Motor einfahren oder nicht?

Diskutiere Motor einfahren oder nicht? im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo liebe Freunde.. Da ihr vielleicht schon wisst, habe ich seit 6 Tagen den neuen mazda 6 sport,top edition,diesel,...jetzt habe ich cca...

  1. sead80

    sead80 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, BJ 2008, 2.0 Diesel
    Hallo liebe Freunde..

    Da ihr vielleicht schon wisst, habe ich seit 6 Tagen den neuen mazda 6 sport,top edition,diesel,...jetzt habe ich cca 140km drauf:)..
    was ist eure meineung über d. motoreinfahren? ist es richtig dass man die ersten 1500-2000km den motor nicht über 3000 U/min drehen sollte bzw auf der autobahn nicht über 140-150km/h fahren sollte??
    wäre euch dankbar über die antwort

    lg aus graz
     
  2. #2 tuneman, 02.12.2008
    tuneman

    tuneman Stammgast

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M6 2.0i Sport Kombi TE plus (Bj. 2008)
    KFZ-Kennzeichen:
    Also ich habe meinen Benziner (2.0i) die ersten 2000km geschont und nicht wirklich hochgedreht.
    Du wirst sicher verschiedene Meinungen über das Einfahren eines Motors hören, aber es schadet sicher keinem Motor, wenn man ihn am Anfang nicht 'treibt' (auch wenns nicht leicht fällt ;-) )

    Tuneman

    PS: Was ist die "TOP Edituion" für eine Ausstattungvariante ?
    Ich kenne CE, TE, TEplus, GTA und GT in Österreich...
     
  3. sead80

    sead80 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, BJ 2008, 2.0 Diesel
    Top Edition ist eben TE
     
  4. #4 tuneman, 02.12.2008
    tuneman

    tuneman Stammgast

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M6 2.0i Sport Kombi TE plus (Bj. 2008)
    KFZ-Kennzeichen:
    Irgendwie logisch ;-)
    naja, die 'blöde Frage des Tages' wurde somit schon gestellt ;-)

    Tuneman
     
  5. #5 elt_schumi, 02.12.2008
    elt_schumi

    elt_schumi Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.11.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M6 MZR-CD2.0 Dyn. Fließheck EZ09/08 Thelestosilber
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo sead80,
    es gibt völlig unterschiedliche Meinungen zum Thema Einfahren und jeder muss das selbst entscheiden. Ich habe mich an folgende Empfehlung gehalten: die ersten 1000km nicht dauerhaft über 3.000U/min drehen, viel schalten und häufige Drehzahlwechsel. Jetzt habe ich reichlich 3.000km auf der Uhr und bin vollkommen zufrieden. Ich denke nun ist er auch "eingefahren".
    Gruß
    Michael
     
  6. sead80

    sead80 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, BJ 2008, 2.0 Diesel
    alles klar..werde euer rat befolgen..und lass es langsam angehen,,,.habe ich viel mehr davon
     
  7. #7 Dende77, 02.12.2008
    Dende77

    Dende77 Stammgast

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 CD 120 Evo. 3 SC
    KFZ-Kennzeichen:
    Keine Ahnung, wie das bei heute bei den Motoren ist, aber vor ein paar Jahren galt beim Diesel eigentlich noch die Faustregel, daß er erst nach etwa 10.000 km "wirklich" eingefahren ist.

    sg
     
  8. #8 Atomicmaster, 03.12.2008
    Atomicmaster

    Atomicmaster Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    27.11.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 F BA
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    123456
    Nunja eigentlich sind die motoren ja von werk aus schon "eingefahren" is ja nicht so das wenn du bei 0 km den zündschlüssel umdrehst der motor das erste mal anspringt :)

    Grundsätzlich würd ich es aber so handhaben ihn einzufahren. Dazu gehört meiner meinung nach aber auch, ihn ma anständig kotzen zu lassen :gun: :)
     
  9. sead80

    sead80 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, BJ 2008, 2.0 Diesel
    das glaube ich aber weniger..auf das werde ich es nicht ankommen lassen..ihn anständig kotzen zu lassen..ich werde es langsam angehen
     
  10. #10 G-Punkt, 03.12.2008
    G-Punkt

    G-Punkt Neuling

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA6 Sport 5T 2.0 MZR-CD HP SV ACT Perlgrau
    KFZ-Kennzeichen:
    Hauptsächlich abwechslungsreich. Keine konstanten Drehzahlen über eine längere Zeit. Keine Überanstrengung (Kavallierstart oder Wohnwagen)
    1000km genügen...
     
  11. #11 Grabber28, 03.12.2008
    Grabber28

    Grabber28 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    13
    Auto:
    Mazda 6 GJ Spirit
    KFZ-Kennzeichen:
    Bei der ganzen Sache geht es ja nicht nur um den Motor selbst. Klar, der ist schon am Prüfstand gelaufen. Dann wird aber frisches Öl reingekippt, und es ist noch lange nicht so, daß wirklich alle Lager ordentlich eingelaufen sind. Abrieb gibt esda eben noch genug. Darum ja auch der erste Ölwechsel nach relativ wenigen Kilometern. Was man auch nicht vergessen darf ist, daß sich alle beweglichen Teile zuerst einmal "einlaufen" müssen. Getriebe, Radlager, Gelenkwellen usw., usw.....

    Ich bin aber eigentlich immer (für meine Begriffe) ganz normal gefahren, während der Einfahrzeit.
     
  12. #12 future74, 03.12.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Vom Werk aus gibt es keine Einfahrvorschriften, so wie es früher noch üblich war. Der Grund dafür ist, das heutzutage die Fertigungstoleranzen so klein gehalten werden können, das die Motorenteile sehr genau gefertig werden, und die Teile passen so genau das es nicht einlaufen muss. Deshalb ist auch keine spezielle Fahrweise in der Anfangszeit notwendig. Es ist richtig, das die Motoren im Werk gestartet werden, aber dort wird nicht jeder Motor eingefahren, sondern nur kurz die Abgaswerte und Leistung geprüft, und dann kommt schon der nächste dran. Somit kann man schon sagen, wenn der Tacho auch 0km ist, das der Motor auch ganz neu ist. Die paar Minuten was der gelaufen ist, macht so gut wie nichts aus.

    Trotzdem kann es nicht schaden, den Motor in der Anfangszeit schonender zu fahren, vorallem für Fahrer die gerne mal auf Gas treten und eine sportliche Fahrweise haben.

    Da ich generell sparsam und schonend fahre, würde ich von Anfang an genauso fahren, wie später dann auch.

    Grüsse Peter
     
  13. sead80

    sead80 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, BJ 2008, 2.0 Diesel
    jepp..so werde ich es auch machen..
    noch eine frage hätte ich: ich habe jetzt 210km drauf und laut BC ist der durchschnittliche verbrauch bei 10,1 liter!!!!
    Ist das normal am anfang dass der verbrauch so hoch ist??
     
  14. #14 RedRider, 04.12.2008
    RedRider

    RedRider Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX7 - ehemals RX8, Mx5 NB FL 1,6
    Zweitwagen:
    Audi 90 Quattro
    hab zwar keinen 6er, aber bis jetzt wars beim RX8 und beim CX7, dass der verbrauch bei ca. 5-8000km nochmal sinkt - bei mir warens jeweils ca. 1,5-2l
    da bei mir die verbräuche (leistungsbedingt) höher sind als bei dir, würd ich sagen, das bei dir der verbrauch noch um 0,5 - 1l sinken "KÖNNTE" (hängt natürlich auch stark von dir ab)

    aber es braucht halt seine zeit bis die teile - auch wenn sie so genau gefertigt werden - wirklich eingefahren sind und optimal laufen. und die motorsteuerung lernt auch aus deinem fahrstil (rennsau oder schleichfuß)

    so long

    lg
    RedRider
     
  15. #15 Grabber28, 04.12.2008
    Grabber28

    Grabber28 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    13
    Auto:
    Mazda 6 GJ Spirit
    KFZ-Kennzeichen:
    Beim 6er von meinem Dad ist es so gewesen, daß der Verbrauch (laut getankter Menge, nicht BC) von etwa 9,0 Litern als er das Auto übernommen hat, auf mittlerweile unter 6 Liter (aktuell knapp 7000 km) gefallen ist. Hängt, auf alle Fälle beim Diesel, mit dem Steuergerät zusammen, habe ich mir sagen lassen.

    Fahre doch mal zwei oder drei mal den Tank leer, dann kannst DU Dich mal "einigermaßen" auf den BC verlassen.
    Wenn ich alle heiligen Zeiten mal die Batterie abklemmen muß, dauert es dann auch einige Zeit, bis sich der BC wieder auf die Werte einpendelt, die ich gewöhnt bin, und die er auch wirklich verbraucht!

    CU
     
  16. #16 powerjuice, 06.12.2008
    powerjuice

    powerjuice Neuling

    Dabei seit:
    31.07.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA 6 Sport 2,5L MZR Dynamic (GH)
    Nach Angaben meines freundlichen, gibt es das klassische Einfahren nicht mehr!
    Das ganze Motormanagement ist so ausgelegt, das egal wie gefahren wird immer die für die km Leistung beste Einstellung gewählt wird. Soll heißen, das der Motor am Anfang seines Lebens sehr Fett gehalten wird und bis 15.000 km immer magerer und dadurch auch schneller und sparsamer wird.

    Ich für meinen Teil hab schon vor Zehn Jahren meine Autos ohne Schaden zügig eingefahren und der Motor hat es mir mit geringem Verbrauch und optimaler Spitzenleistung (zumindest bis 150.000 km dann wurde er verkauft) gedankt.

    Also kein Kopf machen, sondern einfach normal Fahren ;-)

    Gruß
    powerjuice
     
  17. #17 TheRacer, 06.12.2008
    TheRacer

    TheRacer Neuling

    Dabei seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX-5 na
    KFZ-Kennzeichen:
    mhh man sollte doch einen Diesel von anfang an so fahren wie man später auch damit mit fährt, weil wenn man ihm an Anfang schont dann hat er später keine Leistung, z B. unser alter Opel Astra 2l diesel wurde von Anfang an fast immer voll gefahren, nätürlich immer schon warmfahren aber des sollte selbstverständlich sein, und den haben wir dann nach 4 Jahren und 260000 km verkauft und an dem Auto war nie was am Motor und der wurde sicher nicht geschont ;)
    mfg
     
  18. #18 Prosecutor, 07.12.2008
    Prosecutor

    Prosecutor Guest

    Kleiner Tipp: Im Handbuch steht es - jedenfalls bei meinem - drin.

    Der Hersteller schreibt das nicht zum Spaß rein. :p
     
  19. #19 RaiKeY_M3, 07.12.2008
    RaiKeY_M3

    RaiKeY_M3 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.11.2008
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Ford Mondeo 2.2 TDCi Black Magic [ab. 27.12.]
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    14.11.2008 - 27.12.2010 Mazda 3 2.0 [Active Plus]
    Wie Prosecutor schon sagt, zum Einfahren steht was drüber im Handbuch [M3 und M6 Bj. 2008]!!! 8)
    Die ersten 1000km also gediegen.....
    Wie es mir mein Mazdadealer auch empfohlen hat....quasi nicht von München nach Hamburg vollen Anschlag!!!
    Der Motor würde es mitmachen...keine Frage...aber Gesund für die Lebensdauer ist das nicht...
     
  20. tino27

    tino27 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde auch Einfahren empfehlen.

    Meines Wissens nach fährt nur Porsche seine Motoren vom Werk aus ein.
     
Thema: Motor einfahren oder nicht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 6 einfahren

    ,
  2. mazda 6 gj einfahren

    ,
  3. mazda 6 motor einfahren

    ,
  4. einfahrschutz Mazda 6 diesel 2019,
  5. mazda mx 5 facelift 2018 einfahren,
  6. mazda motoren einfahren,
  7. einfahrwn mazda 6,
  8. ford 2.2 tdci motor einfahren,
  9. http:www.mazda-forum.infomazda6-und-mazda6-mps20688-motor-einfahren-oder-nicht.html,
  10. einfahren mazda 6
Die Seite wird geladen...

Motor einfahren oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. ...der BP und die "Motor-Presse"

    ...der BP und die "Motor-Presse": Nun gut, dass der BP vorallem durch sein Karosserie-Konzept nicht von Testsieg zu Testsieg eilen wird und alle in "Grund und Boden" fährt, war ja...
  2. Motor startet nach Überbrückung nicht mehr

    Motor startet nach Überbrückung nicht mehr: Hallo an alle hier, ich habe da ein Problem, mein Mazda 6 , Bj.2002, 2,3 L , Kombi . Ich habe den guten mit Starthilfekabel Auto-Auto versucht...
  3. Mazda 6 GY 2.0 Diesel 143 PS Kurbelwelle Lagerschaden? Motor klackert!

    Mazda 6 GY 2.0 Diesel 143 PS Kurbelwelle Lagerschaden? Motor klackert!: Hallo, Der Motor meines Mazda klackert wie im verlinkten Video zu hören. Habt ihr eine Idee was es sein könnte evtl. Lagerschaden Kurbelwelle?...
  4. Motor jammert

    Motor jammert: Hallo Freunde, ich wollte mich bez. meinem Mazda erkundigen und Informationen einholen. Ich habe einen 1,6l 115PS Diesel BJ 2011 Mir fällt...
  5. Das Buch zum 70 Jährigen Jubiläum von Mazda Motors 1990

    Das Buch zum 70 Jährigen Jubiläum von Mazda Motors 1990: Das Buch zum 70 Jährigen Jubiläum von Mazda Motors 1990, das Buch ist in englischer Sprache. Mit dabei eine Grußkarte vom damaligen President von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden