 1.4 Active bj 05, 143TKM, M2 DJ 1,5 BJ 18
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    :thumbs:
     
  15. Nichtraucher

    Nichtraucher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mazda6 Sport GG Diesel
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000F
    Kennst du das Video? Ist zwar ein CX-5 aber der Motor ist ja gleich
     
  16. Andi Biotika

    Andi Biotika Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.07.2018
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    4
    Ja, dieses Video wurde ja hier schon mal gepostet.
    Warum fragst Du?
     
  17. Nichtraucher

    Nichtraucher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mazda6 Sport GG Diesel
    Zweitwagen:
    Suzuki GSX-S1000F
    Stand der Technik.
     
Thema:

Motorwarnleuchte leuchtet auf, Fehlerursache unklar

Die Seite wird geladen...

Motorwarnleuchte leuchtet auf, Fehlerursache unklar - Ähnliche Themen

  1. 323 (BG) Wischwasserwarnleuchte leuchtet dauerhaft

    Wischwasserwarnleuchte leuchtet dauerhaft: Guten Tag, ich habe vor ein paar Tagen einen Mazda 323F BG (103Ps) gekauft. Ist soweit für das Alter in einem guten Zustand. Was mich nun jedoch...
  2. TCS off leuchtet ab und zu

    TCS off leuchtet ab und zu: Hallo zusammen Ja, wie der Titel schon sagt, ich habe immer wieder mal "TCS off" am leuchten, habs schon auslesen lassen, nur war da kein...
  3. Motoranzeige leuchtet

    Motoranzeige leuchtet: Hallo Habe einen mazda2 1.25 mit 2004jg benziner mit ca 160000km. Im herbst hatte er beim stehen und beim fahren geruckelt oder wie man eem sagt....
  4. Mazda2 (DE) 28 Schlüsselkontrollleuchte leuchtet gelb?

    28 Schlüsselkontrollleuchte leuchtet gelb?: Hallo, wer kann helfen? Ich fahre den Mazda 2 , bin auch sehr damit zufrieden. Seit heute leuchtet die Schlüsselkontrollleuchte gelb, zeigt es die...
  5. ASR Lampe leuchtet dauerhaft

    ASR Lampe leuchtet dauerhaft: Hallo Bei meinem Mazda 6 Kombi Bj 06 121 PS Diesel DPF Ieuchtet seit einiger Zeit die ASR Lampe dauerhaft Ich denke es ist die ASR Lampe laut...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden