Mein persönlicher Vergleichtest zw. alten und neuen MPS

Diskutiere Mein persönlicher Vergleichtest zw. alten und neuen MPS im Mazda 3 MPS Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hier kommt nun mein Testbericht, der zugleich auch einen Vergleich zwischen dem alten und neuen MPS darstellt: Eins noch vorab: Ich habe den...

  1. Myster

    Myster Neuling

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 MPS (BL) arachneweiss m. Navi u. Pluspaket
    Zweitwagen:
    Volvo XC90
    Hier kommt nun mein Testbericht, der zugleich auch einen Vergleich zwischen dem alten und neuen MPS darstellt:

    Eins noch vorab: Ich habe den alten MPS 22 Monate gefahren, bis ich unverschuldet einen Unfall hatte. Da ich keine Unfallwagen fahre, habe ich meinen MPS verkauft und den neuen bestellt. Ich hoffe, dass ich die Unterschiede einigermassen gut rüberbringen kann.

    Antrieb:
    Seit dem 16.Oktober habe ich nun meinen weissen MPS und mittlerweile 1200 km drauf. Wenn man mit ihm beschleunigt, so hat man den Eindruck, dass er etwas langsamer geworden ist. Der Turbobums ab 3000 ist definitiv weg. Aber langsamer ist er m.E. nicht geworden, vor allem wenn man sich den Tacho beim beschleunigen anschaut. Der Motor ist elastischer geworden, dreht besser hoch und das Getriebe ist definitiv exakter zu schalten als beim Vorgänger. Desweiteren kommt es mir so vor, als wenn er im kalten Zustand so eine Art Drehzahlbegrenzer hat: Man kann bis 3.500Umdr. Gasgeben und dann setzt eine elektronische Sperre ein, zumindest kommt es mir so vor.
    Das bekannte Wheelhopping ist praktisch verschwunden. Die Elektronik bremst ihn in den ersten Gängen deutlich stärker ein, es wird stärker reguliert. Das habe ich auch auf Nässe getestet. Dieses sinnlose Durchdrehen der Reifen ist komplett entschärft. Das ist für mich einer der größten Vorteile ggü dem Alten, da er jetzt den maximalen Grip ausnutzt. Nur im 3. Gang auf Nässe habe ich ihn schon ein bisschen zum durchdrehen gebracht. Die Federung ist m.E. härter geworden, kann aber auch an den 225/40/18-Reifen liegen, da diese aufgrund des niederigeren Querschnitts weniger Federungskomfort bieten. Die Straßenlage ist aus meiner Sicht genausogut wie beim Vorgänger.

    Interior:
    Die Qualitätsanmutung ist deutlicher hochwertiger, das Armaturenbrett hat nicht mehr diesen Billigplastiklook. Und diese Elektronik-Gimmicks wie z.b. der Multi-Info-Bildschirm oder auch der Start-Knopf empfinde ich als eine deutlich Aufwertung. Besonders den Startknopf finde ich gelungen. Man drückt den Startknopf nur einmal und der Motor geht an, genauso beim Ausschalten. Der Bordcomputer scheint aber genauso ungenau zu sein, die Verbrauchsdaten werden aber jetzt auf dem Multi-Display schöner und ansprechender dargestellt. Das Navi ist zwar einfach gestaltet, erfüllt aber seinen Zweck. Die Bluetooth-Freisprecheinrichtung ist eine Klasse für sich. Wenn das Handy erstmal registriert ist und die wichtigsten Telefonummern gespeichert sind funktioniert sie tadellos. Die Sprachsteuerung klappt sogar bei Geschwindigkeiten jenseits von 180km/h. Neulich bin ich sogar gewarnt worden, dass mein Handy-Akku bald leer ist( 8) ).
    Der Fussraum ist blau beleuchtet, ebenso werden die Fensterschalter indirekt blau angeleuchtet, die LED befindet sich auf der Unterseite des Innentürgriffs.
    Die Innenbeleuchtung sowie die Instrumentenbeleuchtung empfinde ich als besonders gelungen: Die Messinstrumente sind überwiedend rot beleuchtet mit einem Hauch von blauem LED-Licht. Ansonsten sind alle Schalter rot beleuchtet. Ein Mazda 3 MPS bei Nacht sieht einfach klasse aus.
    Die Vordersitze sind defintiv schlechter geworden. Mein Fahrersitz quietscht bereits. Da hätte Mazda mehr Qualität reinstecken sollen.

    Exterior:
    Das Xenon-Kurvenlicht funktionert einwandfrei. Die Seitenränder werden sehr gut ausgeleuchtet und bei Geradeausfahrt hat man den Eindruck, dass man das Fernlicht anhat, so weit strahlt das Abblendlicht. Doch schaltet man das Xenon-Fernlicht an, dann kann man nur folgendes Sagen: Die Nacht wird zum Tag! Dass die Xenon Scheinwerfer zu kurz strahlen, wie es beim Vorgänger war, kann ich hier nicht feststellen.

    Autobahn:
    Ich konnte ihn bisher noch nicht ausfahren, hatte aber schon 230 Vmax. Und die wurden relativ schnell erreicht.
    Das Überholprestige auf der Autobahn hat sich deutlich verbessert im Vergleich zum Vorgänger-MPS. Kaum zu glauben, was so eine Lufthutze auf der Motorhaube ausmachen kann. Ich bin ca. 200km auf der Autobahn gefahren, davon 199,9999 Km auf der rechten Spur. Die Fahrer machten alle bis auf ganz wenige Ausnahmen sofort Platz sowie es möglich war und das habe ich mit dem Vorgänger in der Häufigkeit nicht gehabt.

    Fazit:
    Abgesehen von den schlechtern Vordersitzen, ist der neue MPS eine würdige Evolution zu seinem Vorgänger. Das was mich am Vorgänger am meisten gestört hat, nämlich der Plastiklook, das verdammt hakelige Getriebe, das Wheelhopping(die damit verbundene Nichtfahrbarkeit bei Nässe) und das fehlende Überholprestige wurde beim neuen verbessert bzw. abgestellt.

    P.S: Beide MPS befanden oder befinden sich im Serienzustand!
     
  2. #2 Kintaro07, 28.12.2009
    Kintaro07

    Kintaro07 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.12.2009
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Mazda 6GY SportKombi
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Bike :-)
    sehr gut rüber gebracht :-)
     
  3. svblue

    svblue Stammgast

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 Sport 1,6 MZR Active (Modell 2008 BK)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Suzuki: Speed Triple 1050 '11; SV650S '00
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Soso. ;-)
     
  4. Myster

    Myster Neuling

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 MPS (BL) arachneweiss m. Navi u. Pluspaket
    Zweitwagen:
    Volvo XC90
    Oh Oh!

    Ich meinte natürlich auf der linken Spur!
     
  5. #5 BenWish, 29.12.2009
    BenWish

    BenWish Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 (BL) MPS 2.3 DISI
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 6 GG1 2.0
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Netter Bericht, dem ich voll zustimmen kann. :)
    Nur bin ich von der Leuchtweite der Xenons nicht sooo begeistert. Ist aber im Rahmen.
     
  6. Myster

    Myster Neuling

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 MPS (BL) arachneweiss m. Navi u. Pluspaket
    Zweitwagen:
    Volvo XC90
    @BenWish
    Das ist alles Einstellungssache. Aber ich glaube langsam, dass meine ein bisschen zu hoch eingestellt sind, da ich schon ein paar mal Lichthupe bekommen habe.
     
  7. #7 BenWish, 29.12.2009
    BenWish

    BenWish Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 (BL) MPS 2.3 DISI
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 6 GG1 2.0
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hast du denn selber dran geschraubt? Weil man hört ja eigentlich recht oft, dass die im Originalzustand nur recht kurze Reichweite haben.
     
  8. Myster

    Myster Neuling

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 MPS (BL) arachneweiss m. Navi u. Pluspaket
    Zweitwagen:
    Volvo XC90
    Nein, da schraub ich nichts.
    Die Werkstatt kann über OBD die Höhenverstellung bis zu einem gewissen Grad vornehmen.
    Bei meinem Alten war die Leuchtweite auch zu kurz, da hab ich aber nichts machen lassen.
     
  9. #9 Habakuk, 29.12.2009
    Habakuk

    Habakuk Stammgast

    Dabei seit:
    27.06.2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 2.0 MZR-CD Active, Facelift Last Edition 2009
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Fiat 500 95 PS Diesel, Honda Bali
    Da hast du aber Recht. :ja: Ich habe schon einige Neuwagen hinter mir, aber vor Ablauf der Garantie habe ich konsequent auch nichts geschraubt und nichts verändert.
    Dein Vergleichsbericht hast du klasse zusammengestellt.:idea: Gute Arbeit.
    Viel Spass mit deinen heissen Ofen!:)
    Guten Rutsch und knitterfreie 2010!

    Gruss,
    Habakuk
     
Thema:

Mein persönlicher Vergleichtest zw. alten und neuen MPS

Die Seite wird geladen...

Mein persönlicher Vergleichtest zw. alten und neuen MPS - Ähnliche Themen

  1. Suche Mazda 3 BK MPS Heckschürze

    Suche Mazda 3 BK MPS Heckschürze: Moin zusammen! Ich bin schon seit geraumer Zeit auf der Suche nach einer Heckschürze von einem Mazda 3 BK MPS. Es ist seit ca. einem halben Jahr...
  2. Zeit für 'nen Neuen!

    Zeit für 'nen Neuen!: Servus liebe Mazda-Gemeinde :headbang: bin neu hier, aktuell dabei meinen KIA proceed zu verkaufen um dann endlich den aktuellen 3er Mazda zu...
  3. Bis welchen Km Stand bzw welchen Alter fahrt ihr euren Mazda?

    Bis welchen Km Stand bzw welchen Alter fahrt ihr euren Mazda?: Moin moin, Wollte einfach mal eine Umfrage machen, Bis welchen Km Stand bzw welchen Alter fahrt ihr eure Mazdas (egal welches Modell) bevor ihr...
  4. Ein neuer, alter aus Wien

    Ein neuer, alter aus Wien: Vor vielen Jahren hatte ich mich hier angemeldet, aber dann das Forum wieder aus den Augen verloren, aber jetzt durch einen Freund wieder erweckt...
  5. Ein neuer aus Wien...

    Ein neuer aus Wien...: Hallo an alle! Ich will mich mal kurz vorstellen... 1987 war mein erstes Fahrzeug ein Mazda 323 1,3 Sport, mit Speziallackierung von vom...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden