Motorraum entrosten - aber wie?

Diskutiere Motorraum entrosten - aber wie? im Allgemeine KFZ-Technik Forum im Bereich Technik und Tuning; Hallo Gemeinde, morgen will ich ganz ganz langsam das Projekt "Mein Motorraum soll schöner werden" starten. Wie ich ja in vergangenen Threads...

  1. #1 Tha Rob, 15.06.2007
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    Hallo Gemeinde,

    morgen will ich ganz ganz langsam das Projekt "Mein Motorraum soll schöner werden" starten. Wie ich ja in vergangenen Threads schon berichtet hatte, gibt's unter der Haube meines GD kaum mehr eine Stelle, die nicht vom Rost befallen ist. Zuletzt entsetzte mich die Batterieschale (bzw. der Rahmen, in dem die Schale liegt), die mich siffig braun nach dem Ausbau des Akkus angrinste. Damit will ich starten, weil das wohl erstmal nicht ganz so aufwendig wird: Nur blank machen und mit drei, vier Lagen AntiRost-Primer behandeln und gut.

    Aaaaaaber: für andere Baustellen bräuchte ich euren Rat und eure Erfahrung!

    -> Schraubverbindungen
    Was ist hier sinnvoll und im Verhältnis zum Nutzen relativ unaufwendig? Nur blank machen und klarlackieren? In Härtefällen tauschen?

    -> Schlauchverbindungen, -Schellen/Übergänge
    Hab' ich überhaupt noch keine Idee. Austausch wird in der großen Masse mit Sicherheit nicht preiswert. Macht Abschleifen und (klar)lackieren Sinn und ist bedenkenlos? Bringt grobes Reinigen und mit Hammerite (wäre übrigens auch für die großflächigeren Geschichten interessant) behandeln was?

    -> Ölwanne
    Nix undicht, nix eingeölt - Salz und Wasser freuen sich.
    Durchrostung habe ich noch nicht gesehen, aber der Gesamteindruck ist einfach nur: Vergammelt. Weiß nicht, ob ich sie nächstes Jahr tauschen lassen soll (Was kostet sowas?) oder ob hier Behandlung am kränkelnden Patienten was bringt.

    Und noch eine "Preis"frage zum Schluß: Weiß jemand von euch auf die Schnelle, was das Hitzeschutzblech vor dem Motorblock kostet? Ist schon mehr als die Hälfte weggefault und sollte wohl ersetzt werden.

    Hoffe, ihr könnt mir bißchen helfen und mich "inspirieren" ;-)

    GD-Fahrer unter euch: Bei Lust und Laune postet doch bitte Mal Bilder eurer Motorräume. Hätte gerne mal den ein oder anderen Vergleich.
     
  2. #2 Schurik29a, 15.06.2007
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Da hast Dir einiges vorgenommen - viel Arbeit die sich bestimmt lohnt ;)

    Schellen (Schlauchverbindungen) würde ich nur nach Bedarf machen, obwohl die Schellen nicht wirklich viel kosten. Zu den Schraubverbindungen habe ich leider keine brauchbare Idee, aber zur Ölwanne.
    Wenn an der Wanne nur die erste Schicht angegriffen ist, dann vorsichtig sauber schleifen und mit Rostschutz und ggfs ner interessanten Farbe lackieren. Hamerit, denke ich, ist gut, da es ja "ewig" halten soll (so die frühere Werbung). Was ne neue Ölwanne kosten, habe ich noch nicht erfragt - hoffe meine hält noch ein wenig ;)

    Gruß Schurik
     
  3. #3 Tha Rob, 21.06.2007
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    Dank an Dich erstmal, Schurik.

    Hätte gedacht, es gibt hier ein paar mehr "Restaurateure". Muß ich jetzt etwa per Trial-and-Error herausfinden, was die optimalsten Lösungen sind...? ;-)
     
  4. #4 Ruffneck, 21.06.2007
    Ruffneck

    Ruffneck Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 GT-Turbo DOHC 16V
    KFZ-Kennzeichen:
    Es gibt ne Möglichkeit alle verrostete / vergammelte Schrauben, Muttern, Schellen, Teile usw. in ein Säurebad legen zu lassen und danach zu versiegeln (oder verchromen z. B.). Die sehen danach wieder aus wie neu. Nur was die Kosten angeht kann ich dir nicht sagen. Ein Krümmer z. B. kostet bei uns in Norge umgerechnet 50,- € Schrauben und so weiter lohnt sich nur in der Menge. Ich hatte vor Kurzem meine komplette Hinterachse mitsammt allen Teilen gewechselt. Habe alles neu gekauft auch die Schrauben, Bolzen und Muttern da es nicht soviele waren hatte sich ein Säurebad nicht gelohnt. Für große Motorteile denke ich mal lohnt es sich aber. Fragen kost nix ;)

    Gr33tinx, Ruffneck
     
  5. #5 Zefram Cochrane, 21.06.2007
    Zefram Cochrane

    Zefram Cochrane Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Premacy CP 2.0 DITD, Bj 01/2003 mit Remus-DPF
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    323F BA V6 - Die grüne Schlampe
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Entrosten

    Für das Entrosten von kleineren Blechteilen und Schrauben verwende ich einen Sanitärreiniger aus dem Industriebedarf. Er enthält relativ hoch konzentriert Phosphorsäure. Da legst Du total verfaulte Metallteile rein und läßt sie einige Stunden drin liegen. Danach sehen sie aus wie neu.
    Allerdings hinterläßt die Prozedur eine graue, leicht raue Oberfläche. Zum Lackieren ideal, Glanz erzeugst Du damit allerdings keinen.
    Ich habe vor, damit die ganze Hinterachse meines 323F BA zu entrosten. Deswegen habe ich mir 20 Liter davon besorgt.

    Vorsicht ist geboten bei allem, was verzinkt ist und auch Messing wird rückstandsfrei aufgelöst.
     
  6. #6 Tha Rob, 22.06.2007
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    Das sind ja mal ganz neue Ansätze. Aber wenn ich euch richtig verstanden habe, bedingen die von euch genannten Maßnahmen ja den Ausbau der betroffenen Teile. Und das ist genau das, was ich eigentlich so gut es geht vermeiden möchte - grade was Schellen / Schlauchverbindungen betrifft. Mir schweben eher Lösungen vor, die ich am "lebenden Organismus" durchführen kann, ausgenommen natürlich Zeugs, an das man ohne Ausbau nicht rankommen würde. Aber ich will nicht den halben Motorraum ausweiden, weil mir dafür die Zeit fehlt und für bestimmte Sachen auch das fachliche Knowhow.

    Stichwort "Verchromen": Gibt es unaufwendige (und preiswerte) Methoden, die auch tatsächlich was bringen? 08/15-Sachen wie Sprays und dieser ganze Kram haben ja gemeinhin einen schlechten Ruf.
     
  7. #7 Zefram Cochrane, 22.06.2007
    Zefram Cochrane

    Zefram Cochrane Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Premacy CP 2.0 DITD, Bj 01/2003 mit Remus-DPF
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    323F BA V6 - Die grüne Schlampe
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Für ein vernünftiges Ergebnis wirst Du nicht vermeiden können, alles zu demontieren, was demontierbar ist. Diese Klemm-Schlauchschellen soll man nicht nochmal verwenden, wenn sie mal ab waren. Ich habe allerdings noch nie Probleme damit gehabt.
     
  8. #8 Ruffneck, 22.06.2007
    Ruffneck

    Ruffneck Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 GT-Turbo DOHC 16V
    KFZ-Kennzeichen:
    Da geb muss ich Zefram Cochrane recht geben :) Was das verchromen angeht guckst du am besten hier http://www.otr-gmbh.de/verchromen/verchromen.php oder gibst bei googel mal "verchromen" oder "galvanisieren" ein.

    Gr33tinx, Ruffneck
     
  9. #9 mindkilla, 25.06.2007
    mindkilla

    mindkilla Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323 F BA 1.5
    je nachdem ob du die möglichkeit hast wäre sandstrahlen auch eine gute alternative.
    bei mir ist das auf der arbeit möglich, vielleicht hast du ja auch die möglchkeit oder ein bekannter von dir. geht ziemlich fix und teile sind bestens vorberreitet für jeden weiteren arbeitsschritt.
     
Thema: Motorraum entrosten - aber wie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motorraum entrosten

    ,
  2. wie entroste ich eine kfz hinterachse

Die Seite wird geladen...

Motorraum entrosten - aber wie? - Ähnliche Themen

  1. Mazda5 (CW) Brandgeruch im Motorraum

    Brandgeruch im Motorraum: Hallo Mazda Gemeinde, war letzte Woche mit meinem 5er unterwegs und plötzlich roch es verbrannt. Der Geruch war eine Mischung aus heiß gelaufener...
  2. Durchrostung im Radlauf vorne rechts im Motorraum hinter dem oberen Motorhalter

    Durchrostung im Radlauf vorne rechts im Motorraum hinter dem oberen Motorhalter: Wer kann mir ein Tip geben was man bei der Durchrostung wie oben beschrieben die Sache instandsetzen kann?
  3. Mazda2 (DE) Motorraum voller Diesel ..

    Motorraum voller Diesel ..: Hallo! Ich hoffe ich bin hier an der richtigen Stelle und es findet sich jemand der mir helfen kann, auch wenn ich hier zum ersten Mal schreibe...
  4. Mazda3 (BK) Starkes Rasseln im Motorraum ab 2000 U/min

    Starkes Rasseln im Motorraum ab 2000 U/min: Guten Tag liebe Forum Community, ich habe seit gestern Abend ein Problem mit meinem Mazda 3 MPS BK Bj:2006. Wenn ich mit meinem Mazda fahre und...
  5. 323 f bj schleifen im Motorraum bei 1.900-2.300 rpm

    323 f bj schleifen im Motorraum bei 1.900-2.300 rpm: Hallo Gemeinde, ich bin neu hier und fahre seit ca 2 1/2 Monaten einen Mazda 323 f bj Baujahr 2000, 90 PS, 4 Gang Automatikgetriebe. Mir ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden