MOTORSCHADEN

Diskutiere MOTORSCHADEN im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; [FONT="Comic Sans MS"]Hallo Leute! Möchte nur kurz oder auch lang mein Erlebnis schildern. Mein Auto: Mazda 6 2,5 Sport Kombi Dynamic...

  1. Borne

    Borne Neuling

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 Sport Kombi 2,5
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo Leute!
    Möchte nur kurz oder auch lang mein Erlebnis schildern.
    Mein Auto:
    Mazda 6 2,5 Sport Kombi Dynamic EZ.03/09, habe ihn als TZ (EU-Wagen) mit 7km gekauft.
    Am 02.07.2010 fahre ich von Golzow nach Schwerin (ich wollte).
    Nach etwa 140km auf der Autobahn dann das schlimmste was passieren kann. Der Motor gibt nach etwa 19270 km Laufleistung den Geist auf.
    Bei einer Geschwindigkeit von etwa 140 km/h fängt das Auto plötzlich an zur ruckeln und eine riesige blaue Qualmwolke tritt aus dem Auspuff aus. Bei 140 km/h auf der linken Spur geht der Motor aus, na toll. Mit Glück auf den Standstreifen ausrollen zum nächsten Parkplatz.
    Der Motor kann kurz nochmal von mir gestartet werden aber gleich wieder tot.
    Jetzt geht nichts mehr.
    Abgeschleppt in die Werkstatt nach Neuruppin.
    Erste Diagnose - Motorschaden
    Beim auseinander bauen des Motor dann die Überraschung.
    Der Kolben des vierten Zylinder kommt beim abschrauben der Ölwanne dem Mechaniker in kleinen Teilen entgegen.
    Es könnte sich um ein Materialfehler handeln.
    Mazda spendiert einen neuen Motor. (zum Glück Garantie sonst etwa 7500€)
    Heute konnte ich meine Auto wieder abholen. Hoffe es passiert nicht nochmal.

    Was mich aber nebenbei gestört hat, nach der Panne rufe ich
    beim Pannenservice (Mobilitätsgarantie) von Mazda an. Sie können leider nicht helfen, da mein Wagen das erstemal in Lettland zugelassen wurde. Ich möge bitte dort anrufen, in Lettland???? Wie Sprechen die da??????????
    Zum Glück habe ich einen Schutzbrief bei der HUK24 die habe sofort einen Abschleppwagen geschickt. Fand ich blöd.

    So, das war es fürs erste.

    Borne
    [/SIZE]
     
  2. #2 jjb-6Sportkombi, 19.07.2010
    jjb-6Sportkombi

    jjb-6Sportkombi Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.08.2008
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 2.5Dynamic Sportkombi
    KFZ-Kennzeichen:
    Das sind die Unannehmlichkeiten die man mit einem EU-Wagen hat.
    Ein Materialfehler kommt immer mal wieder vor und kann durchaus die Ursache für den Motorschaden sein. Da Mazda einen neuen zur VErfügung stellt, würde ich mir keine Gedanken mehr darüber machen.
     
  3. spedi

    spedi Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 Sport Kombi
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo Borne,

    also noch Glück im Unglück !

    Wäre aber interessant zu erfahren, wie Mazda es erklärt, das der Abschleppdienst aus Lettland zuständig ist !;-);-)

    Da war wohl wieder mal einer am Telefon, der auf seinen Kunden eingeht und alles tut, diesem zu helfen und ihn zufrieden zu stellen !:schlag:
    .. und der Abschleppunternehmer wäre an ca. 1.200 km (grob geschätzt) mit Sicherheit begeistert gewesen und hätte sich umgehend auf den Weg gemacht :megalach:

    Für die Zukunft, immer genug Öl im Motor und eine knitterfreie Frontpartie !
     
  4. #4 MX5-Driver, 21.07.2010
    MX5-Driver

    MX5-Driver Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    >>Wie Sprechen die da??????????

    Vermutlich lettisch.:-)
    Allen Unkenrufen zum Trotz ists mal wieder kein Diesel, der durch die böse Ölverdünnung verreckt ist.
    Sollte alle daran erinnern, während der Garantiezeit immer brav zur Inspektion zu gehen. Da gabs doch vor paar Jahren nen Fall, wo ein M6-Fahrer bei 22.000km und ohne die 20.000er-Inspektion nen Motorschaden erlitt. Danach gabs natürlich richtig Traraa, kein Garantieanspruch usw.
    Sei froh, dass es so zeitig und in der Garantiezeit passiert ist.
     
  5. Borne

    Borne Neuling

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 Sport Kombi 2,5
    KFZ-Kennzeichen:
    Ja bin ich auch, dass es so früh in der Garantiezeit passiert ist.
    Hoffe es war nur ein Einzelfall. Habe 16 Jahre eine andere Marke (Nissan) gefahren. Jetzt eine neue Marke und gleich sowas. Bin aber trotzdem optimistisch und sehr zufrieden mit dem Wagen.
    Und das mit Lettland finde ich trotzdem blöd.

    Borne
     
  6. #6 Prison39, 21.07.2010
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Das dürfte ein Einzelfall sein,denn mit 2.5l Hubraum und 170Ps hat der Motor nicht wirklich was auszuhalten.
     
  7. #7 MX5-Driver, 22.07.2010
    MX5-Driver

    MX5-Driver Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    >>Das dürfte ein Einzelfall sein

    Nicht zwangsläufig, danach gehts doch kaum.
    Beim GG/GY-Modell des Mazda-6 sind reihenweise die 2,3Liter mit 166PS verreckt. Die Literleistung ist mit 72PS/l ähnlich gering wie beim 2,5Liter mit 170PS.
    Da spielen konstruktive Merkmale / Materialfehler wesentlich größere Rollen als die Literleistung.
     
  8. #8 Prison39, 22.07.2010
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Das muss aber nicht zwangsläufig bedeuten das der 2.5er die gleichen Probleme hat wie der alte 2.3er.

    Da muzss man nunmal nach Öl schaun,das ist der häufigste Grund gewesen wesewegen die Motoren kaputt gingen.

    Für gewöhnlich heißt aber geringe Literleistung ein langes Leben für den Motor.Materialfehler mal ausgeschlossen.

    Unser Vorführwagen wurde über 20.000km fast nur getreten,der läuft immernoch einwandfrei.Ich werde aber mal die Augen und Ohren offen halten ob bei uns auch mal ein 2.5er kaputt geht.Allerdings ist bei uns noch kein 2.3er hochgegangen.
     
  9. burner

    burner Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda CX9 Bj 2014
    Zweitwagen:
    Mazda6, Bj03 über 340.000KM, Leider tot seit 12.16
    erzähl DAS mal den betroffenen 2.3er fahrern...

    da werden dich aber einige anspringen!

    mein alter 6er war auch betroffen, angeblich pleuelstange unter dem 3.zylinder gebrochen...

    der wagen war einen tag vorher (!) in der werkstatt!

    zeigen wollte man mir die defekten teile aber nicht...

    wie auch immer, wurde von mazda auf garantie erledigt.
     
  10. #10 Prison39, 25.07.2010
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich will nichts beschönigen,aber es ist Fakt das der 2.3er gerne mal Öl nimmt.Und wenn nunmal Öl zur Schmierung/Kühlung fehlt dann kann auch schonmal ein Motorschaden entstehen.

    Wenn natürlich die Steuerkette reißt oder ein Materialschaden dem Motor den gar ausmacht ist das was anderes.

    Die Masse der Motorschäden sind aber darauf zurückzuführen.

    Das ein Motor von heute keinen nachweisbaren Ölverbrauch haben darf ist natürlich klar.
     
  11. #11 DocSnyder, 28.07.2010
    DocSnyder

    DocSnyder Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.07.2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Der Hubraum besagt ja kaum was über die Robustheit eines Motors!
    Der Hubraum sagt einzig aus wie viel zündfähiges Gemisch angesaugt werden kann. Viel Hubraum = viel Platz.
    Die mechanische Qualität des Motors wird durch die Materialauswahl seiner Teile bestimmt.
    Daher ist es auch Unfug zu behaupten, aufgeladene hubraumschwache Motoren verschleißen automatisch schneller als Motoren mit großem Hubraum.
    Bei gleicher Materialgüte werden sie auch ähnliche Laufleistungen erreichen.
     
  12. #12 Prison39, 28.07.2010
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Das oordentliches Material genommen wird setzte ich mal voraus.
    Motoren mit einer niedrigen Literleistung halten in der Regel immer länger als Motoren mit einer hohen Literleistung.Das war schon immer so.

    Wer wird wohl länger durchhalten,ein 2.5l R6 mit 170 Ps oder ein 1.4 TSI mit 160Ps?

    Bei kleineren Motoren wird die Leistrung über die Drehzahl geholt,bei Motoren mit viel Hubraum ist das nicht der Fall.Weniger mechanische Belastung und somit geringerer Verschleiß.

    Bestes Beispiel Turbodiesel.Die neuen brauchen öfters einen neuen Turbolader als die alten.Wie lange hält ein 1.9 TDI mit 90Ps und wie lange hält ein 1.9 TDI der letzten Generation?Die Antwort sollte klar sein.
     
  13. #13 DocSnyder, 29.07.2010
    DocSnyder

    DocSnyder Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.07.2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Gleiches Material bei gleicher Leistung bedeutet gleiche Lebensdauer!

    Ein hubraumstarker Motor mit ordentlich Hub für anständiges Drehmoment erreicht wahnwitzige Kolbengeschwindigkeiten, die liegen locker auf dem Niveau eines hochdrehenden Kurzhubers! (Ein Langhuber kann genau aus diesem Grund nie hohe Drehzahlen erreichen!!!)
    Das nimmt sich garnix.

    Und nochmal: Der Hubraum wird nur vergrößert damit die Füllung verbessert werden kann und damit der erreichbare Mitteldruck im Zylinder!
    Der Hubraum hat nichts mit der Qualität der Laufbuchsen, der Hauptlager oder des Ventiltriebes zu tun.
    Ob 200 kw erreicht werden durch 3 L Hubraum, der sich selbstständig mit zündfähigem Gemisch füllt, oder aus einem 1,4 L Motor mit Turbozwangsbeatmung. Die mechanische Arbeit ist jeweils die gleiche und muss durch die einzelnen Motorbauteile verkraftet werden.

    Und ob der Turbo ausfällt, hat wenig mit dem Hubraum zu tun.

    Heute baut man Motoren eben nur so haltbar, wie es unbedingt sein muss. Die Frage lautet: Was kann man weglassen, ohne das es gleich zu Schäden kommt.
     
  14. BenKo

    BenKo Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Das ist aber echt lustig hier.

    Ein hohe Literleistung die durch aufgeladenen kleinere Motoren entsteht, ist also garnicht mal verkehrt und äußerst haltbar.
    Seltsam dass es so wenige S3, GTI's, Type R's etc. gibt die 200t und mehr Kilometer gesehen haben. Man hört immer wieder von sterbenden Turbomotoren. Gut dass das in keinerlei Zusammenhang mit den kleinen Hubräumen steht - wieder was gelernt :D

    Achja: 200kw aus 1.4 Liter ? Wie das gehen soll, musst du mir mal zeigen.
     
  15. #15 DocSnyder, 30.07.2010
    DocSnyder

    DocSnyder Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.07.2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ein Turbolader stirbt, aufgrund thermischer Probleme, ist das nicht Sache des Motors.
    Turbolader sind Anbauteile!
    Die Laufleistung eines Motors ergibt sich auf der Belastbarkeit seiner Komponenten! Nicht aus der Größe des Hubraums!
    Wie kann der Hubraum (Wiki: Er definiert ... das Volumen, das bei einem Motor durch den Hub aller Kolben insgesamt verdrängt wird.) was über die Haltbarkeit eines Motors aussagen? Der Hubraum ist ein mit Luft gefüllter Raum, in dem ein Kolben arbeitet.

    Wiki:
    Achja, die Yamaha YZF-R6 hat 155 kW/l!
    Und in der Formal 1 zu Zeiten der Turbolader lag man bereits bei 625 kW/l!
     
  16. #16 Prison39, 30.07.2010
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Tja wie lange hält ein Formel 1 Motor?Die 2.4l V8er halten ca 3000km. Das die aus guten Material gebaut sind steht ausser Frage.

    Wer hält länger,ein V12 mit 750 Ps oder der 2.4l V8?


    Was Hubraum bedeutet ist mir klar,ich bin rein zufällig KFzler.
    Jedoch lässt sich aus einen großen Motor leichter die gewüschte Leistung erzielen als bei einen kleinen.
    Davon ab sind die internen Schwingungen bei einen R6 deutlich geringer als bei einen R4.Allein das bringt dem R6 eine längere Laufzeit,da der Verschleiss geringer ist.
    .Kleines Beispiel
    BMW E36 328i mit 193Ps erreicht diese bei 5300 Touren,ein Honda Civic Vtex mit 200Ps erreicht diese bei ca 8000 Touren.
    Beim großen Motor ist deutlich weniger Drehzahl notwendig,noch dazu hat er ein höheres Drehmoment.
     
  17. #17 DocSnyder, 30.07.2010
    DocSnyder

    DocSnyder Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.07.2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Ich versuch es mal anders:

    Welche Teile sind für die Motorhaltbarkeit elementar?
    Kolben, Kolbenringe, Laufbuchse, sämtliche Lager, Ventil(trieb), Kurbelwelle und natürlich der Block.

    Diese können in einem 1Liter Motor mit 200kw so haltbar dimensioniert werden, wie auch in einem 6 Liter 200kw Motor. Die Teile müssen nur jeweils den auftretenden Kräfte und Temperaturen dauerhaft widerstehen.

    Guck dir mal einen Dieselmotor an: Die Drücke im Dieselmotor sind mind. 2mal bis 3mal so hoch wie in einem Benzinmotor. Die Temperaturen im Arbeitsraum liegen um gute 300 Grad höher als beim Benzinmotor. Trotzdem hält ein Dieselmotor in der Regel länger als ein Benzinmotor. Allein durch die höherwertige Materialauswahl beim Diesel - die sich auch auf das Gewicht niederschlägt - ist die Haltbarkeit höher.

    Den günstigeren Kaltstart beim Diesel vernachlässigen wir mal. ;)
     
  18. #18 DocSnyder, 30.07.2010
    DocSnyder

    DocSnyder Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.07.2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Ein Formel 1 Motor wird genauso haltbar gebaut, wie es unbedingt sein muss. Übertriebene Haltbarkeit treiben nur Gewicht und Kosten in die Höhe! Das ist nicht (!!) erwünscht.
    Idealerweise halten die Motoren exakt so lange, wie man sie unbedingt fürs Rennen braucht. Alles andere ist Verschwendung.

    Und nochmal: Ein großer Hubraum verursacht wahnsinnig hohe Kolbengeschwindigkeiten! Das ist keinesfalls günstiger als bei einem hochdrehenden Minihubraummotor.
     
  19. BenKo

    BenKo Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Egal wie du es dir drehen magst und wie es in der Theorie möglich ist, die Praxis sieht eben komplett anders aus !
    Und das ist es was letzlich zählt.

    Nenne mir da mal Turbogetriebene oder mit Kompressor beatmete Fahrzeuge die mehr als 200tkm problemlos durchhalten.
    Warum fahren eigentlich so viele Reihensechser von BMW 250-350tkm weit ? Warum halten die 328i so lange ? Warum sterben dagegen die S3 8L mit ihren 1.8l Turbos so früh ?
    Glaube kaum, dass Audi so schlechte Materialien verwendet...
     
  20. #20 DocSnyder, 30.07.2010
    DocSnyder

    DocSnyder Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.07.2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Ich drehe hier mir nix - das unterstellst du nur.

    Das leistungsstarke Motoren oft auch schneller verbraucht sind, läßt sich sicher durch die Fahrer erklären. Wenn ich mir so anschaue, wer vorrangig solche Motoren fährt, erklärt sich einiges. Nur Gummi, jedem zeigen was unter der Haube steckt, am besten noch gechippt ... dann ist die beste Maschine bald am Ende.

    Und bitte vermischt nicht immer Turboschaden und Motorschaden!

    250000km dürfte für einen modernen Motor kein Problem sein. Egal ob aufgeladen oder nicht!
     
Thema: MOTORSCHADEN
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. haltbarkeit benzinmotor mazda 2.5 www.mazda-forum.info

    ,
  3. huk24 motorschaden

    ,
  4. mazda 6 mzr 2.5 motorschaden,
  5. Motorschaden spritsparöle ,
  6. mazda 6 2.5 motorschaden,
  7. Motor notlauf mazda 6 panne
Die Seite wird geladen...

MOTORSCHADEN - Ähnliche Themen

  1. Mazda6 (GH) Motorschaden aus dem Nichts, Mazda 6 GH 2.5 MZR Benziner , 2008

    Motorschaden aus dem Nichts, Mazda 6 GH 2.5 MZR Benziner , 2008: Liebe Mazdafreunde, traurig, aber wahr, unser treuer Mazda hat bei gut 150 TKM ohne Vorankündigung einen fiesen Motorschaden auf Zyl. 2 inkl....
  2. Mazda 6 motorschaden

    Mazda 6 motorschaden: Hallo Zusammen. Habe ein Problem. Vor 2 Wochen ist mein geliebter Mazda 6 bei 120000 km kaputt gegangen. Wie es aussieht ist die kurbelwelle...
  3. CX7 Flammscheiben Motorschaden

    CX7 Flammscheiben Motorschaden: Hallo zusammen, bin seit kurzer Zeit stolzer Besitzer eines schwarzen 7ers (EZ09/2012 Diesel) mit ca. 80.000km). Da ich 2m groß bin und fast jeden...
  4. Mazda3 (BK) Motorschaden Mazda 3 MPS??????

    Motorschaden Mazda 3 MPS??????: Hallo Leute, mein Sohn hat ein Motor schaden, in seinem Mazda 3 MPS, BJ 2007. Habe bei eBay gefunden. Der ist aber von einem Mazda 6 MPS. Darf...
  5. Mazda 5 Motorschaden

    Mazda 5 Motorschaden: Hatte den Thread versehentlich in die falsche Kategorie gepostet, daher jetzt richtig: Hallo zusammen, mein Mazda 5 (und das war dann definitiv...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden