Mazda2 (DE) Motorraum voller Diesel ..

Diskutiere Motorraum voller Diesel .. im Mazda2 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo! Ich hoffe ich bin hier an der richtigen Stelle und es findet sich jemand der mir helfen kann, auch wenn ich hier zum ersten Mal schreibe...

  1. #1 Shanrai, 02.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2018
    Shanrai

    Shanrai Einsteiger

    Dabei seit:
    02.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 (DE) 1.6 MZ-CD, Sportsline 95 PS
    Hallo!

    Ich hoffe ich bin hier an der richtigen Stelle und es findet sich jemand der mir helfen kann, auch wenn ich hier zum ersten Mal schreibe und ehrlich gesagt wahrscheinlich auch nicht mehr beitragen kann als unter Umständen am Ende dieser Geschichte über das Ergebnis zu berichten.

    Folgendes Problem:

    Bei meinem Mazda 2 1.6 MZ-CD (95 PS) (HSN/TSN 7118 ADX) tritt Diesel im Motorraum aus. Da ich leider überhaupt nicht bewandert bin in Sachen Auto steht der Mazda im Moment bei einer freien Werkstatt, den Meister kenne ich persönlich und vertraue ihm. Nach seiner Schilderung eben Diesel im Motorraum unten und zwar eine ganze Menge (hat vorher auch ganz schön geleckt, dürfte also wirklich eine ganze Menge gewesen sein).

    Seiner Vermutung nach hat das entweder zu tun mit der Dieselrückführleitung (eine bessere Bezeichnung habe ich leider nicht) oder den Einspritzdüsen, zum Thema Einspritzdüsen habe ich schon folgendes Thema gefunden:

    Undichter Injektor ( Einzelfall??)

    Hier handelt es sich um einen Mazda 3, ist das Problem beim Mazda 2 in dieser Form auch bekannt? Der Meister ist leider kein großer Mazda-Kenner und hat mit Mazda 2 bisher auch nicht viel am Hut gehabt, daher kann er mir da auch nicht weiterhelfen.

    Außerdem: sollten es die Einspritzdüsen sein: Wo finde ich die Ersatzteile? Scheinbar sind die entweder überall ausverkauft oder gar nicht erhältlich, die Einspritzdüsen finde ich nur für den Mazda 2 1.6 MZ-CD mit 90 PS, ich habe aber die Variante mit 95 PS.

    Oder gibt es vielleicht noch andere Ideen, was es sein könnte? Dann könnte ich das weitergeben und hier berichten wie es aussieht.

    Ein weiteres Problem ist die Lenkung, die wenn das Auto steht oder langsam in Bewegung ist (klassisches Einparken eben), knackt. Das ganze ist hör- und spürbar. Auch hierzu habe ich etwas gefunden:

    Geräusche in der Lenkung.

    Aber auch hier ist es wieder nicht das selbe Modell, daher die Nachfrage: Ist das ein bekanntes Problem beim Mazda 2? Welche Ursachen kann so ein "Knacken" noch haben?



    Der Ratschlag den ich im Moment dauernd zu hören bekomme: Verkauf das Auto sofort!

    Eigentlich hab ich meinen Mazda 2 aber ins Herz geschlossen, das Auto gefällt mir sehr gut und ich habe es erst seit August letzten Jahres, ist wohl Pech, dass gerade jetzt zwei Sachen kaputt gehen, die auf den ersten Blick erstmal teuer und aufwändig zu reparieren sind.

    Was würdet ihr mir raten? Mit dem Auto zur Mazda-Vertragswerkstatt? Ich bin da immer ein bisschen misstrauisch, weil ich früher mit einem Renault in Vertragswerkstätten schlechte Erfahrungen gemacht habe.
     
  2. #2 Skyhessen, 03.12.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    2.865
    Zustimmungen:
    299
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Wann wurde der Dieselfilter zuletzt gewartet?
     
  3. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    207
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    Das könnte ja viele Ursachen haben, Kraftstoffleitung an der Verschraubung, Flammschutzdichtung von den Injektoren undicht, oder…, wenn du selbst keine Peilung hast musst du das Auto zu Freundlichen bringen. Da kannst du auch gleich die Lenkung mitmachen lassen. ;)
     
  4. #4 Max9000, 03.12.2018
    Max9000

    Max9000 Neuling

    Dabei seit:
    28.08.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde erstmal abwarten, was der bekannte von der freien Werkstatt finden kann.

    Das Auto so schnell zu verkaufen ist schwierig. Wer kauft schon ein kaputtes Auto, mit unbekanntem Schaden? Höchstens mit grossem Preisnachlass.
    Besser erstmal abwarten was die Werkstatt findet und dann abwägen. Bei jedem Auto geht mal was kaputt, wenn dir das Auto ansonsten gefällt, lass es reparieren und behalte es.
     
  5. #5 Skyhessen, 03.12.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    2.865
    Zustimmungen:
    299
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Der 2er aus dieser Baureihe gilt als "Musterknabe an Zuverlässigkeit" (Ausnahmen bestätigen die Regel). Modelle, die 7 oder 8 Jahre alt sind, haben sogar weniger Pannen od. Ausfälle, als die Premiumklasse von Audi & Co (lt. ADAC Pannenstatistik). Also ich würde da nochmal investieren und ihn in der Werkstatt reparieren lassen ... Sollte dann aber kurzfristig wieder etwas Außergewöhnliches kaputt gehen, dann hast Du wohl die "berühmte Ausnahme = Montagsauto" erwischt. Dann weg damit.
     
    Shanrai gefällt das.
  6. #6 Shanrai, 03.12.2018
    Shanrai

    Shanrai Einsteiger

    Dabei seit:
    02.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 (DE) 1.6 MZ-CD, Sportsline 95 PS
    Das Auto habe ich erst im August 2017 gekauft, der Händler hat das laut Scheckheft zuvor erledigt. Das werde ich aber auf jeden Fall mal ansprechen.

    Ja, das habe ich hier auch schon so einige Male gelesen und war deswegen auch beim Kauf sehr zuversichtlich. Außerdem ist es das beste Auto was ich je hatte, ich halte auch einfach sehr viel auf Mazda. Bis auf die Defekte jetzt musste ich noch nicht einmal in die Werkstatt (außer die Inspektion, die jetzt sowieso auch fällig ist).

    Das werde ich trotzdem mal weitergeben, danke für die Anregungen :)



    Ich halte auf jeden Fall nochmal Rücksprache mit der Werkstatt und dann schauen wir mal. Ich berichte!

    Vielen Dank zunächst mal für die Antworten!
     
  7. Shanrai

    Shanrai Einsteiger

    Dabei seit:
    02.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 (DE) 1.6 MZ-CD, Sportsline 95 PS
    Also, da ich das Auto jetzt vorerst wieder hier habe ein kurzes Update.

    Der Dieselverlust war sehr wahrscheinlich ein Problem mit der Dieselrücklaufleitung, momentan sieht alles trocken aus und das Teil ist jetzt schon seit heute Morgen verbaut. Da habe ich also wohl nochmal Glück gehabt!

    Was jetzt genau mit der Lenkung ist, kann ich noch nicht sagen, ich werde die nächsten Tage mal zur Vertragswerkstatt fahren und die mal darüberschauen lassen, sobald ich eine abschließende Erkenntnis habe, gebe ich nochmal eine genaue Rückmeldung, damit eventuell nachfolgende User mit dem gleichen Problem einen Anhaltspunkt haben :)
     
  8. satellite

    satellite Stammgast

    Dabei seit:
    05.06.2009
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 2 DE PLAY, 5-Türer, 55kW (75PS), Kronosgrau
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich hatte auch Probleme mit der Lenkung. Es liegt an der Lenksäule, die aus zwei ineinandergeschobene Rohren besteht. Ist eigentlich ein bekanntes Problem. Es gibt von Mazda angeblich auch ein spezielles Fett, was zum fetten der Lenksäule genutzt werden soll. Die Werkstätten haben aber immer das Fett verwendet, was gerade da ist. Danach war das Knacken auch weg. Aber nur bis zum Sommer. Wenn es heiß wurde lief das Fett unten wieder raus. Wenn man im Fußraum guckt, sieht man auch die zwei Teile der Lenksäule an dem das Fett wieder raus lief. Musste ich ein paar mal machen lassen. Hat nicht geholfen. Danach wurde die Lenksäule ausgebaut komplett gereinigt und neu gefettet. Hat auch nicht geholfen.

    Ich habe mich dann dazu entschlossen eine neue Lenksäule einbauen zu lassen. Problem ist seit dem nicht wieder aufgetreten. Laut Werkstatt gibt es auch eine neue Revision der Lenksäule
     
    Shanrai gefällt das.
  9. Shanrai

    Shanrai Einsteiger

    Dabei seit:
    02.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 (DE) 1.6 MZ-CD, Sportsline 95 PS
    Vielen Dank für die Info! Ich war mir nicht sicher, ob der Thread den ich oben verlinkt habe sich auch auf andere Mazda-Modelle bezog oder eben nur auf den dort erwähnten Mazda 3.

    Ich denke ich gehe dann erstmal nach der Devise "beobachten und weiterfahren" vor, die Fahrsicherheit dürfte das nach meinem Verständnis ja nicht beeinflussen.

    Abschließend nochmal vielen Dank an alle, die geantwortet haben, ihr habt mir wirklich weitergeholfen! :)
     
Thema:

Motorraum voller Diesel ..

Die Seite wird geladen...

Motorraum voller Diesel .. - Ähnliche Themen

  1. Rückruf Mazda 2.2l Diesel

    Rückruf Mazda 2.2l Diesel: Gerade gelesen. Vielleicht auch für euch Interessant. Mazda ruft rund 350 000 Dieselautos in die Werkstätten zurück
  2. Mehrkosten Diesel im üblichen (jährlichen) Unterhalt

    Mehrkosten Diesel im üblichen (jährlichen) Unterhalt: Hi zusammen, bei meinen Überlegungen für einen eventuellen Autokauf kommen mir bei 16-17 tkm im Jahr doch immer wieder die Gedanken an einen...
  3. Mazda Diesel Prämie

    Mazda Diesel Prämie: Hi @all, ich war letztens bei Mazda BS. Angelockt durch die Dieselprämie und dem telefonischen Versprechen, man könnte mir ein gutes Angebot...
  4. Mazda 5 Sport Diesel Baujahr 08 qualmt

    Mazda 5 Sport Diesel Baujahr 08 qualmt: Ich bin heute Morgen wie immer los gefahren (vorglühen lassen etc). An die Tanke, Reifendruck kontrolliert und Tank voll gemacht. Bin dann weiter...
  5. Bremsscheiben mazda 6 gj 2,2L Diesel

    Bremsscheiben mazda 6 gj 2,2L Diesel: hallo zusammen Bin neu hier und würde mal gerne eure meinung hören. Ich habe nen Mazda 6 baujahr 2013 2,2L diesel Hatte probeleme beim bremsen,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden