Motoroel

Diskutiere Motoroel im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo zusammen, wollte demnächst mal einen Oelwechsel (2 ltr, Benziner) machen und bin nicht ganz sicher welches Oel ich verwenden soll. Das...

  1. #1 Kalt8000, 30.01.2009
    Kalt8000

    Kalt8000 Stammgast

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wollte demnächst mal einen Oelwechsel (2 ltr, Benziner) machen und bin nicht ganz sicher welches Oel ich verwenden soll.

    Das orginale oder eines aus dem Zubehör.

    Was würdet ihr empfehlen bzw. gibt es jemanden mit (Oel)Erfahrung ?


    Dank und Gruß

    Joerg
     
  2. #2 exgolfer, 30.01.2009
    exgolfer

    exgolfer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BK / Mazda 5 CR
    Hallo,

    Mazda schreibt ja etwas vor, aber ob man sich daran hält muss jeder für sich entscheiden. Ich finde das hängt auch von den persönlichen Fahrgewohnheiten ab.

    Bei viel Stadtverkehr und überwiegend Kurzstrecken würde ich ein 0W-30/bzw. 40 nehmen, bei viel Autobahnfahrt mit Vollgas eher ein xW-40 oder sogar xW-50.

    Wobei die Viskosität nichts über die Qualität aussagt.
    Ich nehme seit ich Auto fahre ( früher Ölwechel immer selber gemacht ) die Öle von Liqui Moly. Die haben für mich ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
    Nicht so überteuert wie Castrol oder Mobil1 und qualitativ gut.

    Als Allroundöl vielleicht das Vollsyntetische 5W-40 ( hab ich in meinem M3 ) oder die gleiche Viskosität mit der billigeren Synthesetechnologie.

    Ansonsten macht man mit Mobil1, Castrol, Shell, Aral und den anderen Markenölen sicher nichts falsch, ausser das man mehr Geld dafür ausgibt.

    Die Finger lassen würde ich von den billigen Supermarktölen, wo der Liter vollsynthetik 5 Euro kostet.
     
  3. #3 Axela-Racer, 30.01.2009
    Axela-Racer

    Axela-Racer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 Sport 2.0
    KFZ-Kennzeichen:
    Sicher brauchst Du nicht zwingend das teure Mazda-Öl nehmen. Allerdings liegen die 5 Liter Markenöl (nicht Mazda) , also Liqui Moly, Mobil und wie sie alle heißen auch um die 40€. Solltest ja schon die vorgegebenen Spezifikationen einhalten. Ich tendiere zum 5W-30 bzw. werde beim nächsten Ölwechsel ein gutes 5W-40 nehmen. Das ist temperaturstabiler als das 5W-30. Aber 5er sollte es schon sein. Es sei denn, Du schaffst vorm Winter noch nen zweiten Ölwechsel. Im SOmmer würde wohl auch 10er gehen, aber im Winter, durch die niedrigen Temperaturen ist das 5er schneller flüßig und damit schneller im Motor verteilt.
     
  4. #4 Kalt8000, 30.01.2009
    Kalt8000

    Kalt8000 Stammgast

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure schnellen Antworten. Klar, bei den Ölpreisen kommt´s nicht mehr auf die letzen 3 Euros an. War mir nur nicht sicher ob es "unbedingt" das Mazda-Öl sein muß. Wobei unbedingt relativ ist, auch andere "Mütter haben schöne Töchter" sprich gutes Öl.
    Ich meine, momentan ist das Mazda-5W40 drin (letzte Insp.)

    Ist dieses ein Vollsynthetisches ??

    Wie ist die Ablasschraube abgedichtet ? Nur Schraube, oder Schraube mit Scheibe oder Korken ...??:D
     
  5. #5 Axela-Racer, 30.01.2009
    Axela-Racer

    Axela-Racer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 Sport 2.0
    KFZ-Kennzeichen:
    Du meinst bestimmt 5W-30. Für die 2.0er Motoren schreibt Mazda 5W-30 vor. Ist ein vollsyntetisches Öl.
    Das 5W-30 ist halt nicht so temperaturbeständig wie ein 5W-40 von nem namhaften Hersteller. Und wenn Dein Motor schon einige Kilometer weg hat, ich mache das jetzt vor der 4 Jahres-Inspektion (45.000km), kannst Du auch mal ne Spülung machen. Löst den ganzen Ölschlamm und so. Dein neues Öl bleibt dann auch länger klar und es setzt sich nix ab, also immer sauberer Motor. Ich empfehle Dir aber, die Spülung, je nach Anbieter entsprechend, vorher selber rein zu machen. Die Werkstätten wollen dafür immer richtig Kohle haben.
    Noch ne Frage: Machst Du den Ölwechsel selber? Wenn nicht, bringe das Öl, für das Du Dich entschieden hast einfach zum Ölwechsel mit. Das spart auch Geld und Du weißt dann wenigstens was drin ist.

    Die Ablaßschraube ist durch eine Metalldichtung abgedichtet. Die gibt´s dann beim Freundlichen für einen Euro irgendwas.
     
  6. #6 Kalt8000, 30.01.2009
    Kalt8000

    Kalt8000 Stammgast

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Mit dem 5W30 könntest Du recht haben. Hab schon 20 x auf den Anhänger im Motorraum geguckt und 20 x hab ich mir es nicht gemerkt.

    Wenn ich recht verstehe, würde ich mit 5W40 ein hochwertigers Öl einfüllen ?

    Eigentlich wollte ich den Wechsel selber machen. Habe in meiner Nähe keinen Mazda-Händler, mit dem ich 100%ig zufrieden bin...
     
  7. #7 xXZOOMZOOMXx, 30.01.2009
    xXZOOMZOOMXx

    xXZOOMZOOMXx Stammgast

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 86PS Independence
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 6 SK 2.2 CD 185PS
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    das kann ich nur bestätigen !!!
    das 5W30 gehört in den 2.0 MZR Motor...
     
  8. #8 schurik78, 30.01.2009
    schurik78

    schurik78 Neuling

    Dabei seit:
    26.10.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 TOP MZR 2.0
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 406 Coupe 3.0 V6
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo,
    ich bin neue hier. Habe mitte Dezember meinen neubestellten M5 2.0 TOP bekommen.
    Beobachte den Forum schon halbes Jahr und finde es hier total informativ.:clap:

    *Axela-Racer* was meinst du mit spühlung, wie macht man es und wie oft?
    Und habe noch eine allgemeine Frage: Habe mit meinem Händler abgemacht, dass ich bei den Inspektionen mein eigenes Öl mitbringe und würde gerne wissen welches Öl ich genau mit nehmen soll.

    Gruß Schurik
     
  9. #9 Axela-Racer, 30.01.2009
    Axela-Racer

    Axela-Racer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 Sport 2.0
    KFZ-Kennzeichen:
    Zur Spülung: Ich nehme die Öl-Schlamm-Spülung von Liqui Moly. Die muß zwischen 100 und maximal 300km vor dem Ölwechsel dem alten Öl zugegeben werden. Aber bitte darauf achten, 300km nicht überschreiten. Liqui Moly warnt da ausdrücklich davor. Also besser so um die 200km nach dem Einfüllen Öl wechseln.
    Wie oft ich das mache; gute Frage, habe es bei meinem GF einmal gemacht, dass Öl bleibt definitiv länger "sauber".
    Werde es wohl bei meinem M3 bei jedem zweiten Ölwechsel machen. Kannst Du aber auch selber entscheiden, je nach dem, wie stark Dein Öl verschmutzt ist. Wenn es nach einer Spülung recht schnell wieder schwarz ist, würde ich beim nächsten Wechsel nochmal Spülen. Denke aber, unter 40.000km brauchst das wohl n icht machen. Ich mach dass jetzt auch eher als Vorsorge, dass sich erst gar kein Öl-Schlamm ablagern kann.
    ps: Es gibt auch andere Anbieter von Spülungen. Hatte auch schon mal eine, von ner Werkstatt, schlug dann mit 70,00€ zu. Die Spülung an sich kostet maximal 20,00€, Rest war dann für die Werkstatt.Bei der Spülung wurde die Spülung vor dem Wechsel zu gegeben und der Motor mußte 15min. im Stand laufen.

    Welches Öl Du nimmst, ist im Prinzip Dir überlassen, aber bleib innerhalb der Spezifikationen, die im Handbuch stehen, also SAE....usw.
    Bei der Entscheidung, 5W-30 oder 5W-40 kommt es darauf an, wie Du den Motor belastest, bei ständigen Kurzstrecken ist das 5W-40 nicht zu empfehlen, beziehungsweise nicht nötig, da das Öl nicht so stark bei hohen Temperaturen belastet wird. Wenn Du viel und lange Autobahn fährst, empfiehlt sich das 40er schon.
    Ichbin mir da noch etwas unschlüssig, da ich noch Zeit habe bis zum Wechsel, werd ich abwarten, wieviel ich fahre. Normal komm ichnicht auf lange Strecken, aber mal abwarten im Sommer.:D
    Von 10W-40 würde ich abraten, da Du es bestimmt auch nicht schaffst, bis zum Winter noch einen Ölwechsel zu machen. Wenn die Temperaturen recht tief sind ist das Öl sehr dick, und ein 10er ist sowieso schon zäher als ein 5er. Also würde es bei niedrigen Temperaturen länger dauern, bis sich das Öl im Motor verteilt, also der Motor würde länger ohne bzw. mit wenig/schlechter Schmierung laufen, was sich nicht zu empfehlen ist.Das führt dann zu unangenehmen Geräuschen, hier im Forum auch schon beschrieben.
    Und von einem billigen No-Name Öl rate ich Dir grundsätzlich ab. Also unter 30,00€ solltn 5 Liter nicht kosten. Angebote und eBay natürlich ausgeschlossen.(Halt kein Baumarkt "Mist", denke, Du weißt was ich meine.)
    Und bitte dies auch nicht verallgemeinern. Bei älteren Motoren ist es nicht unbedingt zu empfehlen ein 5er Öl zu nehmen, hatte da bei meinem GE ein furchtbares Rasseln im Motor. Der Motor kommt mit dem dünnen Öl nicht klar. Übrigens noch Danke an den Vorbesitzer von damals.:D

    Sorry für den langen Text.
     
  10. #10 exgolfer, 01.02.2009
    exgolfer

    exgolfer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BK / Mazda 5 CR
    Ich kann mich Axela-Racer großteils anschließen,nur bei der Motorspülung bin ich der Meinung das die bei einem neuen Motor und den heutigen Ölen nicht nötig ist, weil die modernen Öle schon von Haus aus eine gute Reinigungswirkung haben.

    Vor 15 oder 20 Jahren, als noch 15W-40 Mineralöle der Standard waren, da war das sicher nötig ( wenn man da mal einen Ölwechsel gemacht hat, war das Öl richtig fertig, kam fast wie Teer raus ).

    Heute halten gute Markenöle ( nicht der no name Supermarktschrott ) die Motoren schon von sich aus sauber.
    Wichig ist, das man die Ölwechselintervalle einhält. Länger als die vorgeschriebenen 20.000 km sollte es nicht drin bleiben ( von longlife-Ölen halte ich gar nichts ).
    Dann noch den Motor immer schön warm fahren, bevor man auf die Tube drückt, und einem langen Motorenleben steht nichts im Wege.


    Zu deiner Frage, welches Öl:

    Wie Axela-Racer schon geschrieben hat: Mit einem 5W-30 oder 5W-40 Markenöl machst Du sicher nichts falsch.

    Ich habe mich, auch gerade wegen meines neuen Mazda 3 sehr intensiv mit dem Thema Öl befasst und hab jetzt, nach 1500 km, das Liqui Moly 5W-40 Synthoil einfüllen lassen. http://www.liqui-moly.de/liquimoly/produktdb.nsf/id/d_1306.html

    Meiner Meinung nach ein gutes Öl und billiger als die Tankstellenmarken oder Castrol, Mobil usw.

    In meinem vorherigen Golf IV hatte ich das Mobil 1 5W-50 http://www.mercateo.com/p/228-148842(2f)101/Motoroel_1L_Mobil_1_Rally_Formula_5W_50.html

    weil ich sehr viel Autobahn fahre und noch eine Autogasanlage eingebaut hatte wollte ich dem Motor was gutes tun.
    Inzwischen glaube ich aber das das 5W-50 nicht unbedingt nötig gewesen wäre.
    Aber es hat den Motor top sauber gehalten! Man sieht es, wenn man den Einfülldeckel für das Öl abschraubt und die Teile darunter blitzblank sind.

    Wie geschrieben, das Öl muss nach Handbuch der API SL oder ACEA A3 entsprechen.

    Ob man dann ein Liqui Moly, Shell, Aral, Castrol oder eine andere bekannte Marke nimmt dürfte keine so große Rolle spielen.
     
Thema: Motoroel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motorspülung mazda5

    ,
  2. mazda motoröl 5w-30 bis zu welcher maximaltemperatur

    ,
  3. welches liquimolly öl für mazda 6

    ,
  4. liqui moly 5w30 longlife 3 für mazda 6 gg,
  5. bei vielen Anhänger fahrten 5w50 benutzen?,
  6. mazda 3 bk 2 liter benziner 5w50 statt 5w30 nehmen,
  7. liqui moly 5w30 mazda,
  8. motoröl 5w-40 für mazda 5?,
  9. mazda 5 motoröl liqui moly,
  10. liqui moly 5w40 mazda,
  11. liqui moly mazda 5,
  12. motorreinigung mazda 5 mit moly liqui,
  13. 5w 40 motoröl für mazda kompatibel,
  14. liqui moly mazda,
  15. 5w 40 öl mazda 3,
  16. vorgeschriebenes motoröl mazda 3,
  17. 5w30 oder 5w40 temperaturstabiler,
  18. liqui moly mazda 6,
  19. welches Motoröl ist temperaturstabiler 5W 30 oder 5w 40,
  20. mazda 2 öl 5w-40
Die Seite wird geladen...

Motoroel - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit dem Motoröl

    Probleme mit dem Motoröl: Hey Leute, Mein Mazda 3 BK 2.0 Benziner erreicht nächste Woche die 280.000km. Heute habe ich dir dumme Erfahrung gemacht, das er aufeinmal viel...
  2. Motoröl Total vs.Mazda

    Motoröl Total vs.Mazda: Hallo Zusammen und ein frohes neues Jahr Mich beschäftigt grad eine Frage : kann ich in meinem Subaru Justy IV 1,0 ( Mot. 1KR-FE ) dieses Mazda...
  3. Motoröl für Stadt Kurzstrecken

    Motoröl für Stadt Kurzstrecken: Moin, welches Öl von der Viskosität und Marke würdet ihr bei folgendem Streckenprofil und Auto sagen: Mazda 3 BK 2.0 150ps (5w30 glaube org.)...
  4. BM 2.0 G120 Motoröl-Empfehlung // Mann-Filter

    BM 2.0 G120 Motoröl-Empfehlung // Mann-Filter: Hallo! :winke: Meinem "14er 2 Liter G120-Japan-Limousinen-BM" steht demächst wieder das alljährliche Service bevor. Nachdem mir eine...
  5. Mazda2 (DE) Tagfahrlicht und Motoröl Temperaturanzeige montiert

    Tagfahrlicht und Motoröl Temperaturanzeige montiert: Ich habe einen Mazda 2 1.5 MZR Sports-Line von 2013 welche in Holland als Typ Mazda 2 1.5 GT-M Line verkauft wurde/wird. Diesen GT-M Typ wurde in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden