Motoröl in der Bremsflüssigkeit?!

Diskutiere Motoröl in der Bremsflüssigkeit?! im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hallo, ich war heute zum ersten Mal mit meinem Mazda3 (BK) bei einer freien Werkstatt (nicht ATU oder Ähnliches) zum Bremssattel- und...

  1. #1 Pate247, 30.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2012
    Pate247

    Pate247 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BM) Skyactiv G 165 i-ELOOP (Sportsline)
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    ich war heute zum ersten Mal mit meinem Mazda3 (BK) bei einer freien Werkstatt (nicht ATU oder Ähnliches) zum Bremssattel- und Bremsscheibenwechsel.

    Beim routinemäßigen Check der Bremsflüssigkeit ist dem Mechaniker eine dickflüssige Ablagerung am Einfüllstutzen aufgefallen. Seiner Meinung nach soll wohl irgendwie Motoröl (oder etwas in der Art) in den Bremsflüssigkeitsbehälter gelangt sein.

    Da ich bisher noch keine Flüssigkeiten (außer Scheibenwischerflüssigkeit) an meinem Mazda nachgefüllt habe fiel der Verdacht natürlich auf meinen Mazda-Händler.

    Ich wurde also mit einer Probe der ölhaltigen Flüssigkeit und meinem Serviceheft (Bremsflüssigkeit wurde im Rahmen der Inspektion im April 2011 gewechselt) zum Mazda-Händler geschickt.

    Dort haben zwei Meister die Bremsflüssigkeit und die Probe geprüft und mich davon überzeugt, dass es sich nur um einen über die Jahre entstandenen Abrieb handelt und ich mir keine Sorgen machen muss.

    Der Mechaniker der freien Werkstatt sagt aber weiterhin, dass ich unbedingt einen neuen Bremsflüssigkeitsbehälter bestellen soll und die komplette Flüssigkeit austauschen soll. Falls ich das nicht tue werden wohl auf Dauer die Bremsschläuche und Manschetten von dem Öl angegriffen und ich müsste dann die komplette Bremsanlage austauschen.

    Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen? Kann wirklich in einem geschlossenen System ein Abrieb entstehen, der sich wie Öl oben in der Bremsflüssigkeit absetzt?

    Ich bin durch die "Aussage-gegen-Aussage-Situation" sehr verunsichert und würde mich über Erfahrungen oder Tipps sehr freuen.

    Vielen Dank

    Patrick

    Bild von der Probe:

    20121030_161704-1.jpg
     
  2. #2 Prison39, 30.10.2012
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Also mir ist sowas noch nicht untergekommen.
    Bremsflüssigkeit verfärbt sich nach einer gewissen Zeit bzw. wird dunkel.

    Wenn man die Bremsflüssigkeit wechselt sollte die Anlage nur noch mit frischer Bremsflüssigkeit befüllt sein.
     
  3. #3 vaycanina, 30.10.2012
    vaycanina

    vaycanina Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Lantis V6
    Irgendwann habe ich gelacht :D

    Wie alt ist jetzt also die alte Bremsflüssigkeit ? Über 4 Jahre oder noch älter : )
     
  4. #4 mitchel90, 30.10.2012
    mitchel90

    mitchel90 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.08.2010
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    22
    Auto:
    Mazda6 GH 2,2l 163 PS
    Wenn die Bremsflüssigkeit im April 2011 nicht gewechselt wurde, dann wäre sie 5 Jahre alt. Es gibt einen Test, wo man den Siedepunkt der Bremsflüssigkeit testen kann. An Hand dieses Testes könnte man sehen, ob sie nur 1,5 oder 5 Jahre alt ist.
    Auf alle Fälle die Bremsflüssigkeit wechseln! Ruhig mal einen halben Liter mehr durchpumpen, damit das andere Zeug komplett raus geht. Einen neuen Behälter würde ich nicht verbauen, sondern den alten sorgfältig säubern.
    Welcher Abrieb soll in einem Bremssystem entstehen? Würde mich echt mal interessieren.


    Michael
     
  5. #5 spaßcal, 30.10.2012
    spaßcal

    spaßcal Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda6 GY1 EZ 05.2007 2.3 Prins VSi Gasanlage
    KFZ-Kennzeichen:
    Jo schön gut was von der neuen Flüssigkeit durchpumpen. Aber extra einen neuen Behälter kaufen?? naja wenn die Werkstatt Geld braucht. Ich hätte den Behälter ordentlich sauber gemacht (was definitiv machbar ist) und gut is.
     
  6. #6 Pate247, 31.10.2012
    Pate247

    Pate247 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BM) Skyactiv G 165 i-ELOOP (Sportsline)
    KFZ-Kennzeichen:
    Vielen Dank für die Antworten :)

    Also laut Serviceheft wurde im April 2011 die Bremsflüssigkeit im Zuge der 4. Jahresinspektion gewechselt - in der Rechnung taucht auch 1 Liter Bremsflüssigkeit für 10,84 € auf. Reicht 1 Liter denn überhaupt für einen kompletten Wechsel der Bremsflüssigkeit aus?

    Der Siedepunkt konnte laut der freien Werkstatt nicht gemessen werden - bei dem Gerät hat wohl nur die erste Lampe grün geleuchtet (Wasseranteil OK). Die anderen beiden Lampen haben nicht geleuchtet.

    Den Tipp mit der Reinigung des Bremsflüssigkeitsbehälters werde ich mal an die Werkstatt weitergeben. Macht natürlich keinen Sinn den kompletten Behälter neu zu kaufen, wenn man diesen auch reinigen kann!
     
  7. #7 spaßcal, 31.10.2012
    spaßcal

    spaßcal Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda6 GY1 EZ 05.2007 2.3 Prins VSi Gasanlage
    KFZ-Kennzeichen:
    Sinn mancht es sicher nicht einen neuen dafür zu kaufen. Aber ob die Werkstatt das auch so sieht? naja abwarten :mrgreen:

    aber lass nochmal von dir hören wie es zuende geht mit der ganzen sache ;-)
     
  8. #8 Naghiro, 31.10.2012
    Naghiro

    Naghiro Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    16.09.2012
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda5 2.0 CR (2008)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Premacy 1.9 (2002)
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo.

    Also nen Liter Bremsflüssigkeit ist knapp bemessen.

    Es gibt keinen Abrieb in der Bremsflüssigkeitsanlage, was soll denn da Abrieb machen?

    Kann nur passieren, wenn die Bremsflüssigkeit schon verunreinigt war als sie eingefüllt wurde. Ich kenne das so, dass die Flüssigkeit aus einem Fass mit einem Deckeladapter und Überdruck in das Bremssystem gepumpt wird und jeder einzelner Bremssattel muss dann entlüftet werden bis die neue, klare Flüssigkeit aus dem Entlüftungsventil kommt.

    Öl kommt da nicht rein, ist nen geschlossenes System. Und Öl gibt's ja auch nicht frei im Motorraum.

    Also was immer das ist, es muss eingebracht worden sein und nicht durch Abrieb.
     
  9. #9 spaßcal, 31.10.2012
    spaßcal

    spaßcal Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda6 GY1 EZ 05.2007 2.3 Prins VSi Gasanlage
    KFZ-Kennzeichen:
    In der Bremsflüssigkeit sammelt sich nach der zeit Wasser an, dewegen alle 2 Jahren wechseln. Das Dunkel ist der Abtrieb der Schläuche usw.
     
  10. #10 Prison39, 31.10.2012
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Also 1l Bremsflüssigkeit reicht vollkommen aus. Das passt schon.
     
  11. #11 steffanoBS, 31.10.2012
    steffanoBS

    steffanoBS Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.06.2012
    Beiträge:
    1.070
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BK KINTARO (Bj.2007)
    KFZ-Kennzeichen:
    Hm,
    ohne jemanden den schwarzen Peter zuschieben zu wollen (oder umgekehrt jemanden in Schutz zu nehmen) aber das hört sich für mich nach 2 Optionen an: - die freie Werkstatt meint dir da ne "schöne" Geschichte erzählen zu können (zwecks mangelnder Erfahrung, deinerseits) um dann wiederum ne dicke Reperatur bezahlt zu kriegen - Stichwort: neuer Behälter ;) auch das besagtes Messgerät nicht richtig funktionierte finde ich sehr dubios o_O
    - andererseits geben einige fMH´s da gern auch mal beschwichtigende Aussagen raus, um keine Serviceleistungen machen zu müssen o.ä.

    Der Abrieb ist, wie von spaßcal geschrieben, da! Aber nicht ansatzweise im möglichen Bereich da so ne ölige Substanz einzubringen!!!
    Fazit: Ich vermute auch, das da beim Flüssigkeitenwechsel ne Verunreinigung aufgetreten ist. Das MUß dein Freundlicher auf Kulanz ändern!!! Auch wäre natürlich interessant, ob dein fMH bereit ist besagten Test zu machen ;) (um zu beweisen das es frisches Bremsmittel ist - was widerum beweisen würde, das er die Verunreinigung eingebracht hat:think: )
     
  12. #12 ollotec, 02.11.2012
    ollotec

    ollotec Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BF2 4x4 Turbo und 323 BF1 Autocross
    KFZ-Kennzeichen:
    Das muss der freundliche überhaupt nicht auf Kulanz ändern, denn Kulanz ist wie wir ja alle wissen freiwillig. Die nächste Frage die er berechtigt stellen wird: "Warum bist Du denn nicht zu mir gekommen?" Und dann müsste man dem freundlichen erstmal nachweisen, das er für die vermeintlich verunreinigte Bremsflüssigkeit verantwortlich ist, wenn man schon Ansprüche stellen möchte. Könnte ja auch die freie Werkstatt gewesen sein, warum auch immer.....
    Fakt ist aber, das sich da etwas in der Bremsflüssigkeit befindet, was da nicht reingehört. Und Wasser ist das sicher nicht.
    Fazit: Bremsflüssigkeit schleunigst wechseln lassen.
     
  13. CX 70

    CX 70 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.04.2011
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX 7 Diesel
    Zweitwagen:
    Mazda 2 84 PS, 987 Krokodil
    Natürlich kann es Abrieb in der Bremsflüssigkeit geben. Denkt mal nach.
     
  14. #14 ollotec, 04.11.2012
    ollotec

    ollotec Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    323 BF2 4x4 Turbo und 323 BF1 Autocross
    KFZ-Kennzeichen:
    Ja, das was sich auf dem Bild von der Bremsflüssigkeit separiert, ist aber kein Abrieb. Das ist eine Flüssigkeit, die sich mit Bremsflüssigkeit nicht mischen lässt, sieht man ja an den Bläschen.
    Abrieb könnte höchstens vom Hauptbremszylinder in den Vorratsbehälter gelangen.
     
  15. #15 ellhorn, 04.11.2012
    ellhorn

    ellhorn Neuling

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Warum wechselst du Bremssättel und -Scheiben aus? Kann es nicht sein, dass du ev. Beläge erstzen liessest? Und an welchem Einfüllstutzen hat der "Mechaniker" etwas dickflüssiges festgestellt. Also, ich finde, deine Werkstatt will dir nur zusatzteile verkaufen.
    Wenn wirklich Etwas im Bremsflüssigkeitagefäss war, reicht es, wenn du die Bremsflüssigkeit austauscht.
    Grüsse aus Liechtenstein
     
  16. #16 spaßcal, 05.11.2012
    spaßcal

    spaßcal Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    3.596
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda6 GY1 EZ 05.2007 2.3 Prins VSi Gasanlage
    KFZ-Kennzeichen:
    Was ist den jetzt überhaupt aus der ganzen sache geworden??
     
  17. #17 Pate247, 05.11.2012
    Pate247

    Pate247 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BM) Skyactiv G 165 i-ELOOP (Sportsline)
    KFZ-Kennzeichen:
    Also - ich habe die Bremsflüssigkeit nochmal von einem Bekannten (Autotüftler mit einigen Jahrzehnten Erfahrung) prüfen lassen und ihm die ganze Geschichte erzählt. Sein Siedetemperaturmessgerät hat auch wieder grün angezeigt - es handelt sich also um frische Bremsflüssigkeit. Die Ablagerungen waren im Behälter nicht mehr vorhanden, da anscheindend beim Probe ziehen alles abgesaugt wurde.

    Die Probe hat er sich auch genauer angeschaut und geprüft. Er vermutet, dass die Verunreinigung beim Befüllen des Bremsflüssigkeitsbehälters entstanden ist - eine Art Abrieb der sich oben im Behälter absetzt hat er auch nicht ausgeschlossen.

    Eine komplette Reinigung des Bremsflüssigkeitsbehälters sei wohl nicht nötig, da sich die Verunreingung oben im Behälter gesammelt hat und anscheinend nicht ins Bremsschlauchsystem gelangen kann.

    Ich werde nun wahrscheinlich einfach beim nächsten Service die Bremsflüssigkeit wechseln lassen und darauf achten ob diese Verunreinigung wieder auftritt. Aus Mangel an Beweisen werde ich Mazda wohl nicht zu einer Kulanzleistung bringen können.

    @ ellhorn: Du hast natürlich Recht - die BremsBELÄGE wurden gewechselt.
     
  18. #18 dave0506, 11.11.2012
    dave0506

    dave0506 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    06.11.2012
    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    0
    tausch die Flüssigkit und gut ist. Behälter sauber machen und fertig.
     
Thema: Motoröl in der Bremsflüssigkeit?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. öl in bremsflüssigkeit

    ,
  2. motoröl in bremsflüssigkeit

    ,
  3. öl in bremsflüssigkeit gefüllt

    ,
  4. öl statt bremsflüssigkeit,
  5. öl in bremsflüssigkeit gekippt,
  6. bremsflüssigkeit öl mischen,
  7. bremsflüssigkeit verunreinigt,
  8. bremsflüssigkeit mit öl vermischt,
  9. bremsflüssigkeit dickflüssig,
  10. öl im bremsflüssigkeitsbehälter,
  11. motoröl in bremsflüssigkeit gefüllt,
  12. Problem öl in bremsflüssigkeit,
  13. warum darf man motoröl nicht als bremsflüssigkeit benutzen,
  14. motoröl in bremsflüssigkeit gemischt,
  15. motoröl in bremsflüssigkeit gekippt,
  16. öl statt bremsflüssigkeit eingefüllt,
  17. motorenöl in Bremsflüssigkeit gekippt,
  18. Motoröl anstatt bremsflüssigkeit aufgefüllt,
  19. bremsflüssigkeit öl verunreinigt,
  20. ist Bremsflüssigkeit öl?,
  21. Bremsflüssigkeit ins öl,
  22. mischt sich bremsflüssigkeit und öl,
  23. passiert was wenn man Öl und Bremsflüssigkeit misch,
  24. Bremsflüssigkeit und Öl gemischt. passiert da was,
  25. bremsflüssigkeit ins hydrauliköl geleert
Die Seite wird geladen...

Motoröl in der Bremsflüssigkeit?! - Ähnliche Themen

  1. Alternative Motoröl für das CX-7?

    Alternative Motoröl für das CX-7?: Hallo, kann mir bitte ein erfahrener Mazda Fahrer, bei der Öl suche für meinen CX-7 2.2 MZR-CD AWD 173 PS helfen? Ich habe null Ahnung davon darf...
  2. Mazda5 (CW) Mazda 5 Motoröl, Kühlflüssigkeit, Lenkrad-Radio-Adapter

    Mazda 5 Motoröl, Kühlflüssigkeit, Lenkrad-Radio-Adapter: Guten Tag, seit 2 Tagen bin ich stolzer Besitzer eines Mazda 5 CW, so heißt das glaube ich :shock: Kurz zu meinen Fahrzeugdaten: Baujahr 10/2010...
  3. Probleme mit dem Motoröl

    Probleme mit dem Motoröl: Hey Leute, Mein Mazda 3 BK 2.0 Benziner erreicht nächste Woche die 280.000km. Heute habe ich dir dumme Erfahrung gemacht, das er aufeinmal viel...
  4. 121 (DB) Bremsflüssigkeits-Füllmenge?

    Bremsflüssigkeits-Füllmenge?: Guten Morgen an alle Mitglieder des Forums! Frage, weiß jemand, wieviel Bremsflüssigkeit ich zum komplettwechsel bei meinem Mazda 121 DB brauche?
  5. Motoröl Total vs.Mazda

    Motoröl Total vs.Mazda: Hallo Zusammen und ein frohes neues Jahr Mich beschäftigt grad eine Frage : kann ich in meinem Subaru Justy IV 1,0 ( Mot. 1KR-FE ) dieses Mazda...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden