MX-5 (NB) Motor tauschen

Diskutiere Motor tauschen im Mazda MX-5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo Leute Ich hab mir wieder mal was in den Kopf gesetzt und brauche mal eure Meinung dazu: Ich möchte mir einen größeren Motor einbauen...

  1. #1 Mikey77, 29.01.2015
    Mikey77

    Mikey77 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    26.12.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mx5nb Bj 2000 110 PS
    Hallo Leute

    Ich hab mir wieder mal was in den Kopf gesetzt und brauche mal eure Meinung dazu:
    Ich möchte mir einen größeren Motor einbauen (lassen), von aktuell 1,6 l auf 1,8 l.

    Angefangen hat´s mit der Ölwannen- und Ventildeckeldichtung, die ich wechseln wollte.
    Dann dachte ich mir, mach ich die Zylinderkopfdichtung gleich mit, hab offensichtlich zu viel Geld ;)
    Wenn schon mal der Zylinderkopf runter ist, dann kann man ja gleich auch mal schaun, ob sonst alles
    in Ordnung ist (Kolben, Kolbenringe, Ventile, Lager, etc....)

    Weiter geht´s gleich mit einer Überholung des ganzen Motors (ich hab jetzt 174 tkm auf der Uhr)

    Ich denke, das tut dem Motor sicherlich gut, nur hat es ja auch seinen Preis.
    Wenn eine Überholung des Motors teurer ist als ein bereits überholter Motor, dann kann ich den doch gleich gegen
    den 1,8 l Motor tauschen.

    Bei VEGE-Motoren GmbH - Vege DE hätte ich da eine Anlaufstelle für den
    Motor.

    Ich bemerke schon irgendwie eine leichte Verschlechterung der Leistung, im Standgas gibt es deutlich stärkere Vibrationen
    als noch vor 3 Jahren. Zündkerzen und -Kabel hab ich erst vor 1 Woche gewechselt, Ölwechsel vor 3 Wochen.
    Er hat zwar keine Aussetzer o.ä., aber ich hab da was im Gespür, dass man mal in den Motor reinschaun sollte, was da los ist.

    Was kostet wohl eine Überholung des Motors?
    Generalüberholung oder zeitwertgerechte Überholung, da gibt´s auch auch preisliche Unterschiede.

    Wenn ich den 1,8 l Motor reinbaue, was muss ich beachten, passt der überhaupt rein (Motoraufnahme), oder ist der baugleich
    mit dem 1,6 l, abgesehen vom Hubraum?
    Muss ich auch Steuergerät, Kabelbaum, Bremsanlage, Auspuffanlage, Kupplung, Getriebe, usw. wechseln?
    Oder reicht es aus, wenn ich nur Zylinderkopf und Kolben wechsel?

    Eintragung in die Fahrzeugpapiere, TÜV-Abnahme, gibt´s da Schwierigkeiten oder geht das ganz einfach?

    So viele Fragen, aber ich freue mich über eure Antworten;)

    Gruß
    Micha
     
  2. #2 morkbarth, 29.01.2015
    morkbarth

    morkbarth Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    15.01.2015
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mx5 nb
    Selbst wenn es so wäre dass du ""nur" die kolben tauschst wird dabei der motor in alle einzelteile zerlegt...
    Das klingt jetzt blöd für dich aber lass den motor drin und lass maximal den kopf neu fit machen, selbst da bist du mit bearbeitung schon bei gut 1000 plus einbau/ausbau.
    Wenn du es selber machen würdest und ein leistungsziel hättest, könnte ich den aufriss verstehen aber wie man raus liest bist du purer leihe was motoren angeht. Eine komplette ordentliche revision einer fachwerkstatt wird locker 3-5000 kosten
    So ca
    500 kolben,
    Kopf bearbeitung mit planen 1000
    Dichtungen (ka aber nicht unter 150)
    Eventuell aushohnen wenn mans optimal machen will
    Aus um und einbau...
    Neue kw lager.
    verstellbare nockenwellenräder um den geplanten kopf aus zu gleichen.
    Dann bietet sich ne kennfeldanpassung an.
    Dann am besten auch nen fächerkrümmer. 250-500
    Und was die zeit kostet naja will ich nicht wissen.
    Die umrüstung von 1.6 auf 1.8 da holst du am besten nen spenderfahrzeug, sonst wirds auch zu teuer.
    Kupplung würd ich bei dem kilometerstand eh mal raus werfen.
    Von daher zum selbstkostenpreis ist es sinnvoll sowas zu machen und einige ps geschenkt zu bekommen aber ich würd erstmal schauen, was das geld sagt, was es dir wert ist und wie viel sinn es für dich macht.
    und n kleiner tip: wenn der kopf runter ist musst du ihn eh planen, damit er wieder richtig sitzt ;)
     
  3. DrArno

    DrArno Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    37
    Auto:
    '94 MX-5 NA 1.9
    Zweitwagen:
    BMW 320dA Touring (E46)
    Sowas könnte z.B. auch an verschlissenen Motorlagern liegen, war ein Unterschied wie Tag und Nacht als ich die bei meinem BMW habe tauschen lassen.

    Insgesamt dürfte es am billigsten sein, den MX-5 zu verkaufen und dann einen mit dem großen Motor zu kaufen. Mit dem Motortausch hast du doch nur Scherereien und die Überholung dürfte am Ende die teuerste Variante sein...
     
  4. #4 Mikey77, 29.01.2015
    Mikey77

    Mikey77 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    26.12.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mx5nb Bj 2000 110 PS
    Verkaufen würde ich ihn nicht wollen, ich hab schon viel daran gemacht, vor allem ist er so gut wie Rostfrei geworden,
    vor allem die Schweller, neues Verdeck usw. Im Frühjahr mach ich den Unterboden neu, es wäre schade, viel Arbeit
    zu verkaufen, ich denke, dass das hier jeder versteht ;)
    Es ist ja nicht so, dass der Motor gar nicht mehr läuft, es gibt nur Auffälligkeiten, die ich beheben will.
    Vielleicht sind es nur Kleinigkeiten, vielleicht an der Einspritzung, oder ein kleiner Verlust an der Kompression. Klar, der Motor
    muss zum Teil demontiert werden, deswegen die Idee mit der Überholung, auch wenn nicht alles überholt werden muss.

    Ja da hab ich leider nur Halbwissen, an Motoren hab ich leider noch nicht geschraubt
    Also für den Fall, dass ich ein Angebot finde, passt der 1,8 l ohne weiteres rein, und welche Komponenten muss ich noch tauschen?
     
  5. #5 morkbarth, 29.01.2015
    morkbarth

    morkbarth Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    15.01.2015
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mx5 nb
    Ich würde sagen ne neue kupplung, getriebe weiss ich nicht.
    Kabelbauen, steuergerät, dierekt dann auch auf powerflex motorlager umbauen.
    Eventuell auch die bremse.

    Aber mal so nebenher, ich finde aus dem 1.6er kann man mehr machen. Ich würde deinen 1.6er nehmen und den kopf bearbeiten, dann noch die zylinderkopfdichtung machen und den kopf planen. Dann hast du nen drehfreudigeren motor und kannst nach und nach was aufbauen was jedwn 1.8er platt macht und besser am gas hängt.
    Zudem bleibst du günstiger in steuer und versicherung ;-)
     
  6. Regok

    Regok Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 NB 1.9
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    A4 B5 1.8T Quattro
    Also der letzten Aussage muss ich wiedersprechen.

    Mit gleichem Aufwand/Kosten kann man aus dem 1.8er mehr machen.
     
  7. #7 morkbarth, 29.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2015
    morkbarth

    morkbarth Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    15.01.2015
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mx5 nb
    Der 1.8er muss aber erstmal her mit allen anbauteilen usw somit kannste aus dem geld richtig was machen. Und hast am ende mehr spaß wie ein standard 1.8 eingebaut ohne was gemacht zu haben

    Also mein tipp wäre
    Neu lagern und schauen ob der rest in ordnung ist soweit.
    Dann kopf ab und kanäle bearbeiten am besten sogar weiten, neue ventile und federn. Verstellbare nockenwellenräder und nen schrick nockensatz wenn man dann noch die kennfelderkennung anpast, vielleicht die schwungscheibe erleichtert dierekt haste 2500 ausgegeben und über 150ps. Und was wichtiger ist, agressive ps.
    wenn man dann noch ne renneinspritzung findet mit airbox, dann hat man oft sogar bessere emissionswerte, noch mehr dampf und ich würd mal sagen nen richtig guten haltbaren motor.
    Und unter 3000 kommt man beim umbau auf 1.8 auch nicht weg.
    Zudem ist das alles noch mit nem handbuch zu schaffen.
     
  8. #8 Der C.E., 30.01.2015
    Der C.E.

    Der C.E. Guest

    Puh...das sind ja mal Aussagen :mrgreen:

    Also die Tatsache, dass ein 1.6er auch nur annähernd "besser" oder aggressiver geht als ein 1.8er stimmt absolut nicht ! Auch, dass er drehfreudiger ist stimmt nicht. Referenz mein Motor --> 9000 U/min max. Und selbst serienmäßig dreht der BP schon höher als der B6 ;)
    Klar, man kann verdammt viel Geld in die Hand nehmen, einen vorhandenen 1.6er überholen, auf 1.7 aufbohren, und sämtliche Innereien gegen standfeste, hochwertigere tauschen. Mit dem Ziel, dass man max. auf 160-165 PS kommt. Dann aber mit einer solchen Charakteristik, dass unter 5000 U/min nichts bei rum kommt.
    Investiert man einen viel geringeren Teil dieses Geldes in einen BP Motor, und einen anderen geringeren Teil in neue Lagerungen etc. hast du einen weitaus standfesteren Motor, der bei gleichem Aufwand, den man beim B6 betreiben würden (auf 1950ccm erweitern, drehzahlfest machen etc.... ) eine Leistung von 200 PS+ hätte....
    Im Endeffekt musst du wissen, wofür du dein Geld ausgeben willst. Aber im Grunde ist es sowieso erstmal immer absolut unsinnig in wirtschaftlicher Betrachtung, in einen Motor so viel Geld zu stecken bzw. in aufzurüsten, wo es ohnehin für das Auto schon serienmäßig einen größeren gibt ;)
     
  9. #9 Mikey77, 30.01.2015
    Mikey77

    Mikey77 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    26.12.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mx5nb Bj 2000 110 PS
    Ich schmeiße mal ne Hausnummer in den Raum:
    2000 €.
    Meine Erwartungen:
    Der Motor soll wieder rund und agil laufen, dicht sein, quasi
    neuwertig oder neuwertiger sein als jetzt.
    Sollten dabei ein paar PS mehr rauskommen ist das ein
    angenehmer Nebeneffekt :)
    Ich merke allerdings nicht, das irgendwelche Lager beschädigt
    sind.
    Sollte ich für die 2000€ allerdings einen betrits überholten
    1,8 l Motor bekommen, dann nehme ich diesen, so hab ich
    mir das vorgestellt.
    Klar, eine komplette Sanierung ist unwirtschaftlich,
    deswegen 2000€...als Vorsorge für die nächsten 174000 km :-
     
  10. #10 Der C.E., 30.01.2015
    Der C.E.

    Der C.E. Guest

    Klare Antwort, für 2000 Euro bekommst du keinen überholten BP Motor ;)
    Mit den 2000 Euro kommst du aber locker hin, um deinen Motor wieder in einen neuwertigen Zustand zu bringen. Vorausgesetzt du machst einiges (alles) selbst, und bleibst bei den Teilen 1:1 original. Dann werden aber logischerweise auch keine zusätzlichen PS angeflogen kommen ;)
     
  11. #11 morkbarth, 30.01.2015
    morkbarth

    morkbarth Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    15.01.2015
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mx5 nb
    naja Der C.E.
    mehr leistung hat er nach dem planen so oder so...
    sprich bessere verdichtung und ich würd sagen, wenn man planen lässt, dann aufs maximum, dann geht da was.
    kostet nämlich auch nicht mehr.
    dann kupplung, leichtere schwungscheibe und neue lager.
    wenn man sich dann noch selbst hin setzt und die kanäle auspoliert, vielleich etwas weitet dann kann man locker flockig mit eigeneinsatz drunter bleiben UND leistung steigern.

    und c.e.
    lern lesen befohr du rumjammerst...
    ein gut bearbeiteter 1.6er gegen nen standard 1.8er.
    sprich um es zu wiederholen
    ein 1.6er wo 2500 euro neu auf und umbau drin stecken gegen nen 1.8er standard!
    und du kannst gern ne welle machen, ein gemachter motor, mit n paar guten überarbeitungen läuft wie wild, da kann kein 1,8er standard mit halten.
    die 30ps die der mehr hat und 30Mn die holste locker allein aus nem top optimierten kopf.
    ich arbeite mit leuten zusammen welche rallye fahren und bergcup leuten. da fahren 1.3liter polo 86c 45ps rum mit gemachten sauger 190ps nach prüfstand vom dmsb abgenommen als beispiel. die haben die original motorblöcke und haben das 4 fache der leistung raus geholt. mein ziehl liegt bei dezenter verdopplung der leistung.
    sprich zwischen 200 und 220ps das wird dank der guten 16v lösung auch nicht das thema und auch nicht arg so teuer werden. bin halt kein tubofan.
     
  12. #12 Der C.E., 30.01.2015
    Der C.E.

    Der C.E. Guest

    Bevor du respektlose Kommentare wie "lern lesen befohr du rumjammerst..." schreibst, solltest du die deutsche Orthographie beherrschen, sonnst sind solche Bemerkungen höchstpeinlich ;)
    Und wie du meinen vorherigen Kommentaren entnehmen kannst, bin ich auf das alles genauso eingegangen, wie du es vorher geschrieben hast ;) ...

    Zurück zum Thema....Kopf planen und Kanäle polieren... lass mich raten, da pokerst du mit mega viel Leistung ? Das gibt vielleicht ein Plus von 10 PS.
    Und deine wilden Rallye-Phantasien. Ja mag ja alles sein, aber beim Sauger sind nun mal irgendwo physikalische Grenzen gesetzt. Und mehr als 120 PS pro Liter sind schon nicht mehr drin.
     
  13. #13 morkbarth, 30.01.2015
    morkbarth

    morkbarth Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    15.01.2015
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mx5 nb
    Was du vergisst, das du nicht nur mit mehr leistung bzw mehr ps was reisst. Der motor wird durch das ganze viel spontaner in der gasannahme und geht viel schneller auf drehzahl, zudem hast du mehr leistung wie serie.
    Ok was ich auch weiss, kopf planen und kanäle bearbeiten machen alle anders, jeder hat sein eigenes konzept und der eine holt mehr, der andere deutlich weniger. Ich hab mal von nem guten kollegen (motorenbauer) gehört. In nem gut gebautem und gemachtem kopf steckt mehr leistung als irgendwo anders im motor.
    sprich kopf nocke und ventile.
    ist das gut gemacht geht da mehr als man denkt.

    Das kann einiges bringen.
    Dann kannst du auch durch weniger leistung aus kurven raus und am start mehr leistung holen.
    Das machen rennsport viele welche etwas unterlegen sind von der leistung. Somit kommt man dann auch noch drauf, das man nicht nur weniger gewicht hat, sondern auch weniger bewegte massen im 1.6er.
    da geht dann ein bisschen mehr.
    und ich kann durchaus mit den spielereien ca 20ps und mindestens 15nm holen. Haben wir schon oft bei leistungsschwächeren motoren gemacht.
    dann geht das auch beim mx.
    platz ist am kopf genug da um was richtig schickes zu bauen.
    was keine phantasie ist, es ist fakt.
    es ist kein schlechter motor und der 1.8er auch nicht, um gottes willen. Aber wenn ich die wahl hab meinen 1.6er auf zu bauen oder nen standard 1.8 würde ich lieber nen gemachten 1.6er fahren welcher vielleicht nicht auf dem prüfstand stärker ist aber auf der rennstrecke nen 1.8er in die tasche steckt.

    Zum thema lern erstmal lesen: tut mir leid aber du hast den text nicht vollständig gelesen wie es mir scheind.
     
  14. #14 Mikey77, 30.01.2015
    Mikey77

    Mikey77 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    26.12.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mx5nb Bj 2000 110 PS
    Nicht streiten büdde;)
    Also es geht mir ja nicht um die PS, natürlich ist jede kleinste Leistungsverbesserung super, das ist klar, es geht mir um das Gesamtkonzept
    des Motors, dass er für einen 1,6 l wieder richtig gut ab geht. Ob der 1,8 l besser ist oder nicht, ob er unüberholt schlechter ist als ein überholter
    1,6 l, da kann man sicherlich drüber philosophieren.
    Ich sagte ja nur, dass wenn das Überholen meines 1,6 er genauso teuer ist wie ein überholter 1,8 er ATM, dann würde ich mir den 1,8 er kaufen;)

    Na und klar ist ja auch die Wirtschaftlichkeit, meinen Mx5 hab ich mir vor 4 Jahren für 4000 € gekauft, da hatte er bereits Rost an den Schwellern,
    aber ich habe ihn mir trotzdem gekauft, der Allgemeinzustand war meiner Meinung nach gut. Die Schweller hab ich bereit vor 3 Jahren geschweißt,
    neues Stoffverdeck, neue Bremsen, neuer Auspuff, und halt Kleinigkeiten, die so anfallen, Innenraumverkleidung ausbessern, jetzt vor Kurzem neue
    Winterreifen und und und... Allgemeinzustand wird immer besser :)

    Im Frühjahr wie gesagt Unterboden und Fahrwerk säubern und etwas entrosten, ansonsten hab ich noch das Originalfahrwerk drin, da ist noch die
    originale Farbe dran (Querlenker, Federn usw.), da mach ich komplette Rostvorsorge, und Hohlraumversiegelung überall.
    Deswegen will ich meinen Mx5 nicht verkaufen, da steckt Herzblut drin.

    Ich bin zwar nicht Krösus, aber ich verdiene schon gut und hab mir etwas Geld für das Projekt "Neuer Motor" angespart.
    Klar gebe ich nicht Unmengen von Geld für den Motor aus, wenn ich mir davon gleich ein ganzes Auto kaufen kann, aber etwas gebe ich schon aus,
    denn ich denke, dass mein Mx5 schon eine Wertsteigerung hat als noch vor 4 Jahren. Mir ist es Wert, und wenn der Motor läuft und alles andere auch,
    dann ist alles toll und supi und das Gesamtwerk "Mein Mx5" ist gelungen, alle freun sich und Mutti auch :lachen:

    Ich will mein Auto noch laaaaange fahren, wir ist wichtig, dass er technisch Top ist, dann natürlich auch optisch, und tunen kann ich immer noch.

    Na ja, leider habe ich noch nie Motoren zerlegt, geschweige denn repariert, das Filigrane, auf was ich Achten muss, das Fachwissen hab ich nicht,
    auch hab ich gar kein Spezialwerkzeug oder entsprechende Maschinen.
    Deswegen muss ich es machen lassen, was natürlich teurer ist, als wenn ich alles selber mache
    Aber danke erstmal für die vielen Ratschläge ;)

    Ich schau mich bereits um bei einigen Werkstätten (im Internet), weil ist kalt draußen und muss auch arbeiten.
    Alles wird gut :)
     
  15. Regok

    Regok Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 NB 1.9
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    A4 B5 1.8T Quattro
    Mal was ganz andres:

    Nen 1.8er kostet inner bucht ca. 500€, Steuergerät/Kabelbaum vll. nochmal nen 100er.
    Kupplung usw. würd ja glaubich bei beiden neu kommen, dh. im Endeffekt würdeste 600€ mehr zahlen und hättest dafür nen 1.8er anstelle des 1.6er.
    Das überholen dürfte ja bei beiden ca. das gleiche kosten.

    Ich würd mich halt fragen ob die Kosten fürs Überholen sich bei nem 1.6er wirklich lohnen.
     
  16. #16 morkbarth, 30.01.2015
    morkbarth

    morkbarth Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    15.01.2015
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mx5 nb
    Klar den block mit agregaten hat man dann, dann kommt tüv hinzu, macht auch nicht jeder tüv mit, steuergerät ist nicht das selbe, schläuche uvm.
    Das ist zwar alles "kleinkram" aber alles zusammen haste locker flockig nochmal 6-700 wenn du günstig auch das steuergerät bekommst.
    Auspuff muss angepast werden und um dem tüver zu erklären was alles gleich ist und was unterschiedlich ist musst du erstmal den papierkrieg bewältigen.
    Erste frage wird sein, past die bremse?
    Das muss zu erst nachgewiesen sein, dann braucht man ein datenblatt vom motor und der abgasanlage.
    Der tüv um den motor rein zu bekommen kann von 300-1000 euto kosten obwohl der im selben wagen verbaut wurde.
    oder man baut den motor einfach ein und bei der nächsten tüvprüfung wird er still gelegt bis alle nachweise erbracht sind.
    wer jetzt ankommt mit, aber die haben die daten vom 1.8er da, das stimmt auch aber der witz ist, die können nicht nachvollziehen, ob der 1.8er nicht irgendwo ein knotenblech anders sitzen hat und dadurch steifer ist uvm.
    von daher ist das eine sondereintragung.
    zudem gelten vergleichsgutachten von baugleichen fahrzeugen nicht mehr. Dies wurde abgeschafft. Somit muss jeder wagen einzeln neu voll abgenommen werden.
     
Thema: Motor tauschen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda MX 5 Pleullager tauschen

    ,
  2. mx5 nb motor

    ,
  3. mazda mx5 nb motor tauschen

    ,
  4. mx 5 motor ausbauen,
  5. Mazda mx5 1.8 Motor einbauen ,
  6. mazda mx 5 nb motor ausbauen,
  7. mx 5 motor tauschen,
  8. mx5 nb 1.8l kopf ,
  9. mazda nb motor wechseln,
  10. mx5 nb motor swap,
  11. kosten mx5 motor verstärken,
  12. mazda mx 5 nb umbau 1 6 auf 1 8 was beachten ,
  13. motoren im tausch,
  14. motorlager mx5 wechseln,
  15. mx 5 na motor einbauen,
  16. mx5 motor ausbauen,
  17. mx5 motor einbauen,
  18. mazda mx5 motor wechseln,
  19. mx5 nb motorrevision,
  20. überholter 1.8 mx5 motor,
  21. kann man den 1 6er motor durch einen 1 8 tauschen? ,
  22. mazda mx 5 nb 1.6 in 1.8 motor tausch,
  23. mazda mx5 motor einbauen,
  24. mazda mx 5 nb motor tauschen,
  25. mazda mx5 motor zerlegen
Die Seite wird geladen...

Motor tauschen - Ähnliche Themen

  1. MX-5 (NA) Elektronikproblem erfordert Neustart des Motor

    Elektronikproblem erfordert Neustart des Motor: Hallo Forum, Ich habe einen MX5, 1,6ltr, 115 PS, Bj.1990. Seit kurzem funktionieren öfters Fensterheber, Lüftung und Scheibenwischer nicht. Nach...
  2. DPF wechseln von 81KW in 110KW Motor möglich?

    DPF wechseln von 81KW in 110KW Motor möglich?: Ich habe mir einen Mazda 5 CR 81KW Diesel BJ 2007 geholt, da ist heute leider der Zahnriemen gerissen und somit jetzt nurnoch ein...
  3. Mazda5 (CR) CD-Player-Tausch

    CD-Player-Tausch: Hallo zusammen, ich besitze einen Mazda 5 CR Bj. 2007. Nun hat der CD-Player eine Macke. Ein Kumpel hat mir einen CD-Player aus einem Mazda 5 CR...
  4. Motor geht aus während der Fahrt u.a.

    Motor geht aus während der Fahrt u.a.: Hallo,- erst einmal nichts gegen Mazda-Verkäufer ! Nur hier im Forum sind wohl einige Experten, welche einen nicht genervt ansehen und daher frage...
  5. Mazda6 (GG/GY) Mazda 6 Motor säuft ab beim auskuppeln

    Mazda 6 Motor säuft ab beim auskuppeln: Hallo Liebe Gemeinde, erstmal an freundliches Hallo an Alle hier im Forum. Ich bin neu hier und freue mich schon auf nette Diskussionen und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden