Motorschaden nach 35000km!kein öl!?

Diskutiere Motorschaden nach 35000km!kein öl!? im Demio, Premacy, MPV, Tribute und Xedos 6/9 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; hi all, meine schwester hat bei 35000km nen kapitalen motorschaden, weil kein öl mehr drin war?komischerweise hat nix vorher darauf...

  1. orbit1

    orbit1 Guest

    hi all,
    meine schwester hat bei 35000km nen kapitalen motorschaden, weil kein öl mehr drin war?komischerweise hat nix vorher darauf hingewiesen,nun will die werkstatt 4500€ haben und mazda ist völlig unkulant>>selber schuld,man hätte eben häufig nach dem öl schauen sollen?!

    sind nun ratlos!?

    ps.v6 und automatik
     
  2. HMK

    HMK Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323F 1.5i BA
    KFZ-Kennzeichen:
    Auch wir dürften hier alle ziemlich ratlos sein. Weil it dem was du uns hier hingeworfen hast kann keiner was ernstzunehmendes anfangen. Wir wissen nicht welches Modell deine Schwester fährt und auch nicht wann sie zuletzt den Ölstand kontrolliert hat. ie letzten Wartungsarbeiten sind uns ebenso unbekannt. Wäre schön das alles zu wissen.
     
  3. orbit1

    orbit1 Guest

    sorry:schlag: !

    also es ist ein mazda tribute v6 automatik,die restlichen infos muss ich erst einholen!
    aber ich denke sie wird ganz normal zum service gefahren (nach anzeige?scheckheft?keine ahnnung wie das bei diesem modell ist?)sein und welche frau schaut nach dem öl:lachen: !
    der orbit
     
  4. #4 Dark Dragon, 12.05.2007
    Dark Dragon

    Dark Dragon Stammgast

    Dabei seit:
    10.02.2005
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 BG Sedan
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 323 BG F GT Deutschlandimport
    ich weis jetzt ned ob ich lachen oder weinen soll, egal ob Frau oder Mann jeder müsste eine Betriebsanleitung lesen können
     
  5. orbit1

    orbit1 Guest

    :|
    tolle auskunft!
    was hat das mit dem lesen, der ba zu tun?
    eigentlich ging es darum, ob man gegen die unkulanz von mazda etwas tun kann, weil ein motor ohne ersichtlichen grund nach 35000km kein öl mehr hat und kaputt geht!

    ich weiß schon warum ich nen dienstwagen vom syndikat fahre,da blinkt wenigstens ne öllampe, wenns zu wenig ist!:haha:
     
  6. #6 Projekt-FBA, 13.05.2007
    Projekt-FBA

    Projekt-FBA Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    91er Subaru Legacy Turbo
    Zweitwagen:
    Mazda 323F BA 1,5L
    normalerweise sollte man den ölstand alle pa tausend km kontrollieren, denn ohne Öl geht nix... würde sagen da hat deine schwester selber schuld, man muss auch heutzutage noch selber nach solchen dingen schauen ;). kenne keine oder nur wenige marken die den ölstand vom motor anzeigen, was eh nie stimmt... denn wenn er warm is zeigt er andere daten an als wenner kalt ist... dafür gibts ja vorne im motoraum das teil zum nachgucken :) (dies steht in der Betriebsanleitung ;)) gegen die unkulanz von mazda kannst du nix machen, denn die sind nich unkulant ;) warum sollen die den fehler deiner schwester bezahlen?!
     
  7. #7 wirthensohn, 13.05.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Mal grundsätzlich: schon seit es Automobile gibt, gilt der Grundsatz, regelmäßig Reifendruck und Ölstand zu kontrollieren. Am Besten bei jedem Tankvorgang, aber zumindest alle paar Wochen. Das lernt man sogar genau so in jeder guten Fahrschule. Und es steht in nahezu jeder Bedienungsanleitung drin.

    Wer das nicht tut, oder sich gar auf die Ölwarnleuchte verlässt, handelt schlicht fahrlässig und unverantwortlich. Denn bei praktisch jedem handelsüblichen Auto gilt: wenn die Ölwarnleuchte aufleuchtet, ist es schon längst zu spät. Dann ist kein Öldruck mehr vorhanden, der Ölfilm ist bereits abgerissen und die Materialien im Motor reiben ohne Schmierung aufeinander. Der Motor ist dann meist bereits tot.

    Wenn ein Motor nach 35.000 km an Ölmangel zugrunde geht, fragt man sich unweigerlich: wurden die Inspektionsintervalle bzw. Ölwechselintervalle eingehalten?

    Gruß,
    Christian
     
  8. orbit1

    orbit1 Guest


    dein ölstand vom motor wird also nicht angezeigt??na dann zieh mal an der gelben oder roten öse vorn im motorraum, dann kannste was ablesen:idiot: , was du meinst ist der öldruck und den zeigen so einige marken an!!

    dann ist ja gut,selber schuld, ok, aber wer von euch schaut nach dem ölstand, wenn er vor 700km in der werkstatt war??
    klugsch...en kann ich selber,wollte eigentlich eine ordentliche antwort, aber wahrscheinlich hat hier keiner ahnung!8)

    ölstand und reifendruck kontrollieren,echt , macht macht man das??


    lest mal das hier,normal ist das nicht und es ist nicht das erstemal das ich sowas von mazda höre!!:!:

    http://www.wdr.de/tv/markt/20050829/b_3.phtml


    gute fahrt noch !

    was heißt mazda eigentlich ausgesprochen?:fluester:
     
  9. #9 wirthensohn, 13.05.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Vielleicht solltest Du solche "unwesentlichen" Fakten auch mal erwähnen, bevor Du andere Benutzer zu Spekulationen verleitest und sie dann aufgrund falscher Annahmen noch pauschal als ahnungslos beschimpfst?!

    Wenn Deine Schwester 700 km vor dem Schaden erst in der Werkstatt war, wieso sollte dann Mazda für den Schaden aufkommen? Dann hat doch wohl eher die Werkstatt den Schaden verursacht, oder?

    Dieser Käse ist uralt und wurde monatelang in allen Auto-Foren ausgiebig durchgekaut. Da hat sich zwar Mazda nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert, aber den "Krieg" hat der Kunde begonnen. Wenn man sich die Sache genauer betrachtet, stellt man fest, dass der Kunde es teilweise darauf angelegt hat.

    Mazda ist keine Abkürzung, sondern geht auf die Gottheit Ahura Mazda zurück, den Schöpfer der Natur, der Menschheit und aller anderen Götter. Den Namen Mazda hat der Gründer wegen der Ähnlichkeit zu seinem eigenen Namen, Jujiro Matsuda, gewählt.

    Gruß,
    Christian
     
  10. orbit1

    orbit1 Guest

    wieso wird hier wer beschimpft,ich habe gedacht das ist ein forum , wo man mal nen tipp bekommt, tatsache ist aber, dass man hier für blöde gehalten wird, "..ölstand soll man ablesen und die bedienungsanleitung lesen..."da ist aber bei mir sense!
    schönen tag noch!

    so nun noch ein witz Mein Auto zerstört deutsche Arbeitsplätze
     
  11. #11 benno, 13.05.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.05.2007
    benno

    benno Guest

    hi orbit

    ich bin genau so neu hier wie du und finde das du nicht Recht hast
    ich lese hier viele wichtige Tipps

    wie bei allem gilt : so wie man in den Wald reinruft , so kommt es raus

    wenn du was über deinen kaputten Motor wissen willst mußt du schon die Infos
    durchgeben

    ich hoffe bei meinem kaputten 2,3L ja auch auf gute Tipps


    so nun noch ein witz
    Mein Auto erhält deutsche Arbeitsplätze

    (weil es so oft in der Werkstatt ist

    benno
     
  12. elinap

    elinap Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Motorschaden durch Ölmangel

    Hallo Zusammen,

    habe hier mal das Ölthema verfolgt.
    Also, ich finde das Forum sollte konstruktive Hilfe geben und keine Beschimpfungen, denn die führen zu keinem Ergebnis. Wenn die Werkstatt geprüft hat und den Ölstand als i.O dokumentiert hat ist mal die Werkstatt nicht ganz unschuldig. Steht wirklich in deiner BA beim Kapitel „Fahrzeughalter – Wartungsplan“ wann, und durch wen dies zu tun ist?
    Meistens steht diese Prozedur in Kapitel „Vor dem Anlassen des Motors“ in einem Hinweis –beim MPV steht der Dehnbare Begriff …. Sollten Sie kontrollieren,
    nur ein Jurist kann den Unterschied von soll und muss in einer BA klären –also wenn es um viel Geld geht „sollte“ wenn es dir möglich ist du dir einen Rechtsanwalt zu Rate nehmen.

    -mal so neben bei die Ölstandssensierung bei PKW ist für den Entwickler schwierig. Um Fehlmedungen von dem Östandsniveau zu vermeiden ist die Erfassung durch mehrere Kriterien wie Motordrehzahl über eine festgelegtes Zeitfenster sowie, Motorölsensierung währen der Fahrt, Messung der Zeit bei Motorstillstand (Schieflagenerkennung) um nur einige zu nennen. Bei diesen Fahrzeugen gibt es auch kein Ölmessstab mehr, hätte also deine Schwester solch einen Wagen gefahren, und währe es zu einem Motorschaden gekommen, so ist der Hersteller dran und nicht deine Schwester, die sich auf die Werkstatt verlassen hat.
    Schließlich hat der Wagen schon 35 000 Km erreicht also kann das Argument, dass deine Schwester etwas falsch gemacht für mich nicht gelten. Leider kann das bei dir nur ein Jurist klären. Wünsche dir noch viel Glück
     
  13. orbit1

    orbit1 Guest

    hallo,
    sehe ich genauso,die sache geht heut zum anwalt!
    danke
    der orbit
     
  14. #14 wirthensohn, 14.05.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    3
    Halt uns auf dem Laufenden.

    Gruß,
    Christian
     
  15. #15 sem1701, 16.05.2007
    sem1701

    sem1701 Stammgast

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 (GH) 2.5 GT Navi 2008, früher Xedos 6 16V
    Zweitwagen:
    Family: Mazda 2 (DE) 1.3 Mirai 75PS
    Werkstatt

    Hi!

    Also wenn deine Schwester wirklich 700km vor dem Schaden in der Werkstatt war, würde ich im Zweifel nicht von Mazda Kulanz einfordern, sondern eher von der Werkstatt. Ich denke das mit den 700km ist eine ganz entscheidende Sache, denn wenn deine Schwester z.B. 15000km gefahren wäre ohne den Ölstand zu kontrollieren und er durch normalen Verbrauch zu weit absinkt ist fürchte ich schwer auf Kulanz zu zählen, aber wenn es vor 700km nachweislich gecheckt wurde stehen die Karten sicher viel besser! Was wurde in der Werkstatt eigenltich gemacht?

    Was aber wirklich interessant wäre und noch glaube ich nicht erwähnt wurde, ist was nun den Schaden verursacht hat. Wenn bereits ein Kostenvoranschlag vorliegt muss ja was angeschaut worden sein. War es ein plötzlicher Ölverlust durch z.B. ein Leck oder ähnliches, dann wäre wohl eher Kulanz von Mazda gefragt, wenn es aber was schleichendes ist, oder gar irgendwas nicht richtig befestigt wurde vor 700km in der Werkstatt dann würde ich klar gegen die vorgehen...
     
  16. Strobe

    Strobe Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    was hier wieder für Infos und Meinungen kursieren... ;)

    Wenn einmal die Ölkontrollleuchte aufleuchtet, ist noch überhaupt nichts verloren. Anhalten und nachfüllen und es geht weiter. Laut ADAC Tests kommt man im Schnitt noch 100KM ohne einem Tropfen Öl, dann ist natürlich alles verloren. ;)

    Wenn ein Auto bei dieser KM Zahl ein Motor ohne einer Warnleuchte so viel Öl verliert, dass er unbemerkt verreibt, sind ja schon schwerere Defekt vorhanden gewesen!

    Grüße Strobe
     
  17. #17 sem1701, 16.05.2007
    sem1701

    sem1701 Stammgast

    Dabei seit:
    01.05.2007
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 (GH) 2.5 GT Navi 2008, früher Xedos 6 16V
    Zweitwagen:
    Family: Mazda 2 (DE) 1.3 Mirai 75PS
    Da bin ich schon neugierig auf die Antworten ;-)

    Prinzipiell kommts sicher drauf an obs ein schleichender Ölverlust ist wodurch der Öldruck knapp unters Limit sinkt aber noch Öl da ist, oder ein ein plötzlicher ... aber ich weiß schon mal von einem Fall (Mercedes) der nach aufleuchten der Öl-Lampe nichtmal mehr 100m gekommen ist, geschweige denn 100km bevor er den Betrieb mit einem äußerst unangenehmen Geräusch endgültig einstellte.
    Macht sicher auch einnen Unterschied welche Drehzahl man gerade fährt, kann mir vorstellen, dass bei geringen Drehzahlen es eine Zeit mit dem vorhandenen Ölfilm gutgehen kann, wenn man grade auf der Autobahn mit 5000 rpm heizt wirds wohl recht schnell aus sein ;-)

    Auf jeden Fall zeigt die Kontrollleuchte nicht einen zu niedrigen Ölstand, sondern dass der Öldruck nicht passt, muss nicht zwingend alles zu spät sein, aber ist zumindest schon sehr gravierend.
     
  18. Strobe

    Strobe Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    0
    Habe selbst einmal ein sehr tolles und umweltbewusstes Auto fahren müssen. Es ist entweder voller Betriebsdruck oder gar keiner vorhanden. Wenn er Öl ansaugt, ist alles in Ordnung. In Kurven wird dann Luft angesaugt, also ist gar kein Druck mehr vorhanden.
    Jedenfalls bin ich die Karre über ein Jahr gefahren und manchmal hat er schlagartig bis zu einem Liter Öl weggelehrt.
    Mal ganz abgesehen von Wasser, Frostschutz und Benzin. :?

    Grüße Strobe
     
  19. #19 pirat73, 21.05.2007
    pirat73

    pirat73 Guest

    ölverlust

    hallo,
    das mit dem ölverlust ohne aufleuchten der ölkontrolllampe kennen wir!
    wir haben einen mpv 2.0 diesel, bei dem dieses problem in ähnlicher weise auftrat(siehe beitrag), unsere werkstatt hat aus dem fehlerspeicher dann ausgelesen, daß die kontrolllampe für 2sek.(zwei sekunden) aufgeleuchtet hat. mazda war in unserem fall sehr kulant.
    gruß pirat
     
  20. #20 RainerR, 13.06.2007
    RainerR

    RainerR Guest

    Hallöchin,

    ...4500 € ... der Preis ist heiß !!!

    Ich hatte bei 45Tkm eine Motorschaden (eingesaugte Schrauben, Drossel-, Regel- oder 'was weis ich'-Klappe, ...).
    Der Preis ganz unten auf der Rechnung hieß gut 12 T€ ! >Zwölftausend<
    Im Gegensatz zu Murphy's Gesetzen gerade noch innerhalb der Garantie.

    Grüße aus Berlin
    RainerR
     
Thema: Motorschaden nach 35000km!kein öl!?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kein öl im motor motorschaden

    ,
  2. mazda premacy kein kühlwasser motorschaden

    ,
  3. mazda tribute v6 schluckt öl

    ,
  4. mazda xedos 6 ölverlust,
  5. motorschaden öl,
  6. motorschaden durch kein öl,
  7. motorschaden kein öl mehr,
  8. mazda motorschaden wegen öl,
  9. mazda tribute motorschaden,
  10. auto hatte kein öl mehr motorschaden,
  11. wenn kein öl mehr drin ist
Die Seite wird geladen...

Motorschaden nach 35000km!kein öl!? - Ähnliche Themen

  1. Mazda3 (BK) Wechselintervall für Öl der Servolenkung

    Wechselintervall für Öl der Servolenkung: Guten Abend, Mein Mazda 3 (BK), EZ 2007, Motorcode: Z6 soll noch einmal zur Inspektion. Km-Stand ist 165.000. Das ist nach dem...
  2. 121 (DB) Öl-Füllmengen und Öl-Art, Viscousitäten- Liste, Intervalle!

    Öl-Füllmengen und Öl-Art, Viscousitäten- Liste, Intervalle!: Motor: 1.3 16V 72 PS 1991- 1996 Füllmenge: Filterkapazität 0,3 Liter Füllmenge (gesamt) 3,3 Liter Einsatz: Normal Intervalle: Wechseln 10000...
  3. Mazda6 (GH) Motorschaden aus dem Nichts, Mazda 6 GH 2.5 MZR Benziner , 2008

    Motorschaden aus dem Nichts, Mazda 6 GH 2.5 MZR Benziner , 2008: Liebe Mazdafreunde, traurig, aber wahr, unser treuer Mazda hat bei gut 150 TKM ohne Vorankündigung einen fiesen Motorschaden auf Zyl. 2 inkl....
  4. Mazda 6 motorschaden

    Mazda 6 motorschaden: Hallo Zusammen. Habe ein Problem. Vor 2 Wochen ist mein geliebter Mazda 6 bei 120000 km kaputt gegangen. Wie es aussieht ist die kurbelwelle...
  5. Zu fiel Oel

    Zu fiel Oel: Hallo erstmal, ich habe auf meinem MX5 NBFL zu viel Motor-oel gegeben und es fliest etwas aus dem Motor bei den Zahnrädern vorne raus . ? Ist das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden