323 (BA) Motorprobleme-ASU wegen zu hoher CO-Werte nicht bestanden!

Diskutiere Motorprobleme-ASU wegen zu hoher CO-Werte nicht bestanden! im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo zusammen!, ich habe nach einer sehr aufwendigen Restaurierungs-Action für meinen 17 Jahre alten 323F V6 nun mit meinem Motor Probleme....

  1. #1 BerndDuke, 01.04.2013
    BerndDuke

    BerndDuke Neuling

    Dabei seit:
    24.09.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F 2.0 V6
    Hallo zusammen!,

    ich habe nach einer sehr aufwendigen Restaurierungs-Action für meinen 17 Jahre alten 323F V6 nun mit meinem Motor Probleme.
    So hieß es beim TÜV - Ohne Mängel aber durch die ASU durchgefallen.
    Die CO-Werte im Standgas waren deutlich zu hoch. (Soll ca. 0,3; Ist 1,005 Vol%)
    Seit längerer Zeit ist mir auch schon aufgefallen, dass im unterem Drehzahlbereich der Motor sehr unruhig läuft.
    Mir sind in diesem Fall die gängigen Fehler-Verursacher bekannt. Lamnda-Sonde, Luftmengenmesser, Hydrostößel(die klappern), Zündkerzen, Zündkabel, Verteilersystem.

    Meine Frage: Hat jemand von Euch schon mal ein Ähnliches Problem gehabt? Ich habe gerade viel Geld in Restaurierungsarbeiten gesteckt und möchte nun eine lange Fehlersuche mit den Austauschen von teuren Teilen, die dann doch nicht defekt waren, vermeiden.
    Um Hilfestellung zu meinem Problem währe ich sehr dankbar!

    Gruß, Bernd
     
  2. #2 Verteilerkappe, 02.04.2013
    Verteilerkappe

    Verteilerkappe Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.02.2010
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GF EZ:04/01 - 85 KW/115 PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Zuerst würd ich mal den Kat gegen einen Gebrauchten austauschen.
     
  3. #3 BerndDuke, 02.04.2013
    BerndDuke

    BerndDuke Neuling

    Dabei seit:
    24.09.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F 2.0 V6
    Hallo,

    danke für den Tipp. Habe mal meine Belege vom Vorbesitzer durchgesehen. Der KAT wurde bereits vor 3 Jahren getauscht. (Neuteil)
    Kann der nach so kurzer Zeit schon wieder defekt sein?

    Ich gebe hier mal die kompletten Abgaswerte der AU durch:

    AU-Messung Min. Max. Istwert Ergebnis

    Zündzeitpukt (vor O.T.)
    Leerlauf (1/min) 750 850 790 i.O.
    CO-Gehalt (Vol%) 0,50 0,495 i.O.
    Erhöht.Leerl. (1/min) 2500 2800 2700 i.O.
    CO-Gehalt e.L. (Vol%) 0,30 B]1,005 nicht i.O.[/B]
    Lambda e.L. (-) 0,97 1,03 0,982 i.O.

    Regelkreis Drehz.(1/min)
    Regelkreisprüfung Einzelverfahren
    Lambda Start: Ergebnis d. Rk-Prüfung:# i.O.

    Vielleicht kann jemand hier schon was mit anfangen.

    Gruß, Bernd
     
  4. #4 vaycanina, 02.04.2013
    vaycanina

    vaycanina Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Lantis V6
    Ich würde nicht gleich den KAT austauschen.
    Wie ist das Leerlauf-Problem genau ? Ruckeln und dann automatisch weg und wieder plötzliches Ruckeln ?
    Wie reagiert der Motor wenn du im unteren Drehzahlbereich Vollgas / Teillast gibst ?
    Wie ist der Ölverbrauch ? Auspuffanlage ist komplett und sicher dicht ?
    Wenn er ein Leistungsloch hat und plötzlich ab ~3000rpm volle Power hat würde ich eher auf Undichtigkeit im Ansaugtrakt (Ansaugschlauch ; Riss oder Loch) tippen oder aber auch LMM kann es sein.
    Ich gehe davon aus, dass Kerzen, Kabel usw. alles original und in Ordnung sind.
    Wenn er Falschluft zieht läuft er beschi...en. Kenne ich sehr gut. Deshalb müsste er auch einen erhöhten Benzinverbrauch haben ? Läuft also zu fett der Motor. Wenn aber alles vorne im Motorraum passt - kein hoher Verbrauch, kein Ruckeln kein Leistungsloch usw, dann kann es nur eine undichte Abgasanlage sein - irgendwo ein oder mehrere Löcher..
    Ich würde aber zuerst mal schön gucken lassen bevor ausgetauscht wird.
     
  5. #5 BerndDuke, 02.04.2013
    BerndDuke

    BerndDuke Neuling

    Dabei seit:
    24.09.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F 2.0 V6
    Hallo nochmal,

    zu erst mal vielen Dank für die vielen Tipps hier! Auch schöne Grüße an den Kollegen aus meiner "alten" Heimat "vaycanina" .
    Habe, wie schon erwähnt, gerade viele Dinge repariert und ausgetauscht. Bremsleitungen/Schläuche ersetzt, Fahrwerk neu (tiefer), Seitenschweller vielfach geschweißt, Mittelschalldämpfer erneuert usw. Beim montieren des Auspuffs habe ich schon auf die Dichtigkeit geachtet.

    Nun zum Motor: Habe in der Warmlaufphase keine Drehzahlschwankungen. Erst wenn er Temperatur bekommt, fängt die Drehzahlschwankung im Standgas an.
    Benzinverbrauch ist im Stadtverkehr extrem hoch! Ölverbrauch akzeptabel. Kerzen sind neu. Kabel sind zumindest optisch unauffällig.
    Bei einer Drehzahl von ca. 1500-2000 rpm habe ich dieses ruckeln beim Fahren.

    Scheint alles in Richtung Ansaugsystem zu gehen. Habe am kommenden Donnerstag einen Termin in der MAZDA-Werkstadt. Die lesen mir dann den Fehlercode aus.
    Ich hoffe es wird nicht all zu teuer werden!

    Vielen Dank für die Hilfe

    Gruß, Bernd
     
  6. #6 vaycanina, 03.04.2013
    vaycanina

    vaycanina Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Lantis V6
    Komisch, Radläufe hast du nicht gemacht ? :D
    Wie viel verbraucht deiner in der Stadt ? Wenns über 13, 14-15 Liter sind (bei normaler Fahrt) lohnt es sich so schnell wie möglich was zu machen und in die Ersatzteile zu investieren : )
    Fehlerauslesen ist natürlich immer gut, was drin stehen wird ist sicher schon mal die Lambdasonde.
    Von dem Leistungsloch hast du nichts geschrieben, wie der Motor auf das Gaspedall reagiert (Teil / Vollast wie oben geschrieben) ?

    Schau selber nocheinmal gut nach, kontrolliere den Ansaugschlauch und die anderen Schläuche daneben, bei den vris Klappen die Schläuche usw.
    Wenn da alles passt kanns nurmehr an der Zündung sein - vielleicht ist der Verteilerfinger abgebrannt (mir schon 2mal passiert), defekte Kabeln / Kerzen.
    Drosselklappe hast du schonmal aufgemacht um zu schauen ob sich da vielleicht Öl angesammelt hat ?
    Ja ansonsten ; LMM, Zündverteiler (eher nicht), Lambdasonde (zu alt, defekt) , die die es noch sein können.
     
  7. #7 ollotec, 03.04.2013
    ollotec

    ollotec Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BF2 4x4 Turbo und 323 BF1 Autocross
    KFZ-Kennzeichen:
    Unterdruckschlauch am Kraftstoffdruckregler mal kontrollieren. Wenn der undicht ist, dann wird im LL mit zu hohem Druck eingespritzt, der Kat kann das dann nicht wegarbeiten. Generell die Ansauganlage mal mit Bremsenreiniger absprühen um Nebenluft auschließen zu können....
     
  8. #8 BerndDuke, 03.04.2013
    BerndDuke

    BerndDuke Neuling

    Dabei seit:
    24.09.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F 2.0 V6
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die vielen Tipps. Das mit meinem Verbrauchswerten stört mich schon seit längerem. Die sind schon so bei 14 l Stadverkehr.
    Meine Radläufe sind bis auf eine kleine Stelle OK. Nur die Schweller waren jeweils vorn und hinten total durch.
    Ein Leistungsloch hab ich schon auch bemerkt. Aber was mir bei diesem Motor seit der Anschaffung am meisten Beunruhigt hat, waren die klappernden Hydrostößel.
    Über dieses Thema wurde hier schon so viel unterschiedliches geschrieben, dass ich heute noch nicht weiß, ob ich da überhaupt noch was machen kann.
    Mit diesem Fahrzeug hat man halt immer was zu schrauben.
    So nun hoffe ich erstmal das Eine Problem in den Griff zu bekommen.

    Viele Grüße, Bernd
     
  9. #9 vaycanina, 04.04.2013
    vaycanina

    vaycanina Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Lantis V6
    Wenn alles passt macht aber die Kiste schon sehr viel Spaß : )
    Dann mal checken und berichten wie es dann ausschaut - und viel Glück !
     
  10. #10 BerndDuke, 05.04.2013
    BerndDuke

    BerndDuke Neuling

    Dabei seit:
    24.09.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F 2.0 V6
    Hallo,

    die „Kiste“ war nun in der MAZDA-Werkstatt. Habe gebeten, sich um folgende Dinge zu kümmern: 1. Behebung des AU-Prüfungs-Mangels (CO-Wert zu hoch)
    2. Drehzahlschwankungen im unteren Bereich.

    Im Werkstattbericht stand nun folgendes:

    Abgaswerte überprüft CO und HC zu hoch.
    Zündkabel, Unterdruckleitungen überprüft.
    Steckverbindungen für Lambdasonde A/E gereinigt.
    Kühlsystem Motor aufgefüllt.
    Kat. aus- und eingebaut, kontrolliert (Sichtprüfung derzeit i.O.)
    Fehlerspeicher ausgelesen und gelöscht – 2x Lambdasondenfehler.
    Fahrzeug Probegefahren und nochmals Fehlerspeicher ausgelesen.
    Abgasuntersuchung durchgeführt.

    AU-Bericht mit (i.O.-Werten) für TÜV bekommen. Bei TÜV abgegeben – Plakette.

    Leider bekam ich auf die Frage nach den Drehzahlschwankungen nur die Antwort:
    „Ja da müssen Sie vielleicht noch mal vorbei kommen!?“
    Der Wagen stand einen Tag bei der Werkstatt und man hatte gerade mal 30min daran geschraubt.

    Das Ruckeln in den 30er-Zonen nervt nun schon sehr und die „Kiste“ erinnert mich dabei eher an ein störrisches „Rodeopferd“. Außer einer neuen Plakette am Heck ist also alles beim Alten geblieben.
    Werde mir nun noch mal alles, was mir so mit dankbarer Unterstützung in diesem Forum zu diesem Thema vorgeschlagen wurde, selber überprüfen.

    Also, herzlichen Dank an Euch alle hier!

    Gruß, Bernd
     
  11. #11 Hans626GW, 06.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.2013
    Hans626GW

    Hans626GW Stammgast

    Dabei seit:
    29.12.2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW Bauj 99 , 132 000 km
    Zweitwagen:
    Fahrrad für Kurzstrecken
    Hallo
    Die Fehlerbeschreibung ist nicht so völlig detailliert , damit kann ich wenig anfangen .
    Aber wenn er sich so verhält :
    Mehrmaliges sägen im Leerlauf und fast ausgehen . Bei Übergang von kalt auf warm .
    Dann ist die Ansaugbrückendichtung undicht .

    Dann ist auch der Verbrauch zu hoch .

    Ruckeln bei kaputten Zündkabeln ist meist beim beschleunigen in den unteren Drehzahlen bis etwa 3500U/min zu merken. Je mehr du Gas gibst, desto mehr hüpft er .
    Wenn du nur ganz sachte beschleunigst, ruckelt er seltener.

    Bei mir hat das Säubern vom Luftmassensensor auch einiges gebracht .
    Gruß
     
  12. #12 BerndDuke, 25.04.2013
    BerndDuke

    BerndDuke Neuling

    Dabei seit:
    24.09.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F 2.0 V6
    hat etwas gedauert. Habe nun viele Ratschläge in diesem Tread abgearbeitet. Aber nun als alles nicht so recht den Erfolg erbrachte, den ich mir erwartet habe, gab ich den Mazda noch mal in eine andere Werkstatt (Bosch-Dienst) zur Fehleranalyse.
    Ergebnis dieser war:

    „Probefahrt durchgeführt; Abgasverhalten kontrolliert; Zündanlage überprüft; Zündkerzen ausgebaut und kontrolliert; Vordere Zylinder mit Endoskop kontrolliert; Ventilsitze schlecht; Motor verbrennt Öl; Schaftabdichtungen von mindestens einem Zylinder undicht; Motorinstandsetzung notwendig.“

    Dazu kommt noch das Problem mit den klappernden Hydrostößeln. Laut Prüfer liegt dies an starken Ablagerungen an den Ventilen.

    Fazit: Ich habe ein Problem mit meiner Kopfdichtung – das eindringende Öl hat mir eine Zündkerze verkohlt (Bericht vom Prüfer). Dazu wurde die erste Lambdasonde durch Ölverbrennungsreste defekt. Wahrscheinlich sind nun erstmal diese Faktoren für das Ruckeln im Standgas verantwortlich.

    Nun zu den Kosten: Ein Kostenvoranschlag zu dieser Prüfung wurde mir inkl. Kalkulation der event. Hydrostößel (einschleifen) genannt.
    Bei Gesamtkosten von bis zu 3.000.-€ bleibt Einem da schon mal der Atem stehen!

    Nun ist es also doch so gekommen wie ich befürchtet habe – „The worst case“.

    Ich werde zumindest mal die eine Zündkerze tauschen. Lambdasonde währe vorerst wohl Geldverschwendung da sie eh´ wieder verrust. Eine Entschlackung von LiquiMoli „Motorclean“ mit anschließenden Ölwechsel könnte ich auch noch versuchen. Dann sind zumindest erstmal die größten Verschmutzungen und Verkrustungen der Hydrostößel weg. Dies aber nur mittelfristig.
    Langfristig weis ich noch nicht wie ich eine Kopfdichtung mache bzw. für bezahlbare Bedingungen gemacht bekomme.

    Viele Grüße Bernd
     
  13. #13 vaycanina, 25.04.2013
    vaycanina

    vaycanina Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Lantis V6
    Laufleistung des Motors ?
    Klappernde Hydrostößeln haben alle V6-Fahrer - sei es 323 V6, 626 V6, Xedos V6, Probe V6, Mx3 V6, Mx6 V6.. Das kommt mit der Laufleistung automatisch - oder aber auch bei wenig Motoröl, oder auch bei falschem Motoröl. Deshalb mach dir jetzt Gedanken über andere Sachen.

    Noch ist der Motor nicht komplett hin (meiner Meinung nach). Ventilschaftdichtungen kommen eben auch mit der Laufleistung irgendwann. Sobald der Ölverbrauch akzeptabel ist würde ich es so lassen. Meiner frisst auch sehr viel Öl, deswegen muss aber noch kein Motor raus : )

    Die Hydrostößeln kann man reinigen und die, die nicht kaputt sind weiterverwenden, dazu gibt es entweder hier oder auf mazda-community.de ( da sind sehr viele v6 Fahrer dabei, melde dich da an ! ) einen Bericht wie man es macht.

    Ich gehe trotzdem davon aus dass das jetzt gar nichts mit dem unrunden Lauf hat. Tausch mal den LMM aus (zum Testen. vielleicht findest du einen beim Schlachter). Mach die Drosselklappe auf und schau mal rein ob sich da sehr viel Öl angesammelt hat und reinige es.
    Schau nochmal überall bei den Schläuchen nach.

    Oder einfach einen Austauschmotor 2,5L V6 holen, überholen und mehr Spaß haben..
     
  14. #14 BerndDuke, 29.04.2013
    BerndDuke

    BerndDuke Neuling

    Dabei seit:
    24.09.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F 2.0 V6
    Hallo,

    die Laufleistung des Motors ist nicht besonders hoch - 152tkm. Nun wußte ich ja, woran der unrunde Lauf liegt. Habe die eine verschmorte Zündkerze ausgetauscht und schon lief es deutlich besser! Jetzt event. noch Drosselklappe säubern, neuen Luftfilter und vielleicht mach ich dann auch trotztem eine neue Lanbdasonde rein.
    Die alte ist noch original und bis eine NEUE zurust dauert es vielleicht etwas. Es ist nach Prüfung die erste Lambdasonde - müsste die sein, die man gleich hinter dem Kühler von oben aus sehen kann? Also vor dem Krümmer. Kann man hier den Kontakt einfach rausziehen, bevor mann die Sonde rausschraubt?
    Das mit den klappernden Hydrostößeln werde ich erstmal so lassen. Vielleicht bekomm ich wegen der Lanbdasonde noch ein Paar Infos - Danke schon mal im Voraus.

    Gruß, Bernd
     
  15. #15 vaycanina, 29.04.2013
    vaycanina

    vaycanina Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Lantis V6
    Drosselklappe solltest dir wirklich mal anschauen bei soviel Ölverbrauch.
    Die Lambdasonde hast du richtig erkannt, dem Kabel folgen und einfach den Stecker rausziehen.
     
  16. #16 Hans626GW, 01.05.2013
    Hans626GW

    Hans626GW Stammgast

    Dabei seit:
    29.12.2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW Bauj 99 , 132 000 km
    Zweitwagen:
    Fahrrad für Kurzstrecken
    Hallo
    Wie schon geschrieben .
    Zündkabel und Zündkerzen haben natürlich die gleiche Auswirkung .

    LMM im Ultraschallbad reinigen hat bei mir schon etwas gebracht , Neue sind zu teuer .
    Gruß
     
  17. -bose-

    -bose- Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.10.2010
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323F BJ 1.6 bj. 2001
    Meinen LMM haben mit einem Wattestäbchen und Waschbenzin gereinigt.
    Hat vorher auch geruckelt wie sau, schlecht Gas angenommen etc.
    Danach hab ich mein Auto garnicht wiedererkannt.
     
  18. #18 Hans626GW, 01.05.2013
    Hans626GW

    Hans626GW Stammgast

    Dabei seit:
    29.12.2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GW Bauj 99 , 132 000 km
    Zweitwagen:
    Fahrrad für Kurzstrecken
    Hallo
    Ehrlich gesagt weiss ich nicht wie fest man da Reiben drücken darf bis der dünne Draht reist .
    Also nehme ich lieber das Ultraschallbad .
    Gruß
     
  19. #19 ollotec, 02.05.2013
    ollotec

    ollotec Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BF2 4x4 Turbo und 323 BF1 Autocross
    KFZ-Kennzeichen:
    Und wenn man kein Ultraschallbad hat, dann hilft auch über Nacht in Bremsflüssigkeit einlegen.
    Hab nur nicht so ganz verstanden, warum die Drosselklappe für Ölverbrauch verantwortlich sein kann....
    Verschlissene Ventilschaftdichtungen sind da wohl deutlich plausiebler.
     
  20. #20 BerndDuke, 03.05.2013
    BerndDuke

    BerndDuke Neuling

    Dabei seit:
    24.09.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F 2.0 V6
    Hallo zusammen!

    vielen Dank für die vielen Tipps! Habe mal vor langer Zeit bei Aldi so einen Ultraschall-Reiniger angeschafft aber nie benutzt. Vielleicht kommt der nun mal zum Einsatz.
    Das mit der Drosselklappe bezog sich nicht auf den Ölverbrauch als Ursache sondern wohl als Folgeerscheinung;-)
    Nun weiß ich also wie ich meinen LMM sauber bekomme - Das währe gerade das billigste Teil im Austausch gewesen. Aber wie sieht es da eigendlich mit der Lambdasonde aus? Wer hat schon mal versucht, eine zu reinigen bzw. die Funktion mit Reinigen verbessert? Oder kann man eine verölte Sonde überhaubt wieder sauber bekommen? Bei den Temperaturen wird da schon so einiges eingeprannt!

    Viele Grüße Bernd
     
Thema: Motorprobleme-ASU wegen zu hoher CO-Werte nicht bestanden!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. undichte ansaugkrümmer ASU durchgefallen

    ,
  2. motor frist Öl Co Wert schlecht

    ,
  3. co2 mazda mx5 zu hoch

    ,
  4. au co wert zu hoch für euro 5,
  5. mazda 1 8 Co zu hoch,
  6. ölverbrauch zu hoch macht problem bei abgasuntersuchung,
  7. mazda 626 gf au nicht bestanden,
  8. mx5 na probleme asu nicht bestanden,
  9. mx5 na probleme au nicht bestanden,
  10. mazda v6 vris undicht,
  11. mx5 nb au hoher co wert,
  12. mx5 na asu co wert zu hoch,
  13. co wert zu hoch lambda niedrig,
  14. mazda 323 asu co2 wert zu hoch,
  15. mazda mx6 v6 abgaswerte,
  16. Mazda 323 ba CO wert hoch,
  17. mazda 6 zu hoher co wert,
  18. bei Abgasuntersuchung CO-Wert schnellt hoch standgas,
  19. mazda 323 zu hoher Co,
  20. mazda 626 gf lambda wert zu hoch,
  21. hoher benzinvrrbrauch abgasuntersuchung,
  22. mazda premacy hoher benzinverbrauch und ruckeln ,
  23. mazda 323 bf1 turboprobleme,
  24. mazda 626 co werte zu hoch,
  25. mazda premacy lamdasonde werte
Die Seite wird geladen...

Motorprobleme-ASU wegen zu hoher CO-Werte nicht bestanden! - Ähnliche Themen

  1. Mazda2 (DY) Airbagleuchte bei hohen Temperaturen

    Airbagleuchte bei hohen Temperaturen: Hallo zusammen, bei meinem DY geht ab und an die Airbagleuchte an bzw. blinkt häufig und bleibt dann stehen. Komischerweise ist dies praktisch...
  2. Mazda 3 (BP) Mazda 3 Fastback - Werte Werksfelgen/Reifen

    Mazda 3 Fastback - Werte Werksfelgen/Reifen: Hallo, bin neu hier und in ein paar Monaten ein frisch geborener Mazda Fahrer :-) Man muss auch mal Risiken eingehen und so habe ich beschlossen,...
  3. Mazda 3 (BP) Höhe Sicherheitsgurte bei welcher Sitzposition

    Höhe Sicherheitsgurte bei welcher Sitzposition: Hallo,- finde nichts über die 3-fache Höhenverstellung der Sicherheitsgurte für Fahrer und Beifahrer beim 3-er 2019. Wie darf ich sitzen mit der...
  4. Garantieverlust wegen verpatzten Service des Händlers

    Garantieverlust wegen verpatzten Service des Händlers: Hi, Habe ein Komisches Problem . Ich habe vor Ca einen Monat einen Mazda 6 Sedan gekauft. Baujahr November 2017 und nur 9 km gelaufen. Die erste...
  5. 323 (BA) ist der noch was Wert oder Schrott ?

    ist der noch was Wert oder Schrott ?: Hallo. Nächsten Monat trennt leider der TÜV den 95er Mazda 323 1.5 S Automatik von meiner Schwester. Den Wagen habe ich ihr im Jahre 2012...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden